Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Hechtbesatz

  1. #1
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge

    Hechtbesatz

    Ich hatte das Glück bei einer Hechbesatzmaßnahme im Teufelsee Bln Müggelheim teil zu nehmen.Um einigen Sportfreunden das pausibel zu machen eine Erklärung.Der besatz nannte Sich H-0 es waren Junghechte in Größe einer Fichtennadel und das 1 000 000 Stück,davon gehen etwa 10% auf ein Teil wird noch gegenseitig auf gefressen da der Hecht ein Kanibale ist,Der Teufelsee wurde ausgesucht um das heranwachsen zu ermöglichen durch das Feuchtgebiet
    sind dort viel Mückenlarven.Das nur einen Kleinen Einblick wie schwierig es ist Nachzucht zu machen

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Walter Schroeder für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    schadow_mirror
    Gastangler
    Wie groß ist denn der See das 100 000 Hechte übrig bleiben kommt mir ein bißchen viel vor.

    Gruß

    Gerald

  4. #3
    Petrijünger Avatar von eisbär01
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    10000
    Beiträge
    64
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 30 Danke für 21 Beiträge
    Werden die Hechte dann nach 1-2 Jahren oder so abgefischt und für weitere Besatzmaßnahmen weiterverwendet? Der Teufelssee ist meiner Kentniss nach, ein Naturschutzgebiet.

  5. #4
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge
    ZU den Fragen; der Teufelsee ist Naturschutzgebiet,darum wurde dort der Besatz durch geführt,es sind nicht alle hechte dort abgesetzt worden.Nach ca,2-3 Jahren wurde abgefischt und diese entwickelten Hechte in ander DAV- Gewässer verteilt.Nun muß man auf Grund der Anzahl nicht denken,das eine große Anzahl an Hechten sich entwickeln.Es ist nur ein geringer Prozentsatz,der übrig bleibt.Ich wollte nur darstellen ,was für Versuche untenommen werden und wie mühselig die Aufzucht ist.

  6. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Walter Schroeder für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen