Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32
  1. #1
    niersfischer
    Gastangler

    Wie hake ich einen Aal ab, ohne ihn zu schaden?

    Hi,

    hab gerade mal Zeit zum Nachdenken und mach mir Gedanken wie ich einen Aal sauer abhaken kann.

    Mal angenommen ich möchte/muss ihn zurücksetzen, warum auch immer. Ergo muss ich ihn erst einmal enthaken. Nehmen wir weiter an, der Haken sitzt so tief im Maul, das man ihn mit dem Hakenlöser lösen kann/muss. Wie fixiere ich nun das Tier ohne ihn zu schädigen. Er würde sich schlängel und der Prozedur entziehen wollen.

    Lege ich nun ein trockenes Handtuch um hin, bekomme ich ihn zwar easy zu packen, hierzu muss ich aber ziemlichen Druck auf ihn ausüben. In wieweit schädige ich ihn dabei? Andere Fische wollen nur feucht berührt werden. Wie macht ihr das?

    Grüße

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an niersfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Na also wenn er den Haken so tief geschluckt hat das du ihn ne mehr rausbekommst schneidest du das Vorfach ganz dicht am Maul ab (so hab ich das zumindest in der Prüfung gelernt).
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Ghostrider für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi madada ,

    bei solchen Aalen schneide ich das Vorfach bündig mit dem Maul ab und setze ich ihn zurück.
    Aale würgen die Haken wieder raus , konnte es schon oft bei gefangenen im Eimer beobachten .

    mfg Jacky1

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Petrijünger Avatar von Eisvogel74
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    91541
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    82
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge
    Hallo zusammen,

    kann mich den zwei vorangegangenen Antworten nur anschließen.
    Kurz vor dem Maul abschneiden, den Rest macht der Aal.

    Frohe Weihnachten!
    Petri Heil
    Eisvogel74

    Die Natur braucht den Mensch nicht, aber der Mensch die Natur.
    Verlasse deinen Angelplatz wie Du in gerne vorfinden würdest und zeige jedem Lebewesen .

    PS: Wenn oben genannter Artikel hilfreich war einfach mal auf Danke drücken!

  8. #5
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo.

    Hier mal einen Link aus der Fisch-Hitparade.

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...882#post188882

    Es geht in diesem Beitrag zwar um das waidgerechte Töten von Aalen aber les Dir mal die Berichte von mir durch. Bitte nicht so auffassen als wenn meine Methode das Patentrezept sind, aber es geht 100%ig.

    Bei der Entfernung des Hakens solltest Du absolute Vorsicht walten lassen. Kein Fisch, auch nicht der Aal, verträgt grobe Behandlung. Schneide das Vorfach so kurz wie möglich vorm Maul ab und lass den Aal wieder schwimmen. Er wird nach wenigen Tagen den Haken durch Zersetzung wieder los.

    Hab das bei zwei gefangenen Schnürsenkeln im Aquarium live erlebt. Diese beiden Aale hatten sehr tief geschluckt, das ich glaubte, sie müssten sterben. Ich schnitt die Vorfächer knapp ab und setzte sie zur Beobachtung in mein 300 Liter Becken. Nach drei Tagen waren die Aale wieder putzmunter und die Haken lagen beide im Becken.

    Also niemals, unter keinen Umständen, eine OP am offenen Herzen durchführen, dadurch tötet man jeden Fisch!!!

    MfG
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Aalschreck für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    niersfischer
    Gastangler
    Nun, ich habe eigentlich beabsichtigt, genau die Situation zu beschreiben, in der man eben erwägt zu versuchen den Haken heraus zu nehmen. Dann wenn man eben meint, er sitzt nicht zu tief.

    Dass ich das Vorfach kappe, wenn ich drohe ihn mit dem Hakenlöser zu verletzten, dafür eröffne ich keinen Tread.

    Ihr schlagt also alle ab oder schneidet ansonsten das Vorfach ab. Niemand hat den Fall gehabt wo man den Haken gut sichtbar vor sich Maul sieht und durch beherztes Handeln entfernt?

  11. #7
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Doch hatte ich auch schon mal gehabt...hab dann nen nassen Lappen genommen...ist aber schwierig ihn dann festzuhalten musst du schon ein wenig zupacken...und das Maul ist sehr hart...ist nicht ganz so einfach den Haken rauszubekommen...aber durchaus möglich.
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ghostrider für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    niersfischer
    Gastangler
    Zitat Zitat von Aalschreck Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Hier mal einen Link aus der Fisch-Hitparade.

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...882#post188882

    Es geht in diesem Beitrag zwar um das waidgerechte Töten von Aalen aber les Dir mal die Berichte von mir durch. Bitte nicht so auffassen als wenn meine Methode das Patentrezept sind, aber es geht 100%ig.

    Bei der Entfernung des Hakens solltest Du absolute Vorsicht walten lassen. Kein Fisch, auch nicht der Aal, verträgt grobe Behandlung. Schneide das Vorfach so kurz wie möglich vorm Maul ab und lass den Aal wieder schwimmen. Er wird nach wenigen Tagen den Haken durch Zersetzung wieder los.

    Hab das bei zwei gefangenen Schnürsenkeln im Aquarium live erlebt. Diese beiden Aale hatten sehr tief geschluckt, das ich glaubte, sie müssten sterben. Ich schnitt die Vorfächer knapp ab und setzte sie zur Beobachtung in mein 300 Liter Becken. Nach drei Tagen waren die Aale wieder putzmunter und die Haken lagen beide im Becken.

    Also niemals, unter keinen Umständen, eine OP am offenen Herzen durchführen, dadurch tötet man jeden Fisch!!!

    MfG
    Aalschreck
    Es geht nicht darum wie ich einen Aal halte, den ich töten will, ich will ihn sanft seiner Hakens entledigen. Eben ohne ihn mit dem trockenen Handtuch
    Schäden zu zu fügen.

    Also generell abschneiden und gut ist? Nie lösen auch nicht wenn´s einfach anmutet?


    Zitat Zitat von Ghostrider Beitrag anzeigen
    Doch hatte ich auch schon mal gehabt...hab dann nen nassen Lappen genommen...ist aber schwierig ihn dann festzuhalten musst du schon ein wenig zupacken...und das Maul ist sehr hart...ist nicht ganz so einfach den Haken rauszubekommen...aber durchaus möglich.
    Genau davon spreche ich, danke.

    Dieses harte zupacken, in wie weit schädigt dies den Aal?

  14. #9
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Na wenn du zu hart zupackst dann ist er natürlich matsch
    Ich weiß nicht kann man schlecht beschreiben...aber es geht halt er ist ja auch ne die ganze Zeit am zappeln...und dann musst du halt mit dem Haken gucken das du ihn rauskriegst...aber die haben echt nen hartes Maul also ich hatte da ganz schön Probleme aber dann ging es.
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  15. #10
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo Mattes.

    Hast Du dir den Link, den ich eingefügt habe mal durchgelesen?

    Sicher, es geht dort in erster Linie um das Töten der Aale. Die Botschaft, die ich Dir eigentlich damit vermitteln wollte ist folgende.

    Wenn ich den Aal auf ein nasses Handtuch lege (um die Schleimhaut nicht zu beschädigen), mit dem Rücken nach unten, erschlafft die Muskulatur des Aals und man kann den Haken, wenn er vorne im harten Aalmaul sitzt, leicht entfernen. Der Fisch kann sich nicht wehren und schlängeln. Also ist das für uns schon einfacher.

    Jetzt zum Haken der sehr tief geschluckt ist.

    Bei einem Tier, dass sehr tief geschluckt hat, kannst Du in Rückenlage (wie oben schon beschrieben) das Aalmaul ganz unbedenklich leicht öffnen und das Vorfach noch etwas kürzer abschneiden (das geht da am besten mit einer feinen Nagelschere).

    Wichtig: Die Rückenlage des Aals sollte niemals, unter keinen Umständen, länger als 30 Sekunden dauern!!! Der Aal kann in dieser Muskelentspannungsphase nur schlecht atmen. Wenn man diesen Tipp beherzigt, geht es dem Aal schnell wieder gut und er nimmt 100%ig keinen bleibenden Schaden. So gesehen in den Videos von John Thomas Sidley und Dave Holeman (beides sind, bzw. einer war, englische Aalgötter).

    Die Frage mit dem groben Anfassen beantwortet sich doch von selbst oder? Wenn mich jemand an die Gurgel fasst oder mich unsanft anfasst, geht es mir doch auch schlecht oder. Bei einem Fisch, den man C&R will, kann zu festes Anfassen Verletzungen bewirken, an denen das Tier verenden kann.

    MfG
    Markus
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  16. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Aalschreck für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge
    Ich bin der Meinung,es ist in den Threads schon formuliert worden,was man machen sollte,wenn ein Aal den Haken so geschluckt hat,das man ihn schlecht lösen kann.Also Vorfach kurz abschneiden.und so sollte es generell gmacht werden,ohne große Diskussionen von Zaune zu brechen.Damit macht ihr den Aalen eine lebenserhaltene Freude.

  18. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    29369
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    109
    Erhielt 589 Danke für 182 Beiträge
    Aalgötter? Sowas gibts wohl nur in England
    Vorfach abschneiden und gut ists. Versuch mal nen 45er Aal auf den Rücken zu legen. Da brauchst du nicht nur englische Aalgötter, da muß der Chef von gaaaanz oben mit ran!

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei fofftein für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    niersfischer
    Gastangler
    Zitat Zitat von Walter Schroeder Beitrag anzeigen
    Ich bin der Meinung,es ist in den Threads schon formuliert worden,was man machen sollte,wenn ein Aal den Haken so geschluckt hat,das man ihn schlecht lösen kann. Also Vorfach kurz abschneiden.
    Ich betone es nun ein letztes Mal, dass es sich bei meiner Nachfrage nicht um diesen Fall geht, sondern jenen in dem ein Lösen möglich ist und darum wie man ihn am schonensten fixiert.

    Markus hat ja auf eine existente Handhabe verwiesen. Danke hierfür. Diese würde meine Frage beantworten, wenn sie tatsächlich funktioniert. Ich habe nur die Befürchtung, dass sich ein 50er Aal nicht so einfach auf´s Kreuz legen läßt. Sollte es sich als nicht möglich erweisen, würde ja wirklich das Abschneiden am Schluss alleine auf der Liste stehen und auch dann wäre meine Frage zufreidenstellend beantwortet. Es spricht aber nicht dagegen nachzuhörchen, ob jemand hier eine schönere Lösung gefunden hat.

    Zitat Zitat von Walter Schroeder Beitrag anzeigen
    ... ,ohne große Diskussionen von Zaune zu brechen.
    Dann habe ich die Existenz von Foren generell missverständen. Frage ich halt wieder die Wand in meinem Büro.

    Zitat Zitat von Walter Schroeder Beitrag anzeigen
    Damit macht ihr den Aalen eine lebenserhaltene Freude.
    Genau mein Bestreben.


    Nix für ungut Walter.

    Frohes Fest

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei niersfischer für den nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge
    Hallo Madada! Nun haben wir uns beide mißverstanden,oh welches Glück,könnte man ewig diskutieren.Aber es ist ja Weihnachten und dann wünscht man nur noch ein frohes und gesundes Weihnachten für Dich und Deine Fanilie.Gruß Walter

  23. #15
    niersfischer
    Gastangler
    Hallo Walter,

    sollte ich je ein solches Alter erreichen, wie du es inne hast und sollte ich dann auch noch so Fit sein, werde ich die Zeit bis dahin nutzen, genau dies zu tun.

    Auch dir und deiner Familie ein herzliches Weihnachtsfest

    lieben Gruß

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen