Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Wassermaxxe
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    45527
    Alter
    52
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Passende Rute für Texas/Carolina - Rig

    Habe die Beiträge zu diesen Rigs interessiert verfolgt.

    Dabei bleibt für mich folgende Frage offen: Welche Ruten sind dafür geeignet???
    Jede Spinnrute in entsprechender Länge und Wurfgewicht oder muss die Aktion irgendwie besonders sein??? Oder macht eine DropShot-Rute Sinn???

    Ein Bekannter (der allerdings auch noch nicht mit den Rigs gefischt hat ) hatte von anderer Seite als Empfehlung die DAM Calyber Spinn ML - 2,40m lang WG 7-28 gr. genannt bekommen. Die wäre ja halbwegs erschwinglich für einen normalen Geldbeutel....

    Was haltet Ihr davon???
    Oder habt Ihr andere Vorschläge (am besten jeweils mit kurzer Erklärung - möchte schon begreifen).
    Petri

    Wassermaxxe


  2. #2
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    Die genannte Calyber-Rute kenne ich nicht 'persönlich'.
    Die reinen Eckdaten lesen sich schon mal gut. Gute Länge. Gutes Wurfgewicht.

    Bei diesen Angeltechniken (Texas-, Carolina-, Dropshot-Rig) ist eine
    sensible Spitzenaktion und ein eher stärkeres Rückgrat wichtig.

    Die sensible Spitze deshalb, weil damit eine exaktere Köderführung möglich ist.
    Außerdem kann der Fisch den Köder leichter aufnehmen.
    Wenn der Fisch dann tatsächlich den Köder eingesaugt hat,
    ist das 'handfeste' Rückgrat beim Haken setzen und beim Landen hilfreich.

    Ich selbst bevorzuge Rutenlängen von 1,80 bis 2,10 m für Texas- oder Carolina-Rig.
    Für's Dropshot-Rig nehme ich 2,40 - 2,85 m. Je nachdem ob vom Boot oder vom Ufer gefischt wird.
    Das Wurfgewicht reicht ca. von 5 - 50 Gramm.

    Für den Einstieg in das Fischen mit Finesse-Rigs scheint die von Dir erwähnte
    Rute geeignet zu sein, sofern eben Aktion und Rückgrat passen.

    Nicht vergessen ... wir reden hier immer noch von einer Variation des Spinnfischens.

    Wie immer beim Rutenkauf gilt ... nimm' das Teil in die Hand, häng eine passende Rolle dazu,
    noch ein Gummiköder ran und dann 'zuppel' damit ein wenig übern Ladenboden.

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei CasaGrande für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrus himself
    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    66571
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    hey...wollte auch gern ma damit anfangen und bräuchte ebenfalls ma tipps zur rute und rolle :D
    lieber ne stationär oder ne multi? hab mir die calyber combo mit multi von dam ma angeschaut...wär die geeignet dafür?
    mir schwahnt schon böses wenn ich an unseren verkrauteten weiher im sommer denke....

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Ihr redet ja vom dropshoten rüschdisch?!?!?!?!?!?

    Wenn ich das drübem im anderem Forum richtig verstanden habe sind die Multis sofern man das werfen mit der Rolle beherscht für verkrautete Bäche bzw enge Stellen mit herunterhängenden Ästen usw,... viel besser geeignet weil man damit viel genauer anwerfen kann,am besten du googelst da mal selber ein bisschen.



    Das neue double Jerk Rig ist auch ober mega Bombe...das hat mich bisher am meisten vom Hocker gehauen...muss mir da unbedingt das RuteRolle Januar Heft holen da is anscheinend ne Anleitung zum binden drin,find ich echt prutal wie die Köder gegeneinander ausbrechen beim einkurbeln,habt Ihr das schon gesehen?

  6. #5
    Petrijünger Avatar von Wassermaxxe
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    45527
    Alter
    52
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Ihr redet ja vom dropshoten rüschdisch?!?!?!?!?!?

    Wenn ich das drübem im anderem Forum richtig verstanden habe sind die Multis sofern man das werfen mit der Rolle beherscht für verkrautete Bäche bzw enge Stellen mit herunterhängenden Ästen usw,... viel besser geeignet weil man damit viel genauer anwerfen kann,am besten du googelst da mal selber ein bisschen.



    Das neue double Jerk Rig ist auch ober mega Bombe...das hat mich bisher am meisten vom Hocker gehauen...muss mir da unbedingt das RuteRolle Januar Heft holen da is anscheinend ne Anleitung zum binden drin,find ich echt prutal wie die Köder gegeneinander ausbrechen beim einkurbeln,habt Ihr das schon gesehen?
    Ursprünglich gings um Texas- und Carolina- Rig.

    Habe den Beitrag in R&R über das double jerk rig gelesen und fand es wahnsinnig interessant. Leider ist in meinen Vereinsgewässern nur eine Anbissstelle (=1 Haken) je Rute erlaubt .
    Aber sollte jemand damit praktische Erfahrungen gesammelt haben, wäre ich sehr daran interessiert.
    Petri

    Wassermaxxe


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen