Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge

    Brasse lecker und einfach ohne Gräten zubereiten

    Hallo Jungs,

    nachdem ich gestern diese 40cm Brasse verhaften konnte, ging es heute an die Zubereitung:

    Die Brasse:


    Nach abschuppen und in Portionen schneiden, schwimmen die Teile in Sonnenblumenöl:


    Langsam nehmen sie Farbe an:


    Auf Küchenpapier abtropfen lassen und fertich...


    Hier das Rezept:


    Brasse entschuppen und ausnehmen
    Flossen und Kopf entfernen
    in Portionen schneiden
    mehlieren und in heißem Sonnenblumenöl ausbacken (die Gräten werden fritiert...)
    fertig salzen und pfeffern

    Guten Appetit!

    stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  2. Folgende 10 Petrijünger bedanken sich bei stecs für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Torsten1
    Gastangler
    Stecs,einfach Klasse.
    Viele verkennen den guten Geschmack einer Brasse.
    Die Gräten schrecken ab.
    Gut für uns.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge
    Zitat Zitat von aalklaus 1 Beitrag anzeigen
    Stecs,einfach Klasse.
    Viele verkennen den guten Geschmack einer Brasse.
    Die Gräten schrecken ab.
    Gut für uns.
    Noch ein Bekenner...

    Der Geschmack ist einfach nur geil! Die Gräten werden bei meinem Rezept im Öl mitfritiert, die werden resch wie Pommes und sind genießbar, selbst die Großen...

    gruss stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  6. #4
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Hab noch ein paar schöne Giebel!

    Genauso wie bei Brassen, haben mich bzw. meine Fam. die Gräten immer abgeschreckt,
    habe sie bisher nur geräuchert, musste sie aber immer alleine essen!
    Die anderen haben sich dann auf die Forellen oder Aale gestürzt!
    Du meinst also, man merkt die Gräten nicht mehr?
    Wie lange hast Du sie denn fritiert?

    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  7. #5
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    servus
    ich kann das frtieren nur bestätigen,die gräten zerfallen bzw.lassen sich leichter zerkauen,was noch besser ist,brachse filitieren und vom rücken her in kleine streifen schneiden,die streifen sollten etwas 0,5-0,8 mm sein,die streifen in einer sojasosse und zitronen saft marienieren oder mit einer currypaste eine nacht einlegen und dann fritieren,dazu reiche man nan-brot oder frisches baguett mit einem schönen tipp,je nach geschmack

  8. #6
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge
    Zitat Zitat von Fliegenpeitsche Beitrag anzeigen
    Du meinst also, man merkt die Gräten nicht mehr?
    Wie lange hast Du sie denn fritiert?

    Genau, die Gräten merkt man nicht mehr. Von der Fritierzeit her kann ich keine genaue Angaben machen, es kommt auf die Größe der Stücke an. Es sollte von außen einfach schön Farbe haben...


    gruss stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an stecs für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen