Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge

    Gefüllte Lachsforelle mit Basilikum-Senf-Soße

    Gefüllte Lachsforelle mit Basilikum-Senf-Soße

    Zutaten für die Basilikum-Senf-Soße
    2 Töpfchen Basilikum
    1 Bund Petersilie
    2 Knoblauchzehen
    3 Eßl. mittelscharfer Senf
    1 Tl Zucker
    1/8l Sonnenblummenöl
    200 gr Saure Sahne
    Salz, weißer Pfeffer

    Zubereitun:
    Kräuter abspülen, Knoblauch schälen und durchpressen,
    Knoblauch und Kräuter mit Senf und Zucker im Mixer pürieren.
    Das Öl in dünnen Strahl zufügen, zuletzt die Sahne unterrühren.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Fischfüllung

    Zutaten:
    200 gr Räucherlachs
    1 Eßl Frischkäse
    1 Scheibe Toastbrot
    1 geschlagenes Ei
    1 Lauchzwiebel , nur das weiße davon

    Zubereitung:
    Lachs kleinschneiden, Toastbrot kleinschneiden, zusammen mit Ei und Frischkäse im Mixer pürieren, zuletzt die feingehackte Lauchzwiebel unterheben.

    Gefüllte Lachsforelle

    Zutaten:
    1 Lachsforelle ca 3 Kg
    1 Stange Lauch
    9 Kartoffeln
    1 rote und eine gelbe Paprikaschote
    2 Zwiebeln
    1 Fenchelknolle
    2 Becher Süße Sahne
    1/2 l gute Wein
    100 gr Bauchspeckwürfel
    100 gr Baconspeck in Scheiben
    1-2 Eßlöffel gekörnte Gemüsebrühe (Bio)
    Zitonensaft, Salz, Pfeffer, Paprika, Olivenöl
    Garzeit ca 45 Min bei 180-200°

    Zubereitung:
    ausgenommene Forelle gründlich waschen, trockentupfen.
    Am Rücken entlang der Rückenflosse beidseits vom Kopf bis zu Fettflosse einen tiefen Einschnitt machen, Rückenflosse entfernen (hier kommt unsere Füllung rein).
    Forelle innen und außen mit Zitronensaft beträufeln, besonders den Einschnitt, und für 30 Min ruhen lassen, anschließend Salzen und Pfeffern.
    Ein tiefes Backblech mit reichlich Olivenöl bestreichen.
    Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden (3 Stück ganz lassen, darauf wird unser Fisch gesetzt), Kartoffeln dachziegelartig auf den Blech verteilen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
    Übriges Gemüse waschen und in Streifen schneiden und auf den Kartoffeln verteilen, Bauchspeckwürfel darübersteuen, nochmal nachwürzen.
    In die Bauchhöhle der Forelle die 3 Kartoffeln stecken und die Forelle aufs Blech setzen.
    Füllung in den Einschnitt tun und die Baconspeckscheiben auf den Rücken verteilen.
    Fisch in den vorgeheizten Ofen schieben.
    Gekörnte Brühe mit der Sahne verrühren.
    Nach ca 10 Min die Hälfte der Sahne und die Hälfte des Weines aufs Blech geben.
    Die Forelle damit laufend überschöpfen, die restliche Sahne und Wein nach und nach zugeben.
    Die Soße sollte leicht einreduziert sein.
    Beim Servieren immer etwas von der Füllung mit dazugeben.
    Dazu die Basilikum-Senf-Soße reichen.
    Zum Auftunken der Soße empfehle ich Weißbrot.

    Gruß Bernd
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Bernd Zimmermann für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Lecker, aber auf die beiden letzten Bilder hätteste schon verzichten können.
    So abgefre.... wie der Rest aussieht. Das muß einfach geschmeckt haben.
    Aber noch eine kleine Anregung. Hast Du schon mal dran gedacht den Fisch vom
    Rücken aus zu entgräten?
    Läßt sich angenehmer essen, da keine Gräten mehr vorhanden
    und die Tasche für eine leckere Füllung ist dann natürlich auch größer.
    Dafür darf Fisch natürlich nicht vorher vom Bauch aus ausgenommen werden.
    Die Methode den Fisch vom Rücken aus zu öffnen und zu entgräten kennst
    Du bereits?
    Wenn nicht und Du möchtest stell ichs mal rein wies geht.
    Bedarf erstmal etwas Übung.
    Aber mit den richtig scharfen Messern klappts.
    Gruss Armin

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Julian Avatar von RauBFiscHprofi
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    71549
    Alter
    24
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    686
    Erhielt 526 Danke für 227 Beiträge
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!
    Noch eine kleine Frage: 3kg Lebendgewicht oder Ausgenommen? Entschuldige dass ich so was Frage
    Viele Grüße und Petri Heil, Julian

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an RauBFiscHprofi für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Hallo Armin,
    das mit den Rückenschnitt ist so beabsichtigt, hätte natürlich den Fisch von oben her ausnehmen können, aber ich finde, so steht er besser, schließlich sollen die Mitesser auch merken das sie Fisch essen.
    Bei dieser Größe sind die Gräten auch nicht zu übersehen.
    Das mit den Gerippe war beabsichtigt.
    Kannst Dir vielleicht vorstellen wie voll die Bäuche waren.

    Gruß Bernd

  8. #5
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Hallo Julian,
    bei der Gewichtsangabe war das Lebendgewicht gemeint.

    Gruß Bernd

  9. #6
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Habe bei den Rezept was entscheidenes vergessen.
    Dieses Rezept ist für 6 Personen.

    Gruß Bernd

  10. #7
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Bernd damit hast du ja bei mir voll ins Schwarze getroffen.
    Einfache Zutaten die eigentlich immer in der Küche sind.
    Top Beschreibung.
    Und das mit dem Bildern nach dem Essen, hat ja Armin schon angesprochen
    Einfach ein klasse , recht einfaches und sicher leckeres Rezeptprost
    Danke
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Bernd Zimmermann Beitrag anzeigen
    Hallo Armin,
    das mit den Rückenschnitt ist so beabsichtigt, hätte natürlich den Fisch von oben her ausnehmen können, aber ich finde, so steht er besser, schließlich sollen die Mitesser auch merken das sie Fisch essen.
    Bei dieser Größe sind die Gräten auch nicht zu übersehen.
    Das mit den Gerippe war beabsichtigt.
    Kannst Dir vielleicht vorstellen wie voll die Bäuche waren.

    Gruß Bernd
    Klar kann ich. Nach dem abgeräumten Schlachtfeld auch nicht schwer vorzustellen.
    Gruss Armin

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen