Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 122
  1. #1
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge

    Post Frollic Boilies machen

    Hallo,
    ich habe heute Frolic Boilies gerollt. Das war eine ganzschöne Schindere ohne Boilieroller. Insegesamt hat mich das gute vier stunden beschäftigt. Aber nun gut.
    Jetzt werde ich euch die einzelnen Schitte meiner Boilie produktion zeigen und erläutern.
    Vorab einmal mein Rezept:
    1 Kg Frolicmehl
    600gr Grieß
    150gr "Crushed Hemp" (Zerstoßener, Zerschredderter Hanf)

    400gr Maismehl
    2 EL Salz
    Öl geschmacksneutral (nach Gefühl [Teig geschmeidig] )
    ca. 22 Eier

    Zunächst einaml sind die oben genannten Zutaten zu beschaffen.
    Dies stellt kein Problem da, da sie alle, bis auf den Hanf, in jedem Supermarkt zu finden sind.
    Preislich hält sich alles auch im Rahmen. Das heißt ca. 10€.


    Den Hanf habe ich selber gemöllert, dies ist allerdings eine ziemliche matscherei. Wer sich so etwas nicht antuen will, kann diesen auch kaufen.
    dann wird es allerdings etwas teurer.

    Ich habe ihn halt mit einer Küchenmaschiene selber hergestellt.





    So, nun muss man noch Frolic mahlen. Dies habe ich mit einer Küchenreibe die man drehen kann auch getan. Das ist weniger matscherei und geht ohne Probleme.

    So weit zu den Zutaten.
    Jetzt kann der ganze Kram abgewogen und in eine Schüssel gegeben werden.



    Nun sehr gut trocken vermischen und in einer anderen Schüssel die Eirer schlagen und durchrühren.



    In der Schüssel mit dem Mehl habe ich eine kleine Mulde gemacht und die Eier dort hinein gekippt (sieht man kaum auf dem Bild).

    Nun sehr viel durchmatschen hmmm das macht spaß .

    Als sich alles grob verbunden hatte, habe ich noch die 150gr Hanf reingetan und Öl.

    Nun weiter kneten.

    Da ist mir aufgefallen das möglicherweise 22 Eirer ein ganz bisschen zu viele sind. Der Teig war zu klebrig. Es reichen wohl auch 20-21. Also hatte ich noch ein wenig Grieß und Maismehl hineingekippt.

    Zu schluss sah der Teig so aus.



    Nun war er "Rollfertig".

    Da ich wie schon erwähnt "noch" keinen Boilieroller und Baitgun besitze,
    musste ich schön per Hand rollen.

    Dazu habe ich mir jedoch ein kleines Hilfsmittel gebaut.
    Damit konnte ich die Teigwurst immer auf die selbe Stärke bringen.



    Als ich nun eine Wurst hatte, habe ich mit diesem Teil noch Maß genommen, das ich eine Zylinderartieges stückchen hatte, von ca. den maßen 16mm x 16mm.



    Jetzt muss man jedes einzelne Stücken zu einer Kugel rollen.
    Sie werden nicht zwar nicht perfekt, aber soll wohl gut sein.
    jetzt die Kugeln in das Wasser werfen und so lange kochen bis sie aufsteigen. nach dem sie aufgestiegen sind, habe ich sie meinst noch alle einen kurzen moment drin gelassen, falls noch ein Nachzügler hochkommt.

    Man muss aber ein wenig aufpassen, das sie nicht alle auf dem Boden festpappen.



    Wenn ihr sie rausholt, legt sie anschließen auf Zeitungspapier. Nach 2-3 Minuten müsst ihr die frischen Murmeln einmal alle bewegen, da sonst Zeitung daran kleben bleibt.
    Dies ist mit nämlich bei ein paar geschehen .
    Das ist aber nicht weiter schlimmt, das sich das bisschen ruckzuck löst.





    Nun müssen die Boilies noch 2-3 Tage trocknen. Dazu habe ich sie in den Heizungskeller gelegt.

    Die Kugeln riechen nach Frolic und so ein wenig Nudelartig.
    Ich habe mal gekostet obe sie aus irgendwelchen Gründen bitter oder scharf sind, aber sind gut. Mein leibgericht wird es allerdings nicht .
    Sie riechen nicht zu stark, aber das ist keine Problem da wir ja alle wissen das unser mehr oder weniger geschuppten Kollegen um ein vielfaches besser riechen und schmecken wie wir.

    Wenn ihr nun lust bekmmen habt könnt ihr es ruig nachmachen.
    viel spaß beim rollen.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo


  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Blaubarschmann
    Registriert seit
    15.05.2008
    Ort
    44532
    Beiträge
    571
    Abgegebene Danke
    1.483
    Erhielt 584 Danke für 230 Beiträge
    Schönes und einfach zu machendes Rezept
    Danke sehr
    Werde das im Frühjahr mal ausprobieren
    lg Tobi
    Ein Satz der immer fällt,selbst wenn es um Autos geht:


    .. Ich würde dir die Red Arc empfehlen.....




    Angler an die Macht

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Hallo Flo

    Na das sieht doch alles sehr gut aus.

    Schöne Idee mit dem Hanf.

    Wenn Du die Boilies getrocknet hast,dann gib mal ein paar in eine Schüssel mit Wasser und überprüfe wie sie sich nach einigen Stunden verhalten.
    Das erspart Dir böse Überraschungen am Wasser
    Wenn sie zu weich werden und sie sich leicht zerdrücken lassen,mußt Du den Anteil an Bindenden Zutaten erhöhen.
    Für eine bessere und genauere Dosierung des Öls verwende ich immer eine Spritze die gibt es für ein paar Cent in der Apotheke.

    Auf ein Kilo Mix etwa 15-20ml Öl reichen aus.

    Für eine Fischige Version der Frolicboilies kannst Du deinem Mix noch folgendes hinzu fügen.(auf ein kg)

    150g Lachsmehl

    150g Weißfischmehl

    15-20ml Fischöl

    20ml Maximino

    Viel Spaß mit deinen Murmeln,krumme Ruten und nen nassen Kescher.

    mfG Nash


  4. #4
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Man kann auch einfach Jacky's fisch Katzenfutterboilies nehmen.
    Aber Trotzdem danke.

    Ach meine Boilies die schwanken in der Größe .
    Die meisten sind so 20mm. Ich habe auch schon welche von 25mm entdeckt .
    Nun dann muss ich mir für den Haken halt die nicht ganz zu großen suche.
    Wenn die aufgebraucht sind habe ich auch schon die 30€ in Baitgun und Roller investiert.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Der-Stipper für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Flo
    Na also klappte doch prima...
    Wenn ich dir noch 2 Tips geben darf:
    Frag Mutti ob sie ein altes Hand - oder Betttuch hat. Mit den Zeitungen, ist das immer so eine Sache, da sie leicht an den Boilies klebt.

    Behalte deine Boilies im Heizungskeller im Auge, denn wenn sie zu schnell trocknen, können sie schnell reißen. Bin auf deinen ersten Karpfen gespannt.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  7. #6
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Na das sieht doch alles recht ordentlich aus.

    Ich mach's immer andersrum: 5-6 Eier aufschlagen und darin langsam den Mix einrühren.
    Und der Tipp mit den Handtüchern ist auch gut, da nehme ich immer 2 alte Badetücher.

    Wenn Du ein Profi-Knödler werden willst empfiehlt sich eine Teigspritze mit Kompressor-Anschluss, sofern ein Kompressor verfügbar ist.
    Das schont die Patschehändchen und auch ein "fester" Mix geht gut damit zu verwursten.

    Viel Erfolg beim ersten Probelauf!

  8. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Matze_W für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Matze, da brauchst du keinen Kompr. In Deutschland leben viele Schotten.
    Einfach sich an den Dudelsack anschließen, bringt sicher 4 bar
    Aber Flo, der Tip mit der Spritze ist nicht schlecht von Matze.
    Am Anfang tut es aber auch eine Kartuschenpresse. Die waren vor 2 Wochen bei Lidl oder Norma wieder für 3.-€ im Angebot.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  10. #8
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Servas Wolfi,

    Hast ja recht und ich hab auch mit einer normalen Teigspritze angefangen.
    Jetzt mache ich gleich grössere Mengen auf Vorrat und dafür nicht mehr so häufig.
    Noch'n kleiner Tipp beim Öl: Distel-Öl gibt den Boilies eine leicht nussige Note.
    Bei manchen Mixen ist das manchmal das I-Tüpfelchen für die Gourmet-Kugeln.

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Matze_W für den nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Hallo Flo!

    Deine Boilies sind sicher fängig!

    Als ich mit dem Karpfenangeln anfing,rollte ich mir auch ein paar ähnliche Frolicboilies.

    Ich fütterte mit Frolic vor und fischte mit einzelnden Frolicboilies.

    Konnte einige schöne Fänge verbuchen.

    Gruss Trout

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Trout 1985 für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Man kann übrigens auch zum Füttern ein paar Pellets aus demselben Mix machen.
    Einfach paar Würste rollen und diese kochen und anschließend in Stücke schneiden.
    Aufgrund der offenen groben Struktur an den Schnittstellen gibts ne super Duftfahne im Wasser und du hast evtl. schneller dankbare Abnehmer am Angelplatz.

  15. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Matze_W für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Super Tipps danke.
    Ich weiß leider nicht mehr wer mir das gesagt hat. Tut mir leid an den jeniegen .
    Bei der Angeldomäne gibt es einen Boilieroller + Köderspritze für 30€.
    Das ist auch eine Überlegungn wert.
    Aber ein gutes haben meiner verschieden großen Boilies. Ich habe immer die Auswahl .
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  17. #12
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Zitat Zitat von Der-Stipper Beitrag anzeigen
    Super Tipps danke.
    Ich weiß leider nicht mehr wer mir das gesagt hat. Tut mir leid an den jeniegen .
    Bei der Angeldomäne gibt es einen Boilieroller + Köderspritze für 30€.
    Das ist auch eine Überlegungn wert.
    Aber ein gutes haben meiner verschieden großen Boilies. Ich habe immer die Auswahl .
    Der Steve 1969 hat glaub ich das Set von der Domäne.
    Irgendwie gabs da ein Prob mit den mitgelieferten Düsen.
    Aber das lag glaub ich eher an dem großen Durchmesser seiner Baits.
    Kannst ihm ja ne PN in den Briefkasten schmeissen.

  18. #13
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Achso ja ok dann weiß ich bescheid.
    Hier dann mal ein Danke an Steve.
    Früher oder später schaut er hier bestimmt vorbei und äußert sich dazu .
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  19. #14
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Wenn es ein Set Teigspritze/Boilie-Roller für 20er Boilies gibt dann gibts auch keine Probleme.
    Er hatte wohl nen 24er Roller und die Düsen waren dafür untauglich.

  20. #15
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Jacky1 und Lazlo usw gaben mal gute Tips zu der Boiliegun , dessen Spritzdüse und Durchmesser von den Boilieroller.
    Die Düsen ( im Falle man müßte die Kuststoffdüsen selber auf Durchm. schneiden ) etwas kleiner nehmen, als der Boilieroller ist.
    Sprich Spritzdüse 16mm und Boilieroller 18mm.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen