Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    66822
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    89
    Erhielt 18 Danke für 8 Beiträge

    Schleppen mit Gummifisch

    Hallo, ich fahre im Herbst an die Cavan-Seenplatte und will unter anderem dass Schleppen mit Gummifisch ausprobieren.Geschleppt wird mit einem Motorboot. Dazu habe ich folgende Fragen:
    Wie sieht die Montage/System aus wenn ich mit ca.20 cm Gummis Schleppen will?
    Welche Geschwindigkeit ist angebracht?
    Woher weiß ich eigtl. in welcher Tiefe ich Schleppe? Und wenn ich die richtige Tiefe gefunden hab, in der die Hechte stehen,wie erreich ich diese wieder punktgenau?
    Wenn einer von euch sonstige gute Tips oder Erfahrungen im Gummifischschleppen gemacht hat bin ich für diese durchaus dankbar.PS ich bin ein Releaser..evtl Fangfotos werde ich gerne auf dem Portal bereitstellen.
    Petri Heil

  2. #2
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Tiefe finden: Downrigger oder Paravan/ FishSeeker in Verbindung mit nem Echolot (z.B. um die Sprungschicht zu finden)

    Geschwindigkeit: je nach Motor und Wetterlage (Wind, Wellengang), bei größeren Motoren maximal Standgas und evtl. mit nem E-Motor bremsen

    Zu den Montagen erhälst du sicher noch Tipps, schleppe nicht mit GuFi.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Von der Tacklefront Avatar von Angeljoe Jonas
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    10369
    Beiträge
    209
    Abgegebene Danke
    205
    Erhielt 539 Danke für 121 Beiträge
    Bei der angestrebten Größe der Gummis, welche auf jeden Fall richtig ist, solltest Du dennoch keinen zu großen Jigkopf-Haken wählen, sondern eher noch 1-2 Angstdrillinge montieren (einer kurz einer lang; rechts und links vom Körper des GuFis). Durch einen kürzeren Schenkel des Hakens läuft der GuFi insgesamt weicher und agiler, weil er nicht so steif ist. Die optimale Grammzahl zum Schleppen hängt stark von der Geschwindigkeit des Boots und der Länge der rausgelassenen Schnur ab; schließlich natürlich auch noch von der angestrebten Schlepptiefe.
    Die Angstdrillinge bestenfalls mit Stahl bestücken oder gleich fertig montierte Modelle nehmen. Die Schlaufe dann über das Öhr vom Jigkopf legen. Ein Trick ist dann noch: Ein Stück Schrumpfschlauch vom Karpfenangeln nehmen und damit die Schlaufe des Angstdrillings unterhalb des Öhrs vom Jigkopf fixieren.
    Petri Heil und beste Fänge
    jonas
    Geändert von Angeljoe Jonas (21.02.2009 um 00:19 Uhr)

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Angeljoe Jonas für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen