Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Vorsicht , könnte geklaut sein !!!

    Hi Forumsgemeinde !

    Im Februar wurde in ein Angelgeschäft in Ulm eingebrochen .
    Daraus sind nur ein-und mehrteilige Spinnruten (Spinnruten , Jerkruten ,usw) und Rollen/Multirollen (Shimano, Berkley , usw) diverser Hersteller in sehr hoher Anzahl entwendet worden .
    Es wird davon ausgegangen , daß diese Produkte evtl auf Flohmärkten oder auch auf Internet-Plattformen verkauft werden sollen .
    Auffällig ist an den Ruten ist , daß sie meist mit fortlaufenden Seriennummern(begrenzte Stückzahl) versehen sind und nur Material das zum Spinnfischen Verwendung findet gestohlen wurde .

    Sollte jemand im Internet oder auf Flohmärkten einen hohen Verkauf solcher Produkte bemerken , vorallem wenn es sich nur um Neuware handelt , verständigt die Polizei oder meldet euch bei Angelgeräte Förg in Ulm .

    Vorsicht ist deshalb geboten , da selbst Unwissenheit nicht vor Strafe schützt !
    Gerade wenn teure Markenware zu Schnäppchenpreisen verkauft wird , sollte man stutzig werden und es lieber lassen .

    mfg Jacky1

  2. #2
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    ist eine sehr lobenswerte einstellung!

    aber jetzt meine frage sollte ich ein solches produkt erwerben !
    dann bekomme ich bestimmt keine strafe!

    mir würd dann im schlimmsten fall das zeug wieder etnommen und mein geld ist dann futsch!

    aber der satz unwissenheit schütz vor strafe nicht. passt da nicht so ganz oder wie verhält es sich??

  3. #3
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Sehr lobenswert, jedoch wohl nicht machbar.
    Denn dann dürfte ich mir ja grundsätzlich nichts
    mehr auf einem Flohmarkt oder im Net kaufen.
    Steht ja nun leider nicht dran, halt ich bin geklaut.
    Die Ware ist Futsch für den Angelladen.
    Und die Versicherung wird ja wohl auch bezahlen.

  4. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi blackpike ,

    sobald du eine gestohlene Sache erwirbst , egal ob du es weißt oder nicht , erfüllst du den Tatbestand der Hehlerei !

    Also ist dies nicht auf die leichte Schulter zu nehmen , da es eine Anzeige nach sich zieht und zur Gerichtsverhandlung kommt !
    Du verlierst hierbei nicht nur die gekaufte Sache und das Geld , sondern wirst für den Kauf auch noch bestraft !

    Der Satz mit der Unwissenheit hat hier schon seine Berechtigung !

    Wenn du es nicht glaubst , dann wende dich doch an unser Forenmitglied "Eberhardt Schulte" , der kann es bestätigen , da er ehemaliger Polizist im Ruhestand ist .

    mfg Jacky1

  5. #5
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Schade für den Laden aber ert mal warum sollte ich bestraft werden. Niemand sagt dir he das Zeug ist geklaut.Und als zweites wer kontrolliert das? Ich wurde noch nie nach meinen Angelgeräten gefragt die Wasserschutz schaut ab und an mal die Papiere durch aber auch nur einmal im Jahr und das war auch schon alles.Also klar kann man was melden was auffällig ist. Aber ich bin mir sehr sicher das es die Polizei ein s...... interessiert ob ich die vermutung habe das dort heisse Ware verkauft wird. den bei uns wurde eingebrochen angerufen hatten wir um 9.30 gekommen sind sie um 15 am Telefon ja nichts anfassen die Kollegen kommen gleich. Und raus gekommen ist nichts ein Brief ja Verfahren eingestellt Täter nicht ermittelt. Versicherung hat bezahlt denke das ist das wichtigste.

  6. #6
    Karpfenangler Avatar von TorstenH
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    32584
    Alter
    39
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 354 Danke für 132 Beiträge
    Hallo Jacky1,

    so krass ist es nun doch nicht. Ich hatte vor 3 Jahren mal was bei einem Auktionshaus ersteigert. Im Nachhinein stellte sich heraus, der Artikel war gestohlen. Die Kripo holte das damals bei mir ab. Mein Geld habe ich bis heute nicht zurück erhalten, zu viele Gläubiger.

    Eine Strafe habe ich nicht erhalten, eher eine "Belehrung" denn wenn man den Wert oder Preis eines Gegenstandes kennt und diesen dann sehr viel billiger erwirbt muss man damit rechnen dass es nicht mit rechten Dingen zu geht. Sollte dann die Ware beschlagnahmt werden hat man "Pech" gehabt. Auch wichtig ist die häufigkeit wie oft einem das passiert.


    Gruss,
    Torsten

  7. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Ich denke auch das es schwer wird diese Ruten und Rollen wiederzufinden oder zu lokalisieren.

    Ich denke auch nicht das sie unbedingt so billig angeboten werden.

    Wenn man sich das z.B. mal bei E-Bay anguckt. Da werden Rollen für ab 1 Euro angeboten, die dann hinterher einen höheren Preis erziehlen, als man im Laden dafür bezahlen würde.

    Hier darauf hinzuweisen das geklaute Ware im Umlauf ist, ist OK, wird die Leute aber nicht wirklich davon abhalten weiterhin zu versuchen ein Schnäppchen zu schlagen.

    Hab gerade mal bei E-Bay nach Shimano Rollen geguckt. Die Suche ergab 924 Treffer.
    Wenn man jetzt wirklich will das diese geklauten Rollen nicht an den Mann gebracht werden, darf man auf keiner dieser Rollen mitbieten.

    Ich denke das ist unmöglich.
    MFG, Nicki

  8. #8
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    wie du siehst jacky bin ich nicht der einsige der so denkt werde aber mal eberhart dazu holen mal sehen was er dazu sagt !er ist/war ja vom fach!

  9. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    sollte nur ein gutgemeinter Rat/Tipp sein .
    Habe mich bei den Polizisten informiert , die damals am Montag Vorort waren und die hatten es auch so wie ich es geschrieben hatte erklärt .
    Dem Besitzer wird es egal sein ob es aufgeklärt wird , da er das Geld aus der Versicherung erhält .
    Die Versicherung hat allerdings sehrwohl interesse , daß die Sache aufgeklärt wird .

    mfg Jacky1

  10. #10
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    gut aber das ist doch völlig ideotisch sollte ich etwas erwerben das irgendwann mal gestohlen wurde!
    ich eine anzeige wegen helerei bekomme!das kann ich nicht nachvollzehen!

    gut wenn es nun ein neu artikel ist sagen wir mal ne rute für neu im laden 150 euro und der jenige verscheuert sie dann neu für 20 dann würde ich auch sagen da ist was faul ! glaube aber trotzdem das ich sie nehmen würde aber es gibt ja viele gründe warum er es verkaufen könnte!

    wenn er sagt sie ist geklaut dann natürlich nicht!

  11. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Wer könnte da schon widerstehen, ne 150er für zwanzig und dann noch
    ungebraucht.
    Ist warscheinlich auch für ehrliche Menschen nachvollziehbar, oder?
    Ich jedenfalls könnte, wenn ich sie brauchen würde, nur schlecht
    nein sagen.
    Gruss Armin

  12. #12
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Und nur weil etwas billig ist muss es nicht gleich heisse Ware sein es gibt einfach sachen da wissen die Leute nicht was sie haben. Habe mal eine Angelausrüstung im Flohmarkt teil unserer Zeitung gekauft. Der Verkäufer war eine Alte dame deren Mann gestorben war und sie die Sachen nicht weck schmeissen wollte darunter befanden sich zwei Shimano Beastmaster und Baitrunner Rollen Rodpod plus viel Zubehör für 20 Euro. Die Ruten hatten nicht einen Kratzer man sieht den Ruten an das sie fast neu sind. Und ich glaube nicht das die gute Frau in einer Angelgerätemaffia ist. Sie hatte schlicht keine Ahnung und verwendung für die Sachen. Muss ich mir deswegen jetzt gedanken machen.

  13. #13
    Freier Angler und Naturfr Avatar von mobydick2
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    7
    Alter
    55
    Beiträge
    355
    Abgegebene Danke
    326
    Erhielt 460 Danke für 179 Beiträge
    Vieleicht hilft dieser Link ein wenig weiter........


    http://www.e-recht24.de/news/onlineauktionen/643.html

    Aber achtet auf den Passus " Sofort kaufen "

    Gruss
    moby
    Angeln,ein grossartiger Anschauungsunterricht für die Gleichheit des Menschen, vor den Fischen sind alle Menschen gleich.....

  14. #14
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Danke MobyDick

  15. #15
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo alle zusammen!
    Unser gemeinsamer Freund Blackpike hat mich hier per PN zu Rate gezogen.
    Also: Strafbare Hehlerei setzt Vorsatz voraus. Wenn ich also von privat einen Gegenstand erwerbe, kann ich höchstens fragen, ob die Sache gestohlen ist.
    Natürlich wird der Anbieter das verneinen. Da aber kein Privatmann verpflichtet ist, seine Rechnungen für erworbene Gegenstände aufzuheben, kann auch kein Nachweis über den ehrlichen Erwerb geführt werden. Er braucht nur zu sagen, die Rechnung habe er nicht mehr. Ich kann ihm nun also glauben oder auch nicht. Je nach dem, was er für ein Typ ist, würde ich im Verdachtsfall vom einem Kauf Abstand nehmen. Bei Online-Geschäften kann man sich den Typ aber nicht einmal ansehen. Es braucht niemand zu befürchten, daß er wegen Hehlerei angeklagt wird, wenn er in gutem Glauben einen Gegenstand von privat kauft. Sollte man dem Käufer allerdings nachweisen können, daß er wußte, die Sache ist heiß, dann wäre der Tatbestand der Hehlerei voll erfüllt, denn dann hat er vorsätzlich etwas gekauft, von dem er wußte (oder nach menschlichem Ermessen wissen mußte), daß es gestohlen ist. Aber nur, weil eine neuwertige Sache weit unter Preis angeboten wird, muß man nicht unbedingt die Finger davon lassen, denn auch dafür kann der Verkäufer auf Befragen 1000 gute Gründe aufzählen. Gerade bei Online-Geschäften ist der Erwerbspreis oftmals weit unter dem Ladenpreis. Dann dürfte man solche Artikel niemals kaufen.
    In diesem speziellen Fall in Ulm ist die Frage, ob die Seriennummern der Ruten irgendwo registriert sind. Ist das der Fall, so werden sie bei Anzeigenerstattung in der Sachfahndungsdatei gespeichert. Taucht eine solche Rute dann auf, so muß der Besitzer sich natürlich die Frage gefallen lassen, wo er sie her hat. Es werden dann zwar sicherlich Ermittlungen eingeleitet, aber ihm Vorsatz nachzuweisen, dürfte schwer sein, vor allem, wenn er durch seine Zahlungsbelege nachweisen kann, daß er sie bei einem Online-Geschäft erworben hat. Nur hat er dann natürlich die A....karte, weil die Rute als Diebesgut beschlagnahmt wird. Sein Geld ist dann futsch, aber eine Strafe braucht er nicht zu befürchten.
    Ich würde nur dazu raten, Ruten mit aufgedruckter Seriennummer nicht von privat zu kaufen, denn daß auf einer Angelrute eine Seriennummer steht, ist doch absolut nicht die Regel. Deshalb besteht dann der Verdacht, daß sie aus dem Diebstahl in Ulm stammen könnte. Also Finger besser davon lassen.
    Gruß
    Eberhard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen