Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge

    Vorsicht bei Havel-Aalen

    Laut BZ vom 22.12.08 Wird vom Verzehr von Havel-Aalen gewarndt.Eine Untersuchung ergab ,das einige Aale durch Dioxine belastet sind. Man sollte nicht mehr als 200 gr. im Monat essen.

  2. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Walter Schroeder für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Zitat Zitat von Walter Schroeder Beitrag anzeigen
    Laut BZ vom 22.12.08 Wird vom Verzehr von Havel-Aalen gewarndt.Eine Untersuchung ergab ,das einige Aale durch Dioxine belastet sind. Man sollte nicht mehr als 200 gr. im Monat essen.
    Diese Warnung der Lebensmittelbehörden bezieht sich ausschließlich auf den Verzehr von Aalen, bei denen Dioxine und dioxinähnliche Substanzen nachgewiesen wurden (in Ausnahmefällen kamen Höchstmengenüberschreitungen vor). Der Umweltminister betonte, dass bei allen anderen Fischarten der Havelgewässer der Gehalt an Schadstoffen so unbedeutend sei, dass sie bedenkenlos verzehrt werden können.

  4. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Alter Däne für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    An diese Aale komme ich nicht ran,
    stehe auch mehr auf irish beef,
    besonders das Schweinefleisch soll delikat sein !!
    Swen

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an nepomuk für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge

    Thumbs up Entwarnung

    Schau mal hier nach : http://www.mazarchiv.de/_suche/31261...g_fischer.html
    Stand heute in der MAZ
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  8. #5
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Zitat Zitat von Brassenboy Beitrag anzeigen
    Schau mal hier nach : http://www.mazarchiv.de/_suche/31261...g_fischer.html
    Stand heute in der MAZ
    Kann ja jeder halten wie er will, aber ich denke, mann sollte so eine Warnung nicht ganz ignorieren. Der von Dir angegebene Beitrag kann auch dazu dienen, einem evtl. Rückgang des Kaufs von Aalen entgegenzuwirken. Die Fischer werden derartige Warnungen nicht gerne sehen, stehen sie doch ihren Zielen entgegen. (Absatz=Geld).
    Besonders unter dem Gesichtspunkt der in jüngster Vergangenheit aufgetretenen "Geschichten" mit giftbelastetem Fleisch aus Irland usw., wo es zuerst auch hieß, dass wir uns keine Gedanken machen müssen und dann kam nach und nach doch heraus, wo überall derartiges verseuchtes Fleisch aufgetaucht ist.
    Also, ich denke eine gesunde Portion Mißtrauen kann nicht schaden und es wird auch keiner nachhaltig Schaden nehmen, wenn man mal auf Aal verzichtet.

    Gruß

    der Alte Däne
    Geändert von Alter Däne (25.12.2008 um 11:49 Uhr)

  9. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Alter Däne für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Torsten1
    Gastangler
    Ich kann Detlef seiner Aussage nur zustimmen.
    Das der Aal eh einer der Fischarten ist,die oftmals am stärksten belastet sind,ist doch nun wirklich kein Geheimnis mehr.
    Und wenn bei Proben,eine stärkere Belastung festgestellt wurde,egal ob nur punktuell ,ist das zu veröffentlichen.
    Zumal kein Verbraucher ob nun Angler oder Oder Otto Normalkunde in der Lage ist zu erkennen,ob Er belastet ist.
    Deshalb braucht sich kein Fischer oder Verkäufer erregen.
    Schließlich gibt es genug Schadstoffe die dem Verbraucher nicht förderlich sind.
    Und im Zweifel warne ich lieber einmal mehr.
    Was ist eigentlich wichtiger.Unsere Gesundheit oder der Verkaufserlös ?

  11. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Auch ohne verzehrte Havel-Aale müsste der Mensch früher oder später als Sondermüll entsorgt werden.
    Wenn man sich mal überlegt was wir jeden Tag an Schadstoffen, sei es aus der Luft, Wasser oder Lebensmittel zu uns nehmen.
    Darüber schweigt man sich aber aus schließlich hängen da viele Großkonzerne mit dran, mit denen will man es sich nicht verscherzen (ich sage nur Spendengelder).
    Aber auf den kleinen Fischer der nichts dafür kann darf herumgehackt werden.
    Ich möchte mich nicht weiter über das Thema auslassen es ist so schon traurig genug.

    Gruß Bernd

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bernd Zimmermann für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Torsten1
    Gastangler
    Bernd
    Hier gehts nicht um das rumhacken auf Fischer.
    Sondern das solche Dinge wenn Sie festgestellt werden,auch der Öffentlichkeit mitgeteilt werden.
    Und ist der Verdacht noch so klein.
    Bin froh das es heute immer häufiger an die Öffentlichkeit kommt und nicht mehr alles verschwiegen wird.
    So jetzt widtme ich mich meiner Gans im Rohr.

  15. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Hallo Torsten,
    finde es ja auch sehr gut wenn so etwas aufgedeckt wird und in der Öffentlichkeit zur Sprache kommt, aber sind wir mal ehrlich, die jenigen, die am wenigsten dafür können, trifft es am meisten.
    Die Ursache liegt ja woanders, hier wäre mal die Politik gefordert das alles etwas Umweltverträglicher gestaltet wird.
    Wie heißt es so schön "Die Natur braucht uns nicht, wir aber brauchen die Natur"
    Über dieses Thema könnten wir bestimmt endlose Diskussionen führen.

    Gruß Bernd

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bernd Zimmermann für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Torsten1
    Gastangler
    Hallo Bernd
    aber sind wir mal ehrlich, die jenigen, die am wenigsten dafür können, trifft es am meisten.
    Leider ist das fast immer so.
    Klar kann kein Fischer was dafür,wenn Aale mit Schadstoffen belastet sind.
    Die Ursachen liegen woanders.
    Aber selbst wenn ein Fischer dadurch vielleicht bei der Vermarktung seiner Fische Probleme bekommt,muss es ans Tageslicht.
    Es betrifft ja dann auch den ahnungslosen Verbraucher.
    So sehr ich verstehe,das es für Ihn problematisch sein kann.
    Über die Verursacher,Politik usw.muss man sich in der Tat gesondert unterhalten.

  19. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von nepomuk Beitrag anzeigen
    An diese Aale komme ich nicht ran,
    stehe auch mehr auf irish beef,
    besonders das Schweinefleisch soll delikat sein !!
    Swen
    Irish Beef
    Ist Rind und in Irland besonders delikat (genau wie Lamm).
    Ich verzehre es, wenn wir dort im Angelurlaub sind in
    großen Mengen.
    Genau wie unbehandelte Milch und selbstgemachte Butter.
    Beides vom "Bauern" meiner Wahl.
    Auch zu Zeiten des Rinderwahns.
    Und ich denke mal, das ich noch immer recht bei Sinnen bin.
    Gruss Armin

  21. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer Beitrag anzeigen
    Irish Beef
    Ist Rind und in Irland besonders delikat (genau wie Lamm).
    Ich verzehre es, wenn wir dort im Angelurlaub sind in
    großen Mengen.
    Genau wie unbehandelte Milch und selbstgemachte Butter.
    Beides vom "Bauern" meiner Wahl.
    Auch zu Zeiten des Rinderwahns.
    Und ich denke mal, das ich noch immer recht bei Sinnen bin.
    Gruss Armin
    Ich seh es ähnlich... war allerdings vor dem Wahn dort,
    darum reichte mir Ale, statt pure Malt

    Swen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen