Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 104
  1. #1
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge

    Karpfensack vs. Setzkescher usw

    Habe leider nichts gefunden ob es dieses Pro Contra schon mal gab.
    Grund für den Thread sehe ich zu dem damaligen Thema C & R und nun wieder im Thread " Wie lange überlebt ein Fisch an Land. ? "

    Wer benutzt Setzkescher? / Wie werden sie eingesetzt ? / Welche Größe benutzt ihr als Setzkescher ? / und wie legt ihr diese am Ufer ins Wasser?

    Die selben Fragen stelle ich mal an die Sackbenutzer, denn die Säcke sind für einige Fische einsetzbar.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  2. #2
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Ist nicht böse gemeint.
    Aber wieso benutzt man überhaupt einen Setzkescher oder Karpfensack?
    Also ich benutz weder das eine noch das andere...da ich die Fische insofern ich sie nicht verwerte wieder freilasse.
    Aber ich weiß ja das es genug Karpfenangler gibt...aber trotzdem muss man doch nicht die Fische über Nacht hältern...nur für ein Foto...das geht doch auch bei Nacht oder?
    Ich find das nicht sinnvoll mit nem Setzkescher oder sonst was....man will doch auch ne eingesperrt sein "gegen seinen Willen" oder?
    Wie gesagt is alles ne böse gemeint nur meine Meinung.
    LG´s
    Geändert von Ghostrider (22.12.2008 um 02:34 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  3. Folgende 12 Petrijünger bedanken sich bei Ghostrider für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2007
    Ort
    76
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    2.595
    Erhielt 658 Danke für 236 Beiträge
    Morgen Duke,

    ich benutze meinen Setzkescher eher selten. Eigentlich kommt er nur mit ans Wasser, wenn ich vorhabe einen ganzen Tag draußen zu bleiben und ich die gefangenen Fische abends verwerten möchte.

    Das mache ich dann aber auch wieder vom Wetter und der Temperatur abhängig, ob ich ihn einsetze. Ich glaube bei 30 C im Schatten, ist das kein "Spaß" für die Fische im Setzkescher zu sein. Deshalb werden sie im Zweifel lieber gleich versorgt.

    Wenn möglich kommt er in den Schatten und wird möglichst waagrecht ausgelegt. Mein Setzkescher hat einen Durchmesser von 50cm und ist 4m lang.

    Außerdem dürfen für mich die Fische nicht zu groß oder zu viele sein.
    Der Fisch muss sich auf alle Fälle im Setzkescher umdrehen können.

    Ich habe auch Angeltage schon vorzeitig beendet, weil ich einen großen Fisch hatte, und diesen nicht in den Kescher setzen wollte.

    Anfang diesen Jahres hatte ich den Setzkescher eigentlich immer dabei, bis ich dann gemerkt habe, dass ich ihn so gut wie nie brauche.
    Es irrt der Mensch, solang er strebt

    Gruß Thorsten

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    48282
    Alter
    25
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge
    Zitat Zitat von Ghostrider Beitrag anzeigen
    Ist nicht böse gemeint.
    Aber wieso benutzt man überhaupt einen Setzkescher oder Karpfensack?
    Also ich benutz weder das eine noch das andere...da ich die Fische insofern ich sie nicht verwerte wieder freilasse.
    Aber ich weiß ja das es genug Karpfenangler gibt...aber trotzdem muss man doch nicht die Fische über Nacht hältern...nur für ein Foto...das geht doch auch bei Nacht oder?
    Ich find das nicht sinnvoll mit nem Setzkescher oder sonst was....man will doch auch ne eingesperrt sein "gegen seinen Willen" oder?
    Wie gesagt is alles ne böse gemeint nur meine Meinung.
    LG´s

    Ich hab mal eine frage...
    Was bitte hat das was du da geschrieben hast mit diesem thema zu tun?
    Mir geht es langsam aber sicher verdammt auf den sa**
    das egal in welchem thema immer wieder irgendwelche antwortenkommen die nichts mit dem thema zu tun haben sondern nur irgendetwas kitisieren.
    Wenn du unbedingt eine antwort auf diese frage willst stell sie doch in einem anderen thema aber nicht hier das löst wieder nur eine diskussion aus ob es richtig ist die fische zu hältern oder nicht und lenkt damit vom thema ab...

    Sry aber das musste ich jetzt mal loswerden

    Mfg Simon

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei simon1992 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    Karpfensäcke benutze ich keine .

    Das einzige was bei mir gelegentlich zum Einsatz kommt , gerade beim Stippen oder bei einem längeren Ansitz ist ein Setzkescher aus knotenlosen Material , im Durchmesser von ca 70cm , einer Länge von mehr als 5m .

    Dieser wird am Ende beschwert , auf der ganzen Länge versenkt . so daß er nicht mehr aus dem Wasser schaut , wenn es möglich ist an einem schattigen Platz .

    Gehältert werden bei mir nur Fische die ich auch verwerten will , andere werden gleich NACH dem Fang wieder zurückgesetzt und nicht wie bei manchen möchtegern "Specimenhuntern" eine Nacht gehältert und nach einem stressigen Fototermin released !

    Das ist nicht Sinn und Zweck des Hälterns , zweitens gesetzlich nicht erlaubt !!
    Gemeint ist damit folgender Ausschnitt des Gesetzes " Hältern ist nur zur sinnvollen Verwertung gestattet !!" .

    mfg Jacky1

  8. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2007
    Ort
    76
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    2.595
    Erhielt 658 Danke für 236 Beiträge
    @Jacky1,
    hi wo hast du denn deinen Setzkescher her?
    ich hab noch keine gefunden, die größer als 0,5*4m waren.
    Es irrt der Mensch, solang er strebt

    Gruß Thorsten

  10. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Thorsten ,

    habe auch lange suchen müssen .

    Gefunden habe ich ihn auf der Ausstellung in Friedrichshafen vor 7 oder 8 Jahren .
    Das Problem bei den meisten Setzkeschern ist der Durchmesser , die Länge und die Qualität des Materials .
    Hersteller unbekannt , das mit dem Durchmesser fand ich super , da es mich nervte mit den 40-50cm Setzkeschern zu angeln .

    mfg Jacky1

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1 Beitrag anzeigen
    Hi Leute ,

    Karpfensäcke benutze ich keine .

    Das einzige was bei mir gelegentlich zum Einsatz kommt , gerade beim Stippen oder bei einem längeren Ansitz ist ein Setzkescher aus knotenlosen Material , im Durchmesser von ca 70cm , einer Länge von mehr als 5m .

    Dieser wird am Ende beschwert , auf der ganzen Länge versenkt . so daß er nicht mehr aus dem Wasser schaut , wenn es möglich ist an einem schattigen Platz .

    Gehältert werden bei mir nur Fische die ich auch verwerten will , andere werden gleich NACH dem Fang wieder zurückgesetzt und nicht wie bei manchen möchtegern "Specimenhuntern" eine Nacht gehältert und nach einem stressigen Fototermin released !

    Das ist nicht Sinn und Zweck des Hälterns , zweitens gesetzlich nicht erlaubt !!
    Gemeint ist damit folgender Ausschnitt des Gesetzes " Hältern ist nur zur sinnvollen Verwertung gestattet !!" .

    mfg Jacky1
    Gehe ich also recht in der Annahme das du kein " Möchtegern Specimen Hunter " bist,sonder der allwissende Superangler Worldwide
    Du released deine armen gehälterten Rotäugelchen doch auch nach dem angeln...oder warum benutzt du einen Setzkescher
    Die meisten Fischchen aus diesen Setzkeschern schwimmen dann ja meistens gleich mit dem Bauch nach oben....das macht ein karpfen nach 3 Stunden im Karpfensack aber nicht
    Also nicht immer die anderen verdammen,aber selbst es nicht anders machen
    In diesem Sinne....Gruß MB
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Carp Fisher MKK für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    76149
    Beiträge
    421
    Abgegebene Danke
    257
    Erhielt 203 Danke für 111 Beiträge
    Ein fisch sollte nur so lange wie nötig gesackt werden und so kurz wie möglich!
    Ich benutze jetzt sehr selten ein karpfensack,ich fotographier die fische lieber gleich und lass sie auch wieder schw....

    und einen Setzkescher kommt für einen karpfen schon garnicht in frage!!!

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an F&I-Golfer für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    der Setzkescher kommt bei mir nur zum Einsatz , wenn ich Fische mitnehmen will .
    Beim Stippen nehme ich Weißfische aller Art für Fischwürste , Frikkis und andere Sachen mit , bei mir werden sie verwertet im gegensatz zu anderen .
    Gerade im Sommer ist es besser die Fische im Wasser zu hältern als abgeschlagen "irgendwohin" zu legen .

    Deine Argumentation kannst du auch vergessen , da ich gehälterte Fische grundsätzlich mitnehme und nicht zurücksetze wie du schreibst .
    Also muß ich davon ausgehen daß du diese Technik aber leider praktizierst !!!

    mfg Jacky1
    Geändert von Jack the Knife (22.12.2008 um 13:22 Uhr)

  17. #11
    Carphunter 666
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    16244
    Beiträge
    720
    Abgegebene Danke
    862
    Erhielt 938 Danke für 403 Beiträge
    Zitat Zitat von F&I-Golfer Beitrag anzeigen
    Ein fisch sollte nur so lange wie nötig gesackt werden und so kurz wie möglich!
    Ich benutze jetzt sehr selten ein karpfensack,ich fotographier die fische lieber gleich und lass sie auch wieder schw....

    und einen Setzkescher kommt für einen karpfen schon garnicht in frage!!!
    Sollte es aber eben aus div. Gründen nicht möglich sein sofort ein Bild zu machen, dann kommt der Fisch eben für wenige Stunden in den Sack!?
    MfG Patrick

  18. #12
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Ich besitze keinen Karpfensack, weil ich keinen brauch. Karpfen werden von mir
    nur gelegentlich, bei Langeweile weil nix anderes beißt, beangelt.
    Die werden sowieso immer gleich wieder entkommen.
    Einen Setzkescher besitze ich sehr wohl und zwar einen richtig großen, knotenlosen, englischen Wettkampfkescher.
    Im Sommer verwende ich ihn auch. Gern wo es erlaubt ist auch am Forellensee.
    Gruss Armin

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Ich benutze keins von beidem, wenn ich den Fisch verwerten will wird er sofort abgeschlagen.
    Wenn er wieder zurück ins Wasser soll wird er abgehakt fotografiert und zurückgesetzt.
    Bei grosser Hitze oder minusgraden verlassen untermassige oder besonders schöne Fische das Wasser nicht, sondern werden noch im Wasser gelöst und mit der Hand gehalten bis sie von selber davonschwimmen.
    Hatte früher aber auc einen Setzkescher mit dem Verbot habe ich aber nie wieder einen benutzt, nicht aus irgendwelchen hehren Motiven, merke einfach nicht das er mir fehlt.


    Gruss
    Olli

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    76149
    Beiträge
    421
    Abgegebene Danke
    257
    Erhielt 203 Danke für 111 Beiträge
    Zitat:
    Zitat von F&I-Golfer
    Ein fisch sollte nur so lange wie nötig gesackt werden und so kurz wie möglich!
    Ich benutze jetzt sehr selten ein karpfensack,ich fotographier die fische lieber gleich und lass sie auch wieder schw....

    und einen Setzkescher kommt für einen karpfen schon garnicht in frage!!!

    Sollte es aber eben aus div. Gründen nicht möglich sein sofort ein Bild zu machen, dann kommt der Fisch eben für wenige Stunden in den Sack!?
    __________________
    MfG Patrick
    Wenn es z.B. ein besonderer oder großer Fisch ist oder wenn es tatsächlich momentan den fisch zu wiegen oder zu knipsen nicht geht dann kómmt er in den sack.

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an F&I-Golfer für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Ich besitze nicht mal einen und ich kann damit sehr gut leben
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen