Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge

    Unser gefährliches Hobby!!!

    Schaut euch das mal an.Hab ich gerade gefunden.Angeldrama in Hamburg

  2. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Herbert303 für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Julian Avatar von RauBFiscHprofi
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    71549
    Alter
    23
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    686
    Erhielt 526 Danke für 227 Beiträge
    Is ja wirklich erschreckend
    Da gabs auch mal was wo ein angler in einen strommast geworfen hatte,
    war am ende nathürlich tod
    Viele Grüße und Petri Heil, Julian

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an RauBFiscHprofi für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge
    Hallo Herbert,

    wir hatten hier bei uns an der Nahe auch schon einige dieser Anglerunglücke, die letzten beiden in diesem Jahr, wurde aber in unseren Zeitungen nicht weiter erwähnt, ausser einer kleinen Rubrik, hier ein kleiner Auszug unseres Wochenspiegels:
    Der tödliche Unfall eines Anglers am Sonntag (10.08.2008) in Bad Münster am Stein Ebernburg – nach der Obduktion steht die Todesursache jetzt fest: Danach war ein Schwächeanfall und anschließendes Ertrinken Schuld an dem Unglück. Der 60-Jährige (einer meiner besten Freunde) hatte in der Nacht zu Sonntag mit einem Kollegen an der Nahe geangelt. Spaziergänger hatten am Dienstag die Leiche in der Nähe der Friedensbrücke entdeckt.


    Bei dem zweiten sollen angeblich 2 Angler hier bei uns an der Nahe ermordet worden sein (so wurde es als Eilmeldung vom Wochenspiegel rausgebracht), wofür ich keinerlei Bestätigungen für dieses Verbrechen finden konnte, auch nach ausreichender Recherchen meinerseits (der zweite Anglerunfall stellt sich bestimmt noch als Zeitungente heraus)...

    PS: Aber solche Unfälle sind sehr tragisch, vorallem für die Angehörigen...
    Geändert von Achim P. (25.09.2008 um 05:07 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Achim P. für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Als Vollblutangler ...

    wünscht man sich ja eigentlich, daß einem beim Angeln das "Licht ausgeht",
    aber nicht auf diese Weise!

    Ein tragisches Unglück!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  8. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Was für ein tragischer Unfall!
    Beim Hobbie ums Leben gekommen...schrecklicher Tod

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Trout 1985 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Es wäre makaber zu denken,daß der Aal dieses Mal den Angler verzehrt....

  12. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hallo

    Ein schrecklicher Unfall, meist sind es jedoch andere Ursachen die zum Tode beim Angeln führen.
    So starb in meiner Heimatstadt ein 17 jähriger Jungangler bei einem Nachtansitz am plötzlichen Herztod.
    Manchmal führen einfach Selbstüberschaetzung oder die Fehleinschätzung einer Gewässersituation ( Flut Gewitter etc.) zu schweren Unfällen.
    Auch eine im Auge gelandete Goldkopfnymphe kann üble Folgen haben ( Deshalb immer Brille auf ) , darum angelt bitte mit Um- und Vorsicht.

    Gruss
    Olli

  13. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge

    Unhappy

    So ist die Natur, es ist zwar schrecklich, aber Wasser ist einerseits Lebenswichtig aber auch sehr sehr gefährlich und selbst wenn man schwimmen kann bei 12°C Wassertemperatur hält man das nicht lange durch, ich weiß zwar nicht wo da die Fw ist aber die müssten schon um die 10 Minuten im Wasser gewesen sein als die Hilfe kam. Tragisch wenn sowas Passiert und noch viel schlimmer ist das es jedem von uns Passieren kann, dass er ins Wasser fällt!

    niemandem, dass er jemals in diese Lage kommt<

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei klener Giotto für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Spinnfischer Avatar von Allrounder123
    Registriert seit
    30.04.2008
    Ort
    50226
    Beiträge
    523
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 331 Danke für 185 Beiträge
    Da muss ich dir wirklich recht geben !!! Immer die Augen auf am Wasser ! Und nicht nur aufs Wasser sondern auch auf Fußgänger achten. Ich bin mir sicher das keiner von denen gerne einen Spinner oder Blinker als Ohrring haben will
    Desseitern wollte ich die Gelegenheit nutzen und nochmal alle ansprechen die an größern Flüssen oder Seen mit Bootsverkehr angeln.
    WERFT NICHT EUER BLEI AUS WENN GERADE EIN BOOT VORBEI FÄHRT !
    Ich habe schon 2 mal in Zeitungen gelesen und das Bootsfahrer von einem Blei am Kopf getroffen wurden und dabei schwer verletzt worden sind. !
    Bitte nimmt rücksicht auf die Bootsfahrer ! Jeder weis, dass sie nicht immer nett zu uns Anglern sind und manchmal auch extra durch Schnüre fahren ! Aber trotzdem es muss wirklich nicht sein das ein abgerissenes Blei einen Bootsfahrer ( oder Spaziergänger ) trifft und sie dabei lebensgefährlich verletzt.
    ALSO IMMER AUGEN AUF BEIM ANGELN !!
    MFG ALLROUNDER123

    Erstens: ANGELN IST SPORT !! KEIN HOBBY !!!
    Zweitens: Rechtschreib fehler wurden nur zur belustigung des Volkes eingebaut und wer sie findet darf sie behalten !!
    Und Drittens : Allen VIEL SPAß BEIM ANGELN UND PETRIE HEIL

  17. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Allrounder123 für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    An so Kanälen kann es ja auch gefährlich sein. Man sitzt da ruig 2m vom Wasser weg auf der Steinpackung und es kommt ein Frachtschiff.

    Da es so schwer beladen ist schiebt es eine riesen Bugewelle vor sich her. Tja. Wenn der Angler nun sitzten bleibt wird er weggespühlt von der Welle.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  19. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Der-Stipper für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge

    Exclamation

    Zitat Zitat von Der-Stipper Beitrag anzeigen
    An so Kanälen kann es ja auch gefährlich sein. Man sitzt da ruig 2m vom Wasser weg auf der Steinpackung und es kommt ein Frachtschiff.

    Da es so schwer beladen ist schiebt es eine riesen Bugewelle vor sich her. Tja. Wenn der Angler nun sitzten bleibt wird er weggespühlt von der Welle.
    Es kann dir auch passieren, dass du dich wegen irgendwas erschreckst und deswegen hochspringst und dann auf'm glitschigem Stein landest, dann ausrutscht und mit dem Kopf voll auf einen Stein fliegst. Entweder ertinkst du dann oder hast dir'n Schädel kaputt geschlagen!
    Wenn man genau überlegt merkt man das man fast jeden augenblick sterben könnte: z.B du gehst eine Treppe runter, stolperst un fällst mit dem Kopf zuerst hinunter, entweder hast du dann ein paar Monate eine Halskrause oder du musst (Bildlich gemeint) deinen Kopf unterm Arm tragen.Ich bin selbst schon die Treppe runter geflogen( hab auch schon schlimmeres und schmerzhafteres gemacht! Grins!) hatte aber Glück und bin mehr "gerollt" als geflogen.
    Also wenn ich darüber nachdenke bin ich froh über jede Sekunde die ich auf der Welt sein darf!

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an klener Giotto für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ein schrecklicher Unfall, meist sind es jedoch andere Ursachen die zum Tode beim Angeln führen.
    So starb in meiner Heimatstadt ein 17 jähriger Jungangler bei einem Nachtansitz am plötzlichen Herztod.
    Manchmal führen einfach Selbstüberschaetzung oder die Fehleinschätzung einer Gewässersituation ( Flut Gewitter etc.) zu schweren Unfällen.
    Auch eine im Auge gelandete Goldkopfnymphe kann üble Folgen haben ( Deshalb immer Brille auf ) , darum angelt bitte mit Um- und Vorsicht.

    Gruss
    Olli
    Hallo,
    mir ist mal eine Goldkopfnymphe beim Herauszerren aus einem Grasbüschel im Gesicht gelandet. Eine Brille hatte ich zwar auf, aber die Nymphe trotz angedrücktem Widerhaken aus dem Gesicht zu entfernen, war auch alles andere als angenehm. Wäre ich nicht zu faul gewesen,hinzugehen und die Nymphe von Hand aus dem Grasbüschel zu holen, wäre nichts passiert.
    Wie ich glaube, sind wir uns alle darüber einig, daß unser Hobby zumindest nicht ungefährlich ist. Deshalb sollten wir alle immer daran denken, sämtliche erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.
    Gruß
    Eberhard

  23. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  24. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Manchmal ist es auch nur Faulheit oder Bequemlichkeit.
    Ich habe es erst heute selbst zu spüren bekommen
    Da freut man sich auf's Spinnangeln und muss nach 2 Stunden abbrechen.
    Grund;
    Ich dackelte mit offenen Turnschuhen an einer Talsperre umher, es kam was kommen musste. Ein übler Sturz beendete vorzeitig meinen Angeltag. Schön blöd von mir, das richtige Schuhwerk lag im Kofferraum
    Fazit;
    So bequem war ich nur ein Mal
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  25. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  26. #14
    Der Karpfen - Noob Avatar von EAGLEausE
    Registriert seit
    25.07.2008
    Ort
    45326
    Alter
    59
    Beiträge
    287
    Abgegebene Danke
    173
    Erhielt 374 Danke für 141 Beiträge
    Doch nicht nur die Vorsichtsmaßnahmen beachten. Oftmals kommt das Unheil dann von einm Angelnachbarn. Deshalb auch immer Augen und Ohren nach links und rechts haben.
    Viele Grüße aus Essen

    Thomas

  27. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei EAGLEausE für den nützlichen Beitrag:


  28. #15
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    Umsicht, Vorsicht, Rücksicht, .... dann können uns viele unangenehme Erfahrungen erspart bleiben. Das gilt nicht nur für's Angeln!

    Davon abgesehen gibt es Ereignisse die selbst mit größter Aufmerksamkeit nicht vermieden werden können. Dann kommen Begriffe wie "Fügung" oder "Schicksal" ins Spiel (wobei dies wirklich kein Spiel ist).

    Jedenfalls wünsche ich Euch allen nur Freude und kein Leid beim Angeln.

    Grüße

  29. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei CasaGrande für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen