Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Talking Harte Bedingungen auf der RS Blue Dolphin

    Ich muss mal kurz ausholen.

    Es hat mich nicht direkt kalt erwischt heute, hatte ich doch schon vor 2 Tagen beim Fliegenfischen in Lenggries den Schnee auf den Berggipfeln
    gesehen.



    Die Fische im kalten Isarwasser waren voll aktiv und solche Forellen lassen einen wie mich alles vergessen.



    Aber - das ist ja alles Schnee von vorgestern und gestern hatte er sich schon überall gezeigt, dass er heute morgen aber immer noch da sein musste , ich wollte doch zum .

    Naja, der gestrige Arbeitstag dauerte bis heute früh und nach knapp 5 Stunden hat man noch nicht richtig ausgeschlafen, oder wie meine Perle fragte: "Kann man(n) bei dem Wetter auch noch fischen? Begleitet von und Gedanken.

    Ich hatte es mir mit einem Kumpel ausgemacht, allerdings hatte dieser schon gleich am Hafen einen Rückzieher gemacht , es sei doch sehr windig und schneit ja .

    So machte ich mich dann solo und mit viel Gepäck auf den Weg zum Bootsliegeplatz der RS Blue Dolphin (RS=Ruderschiff)



    Die Wassertemperaturen liegen etwas über 8° und ich entschloss mich für low-action-fishing, ich will ehrlich sein, es war schon kühl und auch windig, aber mit ein bisschen Heizstrahler gut zum Aushalten.

    Die einzige Möglichkeit bei dem Wind zum vertikal Angeln bestand darin, erst mal so schnell und weit wie möglich gegen ihn zu rudern, um dann mit Hilfe eines nachgezogenen 5 kg Ankers, mit ihm zu einer sehr langsamen Drift zu kommen.

    Es waren wenige Fische bzw. so gut wie keine Fisch in den Tiefenbereichen bis 10 Meter zu finden und so versuchte ich entlang einer Kante von 12 auf 13 Meter mein Glück.

    Zum Einsatz kamen verschiedene DS-Köder von Spro und Quantum, trotz einiger schöner Echos auf meinem Eagle konnte ich in den ersten 90 Minuten keinen Fisch zum Biss verleiten.

    Zwischenzeitlich habe ich alle Präsentationsmöglichkeiten durch und es nutzten weder die Größen- noch Farbwechsel.

    Ich sehe gerade ein Echo und denke mir, jetzt bloß nicht bewegen - ich weiß nicht warum, aber nach etwas über einer Minute in der ich versuchte so still zu halten wie möglich und Wellenbewegungen auszugleichen, da geht ein Ruck durch die Rute und wird sofort mit einem Anschlag beantwortet.

    Kein aufregender Drill, aber es war ein Hechterl, er kam da aus der Tiefe und vertrieb jede Kälte in mir, Danke.


    Keine 20 Minuten später, es war fast die gleiche Situation, erst am Echo gesehen, dann versteinert und plötzlich der Ruck in der Rute.

    Er lies sich noch etwas leichter und schneller Drillen als sein Vorgänger, allerdings als ich ihn vom Haken befreite, bemerkte ich eine sonderbare Verletzung des Schuppenkleides auf einer Seite des Hechtes.

    Ich machte schnell ein Bild von dem Kameraden und setzte ihn zurück.



    Leider sieht man es auf dem Foto nicht so gut, es waren 7 oder 8 fast senkrechte Striche ohne Schuppen von der Brust- bis zur Afterflosse.

    Im Normalfall hätte ich gesagt, es handelt sich um einen Fisch aus einem Netz, aber dieser Fisch hatte die Verletzungen nur auf einer Seite, die andere Seite war völlig unversehrt, es fehlte keine Schuppe.

    So etwas habe ich bis heute noch nie gesehen und kann es mir irgendwie auch nicht richtig erklären.

    Da die Tage schon verdammt kurz sind war das vermutlich der letzte Fisch für heute.

    Petri Heil
    Stephan


  2. #2
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Hi Stephan
    Respekt für Deinen beinharten Einsatz und dickes Petri für die Hechterl.
    Mal wieder sehr unterhaltsam geschildert und bebildert!
    Macht Spaß zu lesen.
    Liebe Grüße Herbert

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Herbert303 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    niersfischer
    Gastangler
    hallo stephan,

    es ist immer wieder schön zu lesen und zu sehen, wenn jemand vom fischen und vom fotografieren ahnung hat.

    danke

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an niersfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    respekt!und wenigstens nicht schneider^^petri aus münchen

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an perikles für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Vielen Dank,
    der "beinharte" Einsatz rentiert sich einmal mehr, wenn man mit seinen nicht gerade kapitalen Fischen trotzdem das schönste Hobby der Welt, mit anderen, durch einige Wörter und Bilder unterhaltsam teilen kann.



    PS @perikles
    zwoa Hechte san weid weg vom Schneider und 6 Refo´s, davo oa 45er a

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2007
    Ort
    76
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    2.595
    Erhielt 658 Danke für 236 Beiträge
    Hi Stephan,

    wie immer ein schöner Bericht von Dir, und zwei schöne Hechte
    Ich war heute auch 3 Stunden in der Kälte, aber ausser gefrorenen Fingern
    war bei mir leider nichts los.
    Naja schön wars trotzdem.
    Es irrt der Mensch, solang er strebt

    Gruß Thorsten

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an thorstenp für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hallo Stephan

    Petri zu den Hechten, kann es sein das die Verletzungen von einer Schraube stammen?
    Werde es heut auch mal versuchen allerrdings mit Köfi, da gleich mal ne Frage hat einer von euch schon einmal eine Köfi als Jerk benutzt?

    Gruss
    Olli

  13. #8
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hi olli,
    ich hab es schon versucht mit Köfis, das klappt gut.

    was die Verletzung angeht, da kann ich mir noch immer keinen Reim darauf machen, Hautverletzungen hatte der Fisch nicht.

    Grüße
    Stephan

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Julian Avatar von RauBFiscHprofi
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    71549
    Alter
    24
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    686
    Erhielt 526 Danke für 227 Beiträge
    Danke für den schönen Bericht
    Viele Grüße und Petri Heil, Julian

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an RauBFiscHprofi für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Hallo Stephan!
    Ein sehr kurzweiliger und unterhaltsamer Bericht.
    Nun ja, aber so kennt man dich!

    Viele Grüße, mit einem großen Dank verbunden!
    Bernd

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lungchay für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen