Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge

    Stellfischrute

    Hi Leutz.

    Wenn bei uns die Raubfischschonzeit vorbei ist, Möchte ich gern mit einer Stellfischrute Angeln.

    Was könnt ihr mir da empfehlen?
    Es sollte suf jeden fall eine Telerute sein und vorallem bezahlbar.

    Danke im vorraus.
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  2. #2
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von Woppler Beitrag anzeigen
    Hi Leutz.

    Wenn bei uns die Raubfischschonzeit vorbei ist, Möchte ich gern mit einer Stellfischrute Angeln.

    Was könnt ihr mir da empfehlen?
    Es sollte suf jeden fall eine Telerute sein und vorallem bezahlbar.

    Danke im vorraus.
    Ich hab mir die Sänger Spirit One Stellfisch in 5.50.
    Sie hat ein Gewicht vn sage und schreibe ca. 550 gr !
    Ich hab sie bei Angelsport Schirmer in Schweinfurt bekommen. Zu einem absuluten SuperSonderPreis. 59€
    Sie hat ein kräftiges Rückgrad.

    http://www.angelcenter-soest.de/Rute...50::27947.html
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an alex15 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Aber giebt es da auch noch was alternatives?
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  5. #4
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von Woppler Beitrag anzeigen
    Aber giebt es da auch noch was alternatives?
    Da gibt es noch vieles bzw. weitres.
    Welche Länge brauchst du?
    Darf die Rute schwer im Gewicht sein?
    Welche Ködergrößen angelst du mit der?
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Also bei der Länge Darf es ruhig 7m sein. Vom Gewicht her ist es eigentlich relativ egal.
    Und Köder soll schon Köfi sein.
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  7. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Woppler ,

    am besten wäre , wenn du in ein Angelgeschäft gehst und so eine Rute mal in die Hand nimmst .
    Versuche sie mal einige Minuten zu halten , mir wäre fast der Arm abgefallen , seitdem bin ich von solchen Ruten nicht wirklich überzeugt , gut muß jeder selber wissen !

    Wenn ich mir vorstelle , da würde ein guter Meterhecht oder noch größer dranhängen beim Drill , dann muß ich sagen wäre mir jede andere Rute lieber , wie eine Stellfischrute .
    Das andere Problem wäre dann noch die Ufervegetation (Bäume , Büsche) , gerade in meiner Ecke , wo es wenige Stellen gibt die eine Verwendung zulassen würden.

    Diese und noch weitere Aspekte haben mich vom Kauf und der Benutzung einer solchen Rute abgehalten .

    Für Hecht und Zander verwende ich mein Karpfentackle und für Waller habe ich extra Gerät .

    Wenn sich ein Waller an eine solche Rute verirrt , Prost Mahlzeit !!


    mfg Jacky1

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Ja gut, aber mit was für Ruten Längen man angelt kann man sowieso erst vor Ort entscheiden ( zu mindest wenn man noch nie da war). Aber ich habe da schon so einige gewässe in meiner Nähe bei denen ich es unbedingt mal Probieren Möchte.
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    HI

    Mit einer Stellfischrute soll man auch nicht auswerfen man angelt genau unter der Rutenspitze.
    Die Ruten haben ein relativ hohes Gewicht da sie in stabile Rutenhalter gesteckt werden man sie also nicht unbedingt halten muss.
    Die Länge hängt vom Gewässer ab, preislich orientieren sich die Ruten ab 30 - 120 Euro.
    Für weite Distanzen ist man mit einer stabilen Grundrute oder Posenrute besser beraten.

    Gruss

    Olli

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    HI

    Mit einer Stellfischrute soll man auch nicht auswerfen man angelt genau unter der Rutenspitze.
    Die Ruten haben ein relativ hohes Gewicht da sie in stabile Rutenhalter gesteckt werden man sie also nicht unbedingt halten muss.
    Die Länge hängt vom Gewässer ab, preislich orientieren sich die Ruten ab 30 - 120 Euro.
    Für weite Distanzen ist man mit einer stabilen Grundrute oder Posenrute besser beraten.

    Gruss

    Olli
    Geht da auch ne Feederrute?
    Aber die ist ja nicht so lang um wirklich stellfischangeln zu betreiben.
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  12. #10
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von Woppler Beitrag anzeigen
    Geht da auch ne Feederrute?
    Aber die ist ja nicht so lang um wirklich stellfischangeln zu betreiben.

    Hallo Woppler

    Ich habe ein Jahr nach ner Stellfischrute gesucht, die meine Anforderungen entsprach:

    min. 5 Meter
    min. 100gr Wurfgewicht.
    max. 600gr Gewicht.
    max.80 €.

    Die passende Rute habe ich eigentlich nur auf Zufall gefunden. Das ist die oben genannte Sänger Spirit One, in 5.50 Meter und einem Gewicht von 500gr.

    Als zweite Option hatte ich die Dream Tackle, Tele Stellfisch in 6m. Aber 6 Meter waren mir dann doch ein wenig zu lang.

    Feederuten eignen sich nur bedingt, durch ihre Länge und der größe der Ringe.

    Die Cherrywood Feeder von Berkley, in 4.80m hat ein Wurfgewicht von 250 gr.
    Die Rute hatte ich im Laden selber schon in der Hand, und ich kann dir sagen, und das meine ich jetzt ernst:

    Du kannst mit der Cherrywood, befüllte Rattenfallen auf Distanz werfen. Die Rute wirkt wie ein Brett. Die ist so Bretthart. Aber da sie nur in 4.80m Länge zu haben war, und durch die kleinen Ringe, hatte ich auch bedenken,
    ob mein Posenstopper da noch eine weiteres durchkommen würde.

    http://www.bode-angelgeraete.de/inde...teller=Berkley
    Geändert von alex15 (14.02.2009 um 16:48 Uhr)
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  13. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Fünf Meter sind noch etwas zu kurz. Das ist man grade so das allermindeste.
    Sieben Meter sind sinnvoller.
    Man sollte sich mal vor Augen führen was man mit dieser "Spezialrute" machen will
    und kann.
    Wofür ist sie gedacht.
    Ich glaube das ist nicht allen ganz klar, bis auf den Olli.
    Stellfischruten sind für strömende Gewässer gebaut um mit ihnen einen
    Köderfisch direkt unter der Rutenspitze an einer Pose anbieten zu
    können.
    Sie sind sehr gut um an engen Stellen, z.B. zwischen Bäumen oder Büschen
    zu angeln an denen eine normale Rute einfach gar nicht geht.
    Stellfischruten sind keine, ich betone keine Wallerruten, obwohl sie mit einem
    WG von bis zu 150g schon recht kräftig gebaut sind.
    Entscheidend ist hierbei jedoch ihre Länge und Elastizität im Drill.
    Man kann auch mit light Tackle große Fische fangen.
    Ich verstehe viele nicht die um den Wels soon Aufhebens machen.
    Das es auch leicht geht kann man ja hier bei den Fangmeldungen im
    Jugendbereich sehen.
    Nur angeln muß man eben können.
    Also die Stellfischrute ist für die Bereiche für die sie konzipiert wurde das
    optimale Fanggerät.
    Und ganz klar, je länger desdo besser.
    Gruss Armin

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  15. #12
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Meine Kumpel benutzen Stellfischruten um die Aale im Kanal aus ihren Löchern zu ziehen, je länger um so besser.
    Gruß Swen

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei nepomuk für den nützlichen Beitrag:


  17. #13
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Na ist doch klar. Da kann er den Wurm genau senkrecht unter der Spitze
    über der auslaufenden Steinpackung anbieten.
    Wenn die Pose runterzuckt, anschlagen.
    Und der Aal hängt und kann sich nicht in den Steinen verkrümeln (festsetzen)
    Ideal das.
    Verringert die Abreißer garantiert um 90%.
    Gruss Armin

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    ich weiß was eine Stellfischrute ist und wie sie benutzt wird .

    Hatte schon mal eine , habe damit die niederbayrische Rott unsicher gemacht und mit ihr einige Hechte und Aale erbeutet .

    Bin aber von solchen Ruten nicht überzeugt und deshalb wieder bei "normalen" Ruten gelandet .


    mfg Jacky1

  20. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Gänge da nicht auch eine lange Telestippe?
    Auswerfen tut man ja nicht, also ist das wurfgewicht egal oder?
    Und en Hecht oder Zander müsste man auch mit solch einer rute gedrillt bekommen oder?
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen