Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Winter Futter

  1. #1
    Raubfischspezi
    Registriert seit
    06.06.2008
    Ort
    54533
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Winter Futter

    Hi,
    ich wollte in der nächsten zeit mal auf kapitale Rotaugen gehen . Ich weiß das man bei diesen kalten Temperaturnen die im moment herrschen eher herbes als süßes Futter benutzen soll . nun meine frage : kennt jemand ein paar gute futter mischungen oder zutaten für winter futter ?
    mfg
    Andy

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Andy ,

    ich verwende im Winter zum Feedern folgendes Futter .

    1Kg Semmelbrösel
    500 g Gries
    500 g Maismehl
    500 g Geschredderte Boilies (gemischt)
    200 g Haferflocken
    1kg Weizen-, Mais -und Sojaschrot (je Sorte ein drittel)

    Als weitere Zugabe am Angeltag mische ich Maden und/oder Wurmstücke , evtl auch ein wenig Mais darunter .
    Die größeren wollen allerdings lieber fleischige Kost , also Maden und Würmer aller Art .
    Als Aroma Knoblauchzehen oder Knoblauchgranulat verwenden , auch geht jedes andere x-beliebige Aroma (Vanille , Lebkuchengewürz , Anis , Backaromen , usw)
    was man gerade zur Hand hat , habe keine vorlieben feststellen können .

    mfg Jacky1
    Geändert von Jack the Knife (21.11.2008 um 15:13 Uhr)

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hi Andy
    Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Jaune de Hollondaise von La Sirene gemacht.
    Nicht zuviel in eine leichte Mischung aus einfachem Paniermehl gegeben.
    Ohne Zusatz von anderen Duft oder Lockstoffen.
    Hat bei recht niedrigen Temperaturen immer noch für gute Rotaugen gesorgt.
    Gruß Armin

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Raubfischspezi
    Registriert seit
    06.06.2008
    Ort
    54533
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    danke für die tipps was haltet ihr davon wenn ich einfach paniermehl curry und knoblauch granulat nehme ?
    mfg
    andy

  7. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Andy ,

    einfach mal ausprobieren .
    Beim Angeln oder besser gesagt ich probiere alles mögliche und unmögliche aus .

    Nur ein Tipp : Im Winter nicht zuviel füttern , wenn sie am Platz sind schieße ich nur noch loses Material ein , wie Maden oder Mais .

    mfg Jacky1

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Winter-Feeder-Futter:

    Ich selbst habe gute Erfahrungen mit dem Sensas 3000 gros Gardon gemacht,
    dazu mische ich (auf 1kg) dann noch etwa eine Handvoll gerösteten Hanf.
    Als "Geschmacksverstärker" kommt noch etwas Vanille-Aroma hinzu, davon aber nur ca. 1/2 - 1 Teelöffel.

    Als Lebendfutteranteil (ca. 50cc) kommen noch Pinkies hinzu, die kommen dann auch an den Haken.
    Alternativ auch Hanf aus der Büchse/Glas, je nach dem, worauf die Flossenträger gerade so stehen!
    Bei einem nachlassen der Beissfreude, kommt eine rote oder gelbe Gulb Made/Pinkie mit an den Haken!
    Das bringt die Fische dann nochmal in Fahrt!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Meiner Erfahrung nach gibt es jahreszeitlich bedingt sehr wohl Vorlieben bei unseren geschuppten Freunden. Süßes Futter, also Vanille, Süßmandel o. ä. ist eher für die warme Jahreszeit geeignet. In der kalten Jahreszeit würde ich persönlich ein Futter mit herbem oder manchmal sogar scharfem Flavour vorziehen. Pulverisierter Knoblauch, Curry oder Paprika (da steht der Karpfen drauf) bieten sich an. Aber auch mit Fischöl oder Reiheröl kann man würzen.
    Beides ist nicht jedermanns Sache, denn es stinkt bestialisch und man bekommt den "Duft" lange nicht von den Fingern. Ein sehr beliebtes Flavour war früher Terpentin, natürlich nur in sehr geringen Dosierungen. Beim Würzen des Futters ist überhaupt Zurückhaltung sehr geboten, sonst wird das Lockmittel schnell zum Scheuchmittel. Ein paar Pinkies als Lebendfutter sollten auch im Futtereimer sein. Sie können dann auch als Hakenköder dienen.
    Wichtig ist in der kalten Jahreszeit, daß man nicht zuviel anfüttert. Die von Jacky angegebene Mischung würde in der Menge für mich 4 Tage reichen, es sei denn, ich fische in einem Fluß mit stärkerer Strömung. In einem stärker strömenden Fließgewässer sind die Fische grundätzlich immer wesentlich aktiver, als im stehenden Gewässer, wo sie manchmal nur noch bei leichter Erwärmung fressen. Dabei kann ein halber bis ein Grad mehr bei der Wassertemperatur schon ausreichen, um die Aktivität zu steigern. Ein Grundsatz gilt in der kalten Jahreszeit aber immer:
    Weniger ist mehr!!!
    Gruß
    Eberhard
    Geändert von Eberhard Schulte (21.11.2008 um 21:28 Uhr)

  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Stimmt genau. Bei kaltem Wasser funzen herzhaft-würzige Aromen am besten.
    Auch ne Prise Salz oder beim Anmischen ein Schuß Weißbier sind nicht verkehrt.
    Grundsätzlich, würde ich aber auf die Zugabe von Partikeln verzichten, da wir
    die Fische ja nicht sättigen wollen, das passiert im kalten Wasser bei herabgesetztem
    Stoffwechsel recht schnell, sondern ihn zum Biss annimieren wollen.
    Tollerabel sind für mich nur einige wenige Pinkies oder kleine Maden.
    Die stopfen im Gegensatz zu Grieß, Maismehl, Haferflocken etc. nicht.
    Gruss Armin

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Genau richtig, Armin! Wenn die Strömung nicht so stark ist, daß sie einfach ein schwereres Futter verlangt, sollte das wenige Futter, das man einwirft, auch so leicht u. so wenig sättigend wie möglich sein. Erdnußmehl z. B. hat einen hohen Fett - u. Eiweißgehalt u. ist sehr sättigend. Solches u. ähnliches stark sättigendes Futter sollte man um diese Jahreszeit nicht nehmen.
    Gruß
    Eberhard
    Geändert von Eberhard Schulte (22.11.2008 um 17:15 Uhr)

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Jetzt zur Weihnachts und Backzeit werde ich mal den Backöl Vorrat meiner Frau plündern , Vanille Butter oder Bittermandel Aroma mal schauen gibt ja alles mögliche davon nehme einfach ein Fläschchen mit und lege mehrere Futterplätze an.


    Gruss
    Olli

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Olli,
    Bittermandel ist im Gegensatz zu Süßmandel z. Zt. als Flavour recht gut. Aber sei vorsichtig. Damit kann man sehr leicht das Futter überwürzen. Ich würde das Fläschchen mit zum Wasser nehmen u. mit einem Stäbchen oder einer Stricknadel o. ä., das man hineintaucht, das Futter beträufeln. Wenn darauf nichts geht, kann man immer noch leicht nachwürzen. Wenn man aber einfach etwas aus dem Fläschchen auf das Futter schüttet, hat man mit ziemlicher Sicherheit schon des Guten zuviel getan.
    Gruß
    Eberhard

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Da ich keine Ahnung vom Anfüttern habe,
    verzeiht bitte meine Naivität.
    Kann mann nicht handelsüblichen Spekulatus und Lebkuchen zu
    Futterzwecken verwenden?
    Paniermehl dabei .... und gut?

    Swen

  22. #13
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi nepomuk ,

    zum Anfüttern läßt sich alles Mögliche verwenden .
    Auch Kekse , Spekulatius , Lebkuchen und andere Süßwaren kann man als Bestandteile für sein Anfutter verwenden .

    mfg Jacky1

  23. #14
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Nur um die horrenden Kosten zu senken, würden sich Weihnachtseinkäufe
    doch lohnen!?

  24. #15
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi nepomuk ,

    warte mit dem kauf von Keksen bis nach Weihnachten , denn da wird dir das Zeug hinterhergeworfen , da es dann meist ziemlich runtergesetzt wird , da es sonst keiner mehr kaufen würde.

    mfg Jacky1

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen