Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Torsten1
    Gastangler

    EU senkt Fangmengen für Kabeljau

    Was erfreuliches mal aus dem Bereich EU - Fischerei.
    Man soll es nicht Glauben,aber die 27 Agrarminister der EU Länder haben sich auf eine Verringerung der Fangmenge der Kabeljaubestände geeinigt.
    Obendrein soll die Maschenweite erhöht werden um den nicht verwertbaren Beifang zu verringern.
    Das wäre ja endlich mal ein gemeinsamer Schritt in die richtige Richtung.
    Mal sehen was draus wird.
    Hier ein Link zum Thema.
    http://www.ksta.de/servlet/OriginalC...=1226655102180
    Wenn noch einer nähere Informationen hat,bitte posten.
    Sollte das Thema hier nicht passt,Sorry,dann bitte verschieben.
    Geändert von Torsten1 (20.11.2008 um 17:41 Uhr)

  2. Folgende 15 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Das ist gut für den Kabeljau bei uns in Europa aber schlecht für den Fischbestand in Übersee. Die Europäer werden nach wie vor soviel Fisch wie vorher und so günstig wie vorher nachfragen, ergo werden heimlich die Fischbestände woanders noch stärker belastet (Die Spanier machen das z.B schon so vor Afrika von den Chinesen garnicht zu reden).

    Will nicht alles schlecht machen aber so ist das nunmal leider.

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Koala für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Sehe ich auch als absolut guten,aber total überfälligen Schritt.
    Besser als nie.
    Schöner Fund Torsten

    Gruß herbert

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Herbert303 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    9
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 985 Danke für 272 Beiträge
    Das betrifft nur die westliche Ostsee !
    In der östlichen wurde die Quote um 15 % erhöht !

    http://www.fischmagazin.de/artikel-record_id-472.htm

    Gruß

    Albert

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei albigud für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    schadow_mirror
    Gastangler
    Hört sich mal wieder gut an aber wie sieht es mit der Umsetzung aus. Es nützt nichts etwas zu Beschließen ohne die nötige Überwachung und Durchsetzung dieser Gesetze garantieren zu können. Die zuständigen Behörden schaffen es ja nicht mal die alten Quoten zu überwachen.

    So wird zwar die legale Quote gedrückt aber die Quote der Piratenfischerei nimmt zu und in meinen Augen ist dieser Beschluss nichts anderes als eine Beruhigung der Verbraucher.

    Das Gewissen isst auch mit und so sagt sich jeder den Fisch den ich gerade esse der wird nicht überfischt da wurde die Quote gerade nach unten gesetzt. Am Jahresende wurde dann mehr verkauft als im Vorjahr und keiner hat es gemerkt.


    Meine Meinung: Erst dafür sorge tragen das genügend Potenzial zur Überwachung und Durchsetzung da ist und dann die Quoten drücken. Wenn bei den alten Quoten genügend Überwachung da wäre bräuchte keiner die Quoten Senken. Jede Wette die russischen Piratenfischer haben nach Bekanntgabe bestimmt ein Faß aufgemacht und in Europa gehen wieder ein paar mehr Fischer in den vorzeitigen Ruhestand.

    Gruß

    Gerald
    Geändert von schadow_mirror (20.11.2008 um 18:55 Uhr)

  10. #6
    Torsten1
    Gastangler
    @Koala
    ergo werden heimlich die Fischbestände woanders noch stärker belastet (Die Spanier machen das z.B schon so vor Afrika von den Chinesen garnicht zu reden).
    Ist nicht ganz von der Hand zuweisen.
    In dem Bereich müsste auf jeden Fall was passieren,schnellstens.Ganz klar.
    @Gerald
    Meine Meinung: Erst dafür sorge tragen das genügend Potenzial zur Überwachung und Durchsetzung da ist und dann die Quoten drücken. Wenn bei den alten Quoten genügend Überwachung da wäre bräuchte keiner die Quoten Senken. Jede Wette die russischen Piratenfischer haben nach Bekanntgabe bestimmt ein Faß aufgemacht.
    Ist ne Meinung.
    Ich sehe das nicht so.
    Klar muss mehr Überwachung sein,ist es leider nicht.Lässt sich vielleicht nicht ganz so einfach durchdrücken.Egal warum.
    Aber deshalb zu sagen,lassen Wir es erstmal,ist fatal.
    Wäre das Gleiche zu sagen,die ehrenamtlichen Fischereiaufseher,sollten die Kontrollen sein lassen.Bringt nichts sind eh zu wenige.
    Oje,Oje.

  11. #7
    schadow_mirror
    Gastangler
    Zitat Zitat von aalklaus 1 Beitrag anzeigen
    @Koala


    @Gerald

    Ist ne Meinung.
    Ich sehe das nicht so.
    Klar muss mehr Überwachung sein,ist es leider nicht.Lässt sich vielleicht nicht ganz so einfach durchdrücken.Egal warum.
    Aber deshalb zu sagen,lassen Wir es erstmal,ist fatal.
    Wäre das Gleiche zu sagen,die ehrenamtlichen Fischereiaufseher,sollten die Kontrollen sein lassen.Bringt nichts sind eh zu wenige.
    Oje,Oje.
    Ist auch Fakt sieh dir im Internet mal die Bemühungen der Norweger an die haben schon ein gutes Überwachungssystem und sind sehr engagiert aber sie vertreten die gleiche Meinung wie ich. Wenn die alten Quoten besser Überwacht werden dann bräuchte man sie nicht zu Senken.

    Du verstehst es schon einem den Inhalt des geschriebenen umzudeuten. Ich habe nicht gesagt lassen wir es erstmal ich habe gesagt das eine Senkung der Quote nichts bringt weil sie nicht eingehalten wird. Warum sollte sich jemand an neue Quoten halten wenn er es bei den alten auch nicht getan hat. Vielleicht kannst du mir das plausibel Erklären.

    Ich habe gesagt das es mehr bringt wenn die alten Quoten besser überwacht und durchgesetzt werden. Wie z.B. Beschlagnahme von Netzen und Schiffen und Strafen im 7 stelligen Bereich. Solange die ertappten Hochseefischerkonzerne die Strafen aus dem Handgelenk zahlen wird sich nichts ändern. Die zu erwartenden Strafen die zu zahlen sind machen nicht mal ein Hundertstel der illegalen Gewinne aus.


    Das dein Vergleich hinkt wie der 15 Jährige Hund meines Nachbarn muss ich dir wohl nicht sagen
    Gruß

    Gerald

  12. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    9
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 985 Danke für 272 Beiträge
    Torsten,die Bedenken von Gerald sind schon real.
    Die Russen sind nicht in der EU,brauchen sich an Regulierungen
    nicht beteiligen.
    Und Polen:schaut mal hier

    http://www.daserste.de/plusminus/bei...nspqdhf~cm.asp

    Die deutschen Fischer sind da schon andere Kontrollen gewöhnt und murren.

    http://www.ln-online.de/maerkte/2460...orschquote.htm


    Soweit zum Stimmungsbild .Das dem Kabeljau bei Aufbau der Bestände
    unbedingt geholfen werden muss,damit gehen wohl alle hier konform.
    Über das Wie kann man geteilter Meinung sein.Da gehen die Meinungen vom
    "Fangstopp, bis 100% der Vorjahresquote ,und darüber hinaus"
    auseinander.
    Auf Einsicht der Berufsfischer aller Ostseeanrainer sollte aber keiner hoffen.
    Da ist der zu erzielende Preis für Dorsch zu lukrativ.
    Sollten die Kontrollmechanismen besser greifen ,werden sich meiner Meinung nach die Bestände schnell erholen . Da wird man aber auch den Hering und andere Futterfische weiter im Auge behalten müssen

    Gruß
    Albert

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei albigud für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Torsten1
    Gastangler
    @Albert
    Das die Bedenken Real sind bestreite ich doch nicht.
    Ist ja offensichtlich genug.
    @Gerald
    Mann Du regierst immer gleich dermaßen übereregt.
    Sollte kein Angriff gegen deine Person sein.Aber meine Meinung halt.
    Erst dafür sorge tragen das genügend Potenzial zur Überwachung und Durchsetzung da ist und dann die Quoten drücken.
    Was hab ich daran falsch verstanden.
    Du bist gegen eine Quote bevor nicht ausreichend Überwachung da ist.
    Oder deute ich das falsch.
    Ich bin froh das endlich die Quote gesenkt wird,auch wenn die volle Überwachung da wäre.
    Denn ich Glaube nicht,das selbst wenn alles überwacht und gepfeffert geandet wird,die alten Quoten der letzten Jahre dauerhaft den Kabeljaubestand erhalten,zumal noch andere Fakten die Albert schon erwähnte mit dazu beitragen.
    Geändert von Torsten1 (20.11.2008 um 20:08 Uhr)

  15. #10
    schadow_mirror
    Gastangler
    Ich bin nicht übererregt bin ganz entspannt ehrlich.

    Sag mir doch bitte mal warum die neue Quote mehr erreichen soll als die alte wenn man sie nicht genügend Überwachen kann. Denkst du wirklich das eine Senkung der Quote die Fischer zur Einsicht bringt. Woher kommt den deiner Meinung nach der Fisch der jetzt fehlt weil die Quote gesenkt wird.

    Werden wir jetzt weniger Fisch in den Läden kaufen können und der Kabeljau wird deswegen teurer. Nein da wird sich nichts ändern und solange keiner Nachweisen kann das Fisch illegal gefangen wurde ( Papier ist geduldig) wird es auch nicht mehr Strafen geben.Nein die Schwarzfischer werden mehr fangen und diesen Fang auf dem Papier legal machen gerade weil kaum Überwachung möglich ist.

    Aber wenn du glaubst das eine gesenkte Fanquote die nicht zu überwachen ist die Lösung ist, ok deine Meinung. Ich habe fürs Leben gelernt das man einen Schritt vor dem anderen macht und nicht den zweiten vor dem ersten.Ich bin nicht gegen eine Senkung der Quoten wenn dann aber auch so das man es Überwachen und durchsetzen kann.

    Mal sehen was wir beide Ende nächsten Jahres erleben dürfen dann werden wir sehen ob eine Senkung des Kontingent den Erfolg gebracht hat.Das nichteinhalten der Quote führt zum Überfischen ist meine Meinung ergo mehr Überwachung bevor man die Quote senkt meinetwegen auch beides gleichzeitig aber nicht nur die Quote senken.


    Gruß

    Gerald
    Geändert von schadow_mirror (20.11.2008 um 20:42 Uhr)

  16. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    16552
    Beiträge
    362
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 384 Danke für 135 Beiträge
    ich lese immer nur von fangquoten - gibt es ein Mindestmaß für die Berufsfischer? Was mir immer beim Besuch von unserer Küste und ihren Märkten übel aufstösst, sind die "größen" die so in den Kisten zu sehen sind.

  17. #12
    schadow_mirror
    Gastangler
    Ja es gibt ein Mindestmaß für Berufsfischer es kann halt auch nicht Flächendeckend überwacht werden. Solltest du sehen das untermaßige Fische verkauft werden liegt es an dir dieses zu Melden oder nicht.

    Gruß

    Gerald

  18. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    16552
    Beiträge
    362
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 384 Danke für 135 Beiträge
    gelten die gleichen wie für "uns"? Dorsch in MeckPomm muss für die Anglerkiste mindestens 38cm haben - für die Fischerkiste auch? Kann man das irgendwo nachlesen?
    Mal abgesehen davon - 38 sind doch schon recht kleine, würde es dem Bestand nicht helfen das Mindestmaß zu erhöhen?

  19. #14
    schadow_mirror
    Gastangler

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an schadow_mirror für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #15
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    WIRD AUCH MAL ZEIT!
    was in anderen laendern schon seit jahren gang und gebe ist, haengt deutschland mal wieder hinterher, naja, aber lieber spaet als nie, hoffe mal nur das es nicht zu spaet ist und das sich die populationen wieder erholen...

    aber das mit den schwarzfischern steht auf einem anderen papier geschrieben, und ist unmoeglich zu ueberwachen!

    grus
    oli
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen