Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    70182
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    24
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Spitzen für die Sänger Spirit MP1 Heavy Feeder

    Hallo, ich habe die Rute gestern bekommen, wirklich ein schönes Ding!
    Nun, was bedeutet die Gewichtangaben auf den Spitzen,
    die feinste 56 gr, die mittlere 85 gr und die stärkste 113 gr?
    Danke und Grüsse, Yves

  2. #2
    Gummi-Experte :) Avatar von BoehserNeffe
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    61440
    Alter
    26
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    123
    Erhielt 105 Danke für 48 Beiträge
    das ist das wurfgewicht.
    mit der feinsten kannste bis 56g werfen, mit der mittleren bis 85g und mit der starken bis 113gr

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    70182
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    24
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Spitzen für die Sänger Spirit MP1 Heavy Feeder

    ja, aber die Rute ist mit einem Wurfgewicht von 180 gr angegeben...

  4. #4
    Petrijünger Avatar von Murky
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    32257
    Alter
    24
    Beiträge
    47
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 15 Danke für 12 Beiträge
    Hallo ,

    soweit ich weiss hat jede Feederute auswechselbare spitzen je nach gewässerart und strömung.Möglicher weise hat es damit was zu tun.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Murky für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Wenn ich richtig informiert bin...

    dann handelt es sich bei der Gewichtsangabe auf den Feederspitzen nicht um Wurfgewichte sondern um die Biegekurve!
    Also das Gewicht, welches benötigt wird, um die Spitze beim Einhängen des Gewichtes auf eine Biegekurve von 90° zu bringen!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Die 3 Spitzen dienen ja nur zur Bisserkennung,sonst haben die eigentlich keine Aufgabe Die leichte ist fürs Stillwasser,dann eine für leichte Strömung und eine für starke Strömung....thats it
    Die 180 gramm soll das maximale Wurfgewicht darstellen! Solltest du z.b. am Rhein oder Main in starker Strömung fischen und weit raus werfen müssen,dann würde ich dir sogar ne Heavy Feeder bis 200 oder 250 gr. Wurfgewicht empfehlen
    Petri Heil......Gruß MB
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Carp Fisher MKK für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    70182
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    24
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Spitzen für die Sänger Spirit MP1 Heavy Feeder

    Ich angle im Neckar, wo die Strömung langsam bzw. manchmal gar nicht vorhanden ist. Nur ausnahmweise und sehr selten ist sie etwas stärker, aber das ist auch mit dem Rhein gar nicht zu vergleichen. Ich denke auch, dass die 180 gr voll ausreichend sein werden, ich werde auch je nach Situation und Wurfweite vielleicht mit noch leichteren Futterkörben probieren, mal sehen.
    Mit den Spitzen muss ich wohl auch probieren, welche zu diesen komischen Strömungsverhältnissen am Besten passt. Die Stärkste sicher nicht, wohl die Mittlere und gegenfalls die Kleinste, aber die Übung macht den Meister, oder? .
    Inzwischen habe ich mich mit der Kopfrute auf kleine Lauben "spezialisiert": 8er oder 10er Schnur ohne Vorfach (Schnurabstand zwischen Pose und Rutenspitze so kurz wie nur möglich), 1/2 gr oder 1 gr Pose mit verteilter Stylbebleiung, Oberflächenfutter, und quasi direkt vor meinen Füssen (2 bis 3 Meter vom Uferrand) Als Köder eine Minimade und/oder eine Schlammwurmimitation aus Frankreich (ein kleines Stück reicht aus) an einem 20er Hacken. Dann sobald sie sich gesammelt haben, geht es los. Und es ist ein Leckerbissen: ausgenommen, in Mehl gewendet und ab in die Friteuse, dazu Salat und Baguette, und eine guten Rosé...
    Danke und Grüsse, Yves
    Geändert von Eidechse (12.11.2008 um 10:14 Uhr)

  11. #8
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Mit der Stipperei kenn ich mich so gut wie gar nicht aus,bin halt leidenschaftlicher Karpfenjäger & Releaser
    Gruß MB
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen