Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge

    Vorsicht beim Hängerlösen

    Hi @ all,


    Samstag ging es mal wieder mit größeren Ködern auf Hecht.

    An der 2. Stelle bekam ich auf einen sinkenden Slider eine geniale Attacke eines 70-75er Hechtes, die Dank des klaren Wasser deutlich sichtbar war. Der Anschlag saß auch, doch während der 1. Flucht wurde die Schnur schlaff, ausgestiegen...

    Einige Meter weiter rüstete ich dann um auf SuperD, die ersten paar Würfe tat sich nichts.
    Dann hing ich unten an der Uferböschung im seichten Wasser im Gebüsch fest und zog und zerrte, um den Köder loszubekommen. Dieses gelang mir auch, allerdings heftiger als erwartet und das Ding flog rasend schnell auf mein Gesicht zu.
    Im Reflex schaffte ich es gerade noch, die linke Hand vors Gesicht zu halten, das Ergebnis seht ihr hier:



    Natürlich hatte ich, entgegen aller eigenen Predigten keinen Bolzenschneider dabei und so machte ich mich mit dem Ding in der Hand zum Auto und fuhr einhändig nach Weilburg ins Krankenhaus.

    Dort war das Aufsehen groß und es wurde gerätselt, wie man den Haken wohl wieder aus der Hand heraus bekommt...



    Ich erklärte es dann "großzügig" dem Arzt und nach einer örtlichen Betäubung und einem kleinen Schnitt mit dem Skalpell wurde der Haken bis über den Widerhaken ganz durchgestoßen...



    Nun ging es aber erst richtig los, die hatten nichts gefunden, womit sie den Haken durchkriegten, ramponierten sich 2 Geräte bei dem Versuch

    Schließlich fanden sie dann glücklicherweise im ZentralOP doch noch was geeignetes und konnten den 3/0er Haken doch durchkneifen



    Der Rest war dann nur noch Formsache und fortan zierte ein hübscher Verband meine linke Hand, der es allerdings mittlerweile schon wieder recht gut geht

    PS.: Das hätte wirklich ins Auge gehen können...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer


  2. #2
    Petrijünger Avatar von Chrischi
    Registriert seit
    22.08.2008
    Ort
    18069
    Alter
    28
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 27 Danke für 9 Beiträge
    Heiß !
    Sieht doch sehr gut aus :P hehe

    Gute Besserung!

    Aber das mit dem Hängen im Gestripp kenn ich zu gut... Zum Glück flogen die Köder bisher immer an mir vorbei *lach*

    Grüße

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Glück gehabt
    Ich halte beim Hänger lösen die Rute grundsätzlich seitlich in Gürtelhöhe.
    Aber einen Angler kann sowas nicht abschrecken, gute Besserung.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Thomas ,

    da hst du ja nochmal Glück im Unglück gehabt .
    Das hätte wirklich ins Auge gehen können .

    Na dann noch Gute Besserung und alsbald wieder Petri Heil!!!

    mfg Jacky1

  6. #5
    schadow_mirror
    Gastangler
    Dann mal gute Besserung man man das hätte wirklich ins Auge gehen können

    Gruß

    Gerald

  7. #6
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Hallo Thomas (Lahnfischer),
    um dieses Erlebnis beneidet dich niemand, darauf kannst du Wetten abschließen.
    Es ist aber sehr schön, dass diese Aktion noch relativ gut ausgegangen ist. Ich habe es einmal erlebt, wie sich ein verhaktes Grundblei bei einem Kollegen gelöst hat. Das Ding kam wie ein Geschoss aus dem Wasser, traf ihn an der Strirn und machte dann bei ihm für einen Moment die Lichter aus. Ich dachte, den hat es zerpflückt!
    Nun gut, dann wünsche ich dir eine gute und infektionsfreie Verheilung und gute Besserung!

    Alles Liebe und Gute von der Erft!!

    Bernd
    Geändert von Lungchay (05.10.2008 um 08:45 Uhr)

  8. #7
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Die totale Horrorscene,
    wenigstens musste der Arzt nicht lange suchen.

    Du hattest Glück.
    Die Verbindung zwischen Hecht, Haken, Hand
    hätte bestimmt unscharfe Aufnahmen gebracht.

    Gruß Swen

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei nepomuk für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    G.barschjäger&Meeresspezi Avatar von Svenno
    Registriert seit
    18.02.2007
    Ort
    37081
    Alter
    26
    Beiträge
    2.528
    Abgegebene Danke
    3.343
    Erhielt 2.417 Danke für 576 Beiträge
    Das sah ja schlimm aus!

    Gute Besserung auch von mir!

    LG Svenno
    "Früher dachten wir ja auch: Ich denke, also bin ich. Heute wissen wir: Geht auch so..."

    Lieben Gruß
    and tight lines

  11. #9
    Allrounder
    Registriert seit
    04.12.2006
    Ort
    xxxxx
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    115
    Erhielt 297 Danke für 73 Beiträge
    Hi, na dann mal gute besserung.
    Genau das gleiche passierte mir auch dieses Jahr. Allerdings mit kleinerem Köder, Allerdings hab ich den Haken am Wasser noch den Haken durchgedrückt und den wiederhaken abgeknipst. Das durchdrücken tat zwar höllisch weh aber ich habs überlebt und konnte anschließend weiter angeln.
    mfg Marcel
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Jeder ist seines Glückes Schmied

  12. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo,
    einen Drilling hatte ich auch schon im Finger. Das geschah aber nicht beim Angeln, sondern beim Ausschöpfen eines Angelbootes, das ich mit benutzen durfte. Wenn einen Tag vorher der Eigentümer gefischt hatte, sah es in dem Boot immer wie auf einem Schrottplatz aus. Das war eben bei ihm so. Diesmal hatte er einen großen Wobbler einfach auf dem Bootsboden liegen lassen und ich kriegte dann beim Ausschöpfen den Drilling in den Finger. Habe mir dann den Sprengring durchgekniffen und bin mit Drilling im Finger (ebenfalls mehr oder weniger einhändig) zum nächsten Krankenhaus gefahren, wo ich mir das Ding habe herausschneiden lassen.
    Wünsche hier natürlich ebenfalls gute Besserung und als Entschädigung von unserem Schutzpatron einen besonder dicken Fisch.
    Gruß
    Eberhard

  13. #11
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Nächstes mal ziehst das Ding raus wie ein Mann!
    so einen riesen Haken durch die eigene Haut zu treiben schafft nicht jeder und

  14. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    46
    Beiträge
    123
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 71 Danke für 48 Beiträge
    Hallo !
    Besser den Haken in der Hand als sich damit das Gesicht zu piercen .
    Und da sag noch einer angeln sei nicht gefärlich !!!
    Gruß
    Nighthunter

  15. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von timy169
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    18059
    Alter
    28
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 295 Danke für 81 Beiträge
    Mein Vater hat es beim Heringsangeln geschaft sich einen hacken durchs ohrläppchen zu hacken ond hat den dann zu hause selbst entfernt^^

  16. #14
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Hallo
    Etwas ähnliches passierte mir auf mal als Jungangler.(also schon eine Ewigkeit her).
    Ich war mit dem Verein auf einem Makrelenkutter und wollte dummerweise mein Paternoster per Unterhandwurf auswerfen.Beim Auswurf ist dann einer der 5 3/0er Haken in meinem Rücken(freier Oberkörper) hängengeblieben.Er hatte sich ganz flach unter die Haut geschoben,daß nur noch die Bindung(!!!) herausschaute.
    Angeln war für mich dann nicht mehr,aber alle anderen haben eben noch 4 Stunden weiter geangelt.während ich brav in einer Ecke hockte.
    Danach noch gut 4 Stunden Busrückfahrt bis ich dann in Düsseldorf in der Notaufnahme mich des Hakens entledigen konnte.....
    Fazit - es kann noch schlimmer kommen!
    Liebe Grüße Herbert

  17. #15
    xxx
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    10367
    Beiträge
    740
    Abgegebene Danke
    1.065
    Erhielt 1.088 Danke für 338 Beiträge
    Hallo Lahnfischer,
    nichts für schwache Nerven würde ich sagen !
    Wünsche baldigste Genesung damit wir wieder
    schöne Fangberichte von dir lesen können.

    Gruss Mario

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen