Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger Avatar von LeoMax
    Registriert seit
    02.08.2007
    Ort
    8
    Alter
    22
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    13
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Habt ihr euch schon mal beim angeln verletzt?

    Ich bin schon paar mal ins Wasser gefallen und mir bestimmt tausende male den Haken in den Finger gehauen.Ist euch schon mal etwas schlimmers passiert?

  2. #2
    Spinnfischer Avatar von Skybear
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    82234
    Alter
    44
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 13 Danke für 9 Beiträge
    Ja! Wir waren dabei fast 10 Stunden mit dem Ruderboot auf dem Ammersee. Der Wetterbericht hatte den ganzen Tag bewölkten Himmer vorhergesagt. Nun gut, dachte ich. Da sollte ein sportliches Schirmmützchen genügen (auf bayerisch: a Kappi).

    Leider (oder zum Glück?!) sind von dem daraus resultierenden massiven Gesichtssonnenbrand keine Beweisfotos vorhanden. Ich sah aus wie eine rote englische Telefonzelle - man hat mich aus 1km Entfernung leuchten gesehen. Die Schmerzen kann ich per Text leider nicht ausdrücken...

    Lieber jage ich mir einen Drilling in den Finger als diesen Sonnebrand wiederzubekommen! Die Haut schälte sich noch tagelang ..

    PS: Es hat sich aber wenigstens vom Fang her gelohnt - mein erster Hecht ;-)
    Wer mal gemeinsam zum Spinnfischen in München und Umgebung losziehen will - einfach melden

  3. #3
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    chronisch hacken im finger, von steinbeisser gebissen worden, ins wasser gefallen, angel samt tripod im wasser versenkt, nachbar mein 50g drillingslurer ins genick geworfen, beim fliegenfischen erstversuch mir die fliege in den nacken und gesicht verhackt, und immer wieder gerne, die leine zu schnell eingeholt und das 175g gewicht direkt in die familienplanung..... aua, das tut weh und macht erst mal kurzatmig! uvm...

    gruesse der gefaerhliche
    icefischer
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  4. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    ausgenommen von diversen Hakenschärfetests ,die meist in einem meiner Finger endetten , gabs nur einige Schnittwunden .
    Alles nichts größeres gewesen , weshalb das Angeln immer fortgesetzt werden konnte .

    mfg Jacky1

  5. #5
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Habe vor Jahre mal mit einen Spinnsystem mit toten Köderfisch auf Hecht geangelt.
    Waren sehr kleine Drillinge am System.
    Es hat auch ein Hecht gebissen der untermaßig war, beim Versuch den Haken zu lösen (natürlich ohne Lösezange, da der Drilling ganz vorne sitzte) wehrte sich der Hecht ein bißchen und ich habe mir den Drilling in den Zeigefinger getrieben.
    2 Haken des Drillings waren verschwunden, es war nicht möglich die Haken durch zu stoßen und abzuzwicken.
    Nach entfernen des Systems bin ich mit dem Drilling im Finger ins Krankenhaus gefahren (der Finger pochte schon wie verrückt), die diensthabende Ärztin konnte sich ein Lachen nicht verkneifen und hat mir nach einer örtlichen Betäubung (die bestimmt nicht nötig war, da ich den Finger überhaupt nicht mehr gespürt habe) den Drilling entfernt.
    Das war meine schmerzhafteste Erfahrung mit einen Angelhaken.
    Das ist wahrscheinlich auch ein Grund mit dafür das ich keine Drillinge am Kunstköder mag.
    Einzelhaken kann man ganz durchstechen und den Widerhaken abzwicken und den Haken dann aus den Fleisch entfernen, das ganze natürlich desinfizieren.

    Gruß Bernd

  6. #6
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    ahh ein hab ich noch, mein hund hat man nen lurer in seiner nase(nasenscheidewand) gehabt, dummerweise hing die angel auch noch dran, das ganze ging dann schreienderweise einmal ums haus herum, solang bis ich ihn einfangen konnte, wiederhacken abgeknippst und durch die nase gezogen, nase wieder in ordnung

    gruss
    icefischer
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  7. #7
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Au ja, ich hatte schon mehrere Unfälle mit erheblichen Blessuren.
    Sturz beim Nachtangeln am Fluß von einer etwa vier Meter hohen
    Uferkante ins stark strömende etwa 10 Meter tiefe Wasser einer
    Außenkurve. In voller Montur. Beim Aufprall auf die Wasseroberfläche
    in Schwemmholz eine Rippe angeknackst.
    Und erst etwa 300 Meter abwärts am anderen Ufer wieder raus.
    Nächste Brücke acht Kilometer. Kein Schwein zu sehen und Handy abgesoffen.
    Beim Abschlagen eines Hechtes abgerutscht und mit dem Killerholz meinen
    linken Mittelhandknochen gebrochen.
    Jochbeinbruch durch zurückschnellendes 100g Birnenblei beim Landen eines etwa
    15 kg schweren Schuppis. Überm Kescher der Haken ausgeschlitzt und das
    Blei durch die Rutenspannung mit Lichtgeschwindigkeit in die Fresse.
    Das saß.
    Und und und.
    Was noch geil kam war mein Angelkumpel. Wir stehen zu dritt am Wasser und er
    will die Boiliemontage mit einem schweren Festblei rauszimmern. Auch beim Nachtangeln.
    Der Wurf der Würfe tönt er, nimmt Maß und gibt alles. Ein Knall und die Rute bricht.
    Cormoran. Wir lachen uns Schlapp und da platscht es zwischen uns richtig laut auf
    den Boden. Das Blei, 100 Gramm aus 200 Meter Höhe. Auch mit Schutzhelm wärs
    noch ein glatter Knock Out gewesen, beim Volltreffer auf die Glocke. Und ohne Helm?

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Karpfenpapst
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    73107
    Alter
    24
    Beiträge
    728
    Abgegebene Danke
    1.008
    Erhielt 1.370 Danke für 317 Beiträge
    Mir ist noch nihts schlimmes passiert ausser die übelichn Sachen wie Haken in der Hand!!!

    Einmal Haben wr im Meer Nachtgeangelt und ich wollt aufs Klo hab dann natürlich kurz ins wasser gemacht und bin hineingefallen, da es sehr scharfkantige Steine waren, war es sehr Schmerzhaft!!!

    Mffg Karpfenpapst!!!!!!!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen