Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von kartitza
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    18
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    251
    Erhielt 335 Danke für 104 Beiträge

    Welche Schuhe für´s Winterangeln?

    Moin aus Barth,

    Ich habe da mal ´ne Frage. Welches Schuhwerk benutzt ihr so in der kalten Jahreszeit? Ich habe mir vor 2Jahren Canadian Boots gekauft. Habe die recht günstig erstanden, 55€, normalerweise kosten die so um 100€.
    Aber die Dinger sind gelinde gesagt Schrott. Ich bekam damit schon im Herbst kalte Füsse. Sohlen viel zu dünn, Laufkomfort glatte 5. Jetzt ist auch noch die Sohle an einer Stelle ab.
    Was ist also zu empfehlen?
    mfg Jörg

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei kartitza für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hallo

    Ich habe mir ein parr Outdorr Schuhe gekauft ( 60€ ) und zwar eine Nummer grösser.
    Im Winter ziehe ich einfach Neopren Socken an, das hält schön mollig und trocken, vor allem wenn man die Schuhe gut imprägniert und einfettet. ( Besonders auf die Nähte achten)
    Beim Ansitzen stell ich die Füsse dann noch auf eine kleine Styroporplatte und voila.

    Gruss
    Olli

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Tobias Langert
    Registriert seit
    23.09.2007
    Ort
    99826
    Beiträge
    235
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 263 Danke für 93 Beiträge
    Schuhe lieber ne Nummer größer kaufen und die Schnürsenkel nicht so fest ziehen sonst werden die Füße schnell sehr kalt.. (hab ich beim angeln und beim jagen schon selbst erlebt)...
    @ Holtenser
    Sehr gute Idee mit der Styroporplatte
    Danke

  6. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Tobias Langert für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    Zitat Zitat von kartitza Beitrag anzeigen
    Moin aus Barth,

    Ich habe da mal ´ne Frage. Welches Schuhwerk benutzt ihr so in der kalten Jahreszeit? Ich habe mir vor 2Jahren Canadian Boots gekauft. Habe die recht günstig erstanden, 55€, normalerweise kosten die so um 100€.
    Aber die Dinger sind gelinde gesagt Schrott. Ich bekam damit schon im Herbst kalte Füsse. Sohlen viel zu dünn, Laufkomfort glatte 5. Jetzt ist auch noch die Sohle an einer Stelle ab.
    Was ist also zu empfehlen?
    mfg Jörg

    Moin,
    das würde mich auch mal interessieren! Ich habe noch keine Schuihe gefunden, die bequem & wasserdicht sind!

    VG Sven
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  8. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    199
    Abgegebene Danke
    245
    Erhielt 122 Danke für 69 Beiträge
    Also ich habe meine guten BW Stiefel da 1-2 Paar socken an und noch hat´s gehalten. Zumindest für meine normalen Ansitze. So bis zu 9Std. .

    gruß Axel

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge
    Ich ziehe hohe robuste Arbeitsstiefel (gefüttert) an.
    Die sind stabiel, warm, fast wasserdicht man hat guten Halt(grobe Sohle) und schön bequem, weil schon,, schön eingelatcht,, !
    Richtig gut eingefettet halten die Schuhe sehr lange und sind nicht zu teuer.
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.08.2007
    Ort
    79104
    Alter
    51
    Beiträge
    109
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 92 Danke für 49 Beiträge
    Habe mir vor zwei Wochen die Winterstiefel von Balzer geholt.
    Kälteresistent bis minus 20 Grad und wasserdicht.
    Das mit der Kälte konnte ich noch nicht ausprobieren aber wasserdicht sind die Schuhe nicht
    Hatte sie einmal an und nach kurzem Besuch im Wasser hatte ich auch schon nasse Füße.
    Echt ärgerlich!
    Habe sie nun reklamiert und bin gespannt was der Händler nun sagt.

    Tja, ich kann dir leider auch keine Schuhe empfehlen.
    ...bin auch noch auf der Suche

    Petri Heil!
    18greg60

  11. #8
    seit 26.07.2012 Papa Avatar von Epi99
    Registriert seit
    06.12.2007
    Ort
    02627
    Alter
    38
    Beiträge
    1.420
    Abgegebene Danke
    1.029
    Erhielt 3.000 Danke für 567 Beiträge
    also ich habe mir die Stiefel von FunSation Thinsulate Winterstiefel geholt sollen Wasserdicht sein und halten echt warm ziehe noch Neoprensocken rein und hatte noch nie kalte Füße. Ab sie Wasserdicht sind will ich nicht versuchen Konnte sie erst Sonntag wieder testen Ergebniss
    Man kann die Momente nicht festhalten, das ist das Sonderbare. Wir können sie jedoch verzaubern, das ist das Wunderbare
    https://www.facebook.com/Voluptas.piscandi?ref=bookmarks
    https://www.youtube.com/channel/UCfB...nbdfLohgdXbYHg

    viele liebe Grüße

  12. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Fuxx
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    31636
    Alter
    33
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    250
    Erhielt 219 Danke für 92 Beiträge
    Ich benutze auch meine Bw-Stiefel und ziehe zwei paar Bw-Socken an. Und wenn es zu kalt wird packe ich meine Wärmeeinlagen in die Stiefel.
    Ich bin der Karpfen im Hechtteich...

  13. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    im Winter gehts mit den Bergstiefeln der Mulitreiber(Gebirgsjäger) ans Wasser ,gerade wenns geschneit hat , die sind gut gefüttert , haben eine dicke Sohle und man schwitzt nicht drin !
    Ansonsten , bei normalem Winterwetter , gehts mit den einfachen Wanderstiefeln oder BW-Springerstiefeln ans Wasser , aber wie hier schon geschrieben mit doppelter Anzahl der Socken (Baumwolle) .
    Auch sollte die Pflege der Schuhe gut sein , denn erstens hat man sie dann länger und zweitens bleiben sie länger dicht , gerade an den Nähten .

    mfg Jacky1
    Geändert von Jack the Knife (24.11.2008 um 12:27 Uhr)

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  15. #11
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Also ich nehme meine einfachen Gummistiefel und habe je nach Temperatur aufgerüstet!

    Wenn es kühl wird, dann kommt ein zweites paar Socken mit.
    Wenn es merklich kalt wird kommen innen Thermostrümpfe mit rein.
    Wenn es dann eisig kalt ist, dafür habe ich Batterie betriebene einlege Sohlen.

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen
    Geändert von Red Twister (24.11.2008 um 13:11 Uhr)

  16. #12
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Was oft als wasserdicht angepriesen wird, ist meist nur was gegen Regen u. nasses Gras, aber als Watstiefel sind solche Schuhe ja auch nicht konzipiert.
    Glaube kaum, daß das reklamierbar ist.
    Springerstiefel sind zwar gut geeignet in schwierigem Gelände oder auf Steinpackungen an den Strömen. Wasserdicht sind sie aber meist nur begrenzte Zeit u. auch das nur, wenn man sie dick einfettet. Allzusehr warmhalten tun sie auch nicht. Da finde ich schon ein paar feste, wadenhohe Schnürstiefel mit dickem Futter besser, die es in gehobener Preisklasse als Neoprenstiefel u. etwas preiswerter als Gummistiefel gibt.
    Gruß
    Eberhard

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    Ich habe erst neulich Gore-Tex-Stiefel aus dem Hause Puma (waren deutlich reduziert) erstanden. Einen Einsatz am Wasser hatten sie noch nicht. Aber 4 Stunden "Rodelhang" im Neuschnee und 1 Stunde "Schippen" haben sie gestern sehr gut überstanden. Meine Füsse waren warm und trocken. Ausgerutscht bin ich auch nicht. Eigentlich waren sie nicht zum Angeln vorgesehen, aber ich werde es mal mit ihnen wagen.

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei CasaGrande für den nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge
    Ich habe die "Meidl Canadian" von meinem Vater gebraucht bekommen und muss sagen die sind bis jetzt echt schön warm. Ziehe da drin immer noch 2 lagen dicke socken an und dann ist gut.

    Hatte mir letzten beim Händler welche von "Nash" angeguckt die sahen richtig gut aus.


    Guck mal unter www.fishing-adventure.com und lade die dort das aktuelle Prospekt runter. Da sind auch eine menge stiefel drin. z.b. die Goodyear Nordcap II sollen bis -40 Grad warm halten...

  21. #15
    niersfischer
    Gastangler
    moin moin,

    ich habe lange auf die seestiefel von der marine geschworen. ihr manko liegt aber darin, das sich die klebung der sohlen schnell lößt und man sie alle jahre beim schuster einreichen muss. auch hier, eine nummer größer und doppelt socken. hat bei mir aber auch nie wirklich geholfen, kalt sind meine füsse dann doch irgendwann geworden. dicht waren sie aber immer - regelmäßiges einfetten vorausgesetzt.

    nun hab ich mir endlich ein paar vernünfitge gore-tex wanderschuhe von ecco gekauft. erst nachdem ich mal eine woche drin herum gelaufen bin, habe ich bemerkt mit welchem schrott ich bislang durchs leben gelaufen bin. sie halten warm, sind 100% wasserdicht und sie fühlen sich klasse an. es lohnt also, hier mal den einen oder anderen euro mehr zu investieren.

    mit diesen batterie-betriebenen einlagen hab ich auch mal geliebäugelt. taugen solche teile wirklich was?

    allseits trockene füsse

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei niersfischer für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen