Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    76646
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    186
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Karauschen fangen

    Bei uns im Baggersee wurde diese Jahr ein paar mehr Karauschen eingesetz. wie fängt ihr eure Karauschen?

  2. #2
    Hardcore Barschfischer Avatar von Matchkönig
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    94436
    Alter
    22
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge

    Serwus

    Also, ich fange meine entweder auf Selbsthak-Montage oder mit der Feederrute.
    Du kannst sie natürlcih auch mit der Pose fangen, das Problem ist nur, weit werfen kannst du damit nicht.
    Wenn die Karauschen aber in Ufernähe stehen (so ca. 5-10m), dann würde ich es mit der Pose probieren.

    Könntset du vll. noch ein paar Bilder oder Informtionen über den See/Weiher???

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Matchkönig für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    199
    Abgegebene Danke
    245
    Erhielt 122 Danke für 69 Beiträge
    @ Matchkönig warum kann man mit der Pose nicht weit werfen. Einfach einen fernünftigen Waggler ran uns man kann richtig weit werfen.

    @ barsch angler , also einfach wie matchangler geschrieben hat entweder auf grund mit der Feeder, festblei(Selbsthak) oder mit durchlaufblei. Oder auf Pose wie schon erwähnt.

    gruß Axel

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei gsimaster für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    76646
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    186
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
    und wo stehn die karauschen normal und mit welchen köder fangt man sie?
    gruß jens

  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    199
    Abgegebene Danke
    245
    Erhielt 122 Danke für 69 Beiträge
    Die werden jetzt wie so ziemlich alle Fische ins tiefere gegangen sein, also ich würde es auf Grund versuchen. Ich habe Karauschen fast mit allen gefangen z.B. Maden, Wurm, Teig usw.

    gruß Axel

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei gsimaster für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    76646
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    186
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
    und wo stehn sie im sommer ?
    und hat jemand ein teig rezept?

  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    199
    Abgegebene Danke
    245
    Erhielt 122 Danke für 69 Beiträge
    Moin Barsch angler also im Sommer sind sie auch weiter am Rand. Zum Teig einfach Ei und Mehl vermischen daraus bekommst du einen schönen Teig dazu vielleicht noch etwas Vanillepulver oder anderen Lockstoff. Oder einfach Paniermehr nass machen und daraus Teig machen und dazu Lockstoff. Man kann aber auch Lockstoffe weg lassen geht eigentlich auch ohne. Oder einfach eine Dose mais aufmachen und damit angeln geht auch.

    gruß Axel

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei gsimaster für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Karauschen stehen gern an Schilfkanten oder auch direkt drin. Seerosenfelder
    und Unterwasserbewuchs allgemein werden auch gern aufgesucht.
    Eben ähnlich den Schleien.
    Für mich sind die besten Köder für große Karauschen Tau und Mistwurm sowie
    eine einfache Brotflocke.
    Gruss Armin

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Jag-älskar-sverige!
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    17166
    Alter
    25
    Beiträge
    392
    Abgegebene Danke
    273
    Erhielt 240 Danke für 90 Beiträge
    Ich fange Karauschen an einem Teich in der Nähe meistens aus Teig. Der besteht aus Mehl, Milch, einem Tropfen Öl und Zucker.
    Die Karausche steht oft kurz vor dem Schilf, bei uns in einer Tiefe von 1m. Dazu muss man aber sagen, dass der Teich nicht allzu tief ist.
    Viel Glück!
    Andreas
    Beißt nich - Gibt's nich!!

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jag-älskar-sverige! für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Carphunter Avatar von Master of Carp
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    73489
    Alter
    25
    Beiträge
    120
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 50 Danke für 37 Beiträge
    Servus,

    Karauschen fange ich meistens als Beifang beim Karpfenfischen ( Hartmeis )
    Tauwürmer sind bei uns am Fluss unschlagbar fängste ununterbrochen !!!


    Gruß Master of Carp
    Karpfenangler

    sterben nicht an Herzinfarkt!!!

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Master of Carp für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    passionate carp hunter Avatar von carp-friend
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    41564
    Alter
    26
    Beiträge
    301
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 155 Danke für 92 Beiträge
    im sommer würde ich es in ufernähe mit matchfutter und Maden als köder probieren im winter eher mit der feeder probier es aber vllt auch mal mit rotwurm oder dentrobeda
    kauft kein Land bei Ebbe!

    petri Ole

  19. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei carp-friend für den nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Ganz allgemein kann man sagen, daß eine Karausche eigentlich jeden Friedfischköder nimmt. Im Sommer würde ich sie mit Bolorute u. feststehender Pose direkt an Schilfrändern u. Seerosenfeldern befischen. Die Brotflocke dürfte einer der besten Köder sein. Gesüßter Teig, evtl. mit einer einzelnen Made garniert, funktioniert auch. Im Winter dürften sie, von Ausnahmen mal abgesehen, im Tiefen in Grundnähe stehen. Dann wäre die Feeder - oder Winklepicker-Rute das geeignete Gerät. Als Köder eignet sich dann Rotwurm, Made oder Pinkies. Bei Teigköder ist es wie beim Rotaugenangeln: jetzt sind herbe oder sogar scharfe Duftnoten die bessere Wahl.
    Gruß
    Eberhard

  21. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    76646
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    186
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
    also ich werde es im sommer mit der feederute und der posenrute versuchen mit teig mais

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an barsch angler für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Möchtegern Fischerkönig Avatar von HarryHecht
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    14612
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 8 Danke für 3 Beiträge
    Ich fange relativ viele Karauschen mit einem leichte Waggler der so eingestellt ist, dass der Köder grade oder kurz über dem Grund ist.
    Als Köder sind eigentlich Mistwürmer unschlagbar.
    und um richtig Erfolg zu haben würde ich anfütern : einfach 1-2 Hände Mistwürmer kleinschneiden (richtig klein, dass der saft gut austritt) und dann mit schwarzer Erde mischen und kleine Portionen an den Futterplatz werfen.
    dann bildet sich eine wolke und die Würmer "duften" intensiv
    lg HarryHecht
    und Petrie Heil

  25. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei HarryHecht für den nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Beim Schleienansitz, stimmts? So mach ichs auf jeden Fall immer zum Schleienangeln.
    Das mit den Mistwürmern und Erde.
    Wenn ich Ufernah fische und einigermaßen gut ans Wasser komm benutze ich sogar
    einen Harkenkopf mit Seil.
    Den werf ich dann ins Wasser und reiß den Grund an der Angelstelle etwas auf.
    Dann punktgenau anfüttern und ran an die Fisch.
    Gruß Armin

  27. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen