Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    89407
    Alter
    34
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 10 Danke für 4 Beiträge

    Barben stehen in der Strömung?

    Hallo zusammen,
    ich möchte die Tage zum ersten mal auf Barben in der Donau angeln. Ich habe mir einen Platz direkt hinter einer Staustufe ausgesucht. Am Ausgang der Turbinen ist sehr starke Strömung. Soll ich jetzt direkt in diese Strömung werfen oder eher an die Strömungkante? Und mit was für einer Montage angelt man hier? Selbsthackend wie auf Karpfen oder mit Laufblei?
    Vielen Dank schon einmal im voraus.
    Petri Heil

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Kevin1991
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    55116
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    561
    Erhielt 271 Danke für 128 Beiträge
    Hallo , ich würde in die Strömung werfen.
    Als Montage würde ich eine Futterkorbmontage nehmen , als Köder Maden oder Käse.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Kevin1991 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    89407
    Alter
    34
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 10 Danke für 4 Beiträge
    ich glaube nicht dass ein Futterkorb in dieser Strömung auch nur ansatzweise liegen bleibt

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    91176
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge
    Zitat Zitat von Basti Schneider Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich möchte die Tage zum ersten mal auf Barben in der Donau angeln. Ich habe mir einen Platz direkt hinter einer Staustufe ausgesucht. Am Ausgang der Turbinen ist sehr starke Strömung. Soll ich jetzt direkt in diese Strömung werfen oder eher an die Strömungkante? Und mit was für einer Montage angelt man hier? Selbsthackend wie auf Karpfen oder mit Laufblei?
    Vielen Dank schon einmal im voraus.
    Petri Heil
    Ich hab dieses jahr meine Barben an der Strömungskante gefangen natürlich kannst du auch dierekt in die Strömung werfen der Vorteil an der Strömungskante ist finde ich das man kein so schweres Blei oder Futterkorb verwenden muß und man merkt auch schneller einen zaghaften Biss ich persöhnlich Fische nicht mit der selbst hackmontage.meine Montage ist ziemlich einfach Blei oder Futterkorb auf die schnur ziehen danach eine Perle dann ein Wirbel ein nicht so langes vorfach verwenden so um die 50-70cm und etwa 2-3 kleine Bleischrote 15-20cm vorm haken anbringen fertig.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an der Franke für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    Ich würde mit schweren Körben an der Strömungskante Angeln. Hier findet sich immer Nahrung und die Barben ziehen zum fressen gerne in dieses Gebiet. Der Köder könnte ein Madenbündel sein. In der Stömung nimm ein Flaches Blei das hat wenig Wasserwiderstand (falls Körbe wirklich nicht liegen Bleiben), als Köder Käse oder Maden. Wobei Käse den Voreteil hat das er sehr stark riecht und du in der Strömung wahrscheinlich mehr Chacen hast. Ich konnte beobachten. Das Barben so Kälter das Wasser wird auch eher träger fließende Bereiche zum fressen aufsuchen. Es muss nicht immer Hardcore Strömung sein.

    Petri Heil und mfg
    Steffen

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Regenbogenforelle17 für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Kaiserfisch
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    46539
    Alter
    42
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    716
    Erhielt 313 Danke für 174 Beiträge
    Habe letztens im Rhein 6 Bisse bekommen und 3 davon verwertet. Die grösste Barbe war 75 cm. Hatte an der Strömungskante den Erfolg obwohl ich nicht weiss, ob man Donau und den Rhein vergleichen kann, eher weniger. Hatte auf einem 4 Haken 5 Maden aufgezogen und zusätzlich zu dem Blei einen Madenkorb angeboten.

    MfG Daniel

    FishHunter Team 00Nix

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Kaiserfisch für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Zitat Zitat von der Franke Beitrag anzeigen
    Ich hab dieses jahr meine Barben an der Strömungskante gefangen natürlich kannst du auch dierekt in die Strömung werfen der Vorteil an der Strömungskante ist finde ich das man kein so schweres Blei oder Futterkorb verwenden muß und man merkt auch schneller einen zaghaften Biss ich persöhnlich Fische nicht mit der selbst hackmontage.

    Im Fluss beissen die Fische eigentlich immer recht heftig weils halt schnell gehen muss sonst ist der leckre Happen weg! Barben beissen extrem heftig!

    Also keien Angst wenn ne Barbe beisst wirste es schon merken! Im Rhein ist mir bei Hochwasser mal ne kleine Barbe 30 cm an den Haken gegangen udn hat mein 200g Blei locker weg gezogen!

    Barben sind einer der stärksten Friedfische die es hier gibt!

    Wenn 2 Ruten erlaubt sind einfach eine in den Strom werfen und eine an die Kante! Du wirst schnell merken wos besser geht!

    Tipp :

    Tu in dein Barbenfutter vorher schön Parmesan rein und gut durch mischen, bringt mehr Barben zumindest am Rhein und Main ist das so ....
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei PBMaddin86 für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Barschfreak Avatar von Gummifisch
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    64390
    Beiträge
    487
    Abgegebene Danke
    296
    Erhielt 371 Danke für 126 Beiträge
    Ich würde auch in der Strömung fischen mit einem schweren Blei(Selbstharkmontage)
    Gruss Nico

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gummifisch für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen !
    Barben lieben die Strömung. Das heißt aber nicht, daß sie nicht auch an den Strömungskanten nach Nahrung suchen. Bequemer und leichter zu fischen ist natürlich dort. Ich würde mich dem Rat eines meiner Vorredner anschließen: Fische mit 2 Ruten und versuche beides, es sei denn, die Strömung ist so extrem, daß selbst schwere Bleie oder Körbe weggeschwemmt werden. An den Strömungskanten sind Deine Chancen auf jeden Fall nicht geringer.
    Gruß
    Eberhard

  16. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zwar schon lange her, aber voll in die Turbienen-Strömung würde ich nicht werfen.
    In solch wuchtigen Strömungen wäre der Energieaufwand der Barben zu hoch.
    Normale Flußströmung wäre besser.
    Wie Eberhard es sagte, teste es aus. ! Rute am der Sromkante, und eine mitten in den Fluß, wo dieser normal stark fließt.
    Futterkorb aus Drahtgitter etwas flach drücken, so rollt er nicht zu sehr, oder Flachblei verwenden ( gieße dazu mein Blei in einer Art Ess-Teelöffelform )
    Teig , ist der Parmesan unübertrefflich. Oder schöne fette Tauwürmer.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    64832
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 1 Beitrag
    Ja also ich war dieses Jahr schon öfters dieses jahr am rhein und habe meine Barben nur mitten in der Fahrinne (Strömung) gefangen.Ich habe auch immer eine Rute an die Strömmingskante gelegt und habe eigentlich nur Brassen gefangen aber was für Brassen. Mein Futterkorb hatte 130gramm und wurde eigentlich kaum weggeschpült.
    Also musst es eigentlich mal ausprobieren wie es an der Donau ist.
    Viel Glück höffentlich kannst du ein paar Barben ärgern!

  20. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Karpfenbub für den nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.01.2008
    Ort
    50171
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 48 Danke für 28 Beiträge
    Hallo,
    ich war unter der Woche mit einem Angelkollegen am Rhein angeln. Wir haben da unter anderem viele gute Barben gefangen. Wir konnten nicht direkt in die Strömung werfen, weil unser Gerät nicht ausreichte. Ein "Einheimischer" erklärte uns dann, wie er immer auf Barben angelt, und zwar ohne viel Blei. Er nahm einfach einen 50-60 Gramm schweren Futterkorb an der Schlaufenmontage bestückt mit drei bis vier Maden. Dann warf er ungefähr an die Strömungskante, die man ja an den Verwirbelungen an Wasseroberfläche erkennt, geworfen. Danach öffnete er den Rollenbügel und ließ die Strömunf Schnur nehmen. Nach ein paar Sekunden aber wurde keine Schnur mehr genommen, denn die Montage hatte sich automatisch an der Strömungskante eingependelt. Kurz darauf konnten wir dann auch unsere erste Barbe fangen. Im Laufe des Angelns fingen wir dann noch einige Barbe, die größte mit 67cm.
    Wenn Barben mal nicht auf Maden gehen, sollte man diese mit Vanille-Backaroma besteuben, denn das lieben die Barben, nach unseren Erfahrungen.
    Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen.

    Petri!

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei fc_deluxe für den nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Friedfischangler
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    56132
    Alter
    29
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    würde auch eher an der kannte angeln. Als Montage würde ich mit Futterkorb gehen und Madenbündel, Käse oder evtl sogar Fleischwurst anbieten. Solange es noch kalt ist kann man es auch mit Frühstücksfleisch versuchen obwohl das dazu führen könnte, dass mehr Döbel als Barben beißen!

  24. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.03.2009
    Ort
    93049
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Also ich fische auch an der Donau auf Barben.. Ich mische erst mal meine Futtermischung mit viel parmesan und geriebenen Edammer mit den kieselsteinen die bei uns am weg rumliegen...^^ dadurch sinkt das futter schneller ab... es müssen aber dann mehr kieselsteine sein als das futter...
    das Futter wird dann mit einer gewissen Menge wasser richtig klebrig und fest gemacht... Dann mach ich mir große Futterkugeln und werfe diese Oberhalb meines Angelplatzes in die Strömung... Mit einem 150g Laufblei, 0.35 geflochtener Schnur und nem 6er Haken mit viielen Maden( ca 10-15 Stck.) werfe ich dann weit in richtung Stromaufwärts... da die Strömung bei uns so stark ist, wird das blei abgetrieben... also kratzt es dauernd am grund rum... Wenn die Barben auf den Köder beissen merkt man das dann, wenn dir die angel richtig heftig nach unten gezogen wird...
    Vielleicht hats ja jemand verstanden..^^;-)
    praxis war schon immer besser als Theorie..^^
    Ich hab auf jeden fall mit dieser methode schon schöne 70 cm Barben mit je ungefähr 3 kg gefangen

  25. #15
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Ich würde mit Futterkorb an der Kante fischen.Aber n ur aus bequemlich keit da ich nicht gross Lust habe 200 gramm und mehr in die Strömung zu dreschen.Aber das bleibt jedem selber überlassen. Wenn die barben da sind werden sie sowohl in als auch an der Strömung beissen. Richtiger Köder madenpacket oder Käse.Dann wird sich schon was tun.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen