Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Krautkarpfen

  1. #1
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge

    Krautkarpfen

    Hallo Leute
    Seit langer Zeit wollte ich mal wieder einen Karpfenansitz machen.
    So traf ich mich mit meinen Zanderkumpel Kay um uns im Neanderthal einer besonderen Herausforderung zu stellen:Einem total verkrautetem See mit zusätzlich besonders schlammigem Boden.Außerdem verhinderten weit überhängende Bäume ein normales Auswerfen,sodaß wir nur mit dem Unterhandwurf ins Wasser gelangen konnten.


    Es wurde 2 Tage mit Frolic angefüttert.Wir hatten jeder eine Rute mit Frolic am Haar und jeder eine Rute mit der "Allzweckwaffe" Tauwurm.
    Gegen 21h kam der erste heftige Biss auf Tauwurm und Kay konnte nach kurzer Krautschlacht einen schönen 66er Spiegler landen.

    Knapp 2 Stunden später war ich dann an der Reihe und holte einen 58er Schuppi aus dem Wasser nachdem der sich kurzzeitig im Kraut festgesetzt hatte.Auch dieser schöne Fisch konnte dem Tauwurm/Made Mix nicht widerstehen.

    Im Anschluß fingen wir beide jeweils noch einen ca. 35er Schuppi die ebenfalls beide auf Tauwurm bissen.
    Auffällig war , daß das Frolic am Haar nur einmal einen kleinen Piepser verursachte und ansonsten alles stumm blieb.
    Es waren zwar keine "Superfänge",aber es hat trotzdem echt Spaß gemacht und zeigte uns ,daß man bei all der "Boiliemania" den Klassiker Tauwurm für Karpfen nicht unterschätzen sollte.
    Liebe Grüße Herbert


  2. #2
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Hallo Herbert!
    Gut gemacht und ein dickes Petri an dich!!!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Trout 1985 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    Petri Heil zu den gefangenen Karpfen.
    Schöne Fische
    Freue mich auf deinen nächsten Bericht.

    Mfg Torben
    ****************************************



  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei torben{spinnfischer} für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Keine Superfänge?

    Hallo Herbert, ich weiß gar nicht was Du willst, die Karpfen sind wirklich schön!


    Dein Bericht zeigt mal wieder: Einfach fängt am Besten!

    Ein ganz dickes Petri!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    "Was-grad-so-geht"-Angler
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    41239
    Beiträge
    134
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 177 Danke für 73 Beiträge
    Zitat Zitat von Fliegenpeitsche Beitrag anzeigen
    Hallo Herbert, ich weiß gar nicht was Du willst, die Karpfen sind wirklich schön!


    Dein Bericht zeigt mal wieder: Einfach fängt am Besten!

    Ein ganz dickes Petri!
    Das möchte ich voll und ganz unterstreichen. Es muss nicht immer Boilie sein. Ich angle ebenso gerne mit Wurm oder Maiskette. Gelegentlich mache ich auch mal ganz altmodisch eine Kartoffel dran. Sind die Viecher in Beisslaune, funktioniert fast alles.

    Ich möchte dies hier auch noch einmal für die Jungangler betonen. Wenn es der Geldbeutel nicht hergibt, müssen es keineswegs die teuren Boilies sein. Es gibt wirklich gute Alternativen. Und dass, wie man es auf einschlägigen Webseiten sog. Karpfenprofis nachlesen kann, mit 2000 bis 3000 Boilies vorgefüttert werden sollte, ist für Otto Normalangler ebenso wenig notwendig, falls es überhaupt für irgendjemanden, außer den Boilieproduzenten, Sinn macht.


    @Herbert303

    Ihr habt in einem schwierigen Gewässer einfach wunderschön geangelt und auch gefangen. Ganz so wie ich es liebe. Herzlichen Glückwunsch!

  9. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Aufunddavon für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Zander Zacker Avatar von Zank Frander
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    40822
    Beiträge
    143
    Abgegebene Danke
    710
    Erhielt 608 Danke für 103 Beiträge
    Hallo 303, habe alle Deine Berichte gefunden. PETRI !!!
    Bei mir läuft auch gut.
    Greetz, Zank Frander

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Zank Frander für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Jung Angler Avatar von BierBaron
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    76646
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge
    petri heil leute

    Ich finde es toll das ihr uns zeigen wollt das nicht immer die teuren Boilis das Beste ist

    Aber bei mir am See beißen auf Tauwurm fast nur Aal und Barsch

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an BierBaron für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    199
    Abgegebene Danke
    245
    Erhielt 122 Danke für 69 Beiträge
    Glückwunsch euch beiden, das sind wirklich schöne Fische die ihr gefangen habt.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an gsimaster für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Hallo Herbert, finde deinen Bericht toll!!
    Was mir nur immer ein Kopfschütteln bereitet, ist die Tatsache, dass bei uns noch kein Karpfen auf Frolic gebissen hat. Zumindest ist mir keine gegenteilige Aussage bekannt. Ich habe schon seit vielen jahren gelesen, dass man auf Frolic gute Bisse hat, aber warum nicht bei uns?
    Ich habe sehr Lange mit Frolic als Köder angesessen, aber es tat sich nichts.

    Viele Grüße!
    Bernd

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lungchay für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Petri Heil zu den Fängen! Schöner Bericht und gute Bilder!

    Schön zu lesen, dass es auch einfach mal der gute alte Tauwurm sein kann!!!

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Red Twister für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Zitat Zitat von Red Twister Beitrag anzeigen
    Servus!

    Petri Heil zu den Fängen! Schöner Bericht und gute Bilder!

    Schön zu lesen, dass es auch einfach mal der gute alte Tauwurm sein kann!!!

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen
    Hallo Red Twister!
    Da du direkt nach mir gekommen bist, hast du meine Nachricht sicherlich gelesen. Kannst du mir vielleicht meine Frage beantworten?

    Viele Grüße!
    Bernd

  21. #12
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Bernd,
    persönlich halte ich zwar nicht viel von hemmungslosem Anfüttern. Wenn aber in Deinem Gewässer Frolic den Karpfen überhaupt noch nicht bekannt ist, sollte man doch über einen gewissen Zeitraum etwas mehr füttern als sonst, damit die Karpfen den Köder kennen lernen. Das heißt natürlich nicht, daß man das Zeug säckeweise hinein kippen soll, wie es mit Boilies an manchen Gewässern getan wurde (z. B. zeitweise am Duisburger Holzhafen). Ich würde eine Menge von 20 Frolic pro Tag für gerechtfertigt halten. Jetzt im Spätherbst u. Winter kannst Du es jedoch sein lassen. Sowie es aber wieder wärmer wird u. die Karpfen wieder aktiver werden, kannst Du loslegen. Wenn`s gar nicht klappen will, wechsle halt den Köder. Frolic ist, wie ich schon häufiger hörte, nicht in jedem Gewässer gleich gut.
    Gruß
    Eberhard

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Halvdan
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    41517
    Alter
    43
    Beiträge
    320
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 515 Danke für 134 Beiträge
    Zitat Zitat von Lungchay Beitrag anzeigen
    Hallo Herbert, finde deinen Bericht toll!!
    Was mir nur immer ein Kopfschütteln bereitet, ist die Tatsache, dass bei uns noch kein Karpfen auf Frolic gebissen hat. Zumindest ist mir keine gegenteilige Aussage bekannt. Ich habe schon seit vielen jahren gelesen, dass man auf Frolic gute Bisse hat, aber warum nicht bei uns?
    Ich habe sehr Lange mit Frolic als Köder angesessen, aber es tat sich nichts.

    Viele Grüße!
    Bernd
    Hallo Bernd,

    ich habs auch schon zig Stunden mit Boilies versucht und bisher mit Boilie auch noch keinen Erfolg gehabt.
    Dabei habe ich schon zig unterschiedliche Geschmacksrichtungen und Größen versucht.
    Die Karpfen die ich gefangen habe waren entweder mit Mais oder mit Made ans Band gegangen.

    Vielleicht gelingt das irgendwann einmal mit diesen "Wunderkugeln"

    Den Fängern der schönen Fische gilt dann aber auch ein herzliches

    Petri Heil zu den Fängen

    Gruß

    Marco
    Alles wird gut

  24. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Halvdan für den nützlichen Beitrag:


  25. #14
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallöchen!
    Das Leidige am Angeln mit Boilies oder auch Frolic ist, daß man gezwungen ist, den Köder erst bekannt zu machen. Das heißt also anfüttern. Wie ich schon schrieb: die jetzige Jahreszeit ist nicht so dafür geeignet. Da wird ein Tauwurm lieber genommen. Ein "Geheimköder" im Winter ist an manchen Gewässern auch ein Knödel, der stark mit rotem Paprikapulver gefärbt u. gewürzt ist. Klappt aber nicht überall.
    In der wärmeren Jahreszeit kann man sowohl Boilies als auch Frolic erfolgversprechend einsetzen. Beides müssen die Karpfen aber erst einmal kennen lernen. Pro Tag etwa 20 Boilies immer an der gleichen Stelle u. immer mit dem gleichen Flavour ist nicht zuviel, aber ausreichend. Das heißt nicht, daß man sich nicht in einiger Entfernung noch eine Futterstelle anlegen kann mit Boliies in anderer Duftnote. Nur nicht durcheinander füttern. Das gilt auch fürs Stippen. Grundsätzlich soll man nie 2 sehr unterschiedliche Futtersorten aufeinander legen. Diese Erkenntnis ist noch ein Überbleibsel aus der Wettangel-Zeit. Am besten legt man eine Futterstelle mit Hartmais an, der immer vom Karpfen genommen wird. Dazu dann tägl. etwa 20 Frolic oder Boilies. So kann man die Karpfen an einen bestimmten Köder gewöhnen.
    Gruß
    Eberhard

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  27. #15
    PhilippJ
    Gastangler
    Hallo,
    schöne Karpfen.
    Petri Heil
    Philipp

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen