Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 94
  1. #1
    Iven
    Gastangler

    Mehr als das Gesetz verlangt...

    Ich habe überlegt ob ich es hier rein schreib oder in die Meckerecke,aber nee meckern will ich nicht nur was festellen.

    Ich habe für mich festgestellt das in manchen Diskusionen ein scheinbar sehr starker Drang/Wunsch nach noch mehr Gesetzlicher Regelung bezüglich des Angelns herrscht als ohnehin schon (ausreichend) vorhanden.
    Da werden Köder verpöhnt obwohl sie frei sind für die Nutzung,da wird die Abhakmatte benützt um einen Grund zu haben noch genauer (worauf auch immer) hinzuschauen um noch viel Verdächtigeres Angelzeugs zu finden.
    Ich will nicht die Disskusion der hat recht und der nicht-seht oder versteht es eher als Frage.Iven

  2. Folgende 10 Petrijünger bedanken sich bei Iven für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Die Sorte Angler die mehr Gesetze fordert,ist meistens die Sorte Angler,die sich nie am Wasser aufhält Anders kann ich mir das nicht erklären
    Die wichtigsten Dinge sind geklärt,also was noch
    Gruß MB
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  4. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Carp Fisher MKK für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    schadow_mirror
    Gastangler
    Wenn es alle Angler so halten das sie mit der Kreatur Fisch so umgehen wie man als gesund denkender Mensch umgeht, dann brauchen wir so gut wie keine Gesetze.

    Gibt es Angler denen ihr Ego wichtiger ist als die Kreatur Fisch, dann brauchen wir auch nicht mehr Gesetze denn darum würden sie sich einen Dreck scheren.

    Deine Frage war falsch gestellt den wir brauchen nicht mehr Gesetze nur mehr verantwortungsvolle Angler.

    Manchmal ist etwas zu tun oder nicht, eine Frage des Charakters und bedarf keiner gesetzliche Regelung.

    Die Abhakmatten ist das beste Beispiel wehe man sagt etwas gegen Fische die auf dem Gras oder im Dreck liegen dann ist das Geschrei groß, wie meinst du das Beispiel mit der Abhakmatte, denkst du sieh wird nur benutzt um von sich abzulenken oder um den Fisch zu schonen.

    Gruß

    Gerald
    Geändert von schadow_mirror (31.01.2009 um 23:42 Uhr)

  6. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei schadow_mirror für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Iven
    Gastangler
    Hallo Gerald

    zur Abhakmatte meinte ich, das sie benutzt wird um den Fisch eben schonend zu behandeln ,abhaken im Wasser lässt sich nicht immer verwirklichen.Ich schleppe sie sogar zum Spinnen mit!
    Nein, ich mein Angler die bei vorfinden solcher Gerätschaft, diese benützen um dem Angler am Wasser missbrauch unterstellen (dies aber nicht äussern) um dann(ganz für sich) einen Vorwand für eine Intensivkontrolle zu haben.Also jene die meinen mehr hinein zu interpretieren als die Gesetzeslage es verlangt.
    Bezüglich deiner PM nochmal -ich geb Dir hundert Pro Recht wenn Du sagst wir bräuchten gar keine Gesetze wenn die Einstellung mancher Angler stimmen würde.
    Aber ebenso bin ich gegen jede Art vom Übereifer-das meinte ich damit.

    Gruss Iven

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Iven für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Iven,
    hallo Gerald,
    wenn alle Menschen einen lauteren Charakter hätten, brauchten wir nicht nur beim Angeln keine Gesetze, sondern überhaupt nicht. Aber das ist Wunschdenken, weil die Menschen nun mal so sind, wie sie sind: Jeder hat Fehler u. nicht jeder hat einen lauteren Charakter. Selbst diejenigen, die ihn (vielleicht) haben, sind nicht frei von Fehlern. Aus diesem Grunde wird man niemals ohne Gesetze u. Verordnungen auskommen. Was unser gemeinsames Hobby Angeln betrifft, gibt es m. E. allerdings völlig ausreichende gesetzliche Regelungen. Hier noch mehr zu verlangen, wäre überflüssig. So ist es aber in fast allen Bereichen: unsere Gesetze würden ausreichen, wenn ihre Möglichkeiten von der Justiz auch ausgeschöpft würden. Delikte gegen geltendes Fischereirecht zum Beispiel werden allzu oft als Kavaliersdelikte behandelt u. eingestellt.

    In einem Beitrag kürzlich wurde das Benutzen der Abhakmatte als Verdachtsmoment bezeichnet. Der Kamerad, vondem dieser Beitrag stammte, ist aber z. Zt. gesperrt.

    Gruß
    Eberhard

  10. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Wieso wird das denn als Verdachtsmoment gewertet wenn man ne Abhakmatte hat?
    Versteh ich nicht

    Weil dann da von ausgegangen wird das die Fische zurückgesetzt werden?
    Also diese Catch & Release Sache? oder warum?

    Ich finde das es mehr Kontrollen geben sollte!
    Ist zumindest hier bei uns so der Fall das es halt nicht genug gibt.
    Und ich kann gar nicht soviel essen wie ich manchmal k****n könnte, wenn ich an See komme und da erstmal aufräumen muss, weil irgendnen Depp der Meinung war seine Verpackungsreste liegen zu lassen!

    Also meine Meinung mehr Kontrollen!
    Die sollen ja ne gleich mit Superstrafen belegt werden, aber halt irgendwie schon zur Rechenschaft gezogen werden, mit sowas wie gemeinnütziger Arbeit --> und wenn das dann ne läuft dann ne empfindliche Geldstrafe.

    Petri
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Ghostrider für den nützlichen Beitrag:


  13. #7
    alles kann - nix muss Avatar von carphunter-selb
    Registriert seit
    07.11.2008
    Ort
    95100
    Alter
    41
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 128 Danke für 36 Beiträge
    Hallo Kollegen!
    Ich bin Aufseher und das auch noch in Bayern. Meine Meinung ist, dass es ohne
    gesetzliche „Rahmenbedingungen“ mit Sicherheit nicht funktionieren wird.
    Mein Wunsch wäre es, dass nicht noch mehr Regelungen getroffen werden,
    sondern unnutze bzw. kaum durchführbare Gesetze neu zu überdenken.
    Sind wir doch mal ehrlich, es gibt Gesetze, die nicht mehr zeitgemäß
    sind. Genau so wie sich die Methoden in der Angelfischerei ändern, genau so
    gibt es Handlungszwang um gesetzliche Regelungen zu schaffen oder anzupassen.
    Beispielsweise Futterboote! Um Himmelswillen ich bin selbst Karpfenangler
    und will jetzt keine Diskussion lostreten. Ist an einem Gewässer, an dem
    das Angeln nur vom Ufer aus erlaubt ist ein Futterboot erlaubt?
    Da steht man in einem Verein wirklich zwischen den Fronten. Die einen protestieren
    NEIN, die anderen halten mit JA dagegen! Es gibt nur wenige, die andere Angler,
    so lange es nicht gegen den gesunden Menschen- bzw. Tierverstand geht so fischen
    lassen, wie sie wollen.

    Uns Fischereiaufsehern bleibt da nur, manchmal das gesetzliche Auge zuzudrücken und
    dafür das Verstandsauge etwas mehr zu öffnen.

    Ich persönlich bräuchte keine zusätzlichen Gesetze, sondern zeitgemäße und
    durchführbare.


    Schöne Grüße Matthias
    Geändert von carphunter-selb (01.02.2009 um 21:14 Uhr)

  14. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei carphunter-selb für den nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Sehr interessante Sache mit dem Baitboot, wieso sollte das denn nicht gehen, auch wenn ein normales Boot verboten ist.
    Ich meine die laufen doch sowieso über Elektroantrieb, also ich find die Teile echt super, leider nen bißchen teuer und zum selberbauen hab ich keine Zeit/Lust

    Aber muss dir schon recht geben einige Regelungen sollten wirklich überarbeitet werden.
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ghostrider für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Anfänger
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    13159
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    692
    Erhielt 493 Danke für 197 Beiträge
    Ich persönlich bräuchte keine zusätzlichen Gesetze, sondern zeitgemäße und
    durchführbare.
    Da geb ich dir teilweise Recht. Wie immer gibt es ein "aber". Was versteht man unter zeitgemäß? Hat z. Bsp. ein ferngesteuertes Futterboot noch mit Angelei zu tun? Oder tendiert es dann eher zur "beruflichen" Fischerei durch Einsatz diverser technischer Hilfsmittel wie Echolote etc?
    Durchführbar heißt aber auch, solange z. Bsp. Abhakmatten verboten sind, sind sie halt verboten. Auch wenn es "zeitgemäß" ist, bis eine gesetzliche Neuregelung erfolgt. Auch das zählt zu den "leidigen"Pflichten eines Aufsehers.

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Buzz Lightyear für den nützlichen Beitrag:


  19. #10
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Wieso sollte denn ein Baitboot zur beruflichen Fischerei tendieren?Ist mir jetzt nicht so ganz klar.
    Es gibt soviele Sportarten mit sovielen Regeln, aber gerade bei unserem Sport find ich es in manchen Punkten übertrieben, z.B.: die Sache mit dem Boot.
    Und anstatt sich über Dinge wie Abhakmatte und Baitboote aufzuregen (die sowieso zum größtenteil nur von Carp-Huntern verwendet werden --> und die gehen mit Fischen(carps) ja wohl am schonendsten überhaupt um--> ich sag nur vorher noch mal nen Knutscha geben) sollte man doch wirklich einfach mehr solche Dinge wie der Sache mit dem Müll kontrollieren oder überhaupt Angelmarken und so weiter kontrollieren, bei uns gibt es nämlich ganz ganz viele Schwarzangler, da brauch ich mir einige Leute wirklich nur im vorbeigehen angucken und weiß gleich bescheid!Und das sind dann auch die die alles mitnehmen!Einfach mehr Kontrollen! Und zeitmäßig angepasste Gesetze das bringt mehr als alles andere.
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  20. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Ghostrider für den nützlichen Beitrag:


  21. #11
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Zitat Zitat von Buzz Lightyear Beitrag anzeigen
    Da geb ich dir teilweise Recht. Wie immer gibt es ein "aber". Was versteht man unter zeitgemäß? Hat z. Bsp. ein ferngesteuertes Futterboot noch mit Angelei zu tun? Oder tendiert es dann eher zur "beruflichen" Fischerei durch Einsatz diverser technischer Hilfsmittel wie Echolote etc?
    Durchführbar heißt aber auch, solange z. Bsp. Abhakmatten verboten sind, sind sie halt verboten. Auch wenn es "zeitgemäß" ist, bis eine gesetzliche Neuregelung erfolgt. Auch das zählt zu den "leidigen"Pflichten eines Aufsehers.

    1. Abhakmatten sind nicht verboten Zeitgemäß
    2. Echolote werden ja am meisten bei den Norwegenfahrern oder Raubfischanglern benutzt,und da sagt seit Jahren niemand irgendetwas!
    3. Warum hat ein Futterboot nichts mit der Angelei zu tun
    Wenn es verboten ist ok...aber solange es nicht verboten ist kann man es doch nutzen oder? Geht alles elektrisch,schön umweltfreundlich usw.!
    Gruß MB
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  22. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Carp Fisher MKK für den nützlichen Beitrag:


  23. #12
    Anfänger
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    13159
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    692
    Erhielt 493 Danke für 197 Beiträge
    bei uns gibt es nämlich ganz ganz viele Schwarzangler
    mmh, für mein Rechtsverständnis sehe ich keinen großen Unterschied zwischen einem Schwarzangler und einen, der z. Bsp. eine gesetzlich verbotende Handlung (Einsatz einer Abhakmatte, Catch und Release, Mitnahme untermaßiger Fische etc.) ausübt.

    Wenn was verboten ist, bleibt es verboten bis zu einer gesetzlichen Neuregelung. Das ist Demokratie.

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an Buzz Lightyear für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #13
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von Buzz Lightyear Beitrag anzeigen
    Wenn was verboten ist, bleibt es verboten bis zu einer gesetzlichen Neuregelung. Das ist Demokratie.
    NEE das ist einfach nur engstirnigkeit!!!

    Und unter Demokratie vertseh ich auch was anderes, als wahrscheinlich alle anderen hier im Staat! (aber ist ne andere Geschichte)

    Sorry für den Doppelpost!

    Aber ein Schwarzangler ist für mich jemand der seine Abgabe in jeglicher From nicht bezahlt hat und somit nicht berechtigt ist Fische aus dem jeweiligen Gewässer zu entnehmen!
    Wenn ich mich jetzt allerdings (deiner Meinung nach) illegalerweise eines Baitboot bediene läuft das für mich auf einer anderen Grundlage!
    Das ist für mich einfach nur Augenwischerei!
    Geändert von Angelspezialist (01.02.2009 um 22:31 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt (bitte künftig den Ändern-Button nutzen) - siehe auch unsere Forenregeln!
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  26. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Ghostrider für den nützlichen Beitrag:


  27. #14
    Anfänger
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    13159
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    692
    Erhielt 493 Danke für 197 Beiträge
    NEE das ist einfach nur engstirnigkeit!!!
    mmh, weiter oben verlangst du mehr Kontrollen. Kontrollen können nur mal auf Basis bestehender Gestze durchgeführt werden. Ansonsten sind wir wieder bei den Hotten Totten, wenn jeder Kontrolleur seine eigenen Regeln entwirft.
    Was möchtest du eigentlich? Mehr Kontrollen? Auf welcher Grundlage? nach Haus- und Hofrecht?

    allerdings (deiner Meinung nach) illegalerweise eines Baitboot bediene
    habe ich nie geschrieben ;-)
    Geändert von Buzz Lightyear (01.02.2009 um 22:29 Uhr)

  28. Der folgende Petrijünger sagt danke an Buzz Lightyear für diesen nützlichen Beitrag:


  29. #15
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Zitat Zitat von Buzz Lightyear Beitrag anzeigen
    mmh, für mein Rechtsverständnis sehe ich keinen großen Unterschied zwischen einem Schwarzangler und einen, der z. Bsp. eine gesetzlich verbotende Handlung (Einsatz einer Abhakmatte, Catch und Release, Mitnahme untermaßiger Fische etc.) ausübt.

    Wenn was verboten ist, bleibt es verboten bis zu einer gesetzlichen Neuregelung. Das ist Demokratie.
    Ich bin Vereinsangler,zahle meinen Beitrag,leiste viele Arbeitsstunden,räume den Müll anderer Angler weg...und du stellst mich auf eine Stufe mit einem Schwarzangler,der ohne Schein,ohne Achtung der Regeln usw. vorgeht?! Sorry...aber da reagiere ich echt gereitzt
    Ich nutze eine Abhakmatte und werde auch nicht darauf verzichten!!! Der Schutz des Fisches hat bei mir mit Sicherheit einen höheren Stellenwert als bei jedem Schwarzangler den du kennst
    Als dann.....
    Gruß MB
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  30. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Carp Fisher MKK für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen