Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Flossenträger aufgepasst Avatar von bremsenquietscher
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    798xx
    Alter
    24
    Beiträge
    222
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 145 Danke für 39 Beiträge

    Detaillierte Fragen eines Einsteigers zur Fliegenschnur

    Hallo,
    da meine selbstgemachte Fliegenrute bald fertiggestellt ist und ja auch die Angelsaison so langsam losgeht, möchte ich nun meine Fliegenrolle bespulen.

    Ich weiß nun das es drei Teile gibt, und habe nun Fragen.
    Backing: Da hatte ich, da ich ja totaler Einsteiger bin und erst einmal üben und schauen möchte ob es mir überhaupt gefällt, gedacht ich nehme eine geflochtene Berkley Fireline, (12mm, 6.8 kg) da ich davon noch etwa 55 Meter zu hause habe. Was denkt ihr dazu? Wieviel Backing brauche ich?

    Nun, zu meinem nächsten Problem der eigentlichen Flugschnur.
    Wie ich im Internet erfahren habe, ist für mich eine Schnur der Klasse WF5F richtig. Seht ihr das auch so? Nun meine Frage, kennt ihr eine gute, günstige Bezugsquelle für diese Schnüre? Ich war heute schon bei mehreren Angelgeschäften, die mir jedoch nicht nach meinen Wünschen weiterhalfen und deren Schnüre mit leider etwas zu teuer waren. Ich weis an des Schnüren sollte ich nicht sparen, sehe es jedoch auch nicht ein, gleich zu Anfang eine Schnur zwischen 50 und 100 Euro zu kaufen.

    Des weiteren brauche ich natürlich noch ein Vorfach.
    Wie ich gelesen habe, reicht für die Schnurklasse 5/6 in der Regel eine Spitze von 0,16 – 0,18 mm. Ich hätte diese schon gerne stark genug, gerade noch zu Beginn (Hänger in Bäumen, Büschen. . .)
    So nun hätte ich das ganze ja gerne verbunden und möchte deshalb gerne mit Loop on junktion. Ich weiß jedoch nicht ob die am Vorfach oder was mir logischer erscheint an der Flugschnur dran sind.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Daniel

  2. #2
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.542
    Abgegebene Danke
    5.820
    Erhielt 5.346 Danke für 1.711 Beiträge
    Hallo Daniel,

    die Frage nach der Schnur ist relativ schnell beantwortet. Wenn du eine Rute der AFTMA-Klasse 5-6 hast, musst Du eine entsprechende Leine benutzen. In deinem Fall eine 5-er oder eine 6-er Leine. Probier nichts anderes, es wird nicht klappen.

    Wieviel Backing du benötigt kann ich Dir nicht sagen. Die Rollen und die Flugschnur bestimmen deren Länge.
    Als Backing habe ich eine 16-er Geflochten. Ich habe zuerst die Fliegenschnur aufgespuhlt und an diese das Backing geknotet. Nun habe ich soviel davon aufgespuhlt, bis der Rollenkern fast voll ist. Dann wieder alles abgespuhlt und das Backing zuerst und dann die Flugschnur auf die Spuhle gebracht. Ich habe beide Leinen verknotet und das Ganze mit einem selbstklebenden Schrumpfschlauch gesichert. Diese gibt es im Elektrogroßhandel und haben einen Durchmesser von 2 mm. Durch vorsichtiges erhitzen verjüngt sich der Durchmesser. Der innenliegende Kleber sichert das Ganze hervorragend. Frage mal einen Elektromeister, den Du bestimmt in Deiner Nähe findest, ob er Dir 1 oder 2 Meter davon geben könnt. Gib Ihm ein Päckchen Kaffee dafür, dann sollte es klappen. Du braucht höchstens 10 cm dieses Schrumpfschlauches.

    Schnüre würde ich erst einmal nur über ein Geschäft beziehen. Zwischen 30 und 50 Euro solltest Du einplanen. Leinen um die 100 Euro gibt es auch, notwendig sind sie, für einen Anfänger, allerdings nicht. Eine WF 5 (oder6) als DT sind für den Einstieg absolut geeignet.

    Als Vorfach gibt es fertige, verjüngte zu kaufen. Die habe ich immer in meiner Tasche. Spitze zw. 14 und 18. Du kannst diese auch selber knoten, ich bin zu faul dazu. Wenn Du erst einmal mit werfen üben willst, reicht ein normales, monofiles Vorfach. Das erspart vorerst Kosten. da du mit absoluter Sicherheit einigen Materialverlust erleiden wirst. Übe das Werfen nicht ohne Vorfach. Rutenlänge sollte das Vorfach als Minimum haben. Knote dir als "Ersatz" für die Fliege einen kleinen Wollfaden ans Vorfach, so erkennst Du, ob siech dieses beim werfen streckt.

    Als Loop habe ich auch die Vorgefertigten in der Tasche. Ich sichere Sie immer noch mit einem Tropfen Sekundnekleber an der Flugschnur.


    In diesem Sinne, viel Erfolg bei den ersten Schritten in der Welt des Fliegenfischen. Eines muß ich Dir allerdings noch sagen. Verzweifle nicht, der Weg hin zum Fliegenfischer ist "steinig". Du wirst sehr schnell feststellen, das Fliegenfischen etwas ganz besonderes ist.

    Ich bin vom Fliegenvirus befallen, der Artzt teilte mir schon mit, das dieser Virus unheilbar ist.

    Hau rein, Fliege 2

  3. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Fliege 2 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Ich sags mal so, auch günstige Schnüre können gut sein, aber gerade als Anfänger sollte man sich eine Schnur besorgen deren Eigenschaften bekannt und garantiert sind.
    Nur so kannst Du wirklich sicher sein das Reichweiten- allgemeine Wurf und Präsentationsprobleme sich durch Übung verbessern lassen.
    Bei einer billigschnur kann selbst der perfekteste Wurf daneben gehen und du glaubst dann irgendwann du lernst es nie und gibst auf.

    http://www.fishingtackle24.de/produc...chnur-Floating

    Dies ist eine gute Fliegenschnur die auch nicht gleich ein Riesenloch in den Geldbeutel reisst.

    Gruss
    Olli

  5. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Hallo Bremsenquietscher!

    Als Schnur kann ich Dir die Orvis Clearwater WF 5 empfehlen, liegt preislich bei etwa 35 Euronen.
    Als Backing solltest Du auf ein Qualitätsbacking zurückgreifen.
    Hier empfehle ich 20lbs Backing von Sierra oder Climax, kosten ca. 7 Euronen/50 Meter,
    die Länge sollte auch vollkommen ausreichen.
    Zur Verbindung:
    Mach die Loop´s selbst, geht ganz einfach, schau mal hier!
    Wegen der Vorfächer: Ein Tippet von 0,20mm reicht aus, zu dünn solltest Du nicht fischen,
    die Gründe hast Du ja schon genannt.

    PS: Ich hoffe, wir bekommen Deine Selbstbau-Rute bald zu sehen.
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Flossenträger aufgepasst Avatar von bremsenquietscher
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    798xx
    Alter
    24
    Beiträge
    222
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 145 Danke für 39 Beiträge
    Hallo,
    vielen Dank für eure Mühen.
    Ich habe nun einmal den Shop Taimen.com ausgesucht.
    Hat hier irgendjemand Erfahrungen ?
    1 x Taimen Trout Fly Line WF-F Orange
    1 x Backing 30LB
    23.28 EUR
    So sieht zur Zeit mein Warenkorb aus was haltet ihr davon und kann mir bei diesem Shop jemand sagen, welches Vorfach das richtige wär?

    Vielen Dank

    P.S. Natürlich stell ich hier mal ein paar Bilder und einen kurzen Text rein, sobald sie fertig ist, vllt. schon nächste Woche.

  9. #6
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hiho,
    den Online-Shop kenne ich nicht, aber was Du Dir ausgesucht hast, reicht zum Üben auf dem Trocknen u. am Wasser sicher aus. Wenn Du allerdings merken solltest, daß die Flugschnur absolut nichts taugt, was ich nicht behaupten will, da ich sie nicht kenne, so erinnere Dich an Ollis Ratschlag, denn wer sehr billig kauft, der kauft meistens zweimal: einmal billig und einmal gut!!
    Gruß
    Eberhard

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    45131
    Beiträge
    180
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 45 Danke für 31 Beiträge
    Hi,
    ich würde dir empfehlen eine Schnur zu kaufen, die wirklich zur Rute passt.
    Beispiel: Fast alle 5er Ruten fallen unterschiedlich aus.
    Beispiel2: Fast alle 5er Schnüre fallen unterschiedlich aus.
    Es wäre fast wie ein Treffer im Lotto, wenn irgendeine von dir bestellte Schnur zur Rute passen würde.
    Die Schnur ist m.M. genauso wichtig wie die Rute selbst.
    Mein Tipp: Lass deine Rute von einem erfahrenen Werfen mit verschiedenen Schnüren werfen und kaufe dann die Schnur, die zu deiner Rute passt.
    Das muss nicht unbedingt teuer sein.
    Für den Anfang reicht natürlich auch irgendeine Billigschnur für 10 Euro.
    MfG.

  12. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    45131
    Beiträge
    180
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 45 Danke für 31 Beiträge
    Hallo,

    im deutschen Sprachgebrauch reicht auch ein Ausrufezeichen.
    Tut mir leider für dich, wenn du es nicht so stehen lassen kannst. Es bleibt aber so stehen.

    Hättest du meinen Beitrag auch nur einmal richtig gelesen, wäre dir klar geworden, dass ich eben nur eine gute zur Rute genau passende Schnur empfehlen kann.
    Anscheinend hast du meinen Beitrag nur angelesen oder nicht verstanden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Um bei den ersten Würfen auf der Wiese oder auf hartem Boden eine Schnur kaputt zu werfen empfehle ich aber weiterhin eine günstiger Schnur, da somit der Verlust nicht so groß ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!

    MfG

  13. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Zitat Zitat von Gone Fishing Beitrag anzeigen
    Hi,
    Mein Tipp: Lass deine Rute von einem erfahrenen Werfen mit verschiedenen Schnüren werfen und kaufe dann die Schnur, die zu deiner Rute passt.
    Das muss nicht unbedingt teuer sein.
    Für den Anfang reicht natürlich auch irgendeine Billigschnur für 10 Euro.
    MfG.
    Und genau das ist der falsche Weg denn jeder Werfer wird die Rute Schnur kombi anders beurteilen:
    Gerät zum Fliegenfischen muss zu ihm passen und nicht zu jemand anderen. Und eine 10€ Schnur zu empfehlen ist blödsinn die Schnur ist nach derRute das wichtigse sie sollte memoryfrei (arm) sein,so hoch wie möglich schwimmen, schussfreudig und pflegeleicht sein und das in einer Schnur kriegt man nich für 10€.
    Die erste Ausrüstung soll den Spass am Fliefi fördern und nicht zu Tränen treiben weil es nicht klappen will obwohl man doch alles richtig macht.
    EWin seriöser Händler wird die Schnur beim nicht passen tauschen (eine klasse höher oder tiefer) denn er weiss das beim Fliefi irgendwann der Wunsch nach mehr entsteht.

    Und sowieso lernt man das Werfen am besten am Ufer eines Sees denn beim abheben von der Wasseroberfläche verhält sich die Rute gaaanz anders als auf der Wiese, es wirft sich leichter und macht mehr Spass als Grillen zu jagen.

    Gruss
    Olli

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    45131
    Beiträge
    180
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 45 Danke für 31 Beiträge
    Zitat Zitat von Gone Fishing Beitrag anzeigen
    Für den Anfang reicht natürlich auch irgendeine Billigschnur für 10 Euro.
    MfG.
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Und eine 10€ Schnur zu empfehlen ist blödsinn die Schnur ist nach derRute das wichtigse
    Das habe ich auch nicht empfohlen:

    Zitat Zitat von Gone Fishing Beitrag anzeigen
    Die Schnur ist m.M. genauso wichtig wie die Rute selbst.
    Mein Tipp: Lass deine Rute von einem erfahrenen Werfen mit verschiedenen Schnüren werfen und kaufe dann die Schnur, die zu deiner Rute passt.
    Das muss nicht unbedingt teuer sein.
    Eine gute Schnur kostet schon 50-100 Euro.
    Es ist nur so: Wenn man am Anfang öfter auf der Wiese oder vielleicht auf Schotterplätzen das Werfen übt, wo eine Schnur sehr schnell zerstört wird, ist eben eine teure Schnur doch für die ersten Wochen nicht zu empfehlen.
    Dafür reicht eine 10 Euro Billigschnur, auch wenn diese nicht so gute Eigenschaften hat.
    Ist m.M. nicht schwer zu verstehen, oder?


    Zitat Zitat von Gone Fishing Beitrag anzeigen
    Mein Tipp: Lass deine Rute von einem erfahrenen Werfen mit verschiedenen Schnüren werfen und kaufe dann die Schnur, die zu deiner Rute passt.
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Und genau das ist der falsche Weg denn jeder Werfer wird die Rute Schnur kombi anders beurteilen:
    Gerät zum Fliegenfischen muss zu ihm passen und nicht zu jemand anderen.
    Anscheinend hast du noch nie mit Fliegenfischen angefangen, sondern warst sofort ein perfekter Werfer, der seine Geräte optimal zusammenstellen könnte.
    Für jeden anderen ist mein Tipp sehr wohl zu empfehlen, denn bis man soweit ist eine zur Rute perfekt passende Schnur zu erfühlen ist es ein langer Weg.
    Ein guter Werfer hilft einem da so viel Geld und Ärger zu ersparen, das er kaum bezahlbar ist.


    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Und genau das ist der falsche Weg denn jeder Werfer wird die Rute Schnur kombi anders beurteilen:
    Gerät zum Fliegenfischen muss zu ihm passen und nicht zu jemand anderen.
    Der Hinweis ist für einen Anfänger absolut unbrauchbar, da er das Gefühl für die passende Zusammenstellung nicht hat.
    Sowas könntest du vielleicht schreiben, wenn jemand mit mehrjähriger Erfahrung gefragt hätte.

    TL.

  16. #11
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    @ gone fishing

    Wir wollen auf jeden Fall ganz locker bleiben.

    Die 10,- €-Theorie ist in der aufgeführten Art schon verständlich, aber auch nicht die ultimative Lösung für jedermann, da eben die Umstände viel ausmachen .

    Ich persönlich würde einen Neuling ans Wasser schicken und dort wird er z.B. mit einem "PVC-Kringel-Haufen" in kalten Gewässern keine Freude haben, mit mir würde er so etwas auch nicht kaufen, denn wenn die Schnur, erst recht bei starker Strömung, nicht richtig schwimmt, wird schon das Abheben der Schnur zur Qual werden.

    Ich denke Du hast kein Patentrezept und solltest Dich entsprechend verhalten, also am Teppich bleiben.

    Gruß
    Stephan

  17. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen