Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Petrijünger Avatar von r33m
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    09112
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    14
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Welche Rollen Grösse?

    Hi,

    hab mir selbst ein Weihnachtsgeschenk gemacht und eine Shimano Speedmaster 2,70 20-50g zugelegt. Dazu wollte ich die Spro Red Arc 10400 montieren. Diese Kombi soll zum Hechtspinnen gedacht sein. Hatte die Rolle schon in der Hand aber nie mit der Rute zusammen. Jetzt wollte ich wissen ob die 10400 zu gross ist oder ob ich lieber eine 10200 dranhängen soll.
    Ich wollt eigenltlich vermeiden mit der Rute zum Händler zu laufen und da zu testen, da ich dort eh nicht kaufe ( zu teuer )
    Danke


    Gruss r33m

  2. #2
    Raubfisch Angler Avatar von xalphax
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    63225
    Alter
    29
    Beiträge
    144
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 54 Danke für 34 Beiträge
    hallo
    ich habe selbst die 10020 auf meiner rute zum spinnen
    und bin der meinung sie reicht volkommen aus habe dazu eine 12er geflochtene und ca. 200m drauf gespult

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an xalphax für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Hi r33m
    Ich möchte mich hier dem xalphax anschließen.Die Speedmaster ist doch schon eine relativ leichte Rute.Warum soll man das Gewicht der Combo unnötig erhöhen.Ich geh mal davon aus ,daß du mit Geflochtener fischst ,sodaß genügend Schnur auf die Rolle geht.
    Ich spinne auch mit ner 2000er Rolle und ich sehe keinen Grund die Rolle zu vergrößern,da sich ansonsten auch die Balance der Rute negativ verändern würde.
    Du hast dir auch schon die beste Rolle ausgesucht.Hier auch noch der billigste Link den ich zu der Rolle kenne.
    Korrekterweise muß ich sagen ,daß unser Member "Glasauge" diesen Link gefunden hat.
    Grüße Herbert

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Herbert303 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger Avatar von r33m
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    09112
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    14
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Hält die 10200 denn auch einen Kapitalen aus? Man weiss ja nie!
    Vom Gewicht her würde sie bestimmt genau zur leichten Speedmaster passen.

    Hab beim A&M shop eine RedArc 10400 bestellt. Die können im Moment nicht liefern(nur 10100/10200). Warte seid 14 Tage, aber heute kam die Absage, das vor Weihnachten nichts möglich ist. Aus diesem Grund hab ich das nochmal überdacht mit der 10400. Werde die Bestellung einfach ändern und die 10200 probieren. Danke für die Bestätigungen mit der 10200


    Gruss r33m
    Geändert von r33m (08.12.2008 um 20:30 Uhr)

  7. #5
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge

    Thumbs up

    Zitat Zitat von r33m Beitrag anzeigen
    Hält die 10200 denn auch einen Kapitalen aus? Man weis ja nie!
    Vom Gewicht her würde sie bestimmt genau zur leichten Speedmaster passen.


    Gruss r33m
    Ein klares "JA" !!!

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2008
    Ort
    07356
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 42 Danke für 19 Beiträge
    Moin,
    Am besten so klein wie möglich und ne 12er geflochtne reicht aus bei der Red arc!!!!!
    10020 reicht vollkommen aus hab selbst scho damit 1m hechte gedrillt!!!!!

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an fischi112 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijünger Avatar von r33m
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    09112
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    14
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Hab die Bestellung gerade geändert und mal auf eine Entschädigung hingewiesen. Mal sehen was passiert.
    Danke erstmal an euch!

  11. #8
    Petrijünger Avatar von r33m
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    09112
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    14
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Nochmal eine Frage als Anfänger zum Stahlvorfach. Wenn ich eine 0,12mm gelochtene habe, wie stark sollte dann das Vorfach sein bzw. allg. . Bei Mono Schnur keine Frage, aber mit Stahl hab ich bisher noch nicht zu tun gehabt.


    Gruss r33m

  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hallo

    Die Stärke des Stahlvorfachs richtet sich nach der Grösse der erwarteten Fänge.
    Fische mit Flexonit und 8,5 kg Tragkraft keine Probleme, entscheidender finde ich die Länge sollte zwischen 45 und 70 cm liegen, damit komme ich jedenfalls gut zurecht.

    Gruss
    Olli

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Petrijünger Avatar von r33m
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    09112
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    14
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Also macht man es nicht wie bei mono das mann z.B. eine 0,20 Hauptschnur nimmt und ein 0,18 vorfach. Kann es also gut sein das das Stahlvorfach auch mal stärker als die Hauptschnur ist?


    Gruss r33m

  15. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    22525
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge
    Man sagt, dass das Vorfach immer ein bischen weniger stark sein soll als die Hauptschnur - auch beim Stahlvorfach. Es soll ja schliesslich abreissen zb. beim Hänger. Bei dicken Fischen, wo man ein starkes Stahlvorfach benötigt, muss man eben die Hauptschnur entsprechend stark wählen. Dafür gibt es ja die Extraspulen, um die Hauptschnur schnell wechseln zu können.

    Gruß Pebls

  16. #12
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    das seh ich aber ganz anders.
    Wenn du mit 12er Geflochtener angelst - wie dünn soll denn das Stahlvorfach sein?
    Es soll doch mehr den Hechtzähnen widerstehen und nicht als Sollbruchstelle für die Hauptschnur dienen.
    Wenn du nen Hänger hast reißt die Hauptschnur am Knoten oder es biegen die Drillinge auf, aber es reisst NICHT das Vorfach !!!
    LG Herbert

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Herbert303 für den nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2008
    Ort
    07356
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 42 Danke für 19 Beiträge
    stahlvorfach einfach der tragkraft der schnur anpassen dann is alles in ordnung!!

  19. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    22525
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge
    Klar reisst eine geflochtene am Knoten, nur leider viel zu schnell. Ein Knoten nimmt bis zu 80% der Reissfestigkeit der Schnur. Nimm mal die Fireline mach einen Knoten rein und zieh mal dran, da kannst Du eine geflochtene mit der Hand durchreissen. Wenn Du aber eine geflochtene mit den knotless Verbindern benutzt und dann das Vorfach stärker machst als die Hauptschnur, dann reisst die Hauptschnur und Du verlierst reichlich Meter Schnur, nicht nur das, sondern die verlorene Schnur dient auch noch als tödliche Falle für Tiere die damit evtl in Berührung kommen.

    Gruß Pebls

  20. #15
    Fischfeind Avatar von Fischakeenig
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    91362
    Alter
    50
    Beiträge
    324
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 172 Danke für 82 Beiträge
    Zitat Zitat von Herbert303 Beitrag anzeigen
    Wenn du nen Hänger hast reißt die Hauptschnur am Knoten oder es biegen die Drillinge auf, aber es reisst NICHT das Vorfach !!!
    LG Herbert
    Normalerweise macht ich in ne geflochtene keine Knoten sondern fisch mit No-knots - und die reisen nicht.
    Natürlich soll zuerst das Stahlvorfach reisen oder sich der Drilling aufbiegen bevor die Hauptschnur reißt.
    Und natürlich hat es nix mit der Dicke sondern mit der Tragkraft des Stahlvorfachs zu tun.
    Catch & Eat - thats what I need

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen