Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger Avatar von ironwilli
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    37136
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 47 Danke für 24 Beiträge

    Farbe der Flugschnur

    Hallo
    Mich würde mal interessieren warum es die Flugschnur in verschiedenen Farben gibt ?
    Gruß
    Willi

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an ironwilli für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    In erster Linie für Dein Auge.
    In zweiter Linie zur Tarnung?
    Sinkschnüre sind deshalb immer dunkel.
    Die Spitzen der Sink Tips auch.
    Floatinglines sind gern einmal recht farbig.
    Das sollte aber einen guten Werfer nicht kümmern,
    denn er wird die Fische ja nicht mit der Flugschnur
    erschlagen, sondern korrekt servieren.
    Gruss Armin.

  4. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger Avatar von ironwilli
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    37136
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 47 Danke für 24 Beiträge
    Also,ein guter Werfer bin ich sicher noch nicht.Ich habe meine Ruten ,Rollen und Schnüre durch Inserate in Zeitungen erworben.Habe dadurch auch einige Schnäppchen gemacht.Trotzdem sind als Anfänger noch einige Fragen offen.Es steht ja nicht auf der Schnur welche Größe (WF oder DT)sie hat,was die Farbe bewirken soll.Deshalb meine Fragen.
    Gruß
    Willi

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an ironwilli für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Die Farbe ist nicht entscheident, aber welche AFTMA Klasse die Schnüre sind,
    das solltest Du schon genau wissen, den das muß auch zur Rute passen.
    Wichtig, denn nur so kommt Freude auf beim üben.
    Wenn Fragen sind, frag, löcher uns mit Deinem Wissensdurst.
    Gruss Armin

  8. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Willi,
    auf neugekauften Schnüren (oder jedenfalls auf der Verpackung) steht sehr wohl die AFTMA-Klasse drauf. Wenn Du sie jedoch bereits auf eine Rolle aufgespult erworben hast, solltest Du den Vorbesitzer dazu befragen, denn wenn Du die falsche Schnur mit der falschen Rute wirfst, kann zweierlei geschehen: Entweder ist die Schnur für die Rute zu leicht, dann wirst Du keine oder nur wenig Aufladung der Rute erreichen. Oder die Schnur ist für die Rute zu schwer, dann kann schlimmstenfalls die Rute beim Abheben der Schnur vom Wasser brechen, weil dann der Widerstand am höchsten ist. Ist mir schon passiert!
    Zur Farbe der Schnüre: Sinkschnüre sind, wie schon gesagt wurde, meist in dunkler Farbe gehalten, um sie dem Gewässergrund möglichst anzupassen. Um die Farbe von schwimmenden Schnüren gab`s schon endlose Diskussionen in Flifi-Kreisen. Grelle Farben dienen vor allem dazu, daß die Schnüre für den Fischer gut sichtbar sind. Am besten sichtbar sind im allgemeinen weiße oder hellgelbe Schnüre. Aber die Farbe spielt nur eine untergeordnete Rolle. Viele fürchten, daß grelle Farben die Fische verscheuchen. Das ist aber Nonsense, weil die Fliege ja nicht an der farbigen Flugschnur, sondern an einem mindestens 250 cm langen Vorfach befestigt wird. Die Sorge ist also überflüssig. Ich habe in einem Weiher mit kristallkarem Wasser in Österreich geangelt. Die farbige Flugschnur störte die Forellen überhaupt nicht, Weil sie diese durch das lange Vorfach überhaupt nicht bemerkten. Wichtig ist die gute Sichtbarkeit für den Angler.
    Gruß
    Eberhard
    Geändert von Eberhard Schulte (29.01.2009 um 22:17 Uhr)

  10. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Petrijünger Avatar von ironwilli
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    37136
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 47 Danke für 24 Beiträge
    Hallo
    Das mit der Schnurfarbe leuchtet mir ein.Da ich einige Rollen mit Schnur habe ,werde ich wohl nicht drum herum kommen,sie zu testen .Welche Schnur zu welcher Rute passt.Habe auch eine 5/6 er Hardy Souvereign und Graphite 6/7 dabei.Wäre Schade wenn sie zerbrechen würden.Auf der Hardy Souvereign steht am Griffstück Cortland 444 5 Dt .Die kostet aber so ca. 65 €.Werde dann mal testen,welche Schnur zu welcher Rute.
    Willi

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an ironwilli für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Die Cortland 444 ist schon eine gute Schnur. DT heißt beidseitig verjüngt.
    Der stärkste/dickste Punkt ist bei dieser Schnur genau in der Mitte.
    5 ist die AFTMA Klasse. Das heißt das Du diese Schnur mit jeder AFTMA 5 Rute
    problemlos werfen kannst.
    Paßt doch schon zur Souvering.
    Gruss Armin

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Angelguide - Niederrhein Avatar von Torsten Rühl
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    46562
    Alter
    46
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    78
    Erhielt 404 Danke für 194 Beiträge
    Wenn mal nicht weiß was das für eine Schnur ist die man wirft kann man auch die ersten 9 Meter auf einer Digitalwaage messen udn die in der Aftmaeinteilung dann ablesen.
    Angeln schafft Freu(n)de

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten Rühl für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Moin zusammen!

    Torsten hat schon Recht, die Flugschnur kann man relativ einfach mit Hilfe einer Feinwaage nachwiegen!
    Leider hat die AFTMA-Einteilung, die sich auf die ersten 9,14m der Flugschnur bezieht, eine sehr große Tolleranz!
    Deshalb hilft da oftmals nur ausprobieren!
    Es ist nicht selten, daß sich eine 5er WF vom Hersteller A besser mit der Rute XY werfen lässt, als die 5er WF vom Hersteller B!


    Zur Bestimmung der Fliegenrute und Flugschnur habe ich im Netz einen sehr interessanten Artikel gefunden,
    den ich Euch nicht vorenthalten will und habe ihn unten angehangen!
    In diesem wird auch die hohe Tolleranz der AFTMA-Klassifizierung deutlich!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  18. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  19. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    97450
    Beiträge
    307
    Abgegebene Danke
    698
    Erhielt 420 Danke für 142 Beiträge

    Welche Farbe

    Ich fische bei Schwimmscnüren sehr gern die hellen Varianten,denn der Fisch schaut ja von unten in den hellen Himmel und da ist eine helle Schnur einfach besser.
    LG Peter

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei döbel-peter für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen