Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Fuß gefunden

  1. #1
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge

    Fuß gefunden

    Heute beim Spinnfischen bin ich im etwa 0,5m tiefen Wasser über etwas nicht alltäglich im Wasser auffindbares gestolpert.



    Wer war hier wohl am Werk, ein Jäger oder Wilderer der nicht brauchbares ins Wasser entsorgte?



    Ein Raubtier, Fuchs oder Wildschwein der den Fuß beim Baden verloren hatte?
    Oder wurde das Reh etwa selbst beim Baden von einem Raubfisch, eventuell sogar von einem der berüchtigten Rheinkrokos angegriffen?

    Wir werden es wohl nie erfahren!
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!


  2. #2
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge
    Für mich sieht es aus wie die Hufe eines Rothirsches bzw eins Rotaltiers, da sie/es zimlich groß für ein Reh ist!

    aber sonst ist es ein schöner Fang

    Ich frag mich nur wie diese Körperteil dahin gekommen sit, die gehen zimlich schwer ab(nur mithilfe einer Knochensäge/Zange)

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Alkipop
    Registriert seit
    28.04.2005
    Ort
    92421
    Alter
    45
    Beiträge
    513
    Abgegebene Danke
    1.124
    Erhielt 359 Danke für 204 Beiträge
    Die Jaeger nehmen alles mit nach Hause, so wie ich das sehe ist der Fuss gebrochen, aber wie der Fuss ins Wasser kommt gute frage.
    Gruss Michael
    IG Oberpfalz


    Frauen Komplimente zu machen, ist wie Topfschlagen im Minenfeld: Zwischen tot und lebendig liegen nur wenige Millimeter!

  4. #4
    Fliegen-Fan Avatar von Lucanier
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    63329
    Beiträge
    300
    Abgegebene Danke
    115
    Erhielt 166 Danke für 76 Beiträge
    lol interessanter fund... haste mal beim forst amt/förster nach gefragt was die von der sache halten, immerhin ist das ja nicht normal.
    aber irgendwie sau witzig XD
    Metaller of the World united
    "Die ganze Romantik, die das Forellenangeln umgibt,
    besteht nur im Kopf des Anglers und wird in keinster Weise von den Fische geteilt"
    -Harold F. Blaisdell



  5. #5
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    gute theorie ! wie das stück ins wasser kommt ist klar
    meine teorie!
    der rhein war gefrohren und das tier (fuchs,mader,ein greifvogel oder ähnliches) hat es gefunden
    an der strasse klingt schon plausiebel

    und wollte es nach hause bringen abkürzung über´s eis dann ein zwischenfall und die gemachte beute wird fallen gelassen

    eis ist geschmolzen und der fuß ligt im wasser und wird an land geschwämmt

    ich glaube nicht das es ein fisch war dafür ist er zu gross

    und ein Rheinkroko kann es auch nicht ewesen sein die fliegen doch bekanntlicherweise in den süden -über winter

  6. #6
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von klener Giotto Beitrag anzeigen
    Für mich sieht es aus wie die Hufe eines Rothirsches bzw eins Rotaltiers, da sie/es zimlich groß für ein Reh ist!
    Ist eindeutig ein Rehfuß, Hirsche gibt’s in der Gegend keine.

    Zitat Zitat von Alkipop Beitrag anzeigen
    Die Jaeger nehmen alles mit nach Hause, so wie ich das sehe ist der Fuss gebrochen,
    Ich glaub auch nicht dass da ein Jäger im Spiel war.

    Zitat Zitat von Lucanier Beitrag anzeigen
    lol interessanter fund... haste mal beim forst amt/förster nach gefragt was die von der sache halten, immerhin ist das ja nicht normal.
    Hab ich nicht, werde ich auch nicht!

    Zitat Zitat von Whiteshark Beitrag anzeigen
    Liegt der See / Teich / Fluß an einer Straße? Evtl hatte das Reh einen Verkehrsunfall und wurde dann von dem Unfallfahrer, um Spuren zu verwischen, einfach im Gewässer entsorgt....
    Ist keine Straße in der Nähe.

    Zitat Zitat von blackpike Beitrag anzeigen
    gute theorie ! wie das stück ins wasser kommt ist klar
    meine teorie!
    der rhein war gefrohren und das tier (fuchs,mader,ein greifvogel oder ähnliches) hat es gefunden
    Mir denkt nicht dass der See irgendwann mal zugefroren war.

    Der Fuß lag ca. 8m vor einer ca. 2,5m hohen Böschung.

    Meine Theorie:

    Ich denk mal das Reh wurde irgendwo im Wald oberhalb der Böschung aufgeschreckt und flüchtete Richtung See. Beim aufkommen im Flachwasser nach dem Sprung über die Böschung hat sich das Reh den Fuß gebrochen.
    Das einzige was mich ein wenig irritiert ist, wieso dass der Fuß ganz ab war!
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an west für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Wie auch immer, auf jeden Fall ist der Fuß nicht allein ins Wasser gelaufen.
    Umsomehr der nicht unbedeutene Teil des Rehes fehlt.
    Schnappschildkröte dem Reh das Bein beim Saufen amputiert?
    Danach sieht der Bruch aus.
    Natürlich Quatsch.
    Ich säge die Läufe vom Reh ab.
    Gibts bei Euch größeres Raubwild, Hubert?
    Luchs oder Wolf?
    Kann auch sein das sich ein Dachs oder Enok an einem Luder vergnügt haben
    und den Lauf mitgeschleppt haben.
    Gruss Armin

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Hardcore Barschfischer Avatar von Matchkönig
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    94436
    Alter
    22
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge

    Hallo

    Ich will mich hier ja nicht klug machen, aber könnte es vll. sein, dass es ähhhm ja wie soll ich sagen so eine Art Wilderer gewesen ist der so (die sind in Deutschland verboten) Bärenfallen aufgestellt hat. So Fallen, die zuschnappen wenn man drauftritt.
    Vll. sind die Rehe ja auch aus einem Gehege ausgebrochen und abgehauen. Der besítzer wollte sich die Tiere zurückholen (hatte sie evtl. beobachtet wo sie hinlaufen) und stellte Fallen auf. Das Reh tappte hinein und "klack" schon ist der Fuß ab.

    Meine Theorie

  11. #9
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Okay, wildern ist verboten.
    Und wenn ein Rehgehegebesitzer seine Tiere wiederhaben will.
    Das geht natürlich nicht mit einer Schlagfalle.
    So dämlich kann so jemand gar nicht sein es damit zu versuchen.
    Jäger dürfen jedoch zur Bekämpfung von bestimmten Schädlingen
    Schlagfallen einsetzen.
    Diese werden jedoch so ausgestellt (verbaut) das man nicht reintreten kann.
    Sondern das das Wild das erbeutet werden soll schon den Kopf reinstecken
    muß.
    Und Peng ab oder Genickbruch.
    Es sind also immer Tötungsfallen.
    Die berühmten rieseigen Bärenfallen sind selbst in Nordamerika schon seit langem
    geächtet und nur noch im Westernmuseum zu sehen.
    Gruss Armin

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Von Jägern hab ich schon gehört dass es im Schwarzwald wieder vereinzelt Luchse geben soll, von der Rheinebene ist mir jedoch nichts bekannt.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  14. #11
    mainangler Avatar von grundelmike
    Registriert seit
    29.12.2008
    Ort
    63846
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 50 Danke für 25 Beiträge
    hab gehört das wäre ein guter wallerköder!!!! vielleicht hat jemand angefüttert!!!!! lg

  15. #12
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Kann man nicht Fliegen aus den Haaren binden?

  16. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer Beitrag anzeigen
    Wie auch immer, auf jeden Fall ist der Fuß nicht allein ins Wasser gelaufen.
    Umsomehr der nicht unbedeutene Teil des Rehes fehlt.
    Schnappschildkröte dem Reh das Bein beim Saufen amputiert?
    Danach sieht der Bruch aus.
    Natürlich Quatsch.
    Ich säge die Läufe vom Reh ab.
    Gibts bei Euch größeres Raubwild, Hubert?
    Luchs oder Wolf?
    Kann auch sein das sich ein Dachs oder Enok an einem Luder vergnügt haben
    und den Lauf mitgeschleppt haben.
    Gruss Armin
    Armin, kannst du mir sagen was ein Enok ist??? Also ich interessiere mich ja auch noch ein bißchen für die Jagd und unsere einheimischen Tiere. Das kommt durch meinen Schwager der ist Jäger, aber Enok hab ich noch nie gehört.

    MfG Micha

  17. #14
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hier im Harz und im Solling gibts inzwischen wieder so viel Luchse
    das sie abwandern.
    Seit 2003 haben wir hier bei uns wieder einen im Revier.
    Der hats lebend über die A7 zwischen Seesen und Bockenem
    geschafft.
    Zweimal habe ich ihn schon gesichtet.
    Einmahl im letzten Spätsommer und vorletzte Woche nachts am
    Rand der Straße im Scheinwerfer.
    Ein ziemlich kräftiger Kuder.
    Der macht ein Reh ohne Mühe zur Schnecke.
    Gruss Armin
    @ Micha
    Enoks sind sogenannte Marderhunde.
    Schau mal hier:
    http://www.helles-koepfchen.de/artikel/1131.html
    Geändert von Harzer (09.02.2009 um 19:43 Uhr)

  18. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Jubo
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    63179
    Alter
    54
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    942
    Erhielt 412 Danke für 212 Beiträge
    Hallo zusammen

    Interesanter Fund.
    Das sieht überhaupt nicht weidgerecht aus. Das ist für mich ein klarer Bruch.
    Das Fell das sich noch am Fuß befindet sieht auch nicht gerade so aus als ob da jemand mit einem Messer am Werke war.
    Ich tippe auf Verkehrsunfall mit anschließender Entsorgung im Gewässer.
    Ja, würde mich auch interessieren was ein Enok ist.
    Oder meinst du einen Ewock aus den Starwarsfilmen?
    Kamen im letzen Teil vor, glaube ich.
    Grüße aus dem Hessenland

    Jürgen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen