Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 93
  1. #1
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge

    Unzufriedene Landsleute

    Was mir schon länger 'querliegt':


    Im gesamten Forum, durch alle Themen hindurch, gibt's immer wieder Äußerungen,
    welche die 'typisch deutschen' Eigenschaften bemängeln.

    Es geht dann um 'Sturheit und Unflexibilität', um 'Regulierungswut und Unselbständigkeit',
    oder um 'Eierlosigkeit, Stumpfsinnigkeit, Verkrampfung, ...'.

    HALLO ?
    Sich wegen Fischereigesetzen oder Vereinsregeln über die 'Zustände im Land' beschweren und alle Einwohner abstempeln?


    Meine Vorstellung von Demokratie und Selbstverantwortung wird hierzulande sicher auch nicht restlos zufriedengestellt.
    Aber dieses 'Gezeter' und das (gar nicht mal so) verkappte 'Möchtegern-Anarchisten-Gedöns' nerven.
    Desgleichen gilt für die Hinweise, wie 'locker und souverän' das Angeln in anderen Ländern und Gesellschaften gehandhabt wird.
    Und damit dann eigenes Fehlverhalten oder Übertretungen rechtfertigen wollen ...?

    Wenn in Andorra, Belgien, China, ... oder wo auch immer das Ganze so erstrebenswert umgesetzt wird ....
    ja dann nichts wie los - ab in's gelobte Land.



    Um den mit Sicherheit auftretenden Missverständnissen vorab etwas entgegenzustellen sei erwähnt, ...

    ... Deutschtum im schlechten Wortsinn ist nicht mein Ding. Aber penetrantes 'Nicht-Deutschtum' kann ich auch nicht nachvollziehen.

    So, ... jetzt geht's wieder.


  2. #2
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    servus
    ich liebe meine heimat und meine kultur, die seit 2000 jahren gewachsen ist, aber unsere gesellschaft hat sich in vielen dingen sehr negativ entwickelt, schuld daran war der verlorene 2. weltkrieg, sie sog. "entnazifizierung" und die spaltung unserer heimat, nicht zu vergessen die amerikanisierung im westen und die kollektive verblödung im osten, sorry an alle ostler^^, wer die augen offen hält muss das doch erkennen, was sache ist, obwohl wir materiell ziemlich wohlhabend sind, sind wir oftmals bettelarm was die emotion oder das glücklich sein angeht
    warum sind in vielen anderen ärmeren ländern menschen glücklicher mit ihrem dasein als wir? woran liegt es?
    das grösste problem in deutschland ist, das wir erzogen werden zum konkurenz kampf und nicht zur solidarität oder zum gemeinsinn, wir sind eine gesellschaft aber keine gemeinschaft und deswegen gibt es soviel disharmonien in allen bereichen,
    meine gedanken dazu, sind alle subjektiv und ohne wertung oder belehrung^^

    buchtipp
    siehe bitte
    http://www.sueddeutsche.de/leben/345/460974/text/
    Geändert von perikles (17.03.2009 um 20:23 Uhr)

  3. Folgende 14 Petrijünger bedanken sich bei perikles für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Der deutsche Hang zur "Perfektion" schlägt sich m. E. vor allem in der Gesetzgebung nieder. Gesetze gibt es für alles und jedes, ob sie nun notwendig sind oder nicht. Hinzu kommt noch die EU-Gesetzgebung, die noch zusätzlich alles verkompliziert. So gesehen verstehe ich schon den Unmut mancher Leute, die sich durch die übermäßig vielen Gesetze von Staat u. EU gegängelt fühlen. Da es die Gesetze aber nunmal gibt, müssen sie auch befolgt werden, ob es uns paßt oder nicht.
    Marcus hat die Hauptgründe für die Probleme unserer Gesellschaft bereits aufgezählt. Die Probleme sind aber noch wesentlich vielschichtiger. Früher hieß es mal "Deutschland, einig Vaterland", heute heißt es statt dessen: nimm Dir, was Du haben willst, sonst nimmt`s ein anderer. Ein Paradebeispiel für die Nimm-Mentalität ist ein ehemaliger Postchef, der für etwas, wofür ein einfacher Bürger ein paar Jahre hätte absitzen müssen, auch noch mit 20 Milliönchen bar auf den Tisch belohnt wird.
    Aber auch ich liebe trotz allem mein Vaterland u. seine Kultur, obwohl ich mitansehen muß, wie unsere Politiker tatenlos zusehen, wie unsere Kultur unterwandert wird, worauf ich hier nun nicht näher eingehen möchte.
    Gruß
    Eberhard

  5. Folgende 14 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Iven
    Gastangler
    Ich glaub ich hab es schon mal gesagt,die Mentalität-jetzt Zahl ich,jetzt zahl ich nicht-bestimmt unser Denken und damit das Handel.Nicht Schnäppchenjäger zu sein ist schon so eine Art Bankrotterklärung.Nehmen wir die "Wirtschaftskrise"(kann es nicht mehr hören),jeder, der der Meinung ist, etwas davon zu Verstehen(unsere Kanzlerin eingeschlossen) Äussern sich in einer Art, als ob sie es noch richtig herbei reden wollten-Schwarzmalen ist INN (oder hat den Zweck zur Vorbereitung, um zu behaupten-"Ich habs ja gleich gesagt"). Und was sehen wir jeden Tag, die welche es Verursacht haben, machen genauso weiter als wäre nichts passiert und bekommen es noch vergoldet.Es macht eben modisch wie fachlich ein schlechtes Bild-Nieten in Nadelstreifen!
    Dies hat Beispielwirkung und schlägt eben voll durch-will man sich wundern? Aber wer will der erste sein der was von unten Ändern möchte-bekanntlich beissen den letzten die Hunde.Also versucht jeder seine Vorteile so zu ziehen, wie er es eben kann.Sei es durch Auslegen einer 3.Rute oder nur Reinwerfen ins Schutzgebiet(nur blöde Beispiele).Dann kommt die Quittung und es heist die kleinen hängt man und die Grossen lässt man laufen.Aber genauso sieht es eben nicht nur aus-es ist so!!!-Auf der anderen Seite muss sich aber niemand Wundern.Wieviele von uns sagen denn, kann eh nix ändern, gehe nicht zu Wahl.Die heute Regieren sind die Gewählten einer Mindertheit ,dies sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.Wenn alle gehen würden hätte man in den Spitzenpositionen Angst zu haben und wir hätten etwas Entspannung,denn sie könnten nicht mehr wie sie wollten-am Volk vorbei!.Und nicht die kleinen müssten Vorbild in der Einhaltung der Gesetze sein sondern erst mal die, die welche Aufstellen.Dies ist nun mal eine Lobbygemeinschaft ,wer keine hat ist selber Schuld oder hat keine Ahnung oder ist Dumm.
    Damit will ich auf keinen Fall irgendwelche Rechtfertigung für Verstösse gegen die Gesetzlichkeiten in den Raum stellen,hab aber durchaus etwas Verständnis fürs "herum meckern".
    Das wir nun, auch wenn wir diesen Tröt bis ins Unendliche Ausweiten würden,nix ändern,brauche ich nicht zu bezweifeln-das ist einfach so!
    Das Zeigt mir schon die Einigkeit???nicht nur der Angler hier im Forum,sondern aller ,wie sie beschrieben wurden-Fett und Träge gewordenen dieser Gesellschaft-und genau davon lebt dieses "Gebilde Staat" wie er jetzt existiert und es geht munter weiter so.Iven

  7. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Iven für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    06548
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 24 Danke für 10 Beiträge
    Das ist eine vernünftige Gelegenheit,um es mal zu sagen,Ich liebe meine Heimat
    vor allem die Natur,aber auch die Menschen.Nur wurde eine Ich-bezogene Gesellschaft geschaffen.Allerdings mit Absicht.Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.Ich denke mal die im Na.....,,,anzug.
    Mfg heiko

  9. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Heiko Grölle für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von Heiko Grölle Beitrag anzeigen
    Das ist eine vernünftige Gelegenheit,um es mal zu sagen,Ich liebe meine Heimat
    vor allem die Natur,aber auch die Menschen.Nur wurde eine Ich-bezogene Gesellschaft geschaffen.Allerdings mit Absicht.Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.Ich denke mal die im Na.....,,,anzug.
    Mfg heiko
    Hallo Heiko, sehr richtig, Deine Ansicht!! Nach dem Krieg in der Notzeit gab es noch Einigkeit und gegenseitige Hilfe untereinander. Aber man sagt nicht zu Unrecht: Geld regiert die Welt! Seit wir durch das vielgepriesene Wirtschaftswunder in den 50ern des letzten Jahrhunderts zu einer Konsumgesellschaft wurden, ging die Gemeinschaft zugunsten der Gesellschaft immer mehr den Bach herunter u. das wird leider so bleiben, bis mal wieder eine nationale oder auch internationale Katastrophe wie der letzte Weltkrieg eintritt. Wir wollen hoffen, daß das nicht geschieht, aber dann würden die Menschen wieder enger zusammenrücken u. die Mitnehm-Mentalität würde vergehen.
    Gruß
    Eberhard

  11. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    ist das ein wunder das die leute in deutschland unzufrieden sind?

    die merkel ist eine marionette der lobbyisten, wie die krise gekommen ist hat sie noch grosse toene gespuckt das man aus den gemachten fehlern gelernt werden muss, und was hat sich veraendert? NIX!, es werden milliarden in das system gepumpt um es zu erhalten, genau dieses system das die kriese gebracht hat.

    die manager und vorstaende kassieren ab wo es nur geht, otto normal buerger oder sollte ich sagen der deutsche "dumme" michel? beschwert und beschwert sich, bekommt seinen ***** aber nicht auf die strasse, bald wird wieder gewaehlt, die parteien beluegen wieder das volk um auf die erforderlichen stimmen und mehrheiten zu kommen und werden treu-doff (wieder) gewaehlt, ach komm hoer doch auf!,die buerger meiner wahlheimat haben das gemacht was der deutsche buerger auch machen sollte, naehmlich:" das parlament und die herrschenden politker und den leuten die fuer die krise auf island verantwortlich sind/waren, aus dem parlament und amt gejagt!(ob`s besser wird, ist fraglich, aber der erste schritt ist getan), ich habe bis zu meinem 33igsten lebenjahr in deutschland gelebt, dann hab ich mich abgemacht, und diesen schritt nicht bereut, mich verbindet nichts mehr mit deutschland ausser dem das ich dort geboren bin, der rest meiner famile dort lebt, und ich die sprache spreche, summasumarum bin ich froh das ich mich aus der deutschen "matrix" ausgeklinkt habe und die richtige pille geschluckt habe, und in einem andren land leben darf.

    es gruesst
    oli
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  13. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Icefischer für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Oli, natürlich respektiere ich Deinen Entschluß, lieber auf Island zu leben als in Deinem Geburtsland Deutschland. Du bist auch sicher nicht der Einzige, der heutzutage in einem anderen Land lebt. Aber - und das betrachte bitte nicht als Vorwurf - wenn es alle so machten, wäre das auch nicht gut. Auch auf Island hat es Krisen gegeben, wie ich gelesen habe. Auch in Frankreich, England u. wo auch immer gab und gibt es Krisen. Nur ist es leider in Deutschland so, daß man mit dem "deutschen Michel", womit ich das Volk meine, eben alles machen kann, ohne daß eine ernsthafte Gegenwehr auch nur in Erwägung gezogen wird. Auf Island haben sie die Schuldigen per Wahl in die Wüste geschickt. Das französiche Volk geht sofort auf die Straße, wenn etwas nicht läuft, wie es soll. Das alles ist aber eine Frage der Mentalität. Diese aber kann man bei einem Volk nicht verändern u. deshalb wird vermutlich alles so bleiben, wie es ist.
    Gruß
    Eberhard

  15. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    @eberhard,

    danke fuer dein statement,

    die islaendische regierung wurde nicht durch neuwahlen in die wueste geschickt sondern durch demos, ja und klar durch die kriese sind wir hier noch lange nicht durch, und es ist bei weitem nicht alles gold was glaenzt(auch hier nicht), aber was ich mir fuer meine ehemaligen landsleute wuensche, ist mehr "franzoesische mentalitaet" in deren verhalten, raus auf die strasse und trettet denen da oben vor`s schienbein, den ihr seit das volk, ich koennte noch zig beispiele nennen will es aber mal belasen, bei dem was ich bisher geschrieben habe, weil es sonst(wieder) ausufern wuerde, und achim dann wieder ganz schnell den "closetopic button" drueckt

    gruesse
    oli
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  17. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Icefischer für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Zitat Zitat von perikles Beitrag anzeigen
    warum sind in vielen anderen ärmeren ländern menschen glücklicher mit ihrem dasein als wir? woran liegt es?
    Sind sie das?

  19. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Koala für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Iven
    Gastangler
    ich koennte noch zig beispiele nennen will es aber mal belassen, bei dem was ich bisher geschrieben habe, weil es sonst(wieder) ausufern wuerde, und achim dann wieder ganz schnell den "closetopic button" drueckt

    gruesse
    oli
    glaub ich nicht Oli-ist doch die Meckerecke und jeder darf seine Meinung sagen oder Achim? Iven

  21. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Iven für den nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    674
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Zitat Zitat von perikles Beitrag anzeigen
    das grösste problem in deutschland ist, das wir erzogen werden zum konkurenz kampf und nicht zur solidarität oder zum gemeinsinn, wir sind eine gesellschaft aber keine gemeinschaft und deswegen gibt es soviel disharmonien in allen bereichen,
    das war aber im Osten anders


    Die Volksverdummung findet jetzt statt,schaut euch doch mal den Nachwuchs in Deutschland an !
    Mir fallen da nur Worte ein wie dumm,unselbstständig,respektlos......
    ich war und bin sicher auch kein Engel aber Anstand und Benehmen gibt es doch so gut wie nicht mehr,wenn ich mir manchmal die Trottel auf der Strasse ansehe frage ich mich echt aus welchem Tierpark die ausgebrochen sind und wenn es so weiter geht schwingen wa uns in nen paar Jahren wieder von Ast zu Ast........

    Ich fühle mich in unserem Land immer unwohler und das liegt nicht an irgend welchen verqueren Gesetzten sondern an der Bevölkerung die nur noch aus Betrügern,Ja-Sagern,Nichtskönnern und Deppen besteht.

    Unsere Kultur und das was se mal ausgemacht hat ist so gut wie verschwunden und genau das gehört zu ihren Plan (bin ich paranoid)....
    Nen gewissen Stolz sollte man sich schon bewahren aber als Deutscher mit Stolz ist man gleich mit Vorurteilen belastet und genau das bekommt man nun langsam zu spüren .... mit dem Ergebniss das dieser Stolz bei der heutigen Jugend nicht mehr zu finden ist

    Ich habe da meine eigenen Theorien entwickelt auf die ich aber hier nicht weiter eingehe...... wegen der Vorurteile ich habe ja schließlich auch kurze Haare und nen "bösen Hund"

    MfG Nico

  23. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Barschfreak für den nützlichen Beitrag:


  24. #13
    Iven
    Gastangler
    Ich fühle mich in unserem Land immer unwohler und das liegt nicht an irgend welchen verqueren Gesetzten sondern an der Bevölkerung die nur noch aus Betrügern,Ja-Sagern,Nichtskönnern und Deppen besteht
    Na Na ich bin auch noch ein Teil dieser Bevölkerung und alle anderen hier auch-dann sind wir auch Deppen und Betrüger?-mal langsam mit den jungen Pferden! Meinungsfreiheit ja aber so was ...... also auf die Wortwahl achten iss besser. Iven

  25. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Iven für den nützlichen Beitrag:


  26. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    674
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Wenn de dich angesprochen fühlst ..... !?
    Was soll ich dazu sagen

    MfG Nico

  27. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Barschfreak für den nützlichen Beitrag:


  28. #15
    schadow_mirror
    Gastangler
    Zitat Zitat von Barschfreak Beitrag anzeigen
    das war aber im Osten anders


    Die Volksverdummung findet jetzt statt,schaut euch doch mal den Nachwuchs in Deutschland an !
    Mir fallen da nur Worte ein wie dumm,unselbstständig,respektlos......
    ich war und bin sicher auch kein Engel aber Anstand und Benehmen gibt es doch so gut wie nicht mehr,wenn ich mir manchmal die Trottel auf der Strasse ansehe frage ich mich echt aus welchem Tierpark die ausgebrochen sind und wenn es so weiter geht schwingen wa uns in nen paar Jahren wieder von Ast zu Ast........

    Ich fühle mich in unserem Land immer unwohler und das liegt nicht an irgend welchen verqueren Gesetzten sondern an der Bevölkerung die nur noch aus Betrügern,Ja-Sagern,Nichtskönnern und Deppen besteht.

    Unsere Kultur und das was se mal ausgemacht hat ist so gut wie verschwunden und genau das gehört zu ihren Plan (bin ich paranoid)....
    Nen gewissen Stolz sollte man sich schon bewahren aber als Deutscher mit Stolz ist man gleich mit Vorurteilen belastet und genau das bekommt man nun langsam zu spüren .... mit dem Ergebniss das dieser Stolz bei der heutigen Jugend nicht mehr zu finden ist

    Ich habe da meine eigenen Theorien entwickelt auf die ich aber hier nicht weiter eingehe...... wegen der Vorurteile ich habe ja schließlich auch kurze Haare und nen "bösen Hund"

    MfG Nico
    Das doch mal ne Aussage du findest alle außer dir sind Betrüger,Ja-Sager,Nichtskönner und Deppen. Was war denn im Osten bitteschön anders hast du vor der Wende im Westen gelebt das du es Beurteilen kannst.Ich kann auch nicht beurteilen was im Osten während der Trennung besser war.

    Zur Volksverdummung nur soviel ich sage nur SED und Honecker. Es ist ein gesammtdeutsches Problem warum findet bei dir die Trennung immer noch im Kopf statt. Ich kann dieses Ossi Wessi nicht mehr hören.

    Mir fallen da nur Worte ein wie dumm,unselbstständig,respektlos...... wenn man die gesammte Jugend über ein Kamm schert fühle ich mich als Vater zweier Söhne angesprochen. Alternativen läßt du keine also müßte sich jeder angesprochen fühlen.

  29. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei schadow_mirror für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen