Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ61 Wölfersheimer See

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    Angelsportverein Wölfersheim und Umgebung e. V. Geisenheimerstr. 25 61200 Wölfersheim
    Tel. 06036 / 5292 (Mittw. von 18.00 - 20.00 Uhr)
    Fax 06036 / 983872
    E-Mail: info@asv-woelfersheim.de
    Internet: www.asv-woelfersheim.de
    (Scheine direkt am See)

    Anglershop Hirnickel
    Metzgergasse 3
    61194 Niddatal Assenheim
    Tel. 06034 / 930068


    Mittelgroßer, fischreicher See im Wetteraukreis bei Wölfersheim -

    bewirtschaftet und besetzt vom ASV Wölfersheim.


    Ges.größe: ca. 38,6 ha

    Max. Tiefe: ca. 18m

    Bestimmungen:
    Nur Jahreskarten erhältlich.
    Zelten erlaubt.

    Hauptfischarten:
    Karpfen, Schleien, Karauschen, Brassen, Hechte, Zander, Barsche, Rapfen, Forellen, Welse, Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (30.08.2012 um 14:44 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. #2
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Ergänzungen:

    - geschichteter Tagebaurestsee

    Größe: 38,6ha

    Größte Tiefe: 18,7m

    Gewässergüte: eutroph 2





    (Unteres Bild aus der Homepage des ASV Wölfersheim - www.asv-woelfersheim.de)

    Untersuchungsrahmen:
    Im Rahmen der Überwachung von Oberflächengewässern wird der Wölfersheimer See in der Gemeinde
    Wölfersheim jährlich - einmal während der Frühjahrszirkulation und dreimal innerhalb der sommerlichen
    Vegetationsphase - untersucht.

    Trophie-Bewertung:
    Der Wölfersheimer See wird als stabil geschichteter Braunkohlerestsee entsprechend der LAWARichtlinie
    „ natürliche Seen“ bewertet. Er kann aufgrund seiner Morphometrie potentiell den zweitbesten
    trophischen Zustand (Mesotroph) erreichen. Ermittelt wurde jedoch ein Istzustand von Eutroph 2.
    Somit hat der See nur eine Bewertungsstufe von 4 in der 7-stufigen Skala erreicht. Der Grund hierfür
    ist der ständige Nährstoffeintrag durch einen Zufluss, der von einer Kläranlage gespeist wird.

    Tiefenprofil-Untersuchungen:
    Während der sommerlichen Stagnationsphase konnte anhand von vertikalen Messungen im Wölfersheimer
    See bereits ab einer Tiefe von ca. 5 Metern praktisch kein Sauerstoff mehr festgestellt werden.
    Die Temperatur-Sprungschicht befand sich ungefähr in einer Tiefe zwischen 5 und 6 Metern. Somit
    fing die Primärproduktion erst im Epilimnion an, was auch ein deutliches Zeichen für die starke
    Eutrophierung des Sees ist. Von der Sprungschicht steigt der pH-Wert stetig von ca. 7 bis auf 10.

    Besonderheiten, Empfehlungen:
    Der Wölfersheimer See ist der einzige hessische Ausgrabungssee der einen ständigen Zulauf hat.
    Problematisch ist dies besonders, da es sich um Wasser aus dem Ablauf einer Kläranlage handelt. Dadurch
    werden erhebliche Nährstoff- und Schwebstoffmengen in den See eingetragen. Durch das Anlegen
    eines kleinen Klärteiches vor dem Zulauf in den See konnten zeitweilig die Schwebstofffrachten
    deutlich und auch etwas die Nährstoffe verringert werden. Die von der Kläranlage ausgehende hohe
    Belastung wurde anhand der rapiden Verschlammung des Zulaufes zu dem Teich und des Teiches
    selbst deutlich. Aufgrund der Verschlammung floss das Wasser wieder auf seinen ursprünglichen,
    direkten Weg in den Wölfersheimer See. Dieses Hindernis wurde durch ausbaggern des Schlammes
    wieder zeitweilig behoben, löst jedoch nicht das eigentliche Problem. So liegen die Phosphat-Gehalte
    des Zulaufes zum See im Mittel der Jahre bei 1,12 mg/l P bzw. für 2004 bei durchschnittlich 0,41 mg/l
    (2003: 0,50 mg/l). Dies ist ungefähr das 50- bzw. 20-fache von der P-Konzentration, die ein See bedenkenlos
    verkraften kann. Im See selbst ist die P-Konzentration mit 0,28 mg/l im Mittel der Jahre
    deutlich niedriger, jedoch am Grund des Sees sind die P-Gehalte mit durchschnittlich 1,46 mg/l sehr
    hoch. Der größte Teil der Nährstoffe lagert sich somit im Schlamm ab. Falls der See dauerhaft erhalten
    bleiben soll, besteht die einzige praktikable Lösung darin, den Zulauf still zu legen und das Wasser der
    Kläranlage in einen Kanal um den See zu leiten und erst unterhalb des Sees in den Ablauf des Sees
    einzuleiten.

    ~~~
    Quelle: Hess. Landesamt für Umwelt und Geologie, Hess. Gütemessprogramm - Seenuntersuchungen 2004
    http://www.hlug.de/medien/wasser/bad...cht_060828.pdf

    Mit freundlicher Genehmigung des HLUG. Dafür unseren Dank ...
    Geändert von Thomsen (27.10.2006 um 14:32 Uhr)

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    ddominik
    Gastangler
    Die Gewässer von Wölfersheim sind bestimmtwas feines. Leider kann man da laut Aussage vom Vosrstand nicht als Gastangeler hingehen und seine Ruten auswerfen. Man muss sich sofort als Mitglied anmelden und den Jahresbeitrag bezahlen.

    Ich fand das schon komisch, da ich persönlich gerne ein Gewässer testen möchte, bevor ich mich entschließe ein paar Hundert € zu bezahlen. Diese Info ist ca. 3 Monate alt.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an ddominik für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    63500
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
    Zitat Zitat von ddominik
    Die Gewässer von Wölfersheim sind bestimmtwas feines. Leider kann man da laut Aussage vom Vosrstand nicht als Gastangeler hingehen und seine Ruten auswerfen. Man muss sich sofort als Mitglied anmelden und den Jahresbeitrag bezahlen.

    Ich fand das schon komisch, da ich persönlich gerne ein Gewässer testen möchte, bevor ich mich entschließe ein paar Hundert € zu bezahlen. Diese Info ist ca. 3 Monate alt.


    Hi !!!

    Ich selbst bin Mitglied in Wölfersheim und komme aus Seligenstadt.Als Gastangler kann man dort auch angeln....allerdings muss man eine Jahreskarte kaufen.Das ist auch ganz gut so,denn in der Vergangenheit waren dort viele Gastangler die sehr viel Müll hinterlassen hjaben.Dort darf man nämlich auch Zelten und Lagerfeuer machen ;-)
    Wenn Du fragen haben solltest.....melde Dich einfach.

  7. #5
    Raubfischangler Avatar von Mikedeluxe
    Registriert seit
    31.12.2006
    Ort
    63150
    Alter
    43
    Beiträge
    138
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 34 Danke für 21 Beiträge
    Hi

    Offenbacher mich würde mal interessieren was die Jahreskarte kostet?

    Thx Mikedeluxe

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    61137
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Naja laut der HP des Vereins soll die Jahreskarte EUR 200,- kosten, schade dass es da nur Jahreskarten gibt, hätte mich auch mal interessiert meine Köder da baden zu lassen

  9. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    63500
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
    Hi !!!


    Stimmt die Jahreskarte kostet 200EUro.
    Aber es lohnt sich.
    Zelten und Lagerfeuer ist erlaubt.
    Wo hat man das schon?
    Und fangen tut man auch ganz ordentlich.

    Geht man nur 5 WE a 2 Tage zum angeln hat man das Geld wieder raus.
    Wenn man davon ausgeht 10Euro die Tageskarte zu zahlen.

    Also nicht zu teuer.

    Und wems nicht gefällt.......kann ja seine erworbene Karte weitergeben ;-) !!!

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Offenbacher für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    61191
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Wink Alle zu den Gastkarten

    Auch erhältlich im
    Anglerheim
    Geisenheimerstr.25
    61200Wölfersheim
    Bei Monika Winter
    Tel.06036/2555
    Nur Jahreskarten 200€ Aber sind für den Tagebausee Inheiden (35,6 ha ) und den Tagebausee Wöfersheim( 37,6 ha) von 01.01 bis 30.12 gültig. Das Nachtangel ist von 01.06. bis 30.11. erlaubt. Am Tagebausee Wölfersheim gibt augewiessen Feuerstellen ,und das Zelten ist mit Grünen oder Tahrnfarben
    Zelten erlaubt. was will man mehr
    Leider ist das Friedfischen von01.11. bis 31.01. verboten as Angel mit Kunstköder und Totenköderfisch ist von 01.02. bis 31.05. verboten. Hat aber ein Nützlichen sinn

  12. #9
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    ACHTUNG! Keine Jahreskarten mehr!

    Bitte um Beachtung:
    Für diesen See gibt es KEINE JAHRESKARTEN MEHR! Gastangler können an den bekannten Verkaufsstellen WOCHENKARTEN für € 75.-- erhalten!

    Bevor über den Preis gemeckert wird: Dieser hat schon seinen Grund der auch im Besatz zu finden ist. Ausserdem: Wer gern auf Großfisch aus ist ist hier genau richtig am Platz.
    Grüsse
    Dietmar
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  13. #10
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    25.07.2011
    Ort
    61
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Untragbare Verhältnisse

    Offenbar scheint die Vereinsspitze nicht mehr ganz ******** zu sein. Weil sich etliche Mitglieder über das Vorstandsverhalten gegenüber Mitgliedern aber auch in Sachen Gewässerpflege im Vereinseigenen Forum negativ geäussert haben hat der Vorstand auf anspitzeln des Forums- und offenbar Fusspflegers "Di**" dazu entschlossen das Forum schnell zu schliessen. Das wurde sogar vorher regelrecht Memmenhaft angekündigt: "Ich sachs datt Vorstand, der wird aba nich erfreut sein".
    Das gibts doch nicht!
    Je höher der Flug desto tiefer der Fall.
    Der Wölfersheimer See ist mittlerweile zu einer Art Sondermüllgewässer verkommen. Eine graue, nach fauligen Waschmittel riechende Kloake und die Herren Vorstände haben dazu zu ihren Mitgliedern nichts zu sagen!
    Oder doch: Der Fusspfleger lies ausrichten dass der Vorstand "vergreist" (nicht verreist) sei und sich mit Internet nicht auskenne sofern Fragen unangenehm ausuferten.
    Prost Mahlzeit!
    Dies ist eine herzliche Einladung an die Mitglieder und andere zum mitdiskutieren.
    Flussperlmupfl
    Geändert von Flussperlmupfl (26.07.2011 um 12:05 Uhr)

  14. #11
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Endlich!

    Endlich sagt mal einer was. Auch in anderen Fragen hört man vom Vorstand ja garnichts. Ich habe die Erfahrung gemacht dass dort nur das Verstanden wird was verstanden werden will. Vor allem will der Vorstand zu den banalen Vereinsmitgliedern keinerlei Kontakt. Es ist sozusagen ein eigener Verein im Verein! Das Klima ist nicht gut! Die wundern sich dann auch noch das kaum ein Mitglied für den Verein noch irgendwas macht?! Bereits daran erkennt man das unreale und weltfremde Getue bei denen. Warum soll einer auch nur einen Finger krumm machen wenn der Vorstand derartige Arroganz auffährt dass einem schlecht wird. Und falls der Forumspfleger dort recht haben sollte und der Vorstand derart "vergreist" ist dass für die das Wort "Forum" ausserirdisch erscheint, ja da stellt sich doch die Frage ob die nicht auch für die rund € 130.000,00 Euro Mitgliedsbeiträge auch "zu vergreist" sind oder?
    Der Hammer ist aber dass die tatsächlich das Vereinsforum abstellen nur weil unangenehme Fragen gestellt werden! Das zeugt von der Qualität dieser Leute!
    Grüsse
    Dietmar
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  15. #12
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    64331
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Kann mir mal jemand sagen wie es aktuell im Verein ist?
    Gibt es einen neuen Vorstand und hat sich die Stimmung verbessert?
    Bin aktuell auf der Suche nach einem neuem verein

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen