Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge

    Wie angelt bzw. welche Methode bevorzugt ihr?

    Hallo Leute,

    würde mal gerne Wissen welche Angeltechnik (Methode) ihr bevorzugt?
    Gummifisch (Zupfen oder Faulenzen), Spinner, Wobbler, KöFi (Grund oder Pose)?

    In den meisten Berichten steht nur gefangen mit Gummi oder KöFi!

    Also ich bevorzuge die Posenanglerei mit KöFi auf Grund, weil es für mich nichts schöneres gibt wenn die Pose bei der Köderaufnahme Zuckt und dann Abtaucht!
    Wenn ich mit Gummi Losziehe verwende ich die Faulenzermethode.

    MFG
    Geändert von Achim P. (22.12.2008 um 06:33 Uhr) Grund: Rechtschreibung angepasst!

  2. #2
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Hallo,
    bei uns am See hätte man als Spinnfischer echt wenig Aussichten auf Erfolg, wenn man sich von vornherein auf einen Köder und eine Form der Präsentation festlegt, bzw. dahingehend einschränkt. Wenn ich zum Spinnfischen losziehe, dann mit ein oder zwei kleinen Dosen, die in die Westentasche passen, mit einem "repräsentativen Ausschnitt" durch die gesamte Kunstköderwelt, oder jedenfalls den Teil den ich mein eigen nenne. Und eingeorgelt wird in allen Geschwindigkeiten und mit jedem Führungsstil den ich kenne, halt variationsreich wie möglich bis sich der Erfolg einstellt. Was dieses Jahr, das für mich, aus anglerischer Sicht durch aus ein anus horribilis gewesen ist, auch oft genug nicht der Fall war.
    Dem Posenfischen, jenseits des Angelns mit totem Köfi, habe ich mich, aufgrund einer temporärer Bewegungseinschränkung, erstmals gegen Ende des Jahres intensiver gewidmet, Ausnahme Stippen, was ich schon immer zum Köfifang gern gemacht habe. Es hat wirklich schon was wenn die Pose zum Leben erwacht, aber ist im Gegensatz zum Spinnfischen, viel zeitaufwändiger und diese Zeit habe ich halt nicht sehr oft. Und so freue ich mich wie jeck darauf, nach der OP und einer angemessenen Rekonvaleszenzeit, die irgendwie zufälligerweise mit dem Ende der Schonzeit für Hecht und Zander zusammenfällt, und nur böse Zungen wie meine Frau, behaupten, das ich da dran gedreht hätte, die Rute zu schwingen....
    Gruß Fairbanks

  3. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Fairbanks für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    das läßt sich finde ich nicht pauschal sagen , welche Methode ich verwende , egal auf welchen Raubfisch .
    Gehe ich Spinnfischen , verwende ich in erster Linie Blinker , andere Köder (Wobbler , Spinner , Streamer, Gummiköder, uä.) habe ich auch genügend dabei und werden auch gewechselt , wenn auf Blinker nix beißt.

    Angle ich mit Köderfisch , dann fische ich diesen nicht auf Grund , sondern etwa in halber oder zweidrittel der Wassertiefe an der Segelpose .
    Auf Grund lege ich nur Köderfische für Zander und Waller , oder wenn ich einen Standplatz eines großen Räubers kenne oder vermute .

    Egal welche Methode ich verwende und auf welchen Räuber ich aus bin , ein STAHLVORFACH ist Pflicht !!!

    mfg Jacky1

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Wozu auf eine oder wenige Methoden oder Praktiken festlegen?

    Ich angel so, wie es mir an dem Tag in den Sinn kommt!
    Ist mir nach Bewegung, gehe ich Fliegen- oder Spinnfischen, will ich mich ein wenig ausruhen,
    wird ein Ansitz geplant, entweder die klassische Posen- oder Grundmontage oder auch die Feederrute!

    Natürlich bevorzuge ich auch einige Montagen, keine Frage!
    Beim Spinnfischen verwende ich sehr gerne kleine Köderfische, die ich am Drachkovic-System fische,
    beim KöFi-Ansitz wird immer eine Pose im Mittelwasser, die andere auf Grund angeboten!

    Da ich aber flexibel bleiben will, habe ich immer mehrere Ruten und Montagen in der Rutentasche bzw. im Auto.
    So kann ich schnell reagieren und meine Planung auch mal kurzfristig über den Haufen werfen!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Zander Zacker Avatar von Zank Frander
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    40822
    Beiträge
    143
    Abgegebene Danke
    710
    Erhielt 608 Danke für 103 Beiträge
    Ich angel nur nachts am Rhein bei Düsseldorf. Kaum noch mit Gummifisch, nur noch mit Wobblern. Selbst jetzt, in der kalten Jahreszeit, habe ich mit flachlaufenden Wobblern Erfolg.

    Wenig Gepäck, keine Vorbereitung, kurze Zeitfenster. Das bingt mich an`s Wasser.

    Meistens steigen Zander ein, manchmal auch ein Hecht. Auf den Waller warte ich noch. Im Rhein bestimmt besser mit Gufi am Grund, aber ich scheue die Hänger.

    3-4 mal im Jahr geht es auf Karpfen am See, oder mal auf Aal am Rhein im Sommer.

    Greets, KAY

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Zank Frander für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    servus
    also eindeutig kunst vor natur beim raubfisch angeln,schleppen,vertikal,blinker spinnen,gummi und twister ab und zu
    wobbler oder fisch am system,
    naturköder auf räuber geht bei mir gar nicht mehr,es hat total den reiz verloren,vorallem was die verangelquote angeht,sollte man doch lieber mit kunst köder angeln,ich jage lieber und bin aktiv,als dieses ansitzangeln
    aber es gibt immer gewässer wo es angenehmer und fängiger ist ansitzangeln zu betreiben,
    gruss aus münchen

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei perikles für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    niersfischer
    Gastangler

    Fauler Sack

    Moin beisammen,

    also ich ziehe so gut wie immer am späten Nachmittag los und verlasse den Platz erst nach dem Morgengrauen. Hierbei erweise ich mich als regelrechtes Faultier. Rennen muss ich im Job genug.

    Der Gang zum See gleicht hierbei manchmal einem kleinen Umzug. Mag verpöhnt sein, birgt aber manche Annehmlichkeit am Wasser.

    Geangelt wird fast ausschließlich mit Pose und Knicklicht. Für mich gib es nicht schöneres als den Thrill wenn das Teil zu zucken beginnt. Dem frischen KöFi ziehe ich so gut wie immer vor. Es sei denn ich habe keinen greifbar, was aber wegen guter Vorbereitung so gut wie noch nie passiert ist; großem KöFi-Becken sei dank. Fange ich dann mal wieder nicht, setzt ich mich vors KöFi-Aquarium und füttere die Rotaugen mit Maden und wenn sie sie dann einsaugen, stelle ich mir vor sie seien Zander und ich schlage im Geiste an.

    Noch lieber als das Angeln mit Pose ist mir das Angeln mit Kumpel.

  13. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei niersfischer für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge


    Zitat Zitat von madada Beitrag anzeigen
    ...Noch lieber als das Angeln mit Pose ist mir das Angeln mit Kumpel.
    Welche Anköderungsart bevorzugst Du dabei, vor allem stellt sich die Frage:
    Auf Grund oder im Mittelwasser?



    Ich weiß, war jetzt:
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen !
    Bei mir gibt es - von ganz seltenen Ausnahmen abgesehen - nur eine Methode: Fliegenfischen !!
    Egal ob auf Weißfische, Karpfen oder Hecht, zum Einsatz kommt nahezu ausschließlich die Fliegenrute. Mich fasziniert allein schon das Werfen. Wenn ich dann auch noch Fische fange, bin ich wunschlos glücklich.
    Gruß
    Eberhard

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    niersfischer
    Gastangler
    Zitat Zitat von Fliegenpeitsche Beitrag anzeigen

    Welche Anköderungsart bevorzugst Du dabei, vor allem stellt sich die Frage:
    Auf Grund oder im Mittelwasser?
    Hi Georg,

    hattest du mir nicht letztlich die Freundschaft angeboten?

    Du wirst es somit irgendwann hautnah erleben.

    Und nun ist Schluss mit Off-Topic
    Geändert von niersfischer (23.12.2008 um 15:40 Uhr)

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an niersfischer für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen