Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Detlef360
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    26215
    Alter
    57
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 62 Danke für 13 Beiträge

    Festbleimontage

    Hey leute,angel schon lange und auch erfolgreich auf Karpfen!!Aber nun möchte ich es mit der festbleimontage probieren(was mich immer abgeschreckt hat) .Angel im stehenden Gewässer!!!!Wer kann mir helfen und sagen,wie schwer das blei sein sollte und wie ich es montieren muss,würde mich über dankbare Tipps freuen

  2. #2
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge

    Post auf ein Neues

    So hier ist eine Skizze( nicht gerade die schönste) ich hoffe,dass sie dir hilft es ist natürlich nur eine von vieeeeeeeellllleeeeeeeen Montagen.Ich persönlich benutze sie auch, Blei von 80-100g nehme ich an Kiesigen Gewässern und alles was über 100g geht nehme ich für Sandige und Schlammige Gewässer! Wenn du noch Fragen hast oder noch andere Montageskizzen haben möchtest, schick mir ne PN!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an klener Giotto für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Zitat Zitat von klener Giotto Beitrag anzeigen
    So hier ist eine Skizze( nicht gerade die schönste) ich hoffe,dass sie dir hilft es ist natürlich nur eine von vieeeeeeeellllleeeeeeeen Montagen.Ich persönlich benutze sie auch, Blei von 80-100g nehme ich an Kiesigen Gewässern und alles was über 100g geht nehme ich für Sandige und Schlammige Gewässer! Wenn du noch Fragen hast oder noch andere Montageskizzen haben möchtest, schick mir ne PN!
    Vorsicht,
    mit Bleigewichten über 100g bei schlammigen Gewässern.
    Bei verschlammten Boden mit zu schweren Bleien zu angeln,kann leicht zur Folge haben das dein Blei samt Vorfach und Köder im Schlamm verschwindet und somit für den Fisch unerreichbar wird.
    Bei Gewässern mit weichen oder schlammigen Boden reichen in der Regel Gewichte von 60g voll aus.Auch sollte das Vorfach weich und etwas länger gewählt werden.
    mfg Nash

  5. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Hi Nash. Was verstehst du unter einem Längeren Vorfach?
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Hallo Flo
    Das können je nach Gewässer zwischen 25-50cm sein.
    mfg Nash

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Nash für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Bulettenschmied
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    135
    Abgegebene Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 55 Beiträge
    bei schlammigen untergrund verwende ich eigentlich immer ein laufblei mit sehr langem vorfach - hat den vorteil bei einer haarmontage, das der köder in jedem falle nach dem blei absinkt und somit für den fisch erreichbar bleibt!

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an holan für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Ok, das ist auch eine möglichkeit, aber dann ist der Sinn mit der Selbsthakmontage ja hin.
    Aber wenn man nun drauf angewiesen ist!?
    Aber bei einem Popup und langem Vorfach kann ja eig nicht viel schief gehen oder?
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  12. #8
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von Der-Stipper Beitrag anzeigen
    Ok, das ist auch eine möglichkeit, aber dann ist der Sinn mit der Selbsthakmontage ja hin.
    Warum sollte der hin sein?
    Ich habe das zum Spremberg mal zwecks Kohlenschlamm angetickert, daß es dort zum Beispiel stellen gibt wo dieser echt dick auftreten kann. Also sinkt dein Blei ein , so muß dein Vorfach länger gewählt sein. Jepp evtl auch mit Popup. Doch durch das eingesunkene Blei bleibt dein Selbsthakefekt bestehen.
    Aber wenn man nun drauf angewiesen ist!?
    Aber bei einem Popup und langem Vorfach kann ja eig nicht viel schief gehen oder?
    Ausloten wäre sinnvoll, wobei ein Schlauchboot ( wenn erlaubt ) gut von nutzen sein kann.
    Geändert von theduke (22.09.2008 um 19:38 Uhr)
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  13. #9
    Petrijünger Avatar von Detlef360
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    26215
    Alter
    57
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 62 Danke für 13 Beiträge
    Habe aber erfahrung gemacht mit einem längeren vorfach,das dieses sich beim wurf oben über die hauptschnur wickelt,habe schon dran gedacht,das vorfach samt boilie mit wasserlöslicher schnur kurz über dem blei anzubinden,damit sich das vorfach nicht über dei hauptschnur wickelt,habt ihr dieses schon mal ausprobiert??

    muss aber auch sagen,das wir bei uns kein schlammigen untergrund haben,angel fast immer mit 60gr.Habe damit eigendlich auch nie probleme gehabt,da ich erst seit kurzem mit der selbsthackmontage angel,mal eben nachfrage,ob die 60gr ausreichen???
    Geändert von Angelspezialist (22.09.2008 um 19:36 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt (bitte künftig den Ändern-Button nutzen) - siehe auch unsere Forenregeln!

  14. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Hallo Detlef,
    um Verwicklungen zu vermeiden zieh entweder einen PVA-Stick mit gepresstem Futter aufs Vorfach oder häng ein mit Pellets und Boilie-Krümel gefüllten PVA-sack oder Strumpf an den Haken
    mfg Nash

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Nash für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Normalerweise sind Gewichte ab 80g für die Selbsthakmontage üblich!Ich muss aber auch Nash recht geben,dass in schlammigen Untergrund auch kleinere Bleie reichen!Habe selbst mit 70g gute Fänge verbuchen können!
    Geändert von Trout 1985 (22.09.2008 um 20:04 Uhr) Grund: Rechtschreibefehler

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Trout 1985 für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Petrijünger Avatar von Detlef360
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    26215
    Alter
    57
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 62 Danke für 13 Beiträge
    Hey nash,na,werde es mal ausprobieren,hört sich gut und einleuchtend ein und werde auch mal 10-20 gr das gewicht der bleie erhöhen,danke euch

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Detlef360 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Wenn sich was vertüddelt solltest du es mal mit antitangle probieren... Ich fische immer damit... Ist ein sehr einfacher Tip aber wirkt Wunder

  21. #14
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Ich denke mal wenn man nicht grade super weit werfen muss oder gegen den Wind, dann kann man auch ohne Anti-Tangel Fischen. Ist halt übungssache.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  22. #15
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Habe ja in flexibel Angeln schon darüber geschrieben.
    Anti Tangle Boom läßt sich super für viele Angelarten einsetzen.
    Den 10er Pack fertig kaufen und in Teile schneiden wie man sie möchte.
    Dazu auf die Boomrohlinge neue Ledger Beads drauf und egal wie lang das Vorfach ist, es verwickelt sich nichts.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen