Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 43
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Alkipop
    Registriert seit
    28.04.2005
    Ort
    92421
    Alter
    45
    Beiträge
    513
    Abgegebene Danke
    1.124
    Erhielt 359 Danke für 204 Beiträge

    In einer Woche den Fischereischein machen

    Habe ich heute gefunden, finde es nicht schlecht wenn man am Wochenende Arbeiten muß und keine Zeit hat.

    http://www.fischerschule-nuernberger-land.de/


    Gruß Michael
    IG Oberpfalz


    Frauen Komplimente zu machen, ist wie Topfschlagen im Minenfeld: Zwischen tot und lebendig liegen nur wenige Millimeter!

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Alkipop für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    93354
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Fischerschein

    Hallo
    habe noch nie gehört das man den Fischerschein in 1 Woche machen kann ,wo sollte das möglich sein

  4. #3
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Tag auch !

    Im Bundesland Salburg dauert die Fischerprüfung nur Samstag vormittags. Lernen muß man vorher aus den Unterlagen selbst. Manche Vereine bieten einen Kurs an.
    Der ist aber meiner meinung nicht unbedingt nötig.


    Lg. Oberesalzach

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei oberesalzach für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Forellenfan Avatar von Karpfenschreck
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    99846
    Alter
    47
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    461
    Erhielt 116 Danke für 60 Beiträge
    Hallo erstmal,
    Also ich hab davon noch nichts gehört. Um die Prüfung abzulegen muss ein Lehrgang besucht werden und der dauert meisstens 4 Wochenenden.

  7. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    14.03.2009
    Ort
    32049
    Beiträge
    87
    Abgegebene Danke
    97
    Erhielt 78 Danke für 31 Beiträge
    Ich meldete mich an, kam, sah, siegte.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hans im Glück für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von angler1960
    Registriert seit
    07.04.2009
    Ort
    45657
    Alter
    57
    Beiträge
    128
    Abgegebene Danke
    80
    Erhielt 33 Danke für 29 Beiträge
    Gehört habe ich davon auch noch nichts.Bei mir waren es damals 10 Doppelstunden.Also 10 Samstage.Aber wenn es sowas gibt,warum nicht.
    Immer nur Lächeln
    Gruß Michael

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an angler1960 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Trouthunter Avatar von 170S2
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    45478
    Alter
    48
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 39 Danke für 24 Beiträge
    Hallo Angelfreunde,
    also hier in NRW, kann man sich zur prüfung anmelden, und seine prüfung machen, wenn man vorher die fragen gelernt hat und die ruten zusammen bauen kann.... fischarten alle gelernt hat usw.dauer 1 tag (ca. 5std.)
    aber es wird nicht leicht allen sagen kann, wenn man nicht am unterricht teilgenommen hat.
    ich habe aus beruflichen gründen vor 19 jahren auch nur 2x die schule besucht und mir alles selbst beigebracht.
    vor 3 monaten hat ein arbeitskollege seine prüfung gemacht und hat sie mit schule bestanden.....obwohl wechselschicht!!!!! er sagt: ohne schule geht das nicht mehr.....
    mag ja noch talente geben.....aber in unserem alter denke eher weniger...

    gruss
    michael

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an 170S2 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Angel-Paule
    Gastangler
    Zitat Zitat von oberesalzach Beitrag anzeigen
    Tag auch !

    Im Bundesland Salburg dauert die Fischerprüfung nur Samstag vormittags. Lernen muß man vorher aus den Unterlagen selbst. Manche Vereine bieten einen Kurs an.
    Der ist aber meiner meinung nicht unbedingt nötig.


    Lg. Oberesalzach
    bei uns in Brandenburg auch

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angel-Paule für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    85238
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    hallo
    ich wollte auch mal mein Angelnschein an ein tag machen aber zum Glück habe ich es nicht gemacht ich habe die schule besucht und was ich da gelernt habe das kann man nicht an ein tag lernen .

  16. #10
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Also in Bayern gibt es versch. Lehrgänge, wo man in 14 Tagen seinen Schein machen kann. Soweit es mir bekannt ist, werden die so abgehalten, daß man im März an den normalen Prüfungstermin seine Prüfung ablegen kann.
    Soche Lehrgänge kennt man ja auch beim PKW Führerschein .
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Zwar kann ich nur von den Verhältnissen in Nordrhein-Westfalen ausgehen u. weiß daher nicht, wie es in anderen Bundesländern ist. Aber m. E. wird der Lehrgang in NRW unnötig gestreckt, um die relativ hohen Lehrgangs - u. Prüfungsgebühren rechtfertigen zu können. Ich habe 1971 die Prüfung gemacht, als sie zwar noch keine Pflicht war, aber schon abzusehen war, daß sie binnen kurzer Zeit Pflicht würde. Der Lehrgang umfaßte 6 Doppelstunden, jeweils 2 an drei Sonntagen. Allerdings waren die Teilnehmer allesamt bereits erfahrene Angler. Wir brauchten keine Bildtafeln, um die diversen Fische kennen zu lernen. Wir brauchten auch keine Erklärung, wie man ein Rotauge von einer Rotfeder unterscheidet usw. Bei uns war learning per doing angesagt, also lernen durch eigene Erfahrung u. natürlich durch ältere, erfahrenere Angler. Danach fiel die Prüfung nicht mehr schwer. Heute hat man oft den Eindruck, als ob der Jungangler sich vorher überhaupt nicht für die Materie interessiert hätte. Zumindest kann man bei manchen Fragen hier auf diese Idee kommen. Er geht völlig unbedarft zum Lehrgang u. weiß hinterher in der Praxis eigentlich nichts. Und daran sieht man, daß die Lehrgänge meist nicht das vermitteln, was der Jungangler wissen muß. Sie werden über Gebühr gestreckt durch viel graue Theorie u. wenig praktische Hinweise. Ich will den Lehrgängen nicht ihre Existenzberechtigung absprechen, aber sie sollten gestrafft u. mehr praxisbezogen abgehalten werden. Mein Sohn mußte bei seiner "praktischen" Prüfung damals zu einer Zeit, als Fliegenfischen in der Niederrhein-Region noch ein Fremdwort war, eine Fliegenausrüstung zum Naßfischen zusammenstellen. Wo lag da der Wert der praktischen Prüfung??
    Ähnlicher Unsinn wurde mir auch anderen Orts berichtet. Da braucht man sich dann hinterher über Fehlverhalten am Wasser nicht zu wundern.
    Gruß
    Eberhard

  19. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Also ich habe den Kurs auch in 5 Doppelstunden innerhalb einer Woche gemacht, und es hat jeder der dabei war bestanden. Viel muss man ja wirklich nicht wissen zur praktischen Prüfung und wenn man sich etwas mit dem Thema auseinandergesetzt hat sind die Fragen auch selbsterklärend.

  21. #13
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Weiß nicht wie das heute gehandhabt wird, doch zu meiner Zeit vor 19 Jahren, zahlte man nur die Anmeldung, die Hefte, dazu das Nachschlagewerk für die Fischerprüfung, die Prüfungsbögen und Prüfungsgebühr.
    Der Lehrgang wurde und wird immer noch von den Vereinen durchgeführt.
    Sonntag Vormittags von Dez bis Ende Febr, wo im März die Prüfungen sind.
    Seit ein paar Jahren kann man sogar, wenn man durch die Prüfung fliegt, diese auch wiederholen, was früher nicht möglich war.
    1 - 2 Wochenseminare finde ich klasse, da es genug Leute gibt die sonst keine 3 Monate Zeit haben.
    Die Erfolgsquote in unseren Lehrgängen, liegt bei ca über 95% was deutlich für unsere Lehrgangs- Vereinslehrern spricht ..
    Als ehem. damaliger Landschaftsgärtner , Aquarianer und Natur-Freak , war mir das alles natürlich eine hilfreiche Stütze, um vieles schon vorab zu wissen.
    Praxis gab es bei uns damals im Lehrgang noch nicht.
    Bei der jetzigen Gesetzeslage, möchte ich jedenfalls den Schein nicht wiederholen. Wünschenswert wäre aber , es würde nicht blos das Gerätewissen in der Praxis gelehrt, sondern auch mind 5 Std draußen den Anglern die Natur vermittelt. Auch mal 1 - 2 Std Nachts am Gewässer laufen oder sitzen, Plätze gezeigt wo Müll liegt, wo Angler 10m monofile Schnüre oder Madendosen liegen lassen.

    Die Natur und die Ökologie bleibt leider bei vielen Lehrgängen leider zu oft auf der Strecke. Ein 2 Wochen Prüfungs-Crash-Kurs ist eine feine Sache !
    Doch ob man da den Neulingen auch was beibringen kann, daß über die Prüfung hinaus geht ...................................
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  22. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Alkipop
    Registriert seit
    28.04.2005
    Ort
    92421
    Alter
    45
    Beiträge
    513
    Abgegebene Danke
    1.124
    Erhielt 359 Danke für 204 Beiträge
    Mein Nachbar hat den Kurs gemacht und hat die Prüfung mit 1 fehler gemacht.
    Wie schon gesagt wenn man Schicht Arbeiten muß und den Schein haben will nehme ich 1Woche Urlaub und ich habe meine Stunden die ich brauche um die Prüfung zumachen.
    Ich selber habe noch einen 3 monats Kurs besucht.
    Gruß Michael
    IG Oberpfalz


    Frauen Komplimente zu machen, ist wie Topfschlagen im Minenfeld: Zwischen tot und lebendig liegen nur wenige Millimeter!

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an Alkipop für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rapfenjäger
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    91056
    Alter
    47
    Beiträge
    847
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 493 Danke für 286 Beiträge
    die Lehrgänge sind in Bayern auf jeden Fall Pflicht und müssen geleistet werden. Ich musste zig Wochenenden opfern um den Schein zu machen ich find das toll eine Woche raz faz und durch ist doch ok find ich.
    Grüsse aus dem Frankenland,
    Robert

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an Rapfenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen