Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    46282
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    12
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Hilfe beim kauf einer Matchrute

    Wie oben schon erwähnt, möchte ich mir eine Matchrute kaufen.
    Worauf kommt es bei ihr an und wie lang sollte sie sein?
    Was macht man mit Ihr überhaupt??? Welches Wurfgew. ist sinnvoll???
    Angle am Kanal sowie auch am Vereinsteich.

    Bin für jede Hilfe dankbar.....

  2. #2
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Wie jetzt, du weisst nicht was man mit einer Matchrute macht?

    Entgegen meiner Vorliebe für Steckruten hab ich mich bei meiner aktuellen Match für eine schlanke Tele entschieden.
    Habe mir die superschlanke Colmic Emperia gekauft. Länge 4,30m, WG 3-20g, Eigengewicht 206g.
    Für mich als Gelegenheits-Matcher ist das Teil schon fast zu gut.
    Aber bei dem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis konnte ich nicht widerstehen.
    Hatte letztes Jahr knapp 80,- Euro dafür bezahlt und bei der Ausstattung bleiben für mich keine Wünsche offen.

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Matze_W für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge
    länge von 3,5m bis 4,5m sind längen für matchruten
    üblich 3,9m oder 4,2m

    wurfgewicht von 5-30gr jenach dem wie du fischen willst mir persönlich lange 20gr max

    Preisspanne zwischen 40 und 100 euro gibts gute Ruten, die dem normalbedarf gerecht werden.

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei duad für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Zitat Zitat von Nighty Beitrag anzeigen
    Was macht man mit Ihr überhaupt???

    Bin für jede Hilfe dankbar.....
    Die Matchrute ist quasi eine Stipprute mit Rolle dran.
    Man benutzt sie in der Regel für das sehr feine Angeln auf Friedfische.
    Dadurch, dass die Matchrute eine Rolle hat, muss sie nicht so lang sein wie eine Stippe und man kann weiter draußen fischen.
    Die Matchrute hat eine sehr feine Spitzenaktion um feinste Bisse erkennen zu können. Weiterhin hat sie verhältnismäßig viele Ringe, was den Einsatz von sehr feinen Schnüren erlaubt, da das Gewicht im Drill eben auf viele Ringe verteilt wird und die Schnur nicht so arg belastet.
    Zur Länge und Wurfgewicht ist von meinen Vorschreibern alles geschrieben worden.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  7. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    76344
    Beiträge
    423
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 173 Danke für 93 Beiträge
    man fischt mit ner Matchrute auch meist auf große Distanz mit Wagglern,muss aber nicht sein....

    ah da wir grad beim Thema Waggler sind...kennt jmd ne gute Montage?hab seit Jahren nich mehr mit Posen gefischt und krieg dauernd "Huddler", bzw kann das nochmal einer mim Blei erklärn,da sich das nicht vertuddelt?

    Gruß

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Burney für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Also, ich habe einen Waggler immer folgendermaßen montiert:

    Auf die Hauptschnur (0,20 mm Mono) kommt zunächst ein Garnstopper. Nicht zu fest anziehen u. die Enden komplett stehen lassen, weil sie dann besser durch die kleinen Ringe der Matchrute gleiten. Dann wird eine Perle aufgefädelt, weil der Stopper sonst durch die Waggleröse rutschen würde. Dann wird der Waggler nur mit seiner unteren Öse eingefädelt. Ich habe sogar in die Waggleröse noch einen kleinen Karabiner-Wirbel eingehakt u. die Hauptschnur durch dessen Öse gezogen. Der Waggler ist dann beweglicher.
    Nun kommt ein Gummistopper auf die Schnur. Dann ein Olivenblei u. darunter wieder ein Gummistopper. Mit dem Olivenblei sollte der Körper des Wagglers ganz untergehen u. nur noch die lange Antenne zu sehen sein. Dann werden auf der Hauptschnur u. auch auf dem Vorfach Klemmbleie verteilt, die dann dafür sorgen sollen, daß nur noch die ober Antennenspitze zu sehen ist. Die Klemmbleie verteilt man bis auf 2 gleichmäßig zwischen Waggler u. Vorfachschlaufe. Die restlichen 2 Bleie kommen auf das Vorfach, damit man auch Hebebisse sieht. Hat man beim Absinken ständigKleinfisch-Bisse, so kann man auch die Bleie auf der Hauptschnur über der Vorfachöse zusammenschieben, damit die Montage schneller sinkt.
    Anbei eine Zeichnung der Montage.
    Gruß
    Eberhard
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    46282
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    12
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    So,

    habe mir folgende Rute zugelegt:

    Balzer Magna Majesty Match King / 4,20 m B 1 1568/ 420



    Liegt gut in der Hand. Hat grössere Ringe als ne normale Matchrute und sind aus Titan. Bin damit zufrieden. Hatte sie Heute am Forellensee dabei, ne 1460g Forelle war kein Problem, machte sogar richtig Spass mit dem Ding. Werd ich wohl nun öfter mitnehmen, obwohl sie dafür gar nicht gedacht war.

  13. #8
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge
    Ich habe mir eine Shimano Hyperloop vor drei Jahren zugelegt. Es ist eine dreiteilige Steckrute, mit der ich sehr zufrieden bin:
    http://www.bode-angelgeraete.de/inde...teller=Shimano Hier ist nur die Telerute zu sehen, es gibt aber auch eine Steckrute, die auch auf der Seite unter den Posen-Match-Ruten aufgeführt wird.
    Nachteil: Aufgrund der drei Teile liegen selbst die winzigen Spitzenringe immer einzeln im Futteral und sind daher sehr anfällig gegen versehentliches Verbiegen, z.B. durch Stoß. Die Rute hat ein Wg bis 15g, was eher im niedrigen Bereich liegt, aber für meine Situation ausreicht. Karpfen bis 45 cm habe ich hiermit schon gedrillt.
    Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis bei dieser Rute spitze!
    Bei einer Wagglermontage habe ich mir im Forum schon einmal Rat geholt und klemme den Waggler mittlerweile zwischen zwei Bleischroten fest, allerdings kommen bei mir nur kleine bis mittlere Wagglergrößen zum Einsatz.

    Grüße
    Tacklebrother
    Geändert von Tacklebrother (06.03.2009 um 21:18 Uhr)
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen