Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 65
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Hechtsee-Fischer
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    83059
    Alter
    31
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 69 Danke für 28 Beiträge

    Hechtangeln im Voralpensee

    Liebe Raubfischangler hier im Forum ich bin am Verzweifeln!!!
    Bin so ziemlich jedes Wochenende an einem traumhaft schönen Voralpensee in der Nähe von Kufstein, dem Hechtsee... Aber heuer ist es dort wie zum Verzweifeln, ich konnte noch nicht einen anständigen Hecht verhaften!!!
    Ich gehe mal kurz aufs Gewässer ein.
    Super klares Wasser in Trinkqualität, sehr tief (tiefste Stelle 57m, und meistens gleich nach ein paar Metern ca. 10M tief am Ufer) sehr guter Weißfischbestand, SEHR VIELE FORELLEN, eigentlich überhaupt ein traumhafter Bestand aber nur der richtige Hechtklopfer lässt sich einfach nicht zum Anbiss verführen...
    Ich hänge eine Tiefenkarte des Hechtsees an sowie einige weitere Fotos damit sich die Spezis hier ein richtiges Bild machen können!!!
    Als ich das letzte Mal dort war war das einzige was man gesehen hat dass die Forellen gesprungen sind wie die Depperten habe dann auch vier Stück in 20 Minuten verhaften können aber dann 7 Stunden auf Hecht ausgewesen und nicht ein Biss!!!!!!!!!!!

    Ich wäre um paar Nachrichten echt dankbar!!!!!! DANKE IM VORRAUS!!!!
    Mike
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtsee-Fischer für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    AlexB.
    Gastangler
    Hallo Mike!

    In den sehr klaren Gewässern nehmen die Fische natürlich alles wahr - auch Stahlvorfächer. Versuchs doch mal mit einem Hardmono- oder Fluocarbon-Vorfach. Das können die Fische nicht sehen.

    Wenn es viele Forellen gibt, versuchs mal mit einem Gummiwobbler von Castaic zum Beispiel mit Forellendesign. Alternativ von Cormoran in etwa das gleiche, aber billiger.

    LG Alex
    Geändert von AlexB. (15.10.2008 um 14:52 Uhr)

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an AlexB. für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger Avatar von Hechtsee-Fischer
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    83059
    Alter
    31
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 69 Danke für 28 Beiträge
    ja hab ich alles schon durch es hat auch viele Renken, hab schon die 15cm Castaic Forelle geschleppt, Cora Z Activator Trout, GuFi im Forellendesign... es kommt mir einfach so vor als wären keine mehr drin... Es springt auch keiner oder so... aber es weden die dicken regelmäßig gefangen....

  6. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Hechtseefischer ,

    dazu sollte man schon ein wenig mehr wissen .
    Wie zB. angelst du vom Boot oder vom Ufer aus, Ansitz-oder Spinnangeln , welche Köder du verwendet hast , Grund-oder Posenmontage usw .

    Wenn Schleppfischen erlaubt ist solltest du mal die Kanten und eventuelle Barschberge abklappern , Ein-und Ausläufe sind immer top, Schilfkanten und Seerosenfelder , Bäume die im Wasser liegen , Bereiche mit Wasserpflanzen , Wasservögel (Möwen) zeigen dir zum Beispiel Kleinfischschwärme an , Stege und Hafenanlagen sind immer mehr als einen
    Versuch wert .

    Probiere alle möglichen Köder aus , versteife dich nicht auf ein Muster oder Modell , in manchen Seen die ich kenne wird viel mit Wobblern und Gummi gefischt , da kann
    Blech (Spinner, Blinker , Spinnerbaits) der ware Bringer sein .
    Schalte mal ein Stück Hardmono oder Fluorocarbonschnur vor ein Kurzes Stahlvorfach , bitte nie ohne Stahl auf Hecht!!!

    mfg Jacky1
    Geändert von Jack the Knife (15.10.2008 um 12:44 Uhr) Grund: Änderung

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger Avatar von Hechtsee-Fischer
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    83059
    Alter
    31
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 69 Danke für 28 Beiträge
    Oh sorry stimmt... Also ich angle vom Boot aus es sind zwei Ruten gleichzeitig erlaubt also wird mit zwei Ruten geschleppt.... Ich würde euch auch bitten die Tiefenkarte mal anzuguggen um mir da evtl. Tips geben zu können... Also da wo des Bootshaus steht is die sogenannte "Badeanstalt" mit einem ca. 7m Meter in die Tiefe gehenden Steg und dort is das Wasser bis max. 10 tief das ist der Zipfel auf der Tiefenkarte der am östlichen Ende rausgeht...
    was haltet ihr von der unebenheit im Gewässergrund auf der Westseite das ist in echt eine weitlaufende Bucht die extrem vielversprechen aussieht dort ist auch der einzige Zulauf des Sees... nur ist es dort eben so verflixt tier dass ich null Plan hab in welcher Tiefe dass ich Fischen soll... und macht es überhaupt etwas aus ob in 30M tiefe ein "Berg" im Wasser is... weil wenn man schaut ist an dieser Unebenheit 30-40M tief!!!

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hallo

    Versuch es im 3-4 m Tiefe danach 4-6 m tief und versuche es ruhig im Freiwasser, habe mal einen Bericht über den Hechtsee gelesen, in dem stand das dies die besten Tiefen seien. Die Hechte stehen unter den Futterfischen, also keine Angst kein Hecht steht in 40m .
    Falls erlaubt schleppe tote Köderfische an einer und Wobbler oder andere Kunstköder an der anderen Rute.
    Gruss
    Olli

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Petrijünger Avatar von Hechtsee-Fischer
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    83059
    Alter
    31
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 69 Danke für 28 Beiträge
    Dann bin ich ja beruhigt.. ich mein es is einfach ein bedrückendes Gefühl wenn man über fast 60M tiefem Freiwasser schleppt und man eh schon mal keinen Fisch sieht... Dann überlegst du dir... Man wo stehen die nur... das habe ich vom Stammfischer an dem See auch gehört der auch fast jeden Tag oben ist (ist der auf dem Foto mit dem Megahecht) das so von 3-6 Meter die fängige Tiefe ist... Ich glaube auch dass mit Mitlerweile auch einfach der Glauben fehlt...

  12. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Darf man bei euch ein Echolot verwenden ?

    Das wäre interressant wegen der Fischschwärme , denn da sind bestimmt Renken drin in dem See .
    Um die im Freiwasser zu finden wäre eben ein Echolot nicht verkehrt , denn hat man die Futterfische , dann hat man auch die Räuber !!!

    Hmmmm , 30-40m ist dann glaub doch ein wenig sinnlos dort zu Probieren .

    Beim Einlauf , bzw in der Bucht würde ich mich Schichtweise vorarbeiten , mit einem Flachläufer(-2m) und einem Tiefläufer (-6m) und dann mal nach unten tasten bis mal ein Biß kommt .
    Alles Mögliche mal ausprobieren , eventuell auch mal ankern und die Spinnrute schwingen und auch Vertikaljigs einsetzen oder Zocker usw.
    Erfolgversprechende Stellen , wie die beschriebene Badeanstalt immer abfischen auch mal so , nicht nur abschleppen .
    Ruhig auch mal ankern und einen Köderfisch mit der Segelpose raus und mit der anderen Blinkern .

    Die Karte geht leider bei mir nicht auf , glaube liegt am PC , alte Kiste halt (Windows98 ).

    mfg Jacky1

  13. #9
    AlexB.
    Gastangler
    Hey Jacky...Du hast sicher noch ne alter Version vom adobe Reader drauf, dann geht das nicht. Aktualisiere die mal, dann kannste die auch öffnen

    Mike, vielleicht hast Du auch die falschen Ködergrößen??? Wenn man so die Berichte ließt, werden die großen Hechte auch mit den großen Castaics (bis 30,5 cm) beim Schleppen gefangen. Die kleinen Castaics (15 cm) sollen zum Schleppen sogar ungeeignet sein, habe ich mal gelesen - aber frag mich nicht wo!

    Ich könnte ja jetzt gemein sein und sagen, dass Du einen Lucky Craft Real Bait Supreme (20 cm) verwenden sollst, aber der kostet auch gleich 70 Euro Allerdings dürften bei den Tiefen auch keine Hänger im Freiwasser zu erwarten sein.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an AlexB. für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Petrijünger Avatar von Hechtsee-Fischer
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    83059
    Alter
    31
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 69 Danke für 28 Beiträge
    Echolot darfst hernehmen aber dann musst die Ruten am Ufer lassen... also man darf nur "unbewaffnet" ausloten.... Ankern ist mir auch schon eingefallen hab auch shcon einen besorgt der kommt das nächste Mal mit... Vertikal hab ich am Samstag in der Badeanstalt nen 39er Barsch erlegt hab nen kleinen Barsch am Grund gezupft und auf einmal hats mir die 8g Rute bis ins Wasser runtergerissen.. war ein geiler Drill vom 9m Gewässergrund bis an die Oberfläche!!!!
    Ach ja es gibt Renken... und was für welche... Deswegen hats ja im Freiwasser die richtig fätten Renkenhechte, der auf dem bild is 1,37m und über 42 Pfund schwer!!!!!

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Hechtsee-Fischer für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    also bei dem Einlauf stehen kleinere Renken, Barsche und Rotaugen.
    Da muss einfach ein Hecht stehen!!
    Da würde ich sagen, einfach mal intensiever abfischen. So weit ich das in Errinnerung habe ist doch am Einlauf das Angeln verboten????!!
    Ansonsten würde ich mich an den Renkenschwärmen orientieren. Schleppen im Freiwasser mit großen Ködern.
    Ansonsten bleiben nur noch die Kanten.
    Kannst ja mal das Schleppen mit Köderfischen an der Pose probieren.
    Ansonsten gl

    Mfg Torben
    ****************************************



  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei torben{spinnfischer} für den nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Petrijünger Avatar von Hechtsee-Fischer
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    83059
    Alter
    31
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 69 Danke für 28 Beiträge
    hmmm ja bin ja bei stollenwerk schon die ganze Lucky Craft Pallette durch...ich kann mich aber nicht überwinden das Geld auszugeben...
    hab mir auch von Jackson die Wobbler rausgelassen, Lake Walker usw... hab auch ne dicke Grandma (23cm Tauchtiefe 4-6 Meter in Reflex-Regenbogenforelle) wenn ich nicht wüsste was für Monster in dem See lauern hätte ich dem Hechtsee schön längst den Rücken zugedreht!!!!

    Torben!!! hab gehofft du schaltest dich auch noch ein in die Diskusion... so weit ich weiß bist du der einzige im Forum der schon mal dort war!!! das hilft den andren auch!!!
    ne beim Einlauf ist nur von... glaub November über die Laichzeit bis März verboten.... also jetz wär ebend grad die "Prime-Time" für nen dicken Hecht dort!!!
    Posenschleppen will ich unbedingt probieren muss mir noch ne Schlepppose besorgen!!!
    Hast du damals eigentlich mal nen dicken Hecht dort verhaftet Torben??

    Was haltet ihr eigentlich jetz mal Grundsätzlich von folgender Iddee habs letztens aber nicht übers Herz gebracht weil sie mir zu schade war...:
    Hab letztens ne Regenbogenforelle mit 27cm also grad maßig gefangen... und Salmoniden setze ich am Hechtsee grundsätzlich nicht zurück...Soll man auch nicht wenn man so mit einheimischen redet!! Hab dann hinundherüberlegt ob ich sie schleppen soll oder daheim einfrieren und dann irgendwann mal zubereiten soll?!?!?
    Geändert von Angelspezialist (15.10.2008 um 14:17 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt! Bitte künftig den Ändern-Button nutzen und keine Doppelpostings mehr (siehe Forenregeln)!!!!!!!!

  20. #13
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Grundsätzlich ist gegen eine Forelle nichts als Köder eizuwenden , andererseits wäre sie dann evtl doch zu schade .
    Mußt mal schauen obs am See erlaubt ist , einen Salmoniden als Köfi einzusetzen .

    Ich würde dann aber lieber auf einen Castaic-Wobbler im Forellendesign zurückgreifen , ersten mehrmals verwendbar , zweitens kann man sowieso nicht essen !!!

    Da wo es erlaubt ist , zB auch in FoPu´s und Voralpenseen konnte ich mit Forellen als Köder schon einige schöne Esoxe verhaften , da die Forellen meistens ein sehr großer und deshalb selektiver Köder sind .

    mfg Jacky1

  21. #14
    AlexB.
    Gastangler
    Zitat Zitat von JACKY1 Beitrag anzeigen
    Ich würde dann aber lieber auf einen Castaic-Wobbler im Forellendesign zurückgreifen

    Hat er ja schon

  22. #15
    Petrijünger Avatar von Hechtsee-Fischer
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    83059
    Alter
    31
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 69 Danke für 28 Beiträge
    hab ich ebend schon.. und was ich weiß is... die dicken werde auf Köderfische gefangen... aber ich will halt ned glauben dass ich mit Kunstköder nix fange... werds jetz dann aber wohl akzeptieren müssen und wohl die eine oder andere Forelle zum schleppen hernehmen.. erlaubt isses!!!! hab mir auch schon ne Schleie überlegt die hats auch zum Saufüttern im Hechtsee... einen 20er oder größer Barsch will i ned nehmen einfach zuuu lecker und drunter vergreifen sich GLEICHGROSSE barsche an ihren Artgenossen!!!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen