Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 55
  1. #1
    im Kunstköderwahn ;)
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    52428
    Alter
    35
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 68 Danke für 32 Beiträge

    Verletzungen beim Angeln

    Huhu Leute,

    mir ist dich Frage aufgekommen ob es nicht vielleicht sinnvoll ist (vorallem für mich ) nen kleinen Verbandskasten beim Angeln mitzuführen.

    Ich fang mal an was bisher so passiert ist:

    - Haken in der Handfläche, Unterarm und meinen Vater beim Auswerfen im Nacken gehakt.
    -aus Dummheit und Unwissenheit nem Hecht mit der Hand im Maul rumgedocktert mit schmerzhaften Folgen
    -nen Abgang an der Uferböschung auf die Steinpackung

    Ist euch ähnliches oder auch schon schlimmeres passiert? Würde mich interessieren.Habt ihr Verbandsmaterial o.ä. dabei?

    Grüße
    Chris

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei ChrisR für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Chris ,

    ich habe seit Jahren ein kleines Packet dabei , wenn ich länger als einen Tag beim Angeln bin .
    Diese findet in meiner Anglerweste Platz und ist zu Hause vacuumiert worden .
    Im Packet finden sich Schmerztabletten (Iboprofen 800) , Mullbinden x2 , verschiedene Pflaster (klein, mittel, groß ) und Wundschnellverband .
    Habe es bisher , kaum benutzen müssen , ausgenommen war ein "Unfall" eines Angelnachbarn , der sich einen Haken reingerammt hatte .
    Erstversorgung geht damit sehr gut , Pflaster reichen für ca 1Woche bei 3xtäglichem Wechsel .
    Zum Desinfizieren bei kleinen Wunden einfach darüberpullern , bei größeren Wunden evtl Arzt aufsuchen , Tetanusimpfung sollte für jeden Angler Pflicht sein .

    mfg Jacky1

  4. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    im Kunstköderwahn ;)
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    52428
    Alter
    35
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 68 Danke für 32 Beiträge
    "drüberpullern! ernsthaft? Das desinfiziert? Man lernt nie aus

  6. #4
    Da geht noch was!!!!!!!! Avatar von Biervampier85
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    41363
    Alter
    32
    Beiträge
    850
    Abgegebene Danke
    6.987
    Erhielt 1.626 Danke für 357 Beiträge
    Also ich habe mir gestern auch die ganzen Hände aufgerissen bei meinem Ersten Hecht obwohl ich gelernt habe nie ins Maul packen.
    Das passiert mir bestimmt nicht nochmal.
    Sonst konnte ich verletzungen bis jetzt vermeiden.
    Doch pflaster und verband habe ich eigentlich immer mit man weiß ja nie.
    alles gute von mir und Petri.
    Mfg Danny

  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    100000
    Beiträge
    308
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 361 Danke für 146 Beiträge
    Verbrennungen am Lagerfeuer.Fuß umgeknickt am Steillufer.Ins Wasser gefallen,im dunkeln.Bei Unwetter ein Ast auf den Kopf gefallen.Schürfwunden.Bisswunden.Insektenstiche.Mo rgens Aspirinsüchtig.Wenn wir zum Welsangeln fahren(Freitag -Sonntag)passiert ab und an schon mal was.Kumpel hat immer ein Verbandskasten extra im Auto.Dazu noch Aspirin und eine Zwiebel gegen Wespenstiche.Das kommt zwar selten vor das was passiert.Aber man hat besser was bei wenn man ein paar Tage draußen ist. Dan auf eine neue pannenfreie Angelsaison.Gruß Olli

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an david harly für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Chris ,

    selbst der Doktor hat gesagt daß das garnicht verkehrt ist !!
    Auf der Baustelle machen es fast alle so .
    Urin ist Säure und Säure tötet Keime und Bakterien ab , also desinfiziert ( sagte selbst meine Oma schon ) und wurde mir von mehreren Ärzten bestätigt .

    mfg Jacky1

  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    56479
    Alter
    34
    Beiträge
    122
    Abgegebene Danke
    122
    Erhielt 67 Danke für 36 Beiträge
    chris zur not kannst du es auch unter besonderen umständen trinken das habe ich irgendwo mal gehört bzw gelesen aber es stimmt drüberpullern brennt wie jod und macht aber auch sauber

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an fischfritze83 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Also das mit dem "Drüberpullern" habe ich zwar auch schon gehört, aber so richtig kann ich mich damit nicht anfreunden, obwohl ich die Wirksamkeit nicht unbedingt anzweifeln möchte. Aber in so einem Päckchen mit Pflaster u. Binden hat mit Sicherheit auch noch ein kleines Kunststoff-Fläschchen mit einer desinfizierenden Tinktur Platz. Es gibt ja auch Verletzungen, wo das "Drüberpullern" ausgesprochen schwierig wird, z. B. am Kopf.
    Gruß
    Eberhard

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    z. B. am Kopf.
    Mit genügend Druck auf der Leitung geht auch dass.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Es gibt ja auch Verletzungen, wo das "Drüberpullern" ausgesprochen schwierig wird, z. B. am Kopf
    in dem Falle könnte man doch auch Spaziergänger bitten auf deinen kopf zu urinieren. LOL.

    Aber mal im Ernst.Ein wenig Pflaster und Verband ist nicht verkehrt.
    Ich bin in meiner Jugend auch mal beim Blinkern kopfüber vom Steg ins knietiefe Wasser gefallen,wo eine Muschelband mich total aufgeschlitzt hatte.
    Sowas geht ganz schnell.

  17. #11
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Also was die Technik angeht, ihr beiden Helden, da gehts es auch wenn man den Urin über den Umweg Kaffeetasse o.ä. (bietet sich natürlich an die vom Nachbarn zu nehmen) dahin verbringt, wo er desinfizieren soll. Dies tut er recht passabel und auch das Brennen ist erträglich. Es gibt ein Buch über die medizinische Wirkung von Urin von Carmen Thomas (die, die mal als Moderatorin im ZDF Sportstudio Schalke 05 gesagt hat) http://www.amazon.de/Ein-ganz-besond.../dp/3802512685. Auch dieser Survivalspezie Rüdiger Nehring, kann da einiges zu sagen...
    @Herbert, Du verstehst das Prinzip nicht, nur Dein Urin ist für Dich wirklich unbedenklich! Alles andere ist Schweinkram http://de.wikipedia.org/wiki/Urophilie, lol

    Gruß Fairbanks
    Geändert von Fairbanks (21.12.2008 um 14:10 Uhr)

  18. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fairbanks für den nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    @Herbert, Du verstehst das Prinzip nicht, nur Dein Urin ist für Dich wirklich unbedenklich....
    Ich versteh es schon - wollte nur etwas witzig sein.
    Ich bin untröstlich

  20. #13
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge
    Also ich hatte auch schon den ein oder anderen Haken in der Hand, aber nichts geht über einen gut geübten abgang auf einem nassem Hügel

    Also ich hab gehört, dass Spitz und Breitwegerich gut gegen Insektenstiche sind.

    Ich hab immer wenn ich mit dem Fahrrad oder im Wald oder am Wasser unterwegs bin immer eine kleine erste Hilfe Tasche dabei, gibts umsonst bei der Jf!!!

  21. #14
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Hi Fairbanks

    Wie wurde denn so was (Verletzungen versorgen) in Alaska so mitten in der unberührten Natur weit ab von jedem Dok gehandhabt?
    Würde mich echt interessieren.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  22. #15
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Zitat Zitat von west Beitrag anzeigen
    Hi Fairbanks

    Wie wurde denn so was (Verletzungen versorgen) in Alaska so mitten in der unberührten Natur weit ab von jedem Dok gehandhabt?
    Würde mich echt interessieren.
    Flasche Rum, Beißkeil und ne vernünftige Knochensäge

  23. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Pescador für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen