Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Herbsthechte mit gemischten Gefühlen

    Am heutigen Sonntag zog es mich, wie verwunderlich, an's Wasser ... schnell die Spinnrute geschnappt und ab ging die Post an eines meiner ehemaligen Vereinsgewässer, keine 5 Minuten von mir entfernt.

    In der Nähe meines Zielorts musste ich erstmal Zickzack fahren ... Baustellen und temporäre Einbahnstraßen ließen mich zweifeln, ob ich die Stelle überhaupt erreichen würde.

    Irgendwie schaffte ich es trotzdem ... am Wasser angekommen stellte ich zuerst einmal fest, dass ordentlich an einem Villengelände gebaut wurde und ein zusätzlicher Zaun fast das gesamte Ufer absperrte. Na großartig ... 2 vernünftige Stellen blieben mir noch.

    Nach Abfischen der ersten ging es zur zweiten, einer mit so gut wie keinem Spielraum für Werfen und Aufenthalt.



    Nach wenigen Würfen der erste Kontakt und vernünftige Gegenwehr ... zu meinem Leidwesen musste ich aber feststellen, dass der Jighaken ganz schlecht saß, direkt neben dem einen Auge.



    So ein Mist, der Hecht blutete sofort stark ... entschuldigt, dass ich Euch den Anblick nicht sogar vorenthalte, aber so begann das Angeln heute.

    Aber es kam noch schlimmer ... zuerst wurde der Haken gelöst. Nach einem halben Fehltritt auf der Enge des Raums geriet ich in's Straucheln, der Hecht schlug gleichzeitig wild um sich, aus mir komplett unerfindlichen Gründen riss die Schnur etwa 40 cm über dem Stahlvorfach ... und der verletzte Hecht setzte sich gewissermaßen selbst zurück, was durchaus nicht meiner ungezwungenen Entscheidung entsprochen hätte.

    Geknickt bastelte ich GuFi und Stahlvorfach wieder an, drehte mir eine Zigarette und versuchte, meinen Ärger über dieses wirkliche Missgeschick bei einer Zigarettenpause zu verdauen.

    Der Hecht war zwar blitzartig vom Uferrand verschwunden, aber: ob er die Verletzung im weiteren wirklich wegstecken kann?
    Da bin ich mir durchaus nicht sicher ...

    Zurück zur ersten Stelle: der zweite Wurf brachte gleich den Biss, diesmal war die Gegenwehr bedeutend energischer.

    Ich Atheist betete im Stillen, dass der Haken nicht noch einmal so ungünstig zugefasst hatte.

    Danach sah es zum Glück erstmal nicht aus:





    Ich löste den Haken bereits im Wasser und entführte den Hecht per Nackengriff zu einem kurzen Phototermin aus dem Wasser.

    Zu meinem Erstaunen passte er trotz ausgestrecktem Arm nicht einmal vollständig auf's Bild, der Bursche stand wirklich gut im Futter.



    Der Haken saß zwar wahrlich noch nicht in der Nähe des Auges, aber doch seitwärts hinten im Schnabel.

    Da ich heute kein Boot zur Verfügung hatte und somit vom Ufer aus anwerfen musste, konnte ich die mir bekannte Kante nur fast senkrecht anwerfen.
    Die Hechte patroullierten immer die Kante entlang und packten den Köder seitlich, wenn ich ihn dann über die Kante zog.

    Das Risiko war mir nach dieser Analyse im weiteren zu hoch ... also stapfte ich wieder zu meinem Wagen und brach den Angelausflug nach einer guten Stunde und ein paar Würfen ab.

    Schöne Herbsthechte gab es heute, aber auch ein ganzes Bündel gemischter Gefühle, das mich dann auf meinem Weg nach Hause begleitete ...


  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.10.2008
    Ort
    49685
    Beiträge
    83
    Abgegebene Danke
    120
    Erhielt 39 Danke für 25 Beiträge
    Hechte sind Hart im nehmen
    Schöne Fische wie groß ist der zweite Bursche denn gewesen
    Toller Bericht Petri

  3. #3
    Torsten1
    Gastangler
    Na siehste Thomas,geht doch.
    Wenn das Günni liest,wird Er rappelig.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Zitat Zitat von Raubfischer83 Beitrag anzeigen
    Hechte sind Hart im nehmen
    Schöne Fische wie groß ist der zweite Bursche denn gewesen
    Toller Bericht Petri
    Hoffentlich, Raubfischer ...

    Die Größe vom zweiten kann ich kaum abschätzen, zu einem wirklich taxierenden Blick oder Anhalten an die Rute fehlte mir vorhin absolut die innere Ruhe.
    Habe nur zugesehen, dass der Hecht unverletzt wieder in's Wasser kommt ... denn ich hatte es auf Zander abgesehen.

    Aber er lag wohl noch deutlich über meinem eigenen Schonmaß ... ist das nicht glatt ein Fall für unsere Gutachter?

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    Petri Heil zu den Hechten!
    Schöner Bericht und tolle Fotos
    Viele hätten die geschichte mit dem verletzten Hecht nicht erzählt.
    RESPEKT!!
    Solche Missgeschicke passieren halt.

    Mfg Torben
    ****************************************



  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an torben{spinnfischer} für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    in Raubfischsucht Avatar von civibulle
    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    10551
    Alter
    35
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 44 Danke für 24 Beiträge
    schöner Bericht denke er wird auch mit einem Auge klar kommen wenn es gut abheilt

  9. #7
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    servus tomson
    der blutverlust ist schon bitterböse,nach meiner erfahrung ist das bei so einer starken blutung der fisch es nicht mehr schafft,wünschen wir mal den fisch alles gute,wer viel fischt und vorallem was fängt hat halt leider auch mal verangelte fische,ich habe dieses jahr ca 3 verangelte hecht,

    petri aus münchen
    Geändert von perikles (02.11.2008 um 18:58 Uhr)

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an perikles für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Hallo Thomas!

    ...aber auch ein ganzes Bündel gemischter Gefühle, das mich dann auf meinem Weg nach Hause begleitete ...
    Tja das mit dem Hecht war wohl der berühmte "Griff ins Klo" was!
    Mit ein bischen Glück packt es der Entenschnabel!
    Das Wasser ist kalt, die Parasitenzahl niedrig und die Infektionsrate auch!

    In der Nähe meines Zielorts musste ich erstmal Zickzack fahren ... Baustellen und temporäre Einbahnstraßen ließen mich zweifeln, ob ich die Stelle überhaupt erreichen würde.
    He, he, he! Na sowas kommt mir doch bekannt vor, hatte ich auch schon!
    Aber warum trifft es immer dann zu, wenn man gerade was vor hat?

    Danke nochmals für Deinen Bericht!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    moin Thomas,

    wirklich schöner Bericht mit aussagekräftigen Bildern. Muß Torben Recht geben, bin mir auch nicht sicher, ob viele so ein Mißgeschick gepostet hätten. Aber das gehört zum Angeln nunmal dazu. Mir geht es nach einem Fischverlust auch oft so, dass ich mich noch einige Tage danach richtig unwohl fühle - natürlich kein Vergleich mit dem Hecht, der sich an die neue Situation erst gewöhnen muß.
    Ich halte das dann immer so, dass ich (wenn auch nur um das eigene Gewissen zu beruhigen) am selben Ort versuche den Fisch nochmal zu überlisten. Eine gewisse Wahrscheinlichkeit besteht ja immerhin.

    Gruß Thorsten

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thunfisch für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Sandro Probst Avatar von Hechtspezialist
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    81245
    Alter
    41
    Beiträge
    1.320
    Abgegebene Danke
    1.674
    Erhielt 858 Danke für 435 Beiträge

    Smile

    Servus Thomas,
    cooler Bericht. So ein Malheur wie die Verletzung bei deinem 1.Esox passiert halt mal, des hat jeder schon mal erlebt. Er wirds schon überleben. petri
    *fishing is flow*

  16. #11
    . Avatar von raphi Angler
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    88
    Beiträge
    610
    Abgegebene Danke
    1.038
    Erhielt 2.909 Danke für 297 Beiträge
    hey Thomas
    Petri zu deinen Hechten
    hoffentlich fange wir an Pfingsten auch solche schöne

    lg Raphi
    "Egal ob Sonnenschein, Regen oder Schnee, ist der Angler am See ist´s leben schee" Zitat: S.W.

  17. #12
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Hallo Thomas,
    Glückwunsch zu Deinen Hechten,
    das blutende Auge heilt aus, mit nur einen intakten Auge hat der Hecht keine Schwierigkeiten weiter abzuwachsen.
    Habe schon öfters Hechte mit nur einen Auge gefangen die sehr gut im Futter waren.

    Gruß Bernd

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bernd Zimmermann für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Thomsen ,

    schöne Hechte und tolle Bilder .

    Weiterhin Petri Heil !!

    mfg Jacky1

  20. #14
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    Männer, machen wir uns nichts vor ... der Fisch wird es sehr wahrscheinlich nicht überleben. Aber diese Dinge passieren.

    Das Ganze soll beim Angler auch ein gewisses Maß an Betrübnis und Zerknirschung hervorrufen. Keinesfalls darf man zur (Angel)Tagesordnung übergehen, ohne darüber nachgedacht zu haben.

    Genau deshalb finde ich Dein Verhalten, Thomas, wirklich beachtenswert. Zunächst analysieren, warum zweimal der Haken nicht ideal sitzt und dann konsequent das Angeln unter diesen Umständen einstellen ... Respekt.

    Ich behaupte einfach mal, daß der weitaus größere Teil der Anglerschaft dem Reiz der schönen Hechte nicht widerstanden hätte.

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an CasaGrande für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #15
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Danke für all die positiven Reaktionen ... tröstende, der Hecht werde es schon überleben, wie auch, so meine ich zumindest, realistischere ... die das Gegenteil vermuten.

    Ich kann noch ergänzend hinzusetzen, dass der Ciliarkörper beim Hakenlösen ganz sicher unverletzt geblieben ist ... es wird sich um eine Verletzung an den Kiemen gehandelt haben, die die starke Blutung verursacht hat.

    Ich werde wohl Thorstens Vorschlag beherzigen und den Hecht nochmalig zu fangen versuchen ... ich sehe da durchaus Chancen, ich weiß auch bestens, wohin ich zu schauen habe ... und (wenn) dann wird 'Hecht badisch' angesetzt.

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen