Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 75
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge

    Wer war schon bei der Wobblerernte

    Hallo, da es ja schon seit einigen Tagen richtig schön kalt ist habe ich mich entschlossen aufs Eis zu gehen und im Schilf nach Kunstködern zu suchen. Nach einer Stunde hatte ich meinen Biedron Wobbler wieder dazu noch Spinner und Blinker die andere Angler mal verloren haben.

    War einer von euch auch schon sammeln?

  2. Folgende 10 Petrijünger bedanken sich bei Koala für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Ich geh meist erst im Sommer wenn die Elbe extrem flach ist, da mit der Wathose beim Spinnfischen die Augen offengehalten, da findet man so einiges an Kleinkram(Spinner, Wobbler,Blinker,Komplette Montagen mit Futterkorb und Blei)

    MfG Micha

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elbeangler Nummer 1 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Das ist ja Leichenfledderei,
    meine Kuststücke warten auf Hubschrauber und U-Boote

  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge
    Da ich meistens mit dem Boot unterwegs bin muss ich nicht erst im Winter anfangen,
    Ich verliere kaum noch KuKö´s im SChilf, find aber leider auch kaum welche.
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Zitat Zitat von nepomuk Beitrag anzeigen
    Das ist ja Leichenfledderei,
    meine Kuststücke warten auf Hubschrauber und U-Boote
    Also einfach mal den Winter nutzen und paar Trocken- Wurfübungen machen, das ist jetzt nicht böse gemeint!!!

    MfG Micha

  8. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    37441
    Alter
    38
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    671
    Erhielt 346 Danke für 93 Beiträge
    Ha,die gleiche Idee kam mir gestern auch,konnte einige Blinker finden.
    Auch gut ist es im Sommer bei niedrigem Wasserstand an den Talsperren (hier im Harz) zu schauen,dort verhaken sich oft Kunstköder zwischen den Steinen.In den meisten Fällen braucht man nur neue Haken montieren da diese doch recht rostig sind.Stahlvorfächer werden natürlich entsorgt,zu groß ist die Gefahr das ein Fisch abreißt!

  9. #7
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Gebt mir meine Kunstköder wieder!!!!!
    Kann sie auch alle genau beschreiben: Metall oder Kunststoff und Haken dran! Reicht das?

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  10. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Blechpeitscher
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    03238
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 42 Danke für 20 Beiträge
    Rein rechtlich gibst du Dein Eigentum mit dem trennen der Schur auf.... ;o)

    Grüße Ihr Sammler...

  12. #9
    Zander Zacker Avatar von Zank Frander
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    40822
    Beiträge
    143
    Abgegebene Danke
    710
    Erhielt 608 Danke für 103 Beiträge
    Ahoi,

    Zitat Zitat von Koala Beitrag anzeigen
    Nach einer Stunde hatte ich meinen Biedron Wobbler wieder .
    Super, der Biedron ist wieder da. Spitzen Wobbler. Habe einige (wenige) "Biedronen" im Rhein verloren. Nie einen wiedergesehen.

    Ich angel nur im Rhein (DSSD). An einem See ist es jetzt bestimmt eine gute Chance, alte Bekannte wiederzutreffen.

    Grüße, KAY

  13. #10
    AlexB.
    Gastangler
    Zitat Zitat von hausi1984 Beitrag anzeigen
    Rein rechtlich gibst du Dein Eigentum mit dem trennen der Schur auf.... ;o)

    Grüße Ihr Sammler...

    Und was ist mit gerissenen Schnüren??? Selbst wenn man sie durchtrennt, gibt man sein Eigentum nicht auf! Da es ja nicht absichtlich am Hindernis festgehakt wurde. Man kann die Schnur ja durchtrennt haben, um von zu Hause ein Hilfsmittel zu organisieren, es dürfte jedem klar sein, dass man die Angel nicht am Gewässer zurück lässt.

    Allerdings kann sich der Finder strafbar machen. Ein Fundstück muss in einem Fundbüro oder bei der Polizei abgegeben werden, wenn es einen bestimmten Wert übersteigt (ich glaube, es sind 10,00 EUR), alles was darunter liegt, darf man behalten...also für viele Kunstköder ist es kein Problem, wenn man sie mitnimmt.

    Anders sieht es aus, wenn die Kunstköder (oder andere Fundstücke) einen höheren Wert als 10,00 EUR haben. Diese muss man zwingend abgeben, da man sich sonst der Fundunterschlagung strafbar macht. Gleichwohl ist der Finder berechtigt, einen Finderlohn zu verlangen. Bis zu einem Wert von 500 Euro sind es 5 % und über 500 Euro sind es 3 %, wobei es bei höherwertigen Dingen anteilig berechnet wird. Beispiel: Wert = 600 Euro - dann bekommt man für die ersten 500 Euro 5 %, also 25 Euro und für die übersteigenden 100 Euro 3 %, also 3 Euro - insgesamt hat man so einen rechtlichen Anspruch auf 28 Euro Finderlohn - MEHR NICHT! Wenn jemand mehr gibt, ist es seine Sache.

    Hat man nun die Fundsache im Fundbüro oder bei der Polizei abgegeben und der Besitzer meldet sich nicht innerhalb der Aufbewahrungsfrist, dann erhält der Finder das Fundstück auf Wunsch zurück, wo es dann rechtmäßig in seinen Besitz übergeht.

    Also, steckt lieber nicht alles bedenkenlos ein. Was wäre, wenn die Köder gekennzeichnet sind und man den Besitzer durch Zufall beim Angeln trifft (man teilt sich ja das Gewässer - sonst hätte man den Köder nicht gefunden)? Dann muss man ihm den Köder zurück geben und es droht eine Anzeige.

    Das soll nur mal so informationshalber mitgeteilt sein, ich will damit nichts andeuten oder so!!!

    Seitdem mir allerdings mal zwei teure Wobbler geklaut wurden, kennzeichne ich meine Köder allesamt auf eine spezielle Weise. Niemand ahnt auch nur, dass eine Kennzeichnung vorhanden ist ;-)

  14. #11
    passionate carp hunter Avatar von carp-friend
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    41564
    Alter
    26
    Beiträge
    301
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 155 Danke für 92 Beiträge
    naja mal ehrlich das ja wohl ein bisschen übertrieben mit anzeige und so wenn ein kunstköder die ganze saison im schilff oder baum hängt könnte der rechtmässige besitzer sich auch die arbeit machen und den köder dort wieder rausholen tuen die meisten aber nicht und ausserdem muss der besitzer erstmal beweissen könnewn das es mal seiner gewesen ist und das ist sehr schwierig oder kennzeichnest und fotografierst du jeden deiner köder?
    kauft kein Land bei Ebbe!

    petri Ole

  15. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei carp-friend für den nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von AlexB. Beitrag anzeigen
    Und was ist mit gerissenen Schnüren??? Selbst wenn man sie durchtrennt, gibt man sein Eigentum nicht auf! Da es ja nicht absichtlich am Hindernis festgehakt wurde. Man kann die Schnur ja durchtrennt haben, um von zu Hause ein Hilfsmittel zu organisieren, es dürfte jedem klar sein, dass man die Angel nicht am Gewässer zurück lässt.

    Allerdings kann sich der Finder strafbar machen. Ein Fundstück muss in einem Fundbüro oder bei der Polizei abgegeben werden, wenn es einen bestimmten Wert übersteigt (ich glaube, es sind 10,00 EUR), alles was darunter liegt, darf man behalten...also für viele Kunstköder ist es kein Problem, wenn man sie mitnimmt.

    Anders sieht es aus, wenn die Kunstköder (oder andere Fundstücke) einen höheren Wert als 10,00 EUR haben. Diese muss man zwingend abgeben, da man sich sonst der Fundunterschlagung strafbar macht. Gleichwohl ist der Finder berechtigt, einen Finderlohn zu verlangen. Bis zu einem Wert von 500 Euro sind es 5 % und über 500 Euro sind es 3 %, wobei es bei höherwertigen Dingen anteilig berechnet wird. Beispiel: Wert = 600 Euro - dann bekommt man für die ersten 500 Euro 5 %, also 25 Euro und für die übersteigenden 100 Euro 3 %, also 3 Euro - insgesamt hat man so einen rechtlichen Anspruch auf 28 Euro Finderlohn - MEHR NICHT! Wenn jemand mehr gibt, ist es seine Sache.

    Hat man nun die Fundsache im Fundbüro oder bei der Polizei abgegeben und der Besitzer meldet sich nicht innerhalb der Aufbewahrungsfrist, dann erhält der Finder das Fundstück auf Wunsch zurück, wo es dann rechtmäßig in seinen Besitz übergeht.

    Also, steckt lieber nicht alles bedenkenlos ein. Was wäre, wenn die Köder gekennzeichnet sind und man den Besitzer durch Zufall beim Angeln trifft (man teilt sich ja das Gewässer - sonst hätte man den Köder nicht gefunden)? Dann muss man ihm den Köder zurück geben und es droht eine Anzeige.

    Das soll nur mal so informationshalber mitgeteilt sein, ich will damit nichts andeuten oder so!!!

    Seitdem mir allerdings mal zwei teure Wobbler geklaut wurden, kennzeichne ich meine Köder allesamt auf eine spezielle Weise. Niemand ahnt auch nur, dass eine Kennzeichnung vorhanden ist ;-)
    Hi Alex
    Es ist ja interessant die pedantisch exakte Rechtslage zu wissen, aber welcher Angler der seinen Wobbler zwischen zwei Steinen im Fluss versenkt hat, geht denn ins Fundbüro und fragt ob er gefunden wurde.
    Weg ist weg.
    Sollte ich jedoch einen Kollegen treffen der von einem Verlust erzählt den ich gefunden habe, würde ich ihm das Teil anstandslos mit einem Lächeln zurück geben.
    Ich würde aber niemals in Erwägung ziehen solch ein Fundstück ins Fundbüro zu bringen. Da würd ich mich glaub ich nur lächerlich machen.
    Liebe grüße Herbert
    Geändert von Herbert303 (04.01.2009 um 01:14 Uhr)


  17. #13
    Zander Zacker Avatar von Zank Frander
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    40822
    Beiträge
    143
    Abgegebene Danke
    710
    Erhielt 608 Danke für 103 Beiträge
    Zitat Zitat von Herbert303 Beitrag anzeigen
    Ich würde aber niemals in Erwägung ziehen solch ein Fundstück ins Fundbüro zu bringen.Da würd ich mich glaub ich nur lächerlich machen.
    Hallo Herbert,
    meinst Du, man könnte eventuell im Fundbüro auch alle Leerzeichen für nach dem Punkt finden?
    KAY

  18. #14
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Zitat Zitat von Zank Frander Beitrag anzeigen
    Hallo Herbert,
    meinst Du, man könnte eventuell im Fundbüro auch alle Leerzeichen für nach dem Punkt finden?
    KAY
    He he, nicht schlecht

  19. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Jag-älskar-sverige!
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    17166
    Alter
    25
    Beiträge
    392
    Abgegebene Danke
    273
    Erhielt 240 Danke für 90 Beiträge
    Wenn bei uns auch endlich mal Eis auf dem See wäre, würde ich ja mal kucken gehen, was so im Schilf ist. Aber ich glaube, da kann ich noch ein bisschen warten .
    Beißt nich - Gibt's nich!!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen