Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge

    Tipps zu Boiliedipps

    Hallo an alle im Winter gefrusteten Angler
    Hatte die Woche mal wieder alte Anglerzeitschriften durchgelesen und einen super Tip gelesen.
    Warum unnötiges Geld für teuere Boiliedips ausgeben, wenn es einfacher geht.
    Man benötigt dazu :
    mind 1 sehr kleines Schraubglas
    Wasser
    Zucker
    und den gewünschten Flavour ( Aroma ).

    Ich habe mir 3 Dips selber gemacht.
    1. mit Vanillezucker ( 10 Pck ) und Buttervanile ( = Scorpex )
    2. Erdbeer ( Reste von Marmerlade )
    3. Reste eines Karpfenflavors ( keine Ahnung was das war, riecht aber wie Caramell )

    PS :
    Den Aromen dafür sind keine Grenzen gesetzt. Maggi Tropfen wäre doch mal
    ein Versuch wert, sich daraus einen Dip herzustellen.

    So nun in einem kleinen Topf, soviel Wasser aufkochen, wie das Schraubglas fasst. Nun soviel Zucker in das Wasser rühren, bis dieses keinen Zucker mehr aufnimmt. ( gesättigte Lösung ). Dann das gewollte Aroma einrühren, aufkochen und in das Glas füllen und noch heiß verschließen.
    Nach dem erkalten der Gläser, diese am Tag darauf , !!! geschlossen !!! in einem Topf voll kochendem Wasser, 30 Min erhitzen .
    Fertig ist euer Dip und hält ewig !!!
    Geändert von theduke (14.02.2009 um 17:35 Uhr)
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  2. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge

    Thumbs up

    Ja das funktionier einwandfrei! Ich mach es so ähnlich: Ich koche das ganze zum Schluß erst gar nicht ein. Ich lass den Leuterzucker, so nennt das der
    Konditor, abkühlen und mische dann den Flavour dazu. So verkochen die Aromen nicht so stark. Meinen Barbendipp mache ich z.B. so: Wasser und Zucker kochen dann soviel geriebenen Parmesan dazu bis es eine richtig zähe
    Masse wird. In die Masse kann man dann die Maden oder ähnliches tunken. Dieser Dipp hält je nach Wassertemperatur bis zu 10min am Köder.Gruß Andreas

  4. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Andreas Löfflmann für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Was kann man denn noch vielleicht als Haushaltsübliche Aroma nehmen, außer Parmesan, Marmelade und Vanillezucker? Geht wohl auch gekwollene Frolic Matsche?
    Ich persöhnlich fände es echt wiederlich so Knallsüße Fleischmatsche .
    Aber die kleinen dicken Seekühe mögen es bestimmt .

    Was meint ihr so?
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  6. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    auf die selbe Weise habe ich mir einen Bourbon-Vanille-Dip hergestellt , den ich immer noch habe und benutze .
    Bei meinem Dip befindet sich neben Zucker , Wasser und Vanille auch ein Schuß Whiskey im Mix .
    Der Dip ist mittlerweile 6Jahre alt und fängt immer noch .
    Wenn sich im Glas nur noch eine geringe Menge befindet , werde ich einen Neuen machen und den alten mit untermischen .

    Als Flavour kann man alles verwenden , was in der Küche als Backaromen bekannt ist .
    Mein zweiter Dip besteht auch aus Wasser , Zucker , Whiskey und Lebkuchengewürz , ebenfalls sehr fängig .

    mfg Jacky1

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von Der-Stipper Beitrag anzeigen
    Was kann man denn noch vielleicht als Haushaltsübliche Aroma nehmen, außer Parmesan, Marmelade und Vanillezucker? Geht wohl auch gekwollene Frolic Matsche?
    Ich persöhnlich fände es echt wiederlich so Knallsüße Fleischmatsche .
    Aber die kleinen dicken Seekühe mögen es bestimmt .

    Was meint ihr so?
    Also bei dieser Art von Dips, wie wir sie alle beschrieben haben, würde ich jedenfalls auf Zutaten wie Frolic ( Fleischliche Zusätze ). usw verzichten, da dies evtl dann zu Schimmelbildung führen kann .

    @ Stipper du kannst alles aus der Küche verwenden, was es an Aromen oder Gewürze gibt. Anstatt den Frolic, könntest du auf Brühwürfel zurückgreifen, die allerdings vor dem Zucker im Wasser auflösen solltest.
    Worcester-Shire-Sauce evtl. ( werde dies aber dieses Jahr selber mal testen , ob sie fängig ist ).

    Nun habe ich eine Frage an Euch:
    Angenommen ich rühre den Zucker kochend ein, und lasse das ganze abkühlen und gebe dann mein Aroma erst dazu.....und koche es im geschl. Glas am nächsten Tag nicht wieder auf...
    Ist es dann dennoch längere Zeit haltbar ? Ich hatte dieses Rezept so gemacht, weil ich dachte, einwecken hält länger.
    Danke mal an euch....
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Wolfi ,

    mische das Wasser und den Zucker in gleichen Teilen kalt und lasse diese Mischung aufkochen bis sich der Zucker gelöst hat .
    Nach dem Abkühlen die Aromen dazugeben , mischen und in ein Glas mit gut schließbarem Deckel füllen .
    Ein nochmaliges Aufkochen ist nicht nötig , es würde eigentlich nur die auf Wasser-oder Alkoholbasis bestehenden Aromen "auskochen " , sprich das Aroma würde sich schneller beim ständigen öffnen verflüchtigen .

    Es gibt in der Asia-Abteilung in Supermärkten Würzsoßen (Hoi Sin und/oder Flying Goose)
    die zum Teil aus Fisch oder Muscheln hergestellt werden .
    Diese lassen sich auch gut zum Dippen oder Würzen vom Grundfutter verwenden .

    mfg Jacky1

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    i Leute ,

    auf die selbe Weise habe ich mir einen Bourbon-Vanille-Dip hergestellt , den ich immer noch habe und benutze .
    Bei meinem Dip befindet sich neben Zucker , Wasser und Vanille auch ein Schuß Whiskey im Mix .
    Hi Jacky,
    nimmst du dafür echte Vanille? Also EINE echte Schote und das Mark auskratzen?
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  13. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Flo,

    im Bachbereich der Supermärkte gibt es Beutel von Dr.Oetker die flüssiges Vanillemark enthalten , es sind 3 Stück die kosten meistens um die 1,50€ .
    Diese reichen mir für ca 150ml Konzentrat .

    Echte Vanilleschoten wären hierfür zu Teuer , da sie je nach Qualität und Herkunftsland zwischen 3-8€ je Schote kosten können .


    mfg Jacky1

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Ok dankeschön, das meine ich nämlich auch das die dinger sau Teuer sind.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  16. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    ansonsten verwende ich dafür alle möglichen Backaromen , die gibt es in kleinen Glasfläschchen (Vanille-,Rum-, Mandel-, Bittermandelaroma , usw)oder auch Gewürze usw .

    Ist billig und fängt genauso .

    mfg Jacky1

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Wie viele Fläschchen denn? 1x auf 150 ml wider?

    Zum dippen mal was, bei herkömmlichen dips soll der Bolie ja mehrere stunden eingelegt werden, ist das bei diesen genau so? Oder reicht ein par mal rin stippen und raus?
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  19. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    wer sagt , daß in herkömmlichen Dips der Boilie mehrere Stunden "eingelegt" werden muß .
    Dippen heißt nichts anderes wie den Köder reinhängen und raus mit der Montage .


    Bei den Glasflaschen nehme ich eine ganze Packung (4 Fläschchen) .

    mfg Jacky1

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Ich selber habe noch nicht gedippt aber ich kannte es wenn nur so das die Köder über ein Paar Stunden Baden durften. Danke das du es aufgeklärt hast .
    Hast du shcon mal getestet wie lang die "Pampe" am Boilie oder Poppi Pappt?
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  22. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    das ist Wassertemperatur abhängig , je wärmer das Wasser desto kürzer hält er .

    Man kann ihn dippen und anschließend mit Puddingpulver , Paniermehl usw panieren , am besten mehrmals hintereinander , dann hält es länger .

    mfg Jacky1

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1 Beitrag anzeigen
    Hi ,

    wer sagt , daß in herkömmlichen Dips der Boilie mehrere Stunden "eingelegt" werden muß .
    Dippen heißt nichts anderes wie den Köder reinhängen und raus mit der Montage .


    Bei den Glasflaschen nehme ich eine ganze Packung (4 Fläschchen) .

    mfg Jacky1
    Stimmt so nicht ganz;
    Neutralboilies werden sogar Tage in Dipp eingelegt.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  25. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen