Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Hechtreviere

  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    89407
    Alter
    34
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 10 Danke für 4 Beiträge

    Hechtreviere

    Hallo zusammen,
    Hechte haben ja ein gewisses Revier in dem sie rauben. Wenn ich einen Hecht fange, wielange dauert es wohl bis sich ein anderer dieses Gebiet unter den Nagel reisst? Stunden, Tage oder Wochen? Kann mir dazu jemand eine vernüftige Antwort geben.
    Danke im voraus

  2. #2
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    das ist sehr unterschiedlich und lässt sich pauschal nicht beantworten... Das hängt auch von der größe ab. Kleinere Hechte findest du häufig auch relativ dicht zusammen! Große Hechte fressen oft diese Reviergegner!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Team Browning Avatar von Torsten Bösen
    Registriert seit
    24.12.2007
    Ort
    54317
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 103 Danke für 56 Beiträge
    ... zum einen ist das sicherlich auch Jahreszeiten abhängig, da die Beute z. B. im Herbst / Winter etwas geballter in tieferen Regionen anzutreffen ist, d. h. fängst Du heute (Herbst) einen Hecht auf einer Stelle, so besteht durchaus die Möglichkeit, daß Du morgen wieder fündig werden wirst, vorrausgesetzt es gibt genug Hechte und Beutefische dort!

    Grüße

    Torsten

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten Bösen für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus,

    Sowas wie eine Faustregel gibt es da wohl nicht!

    Letztes Beispiel: Neben mir Blinkert ein Anglerkolege und fängt einen ca. 75 cm Hecht, der ihm aber kurz vorm Ufer ausschlitzt.

    An der selben Stelle, nur 5 Minuten später landet er einen 96 cm Hecht.

    Im Herbst und Winter ziehen die Hechte vermehrt umher um Nahrung zu finden, also können an einer Stelle auch einige Räuber stehen!

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Du kannst jetzt im Herbst mehrere Hechte an ein Platz fangen, es kommt immer auf die Größe des Gewässers an, auf die Beutefische und die Unterstellmöglichkeiten.
    Hatte vor Jahren ein Erlebnis, an einen großen im Wasser liegenden Baum fing ich 3 Hechte hintereinander, die hatten sich den Baum als Unterschlupf ausgesucht.
    Es kann durchaus sein das Du an einen Platz einen großen Hecht fängst und Tage später hat ein kleinerer Hecht den Standplatz eingenommen.
    Deswegen gehe ich nach ein paar Tagen wieder an die Stelle wo ich einen Hecht entnommen habe meistens ist der Platz wieder besetzt.
    Mein Tip, jetzt im Herbst immer wieder raus zum Blinkern, jetzt stehen die Chancen gut einen Hecht zu fangen, es kann durchaus der eine oder andere Kapitale dabei sein.

    Gruß Bernd

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Bernd Zimmermann für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Petrijünger Avatar von LeoMax
    Registriert seit
    02.08.2007
    Ort
    8
    Alter
    22
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    13
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ich hab erst ein Hecht von 91 cm an der am Ufer gefangen. am Abend gingen mir schon grße fische an den Haken. einer war 1,31

  11. #7
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Basti Schneider Beitrag anzeigen
    Hechte haben ja ein gewisses Revier in dem sie rauben.
    Jein!
    Beispiel: See
    Das Revier ist Futterabhängig.
    Das Revier kann diese Woche an der Ostseite eines Gewässers und nächste Woche am gegenüberliegenden Ufer sein.
    Je nach Wetterlage und Windrichtung sind die Futterfische an bestimmten Stellen zu finden und um zu fressen muss der Hecht hinterher!

    Ich behaupte jetzt einfach mal, habs aber auch schon einige Male festgestellt das große Hechte ihren festen Standplatz haben. Standplatz ist aber nicht gleich Fressplatz, zu mindest bei den Hechten die ich kenne, von denen ich weiß wo sie wohnen! Wenn die daheim sind ist nichts zu holen dann sind sie vollgefressen und verdauen ihren Mageninhalt!
    Wenn sie hungrig sind ziehen sie umher und suchen sich ihr Futter, nach dem futtern geht’s wieder nachhause zum verdauen.
    An den Futterstellen sind mitunter mehrere Hechtfänge in kurzer Zeit möglich.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  12. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Also, der Hecht, welcher seinen festen, ständigen Standplatz wie eine Burg gegen Artgenossen verteidigt, ist ein Märchen. Solange in seiner Nähe genügend Futterfische umherschwimmen, bleibt er, wo er es als günstig empfindet. Dabei können aber ohne weiteres mehrere Hechte in unmittelbarer Nähe von dem Nahrungsangebot profitieren, ohne daß sie sich dies streitig machen. Der Hecht ist ein sehr fauler Geselle, der am liebsten aus dem Hinterhalt mit einer schnellen Attacke zuschlägt. Er wählt seinen Standort auch meist so, daß er nicht groß jagen muß. Der Hecht ist, wenn man es mit den Menschen vergleicht, ein Ansitzangler. Zumindest ist das meine Erfahrung. Wenn seine Beutefische, aus welchem Grund auch immer, das Revier wechseln, so folgt ihnen der Hecht, weil er bei Einhaltung seines Standortes verhungern müßte. Wird ein Hecht an einer bestimmten Stelle gefangen, die zum Beutemachen günstig war, so wird binnen kürzester Zeit ein Artgenosse dort stehen. Manchmal geht das innerhalb weniger Stunden. Deshalb lohnt es fast immer, einen oder zwei Tage nach dem Fang eines Hechtes dort sein Glück wieder zu versuchen.
    Gruß
    Eberhard

  14. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Torsten1
    Gastangler
    Hallo Hubert
    Standplatz ist aber nicht gleich Fressplatz, zu mindest bei den Hechten die ich kenne, von denen ich weiß wo sie wohnen! Wenn die daheim sind ist nichts zu holen dann sind sie vollgefressen und verdauen ihren Mageninhalt!
    Schon richtig.
    Habe aber auch schon besagte Hechte zum Biss verleiten können,solange Du Ihnen ausdauern auf den " Keks " gehst.
    Dann schnappen Sie nicht aus dem Hungergefühl zu,sondern weil Ihr Ruheplatz laufend gestört wird.
    Ein kurzes verbeißen ,wird manchmal auch das Erlebnis für uns Angler.
    Einige Hechte,mit im wahrsten Sinne des Wortes, vollem Maul,blieben schon hängen.
    Keine Regel,aber hin und wieder gelingt es.

  16. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von aalklaus 1 Beitrag anzeigen
    Hallo Hubert
    Schon richtig.
    Habe aber auch schon besagte Hechte zum Biss verleiten können,solange Du Ihnen ausdauern auf den " Keks " gehst.
    Dann schnappen Sie nicht aus dem Hungergefühl zu,sondern weil Ihr Ruheplatz laufend gestört wird.
    Auch richtig Torsten.
    Funktioniert mitunter ist aber auch eine sehr gute Möglichkeit ein Gewässer, wie heißt es doch so schön, zu verblinkern!

    Einige Hechte,mit im wahrsten Sinne des Wortes, vollem Maul,blieben schon hängen.
    Keine Regel,aber hin und wieder gelingt es.
    Von denen hab ich auch schon etliche gefangen, jedoch meistens beim ersten Wurf an einer Stelle.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an west für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Torsten1
    Gastangler
    Hubert
    Funktioniert mitunter ist aber auch eine sehr gute Möglichkeit ein Gewässer, wie heißt es doch so schön, zu verblinkern!
    Na das liegt mir fern.Aber ganz sicher.Und die Gewässer wo ich mal in Abständen ranfahre,kennen eh kaum welche.
    Von daher,besteht diese Gefahr selten.
    Gibt aber maue Wochen,wo der Angler mal den " Zweikampf " sucht und Wissen möchte,wer der Ausdauernde ist.
    Gewinnt eh meist der Fisch.

  20. #12
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge

    Na das liegt mir fern.Aber ganz sicher.Und die Gewässer wo ich mal in Abständen ranfahre,kennen eh kaum welche.
    Von daher,besteht diese Gefahr selten.
    (
    Glaub ich dir Torsten, ist bei dir so.
    Wie siehts aber an anderen Gewässern bei anderen Anglern aus?
    Deshalb hab ichs geschrieben!

    Naja, ich hab noch ein paar Köder die die Hechte hier noch nicht kennen.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an west für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Torsten1
    Gastangler
    Abend Hubert
    Naja, ich hab noch ein paar Köder die die Hechte hier noch nicht kennen
    Und genau das ist wichtig.
    Wie siehts aber an anderen Gewässern bei anderen Anglern aus?
    Die kenne ich auch.
    Da stellt sich nur die Frage,wer sich selbst ins Fleisch schneidet.

  23. #14
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Hab schon einige getroffen die mit ihrer gesamten Köderpalette immer nur die gleiche Stelle beackerten. Nach einem kurzen Hallo von mir wurde ich meistens schief angesehen, dachte mir mein Teil und setzte meine Runde fort.
    Eine Stunde später auf dem Rückweg standen die (der) immer noch an der gleichen Stelle!
    Hab dann schon öfters gesagt den Hecht den du willst hab ich vorgestern schon gefangen, einige glaubten es von anderen kam als Antwort, schön für dich aber ich hab als ich gekommen bin hier einen Biss gehabt und den fang ich noch!
    Trift man den ein oder anderen irgendwann mal wieder, heißt es dann „ hier geht auf Kunstköder nichts, das Gewässer ist verblinkert“! Auf die Frage warum, kommt meistens nur ein Schulterzucken!

    Einen von denen werde ich nie vergessen!
    Den hab ich schon von weitem gesehen, unzählige Würfe immer auf die gleiche Stelle.
    Bei ihm angekommen sagte er dann hab vorhin hier einen großen Hecht an der Angel gehabt, der beißt noch mal!
    Stimmt, er hat gebissen bei mir 20m weiter. Der Kollege gleich hergekommen und gesagt, ja das ist er, hat sich um gedreht und ging stick sauer Richtung Auto!

    Es ist immer von Vorteil wenn man ein paar Köder in der Tasche hat die keiner kennt, gell!
    Geändert von west (09.10.2008 um 19:31 Uhr)
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  24. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  25. #15
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    dann versuch mal einen Jerk.
    Swen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen