Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge

    Hab einen seltsamen Fisch gesehen (Dortmund Ems Kanal)

    Hallo, ich war gestern Abend, bzw Nacht etwas Raubfischangeln am Dortmund Ems Kanal. Die Stelle ist direkt unter einer Laterne die ins Wasser strahlt. Es war alles gut, die Barsch tummelten sich in ihrem Schwarm unter der Laterne und bissen auch.

    Da ich aber auf Zander aus war hab ich meinen Gelb - Schwarzen Nachtwobbler durchgezogen. Plötzlich schwimmt vor meinen Füßen ein schöner, ca 1m langer Wels durchs Wasser, sowas hab ich im Kanal noch nie gesehen und ich hab ihn erstmal beobachtet wie er über Grund schwomm. Ich hab den Wobbler dann in seine Richtung geworfen (Man weiss ja nie), hat aber nichts gebracht und er verschwand langsam in die Dunkelheit...

    Ich angle also weiter und auf einmal sehe ich kurz vor dem anderen Ufer eine Flache, Ovale Form an der Wasseroberfläche (Die Lampe strahlte bis dahin nicht mehr hin und ich konnte nur die Konturen erkennen). Ein Holzstück dachte ich zuerst, oder ein Wasservogel. Auf einmal begann sich das Ding schnell und elegant durchs Wasser zu bewegen und immer wieder Pausen einzulegen. Mir schossen erst Gedanken durch den Kopf wie Fisch mit kaputter Schwimmblase, andere Angler die einen lebenden Köfi benutzen ect.. (andere Angler waren nicht in der nähe und ein Köfi von ca 40 cm an der Oberfläche..naja). Wasservogel kann ich ausschließen. Ich wollte meine Kopfleuchte holen um mir das Ding besser ansehen zu können (Die Kopfleuchte war 10m weit weg bei meinen Sachen). Ich hol also die Leuchte und gerade als ich sie einschalten will taucht das Ding ab, ohne Wellen zu machen oder sich zu wenden wie Haubentaucher oder enten. Es senkte sich in seiner Position einfach ab. Das ganze sah derart seltsam aus, dass ich zuerst an einen Aligator dachte (Bitte nicht lachen, ich weiss das ist blödsinn war nur so aufgeregt).

    Was könnte das gewesen sein? Ich war gestern noch ganz durch den Wind als ich nach Hause kam.

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Koala für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Fly-Fi Verrückter
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    72178
    Alter
    28
    Beiträge
    132
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 121 Danke für 49 Beiträge
    das klingt doch sehr nach bisamratte...... oder habt ihr vlt otter oder etwas in der richtung???
    Fishing is life the rest
    are just details

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an fly fisher deluxe für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger Avatar von Detlef360
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    26215
    Alter
    57
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 62 Danke für 13 Beiträge

    bestimmt ein biber

    hatte auch schon fast dasselbe erlebnis wie du,bloss bei uns in der Thülsfelder talsperre,aber wir konnten es mit 2 mann nach ein paar minuten genauer sehen und wir waren echt erstaunt, es war ein ""Biber"",denn diese Tiere sieht man noch echt selten und wir haben später erfahren, das sie von etlichen jahren dort mal ausgesetzt worden sind,mach dir also nicht zu viele gedanken,war bestimmt ein biber,den du gesehen hast

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Detlef360 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Ich tippe da ganz verschärft auf NUTRIA !!!

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Herbert303 für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Biber und Bisamratten/Nutrien hören sich logisch an. In der nähe sind auf jeden Fall Wasserratten, die Körpermaße waren allerdings beeindruckend.

    Gibt es nicht vielleicht noch andere Erklärungsmöglichkeiten? So ein ähnliches Verhalten kenne ich auch von Forellen.

  10. #6
    Petri- u- Waidmann Avatar von Ruheangler
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    48653
    Alter
    51
    Beiträge
    384
    Abgegebene Danke
    169
    Erhielt 277 Danke für 148 Beiträge
    Ehr Bisamratte, 40 cm ist für Nutria zu klein.
    Nutrias werden bis zu einem Meter lang und die könnte man auch noch auf 100 m sehen.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ruheangler für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Hallo Koala,
    ich habe über deine Vermutung nicht gelacht, denn viele Tiere werden in Zoohandlungen gekauft und anschließend in der Natur entsorgt. Bei uns gibt es bereits den Koi, den zahmen Piranha und die Wasserschildkröte. Wenn die Medien bereits über einen Wal im Rhein und in der Ostsee berichten, ebenso über ein kleines Krokodil im Baggersee, warum sollst du nicht auch eins gesehen haben? Wenn du mal darüber nachdenkst, dass in New York die Kanalarbeiter nur noch mit bewaffnetem Sicherungspersonal in die Kanalisation gehen, dann weiß man, was in der Welt los ist. Außerdem gibt es eine Anzahl von Haien, die im Süßwasser leben. Du kannst versichert sein, mich wundert nichts mehr. Die Gewässer sind wie Wundertüten, man weiß nie was darin ist.
    Gruß Bernd

    Ps: "Es könnte auch eine Nutria (Biberratte) sein. Die vermehren sich enorm und werden bei uns bereits in jedem Jahr abgeschossen. Sie können relativ groß werden und kommen beim Schwimmen kaum aus dem Wasser. Man sieht meist nur den Rücken und den etwas angehobenen Kopf. Ich bin beinahe davon überzeugt, zumal diese Tiere auch nachts gerne unterwegs sind, dass du eine fette Nutria gesehen hast. Vorsicht, die werden relativ zutraulich und wenn du eine Nutria an die Angel bekommen solltest, gibt es einen ordentlichen Kampf. Bei uns hat kürzlich eine ausgewachsene Nutria eine Husky regelrecht zerbissen. Wir mussten den Hund sofort zum Tierarzt bringen."
    Geändert von Lungchay (11.09.2008 um 15:14 Uhr)

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Lungchay für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge

    Bisamratte

    Ich würde auch auf Bisamratte Tippen, die kleine Bis*** gibt es fast überall!!!
    Kannst du mal berschreiben wie das Ufer beschaffen ist, das könnte auch helfen.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an klener Giotto für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Team Browning Avatar von Torsten Bösen
    Registriert seit
    24.12.2007
    Ort
    54317
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 103 Danke für 56 Beiträge

    Talking

    Zitat Zitat von Koala Beitrag anzeigen
    Hallo, ich war gestern Abend, bzw Nacht etwas Raubfischangeln am Dortmund Ems Kanal. Die Stelle ist direkt unter einer Laterne die ins Wasser strahlt. Es war alles gut, die Barsch tummelten sich in ihrem Schwarm unter der Laterne und bissen auch.

    Da ich aber auf Zander aus war hab ich meinen Gelb - Schwarzen Nachtwobbler durchgezogen. Plötzlich schwimmt vor meinen Füßen ein schöner, ca 1m langer Wels durchs Wasser, sowas hab ich im Kanal noch nie gesehen und ich hab ihn erstmal beobachtet wie er über Grund schwomm. Ich hab den Wobbler dann in seine Richtung geworfen (Man weiss ja nie), hat aber nichts gebracht und er verschwand langsam in die Dunkelheit...

    Ich angle also weiter und auf einmal sehe ich kurz vor dem anderen Ufer eine Flache, Ovale Form an der Wasseroberfläche (Die Lampe strahlte bis dahin nicht mehr hin und ich konnte nur die Konturen erkennen). Ein Holzstück dachte ich zuerst, oder ein Wasservogel. Auf einmal begann sich das Ding schnell und elegant durchs Wasser zu bewegen und immer wieder Pausen einzulegen. Mir schossen erst Gedanken durch den Kopf wie Fisch mit kaputter Schwimmblase, andere Angler die einen lebenden Köfi benutzen ect.. (andere Angler waren nicht in der nähe und ein Köfi von ca 40 cm an der Oberfläche..naja). Wasservogel kann ich ausschließen. Ich wollte meine Kopfleuchte holen um mir das Ding besser ansehen zu können (Die Kopfleuchte war 10m weit weg bei meinen Sachen). Ich hol also die Leuchte und gerade als ich sie einschalten will taucht das Ding ab, ohne Wellen zu machen oder sich zu wenden wie Haubentaucher oder enten. Es senkte sich in seiner Position einfach ab. Das ganze sah derart seltsam aus, dass ich zuerst an einen Aligator dachte (Bitte nicht lachen, ich weiss das ist blödsinn war nur so aufgeregt).

    Was könnte das gewesen sein? Ich war gestern noch ganz durch den Wind als ich nach Hause kam.

    100 % ein Nacht - Taucher ...

    Grüße
    Torsten

  17. #10
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge

    Talking

    Wenn ich wissen will, welche Fische im Teich sind, halte ich es wie Al Bundy. Ich halte meine Füße ins Wasser und wenn nach einiger Zeit alle Fische mit dem Bauch nach oben schwimmen, kenne ich den Besatz.

    Ein humorvoller Gruß aus Bedburg!
    Bernd

    PS: "Nicht böse sein, Koala, aber den Scherz musste ich loswerden."

    Hallo Koala,

    habe dein Erlebnis gerade noch einmal mit Kollegen besprochen. Einer von ihnen ist sich sehr sicher, dass du einen Wels gesehen hast. Genau so, wie du es beschrieben hast, hat er es auch erlebt. Da es sich bei diesem Kollegen um einen kampferprobten Kameraden handelt, kann man den Wels durchaus in die Spekulation mit einbeziehen.

    Liebe Grüße aus Bedburg!
    Bernd
    Geändert von Angelspezialist (12.09.2008 um 00:32 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt (bitte künftig den Ändern-Button nutzen) - siehe auch unsere Forenregeln!

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lungchay für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Ein Wels? Kann sein. Ich habe ja wie gesagt kurz davor auch schon einen Wels gesehen.

    Ist dieses Verhalten denn normal? Was hat er denn da eigentlich "gemacht"?
    Geändert von Koala (11.09.2008 um 20:49 Uhr)

  20. #12
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Also bei uns ist man beinahe geschlossen der Meinung, dass du einen traumhaften Wels erleben durftest. Dann bedenke bitte: "In der Nacht sind alle Katzen grau!" Auch die Lichtverhältnisse können dich in die Irre führen. Trotzdem, für uns macht der Wels das Rennen.

    Bis bald!
    Bernd

  21. #13
    Petri- u- Waidmann Avatar von Ruheangler
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    48653
    Alter
    51
    Beiträge
    384
    Abgegebene Danke
    169
    Erhielt 277 Danke für 148 Beiträge
    Man sprach von Bisam-Ratten und nicht von Wasserratten. Es ist klar das es keine gibt.
    Obwohl Wanderratten sehr gute Schwimmer sind.
    Biber gibt es in der Region leider noch nicht. Nutria ist schon ansässig. (Auch Jungtierte)
    Bisam-Ratten sind im übrigen keine Ratten, sie gehören zu der Gruppe der Kannichen und sind in der Niederlander und Belgien eine Delikatesse in Nobelrestaurants.
    Wer hat den geschrieben das er Rattenschwänze essen will??
    Für Bisamrattenschwänze bekommtst du 5,00€ Fangprämie von der Stadt.

    Waidmannsheil

    Stefan

  22. #14
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Tippeauch verschärft auf Nutria. Die sind in der Region schon relativ häufig.
    Biber am Kanal halte ich für sehr unwahrscheinlich. Die Kanalböschungen sind für Biberbaue nicht geeignet. Es gibt auch bisher nur recht wenige Biberprojekte in der Region.
    Gruß
    Eberhard

  23. #15
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Wenn es denn ein Wels war - Würde es sich lohnen dort mal auf Wels einen Ansitz zu machen? Oder war das nur ein Zufall?

    Es könnte durchaus ein Nutria gewesen sein, ich hab mal welche gesehen. Die haben solche Zähne...Von denen will ich nicht gebissen werden. Es hätte auch ein Biber gewesen sein können, denn: Ich war zwar am Kanal aber das war auf einer Kanalbrücke, d.h der Kanal führt über die Brücke und direkt darunter fließt die Ems durch ein Naturschutzgebiet.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen