Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von rheinzander85
    Registriert seit
    26.04.2006
    Ort
    47661
    Alter
    32
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    221
    Erhielt 440 Danke für 133 Beiträge

    Schuppenkarpfen vs Wildkarpfen

    Hallo,

    Ich möchte mal gerne wissen wie man am einfachsten den unterschied zwischen einem Schuppenkarpfen und einem Wildkarpfen erkennt

    MFG Stephan

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Der Wildkarpfen ist die Urform, hat ein vollständiges Schuppenkleid und einen flachen spindelförmigen Körper. Unregelmäßige Schuppenanordnung...
    Der Schuppenkarpfen, mit vollständigem Schuppenkleid, ist hochrückiger als der Wildkarpfen. Gleichmäßige Schuppenanordnung. Der Kopf ist leicht abgesetzt...


    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Karpfen

  3. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Pescador für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Karpfendompteur
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    03044
    Beiträge
    119
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 185 Danke für 68 Beiträge
    Moin

    Eine wirkliche Unterscheidung von Schuppen und Wildkarpfen ist nur genetisch möglich, da es eine Vielzahl von Übergangsformen und Rückkreuzungen gibt.... zudem gibt es auch voll domestizierte Stämme bzw. Stämme mit ostasiatischen Einkreuzungen, die ebenfalls solch eine Spindelform haben.....


  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fischpaule für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Angel GOD
    Gastangler
    Wildkarpfen sind viel kleiner als Schuppenkarpfen. Außerdem sind sie schlank und kämpfen mehr.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angel GOD für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Der Wildkarpfen ist länglich und wird nicht so groß wie der Schuppenkarpfen.

    Außerdem ist der Wildkarpfen die Urform des Karpfen´s.

    Er ist ein richtiger Kämpfer.

    Leider gut es nur noch wenige gute Gewässer mit Wildkarpfenbestand. Zumindest bei mir.
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  9. #6
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Ich hab es geschafft von einem alten bauern der noch die Ur-form hat ein paar Fische zu bekommen und züchte diese gerade ,die kämpfen echt ziemlich stark für ihre eher kleineren Grössen

  10. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    sie erreichen zwar nicht das Gewicht , das der "normale " Schuppi erreichen kann , aber bei der Länge stehen sie ihm in nichts nach (mein Größter WildKarpfen hatte 95cm) !

    Mir sind in Niederbayern noch einige Gewässer bekannt , die einen Bestand an Wildkarpfen aufweisen , welche sich aber auch mit den anderen Karpfen mischen .
    Die dabei entstehenden Bastarde stehen aber ihren Artgenossen in nichts nach , selbst als kleine Fische kämpfen sie meist besser als Gleichgroße Zuchtkarpfen .

    mfg Jacky1

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Zitat Zitat von Fischpaule Beitrag anzeigen
    Eine wirkliche Unterscheidung von Schuppen und Wildkarpfen ist nur genetisch möglich, ...
    Uneingeschränkte Zustimmung!

    Zitat Zitat von alex15 Beitrag anzeigen
    ...
    Leider gut es nur noch wenige gute Gewässer mit Wildkarpfenbestand. Zumindest bei mir.

    Zitat Zitat von strasse Beitrag anzeigen
    Ich hab es geschafft von einem alten bauern der noch die Ur-form hat ein paar Fische zu bekommen ...
    Nix für Ungut, aber die eigentlichen "Wildkarpfen" sind vor ca. 1000 Jahren in Europa eingeschleppt worden.
    Es ist ziemlich unwahrscheinlich, daß tätsächlich Stämme dieser "Ur-Form" die Hochzeit der Karpfenzucht
    im späten Mittelalter "genetisch unvermischt" überstanden haben.
    Deshalb halte ich es heute für absolut spekulativ, bei einem schlanken Schuppi gleich von einem Wildkarpfen zu sprechen,
    solange der Beweis nicht durch eine genetische Untersuchung untermauert wurde.
    Dieser genetische Nachweis ist meines Wissens nach, nur in einigen wenigen "unberührten" Gewässern
    in Osteuropa und dem nahen Asien gelungen.
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    Mich würde es mal interessieren ob die Wildkarpfen die bei so manchen Züchtern für den Gewässerbestaz angboten sind wirklich Wildkarpfen sind oder doch nur kleine Schuppenkarpfen. Wir vom Verein haben auch angeblich Wildkarpfen in unsere kleinen Tonteiche gesetzt. Diese sind sehr schlank und auch stark aber dennoch kann ich mir aus o.g. Gründen nicht vorstellen das es echte Wildkarpfen sind. Weiß einer dazu mehr?

    mfg Steffen

  15. #10
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Zitat Zitat von Regenbogenforelle17 Beitrag anzeigen
    Mich würde es mal interessieren ob die Wildkarpfen die bei so manchen Züchtern für den Gewässerbestaz angboten sind wirklich Wildkarpfen sind oder doch nur kleine Schuppenkarpfen. ...
    Ist vielleicht Desillusionierend, aber Du kannst davon ausgehen, daß es sich hier um 08/15-Schuppi´s handelt,
    eigentlich ein "Etikettenschwindel", genau so wie bei den "Lachsforellen",
    bringt aber sicherlich den einen oder anderen Euro mehr.
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Torsten1
    Gastangler
    Also im Land Brandenburg gab es z.B. in den 60er Jahren in einem sehr flachen teichähnlichen See bei Neustrelitz einen auf Besatz zurückgehenden Wildkarpfenbestand, der sich auch natürlich fortpflanzte.
    Dennoch ist diese Population schon nach kurzer Zeit erloschen.
    Einen reinen Wildkarpfenbestand (Urform) gibt es meines Wissens bei uns nicht mehr.
    Alles das was bei uns noch unter dem Begriff Wilkarpfen läuft,ist rein Genetisch nicht mehr voll auf den Ursprung (Gene) zurück zuführen.
    Um mal aufzuzeigen wie der Karpfen schon verzüchtet wurde und schwer es ist,genetische Ressourcen zu bestimmen oder zu sortieren mal die PDF im Anhang.Ich glaube ab Seite 24 .
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  19. #12
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Dann ist das hier also eine 0815 Schuppi-Kampfsau gewesen : >>>Bild

    In dem Gewässer sind 90% der Schuppenkarpfen sehr hochrückig und nur vereinzelt diese schlanken kampfstarken Beauty's vertreten.
    Der Unterschied im Drillverhalten war deutlich zu erkennen.
    Die "tellerförmigen" hatten zwar auch Kraft, aber weniger Ausdauer und Explosivität wie die schlanke Form.

  20. #13
    Torsten1
    Gastangler
    Schönes Bild Matze,aber noch lange nicht der Beweis,das es sich um einen genetisch einwandfreien Wilkarpfen handelt.

  21. #14
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Das wollte ich auch nicht behaupten Torsten.
    Aber die Power und Ausdauer war merklich größer als bei den hochrückigen Schuppis aus dem Gewässer.
    Vielleicht hatten die ja noch ein paar gute "wilde" Gene in sich.

  22. #15
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Zitat Zitat von Matze_W Beitrag anzeigen
    Dann ist das hier also eine 0815 Schuppi-Kampfsau gewesen : >>>Bild

    ...
    Stimmt, genau so eine 08/15-Version, wie dieser hier.

    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  23. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen