Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge

    Als die Welt noch in Ordnung war...

    gab es am laufenden Band, 3 mal 9, James Last, die DM, VW- Käfer,
    unsere Opas....
    Welche Erinnerungen habt Ihr?
    ...Was vermisst ihr?
    Swen

  2. #2
    niersfischer
    Gastangler
    Den Kli-Kla-klawitterbus, Ratz und Rübe, Robbi, Tobbi und das Fliwatüt, Captain Future und natürlich die Vorstadtkrokodiele.

    Im Baumhaus hocken, Mäuse mit den Händen fangen und Klingelmännchen machen. Das tue ich sogar heute noch manchmal, wenn mich der totale Übermut mit Albernheit packt.

    Kippen für 2 Mark, Parkuhren für ´nen Groschen und ´ne Kugel Eis für 15 Pfennig. Rollschuhe, die nach sich umbinden mußte, obwohl die vermisse ich nicht wirklich.

    Und was ich bestimmt auch NICHT vermisse ist der Gestank nach Nässe und Gummi im winterlichen Schulbus. Der wird sich aber auch heute nicht geändert haben.

    Ach ja, mit dem Cassettenrecorder vorm Fernsehlautsprecher hocken und Avros-ToppTopp (NL-Sender) mitschneiden.

    Sehnsucht? Weiß nicht ....

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Altangler
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    25355
    Alter
    76
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    471
    Erhielt 470 Danke für 174 Beiträge
    Hallo Swen ,natürlich vermisse ich viele Dinge die meine Erinnerung ausmachen.
    Allerdings gehört Johannes Heesters nicht dazu ,obwohl ich in aller Achtung meinen Hut ziehe !

    Am allermeisten vermisse ich die Toleranz unter einander.

    Egal ob auf der Straße,manchmal auch zu Hause ,manchmal auch in der Ehe (am 27.12.08 sind es bei mir 40 Jahre , RUBIN-HOCHZEIT )oder auch im Beruf.
    Selbst hier im Forum wird häufig die Schwelle der Toleranz dem anders denkenden ganz schnell überschritten.

    Aber wo Welten aufeinander prallen:

    -Einer wünscht sich schlicht nur einen Fisch für den Topf oder Pfanne, um seine rücksichtsvolle , von zeitlichen Entbehrungen geschüttelte Ehehälfte mal mit einen Fischgericht a la cart zu entschädigen.

    -Andere beschimpfen gerade diese,weil sie dem Urtrieb des Menschen, nämlich Beute machen nachgeben.

    Ich wurde 1941 geboren ,mitten im Krieg und habe die Bombennächte und Phosphorangriffe miterlebt.In der Zeit des Leidens und der Armut ,des Hungers und der Angst brauchte man über Toleranz nicht diskutieren, sie war einfach da!!

    Als 11 - facher Opa und 2-facher Uropa wünsche ich mir , das diese meine Kinder die von mir vorgelebte Toleranz ein lebenlang begleiten und inspirieren möge.

    In diesen Sinne schon jetzt frohes Fest und hoffen wir auf eine Welt die wieder in Ordnung kommt ,
    mit Petri der Altangler Horst !

    Wie wir Heute mit der Natur umgehen,daran werden wir Morgen gemessen.......!

  4. #4
    niersfischer
    Gastangler
    Hi Altangler,

    nicht missverstehen, aber du schreibst von der Toleranz von 1941. Denke mal, dass diese in eurem Kreise vorhanden war, aber auf Deutschland bezogen, sehe ich das doch etwas anders.

    Grüße

  5. #5
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Zitat Zitat von madada Beitrag anzeigen
    und Klingelmännchen machen. Das tue ich sogar heute noch manchmal, wenn mich der totale Übermut mit Albernheit packt.

    ....
    Mann hast Du ein Glück, das Du nicht bei uns im Dorf wohnst...*g

    Prinzipiell ist es die Unbeschwertheit der Kindertage und frühen Jugend was Du da beschreibst. Wenn man glaubt die Welt gehöre einem und man könne, weitestgehend, tun und lassen was einem in den Sinn kommt. Naja, das ist der Preis des Erwachsenwerdens - die Erkenntnis der eigenen Grenzen und Beschränktheiten, das Erfahren von Zwängen und Zwangsläufigkeiten.
    Aber ich kann nachvollziehen was der Altangler meint. Bin zwar kein Kriegskind und eine kleine Ewigkeit jünger, aber trotzdem kriege ich das große Kotzen, wenn ich sehe welche gesellschaftlichen Fehlentwicklungen es, nicht nur hier sondern in, meines Wissens nach, allen Industrienationen in den letzten 25 - 30 Jahren gegeben hat. Das fängt bei Kinderfeindlichkeit an, geht über Sozialneid und - schmarotzertum weiter bis hin zu Fremden- und allgemein Minderheitenfeindlichkeit. Denke die Liste ließe sich fast beliebig verlängern.
    Und alles was der Politik einfällt sind Worthülsen und Besitzstandswahrung. Wir haben keine Macher in der Politik, sondern nur Interessenvertreter. Blöderweise vertreten die nicht mehr die Interessen des Volkes, sondern ihre eigenen bzw. die der Finanzies die dahinter stehen. Dann sind das Lobbyisten... Höre hier besser auf, sonst kriege ich wieder einen Rüffel das dies hier schließlich kein Politikforum sei. Un ich krieg Schnappatmung un bruch widder ming droppe... *g
    Gruß Fairbanks

  6. #6
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    Hmm, interessante Sache!

    Ich vermisse die Samstag Abende als Muttern für alle das beste Essen der
    Welt gemacht hat.

    Die geklauten Bockwurst Dosen ausm Tante Emma Laden (die nette Dame hat
    mir Jahre später verziehen als ich sie zufällig wieder traf und gebeichtet
    habe)

    Die eckigen Sunkistgetränkekartons (wasn Wort^^)

    Bleistifte die nach Erdbeer riechen

    Die Böden zum "rausknubbeln"aus den Coca Cola/Fanta Verschlüssen mit den
    Schiffen,Flugzeugen etc.

    Die Hanuta und Duplo Aufkleber zur EM/WM (obwohl es die ja noch gibt)

    Meine Floppy, die (gefühlte) Stunden brauchte um ein Pixeliges Spiel zu
    laden

    Meine Freunde, die damals noch Zeit hatten.

    Straßenschlachten mit Gummiband und Flittchen(zusammen geknülltes Papier)

    Mein Erbsenrohr, 1 Meter lang aus Aluminium. Da konnte man mit
    schiessen....man man man^^

    Colt Sievers, 17.30 auf RTL kam es glaub ich immer

    Meinen Opa, ein herzensguter Mensch

    Gemütliche Weihnachten ohne Stress, mit warten vor der Tür bis der Vater die Geschenke unter den Baum drapiert hat, mit dem mulmigen Gefühl ob man überhaupt was bekommt.

    Sylvester und die Spannung ob man mit 15 für 18 durchgeht und die heißbegehrten und hoch gehandelten Böller bekommt.

    Die Murmelspiele an der Straßenecke

    Das heimliche Schmöken in der Gartenlaube

    Ich glaub das könnte ich noch 2-3 Std fortführen......

    VG Sven
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  7. #7
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Jungs, bleibt mal ganz gelassen,
    damals wurde auch gemeckert.
    Das Pfützenwasser hatte mehr Geschmack, der Fleischer seine eigene Wurst,
    die Mädels hatten was an, und das ZDF Tanzballett... kam auf die Kostüme an, war auch ok.
    Die Pollitiker waren immer schon ehrlich!
    Swen

  8. #8
    niersfischer
    Gastangler
    Oh Nepomuk,

    du meinst was ich gehaßt habe?!

    In allen Schulklassen der kleinste gewesen zu sein und immer ein´s auf´e Fresse zu kriegen, die karierten Stoffhosen, die mir meine Mutter angezogen hat und die ich mir vor der Penne im Klo wieder umgezogen hab oder die Turnschuhe die min. 20 x wieder aus dem Müll geholt habe, weil sie dann ja erst richtig gut waren.

    Mir geht´s wie Sven, ich könnt ein Buch schreiben.

    Cooler Tread, danke Nepo

  9. #9
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Nicht alle Erlebnisse waren Sternstunden.
    Als Junge in Strumpfhosen und einer Bommelmütze mit Halswärmer,
    Fäustlingen, plus Oma an der Seite in die Stadt,
    war nicht gerade sehr entwicklungsfördernt.

    Die Oma war toll, die Müzte ein Horror... aber es fiel Schnee
    (dieses weisse Zeug was vom Himmel fält)

    Es gab den Kliklaklawitterbus, neues aus Uhlenbusch, Plumperquatsch
    manchmal auch Klimbim.
    Ich war verliebt in Wenke Mühre, Gitte und Katja Ebstein....
    ...Swen

  10. #10
    niersfischer
    Gastangler
    Meine Mutter quält mich mit Nana Muskuri.

  11. #11
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    Mattes, bei mir war es andersrum. ich war immer der größte, dadurch bin ich
    auch immer aufgefallen, meistens negativ! Schuhe waren immer ein heikles
    Thema, meine ersten Markenschuhe hab ich von meinem Konfa Geld
    gekauft,davor gabs immer nur Victory und so nen Müll. ^^


    Nepomuk, bei mir wars Heather Locklear aus "Ein Colt für alle Fälle"
    Sternstd gabs net viele, bin ein typisches Schlüsselkind gewesen....

    VG Sven
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  12. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    was ich vermisse sind günstige Kippen oder Tabak , Brezn für 15-20 Pfennige ,
    Eiskugel für 50 Pfennige (die Großen) , Captain Future kennt man auch noch ,
    gute Western , die Musik läßt auch heute sehr zu wünschen übrig (gute Metal gibt es ja kaum noch , die Jungs könnten unsere Opa´s sein!!) , erschwingliche Angelkarten (!!!) und vieles mehr was die 80er und 90er Jahre so hergaben !!!

    Da gibt es noch so einiges , wenn man länger überlegen würde , und man bräuchte warscheinlich Stunden oder Tage , bis man fertig damit wäre alles aufzuschreiben .
    Gerade die unvergessenen Schulstreiche und dergleichen könnten ganze Bänder füllen .

    mfg Jacky1
    Geändert von Jack the Knife (18.12.2008 um 21:44 Uhr)

  13. #13
    niersfischer
    Gastangler
    Zitat Zitat von JACKY1 Beitrag anzeigen
    Hi Leute ,

    Da gibt es noch so einiges , wenn man länger überlegen würde , und man bräuchte warscheinlich Stunden oder Tage , bis man fertig damit wäre alles aufzuschreiben .
    Gerade die unvergessenen Schulstreiche und dergleichen könnten ganze Bänder füllen .

    mfg Jacky1
    Jacky,

    wir haben Stunden, Tage und sogar Monate.

    Also, wie war das mit den Schulstreichen?

    @sven, meine kleine Größe (seinerzeit) habe ich stets durch meine große Fresse kompensiert ... und ich hab irgendwann angefangen mir große Freunde zu suchen. War irre praktisch.
    Sternstunden ... ne, ich hab auch viel düsteres im Kopf. Wir haben zu Hause auch ganz gut "auf die Fresse" bekommen. Hört sich schei**e an, war es auch, aber ich will mal den Tread nicht in die Depriezone ziehen.

    Wie war das mit Rudi .... Kaffemaschiene, Fragezeichen, Rasierapparat ääh, ähhh Einkaufswagen, Teddybar, Fragezeichen ...

  14. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi madada ,

    Schulstreiche habe ich mit Freunden viele hinter mir , damit könnten wir uns echt Monate unterhalten .

    Von einem Rektor mußte ich mir mit 9 Jahren anhören , daß ich schlimmer wäre wie "Michel aus Lönneberga " (mein damaliges Vorbild) oder Ludwig Thoma oder wie Hansi Kraus in seinen Pauker-Filmen .

    mfg Jacky1

  15. #15
    Schneidermeister Avatar von yooker
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    45891
    Alter
    45
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 167 Danke für 23 Beiträge
    Meine Oma spuckte immer auf ein Tempo und machte mir das Gesicht oder die Hände sauber.

    Klasse sache

    Sie ruhe in frieden

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen