Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    PhilippJ
    Gastangler

    Question Sind fertige Vorfächer eingeschmiert?

    Hallo,

    ich habe vor ein paar tagen ein Artikel gelesen, in dem ein erfahrener Aalangler behauptet, das Fertige gebundene Monofiele Vorfächer eingeschmiert sind, mit Fett oder Ölhaltigen substansen.
    Und er meint das dies die Fische bzw. die Aale abschrecken würde, also sagt er man sollte die Vorfächer beim ersten benutzen richtig abwaschen und mit Schlamm vom Gewässergrund einschmieren.

    Was meint Ihr dazu?

    Danke
    Philipp

  2. #2
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge
    Meiner Meinung Anglerlatein...

    gruss stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an stecs für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrus´ Mentor
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    54308
    Alter
    27
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 32 Danke für 16 Beiträge
    Und selbst wenn Öl dran wäre würde abwaschen nix bringen, Aale haben eine verdammt gute Nase und riechen alles noch in winzigster Konzentration.
    Am besten ist sowieso Vorfächer selber machen.

  5. #4
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo.

    Monofile Schnur oder auch die Vorfächer aus monofilem Material sind alle ohne Ausnahme mit einem Silikonöl beschichtet! Das bewirkt zum Einen, dass die Schnur schön geschmeidig durch die Rutenringe schießt, weiterhin hält es die Schnur geschmeidig und drittens verhindert es ein zu schnelles Austrocknen der Schnur.

    Der Schutzfilm des Silikonöls wird automatisch durch Verdunstung, Abrieb und Wasserkontakt immer geringer, je öfter man die Schnur in Gebrauch hat. Ein reinigen mit Schlamm würde die Schnur aufrauen und somit zerstören!

    Wenn die Schnur auf die Angelrolle gespult wird und man einen Lappen nimmt, bleibt ein Teil des Öls an dem Lappen haften aber komplett wirst Du die Schnur nicht reinigen können.

    Bei der Herstellung von Kunstfasern und Schnüren wird immer mit Weichmachern und Ölen gearbeitet nur alleine um den Abrieb und die Reibung an den Maschinen bei der Herstellung zu verringern.

    Also kein Anglerlatein! 1000%ig sicher!

    MfG
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Aalschreck für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von carp07
    Registriert seit
    20.08.2005
    Ort
    86972
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 125 Danke für 64 Beiträge
    Zitat Zitat von Aalschreck Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Monofile Schnur oder auch die Vorfächer aus monofilem Material sind alle ohne Ausnahme mit einem Silikonöl beschichtet! Das bewirkt zum Einen, dass die Schnur schön geschmeidig durch die Rutenringe schießt, weiterhin hält es die Schnur geschmeidig und drittens verhindert es ein zu schnelles Austrocknen der Schnur.

    Der Schutzfilm des Silikonöls wird automatisch durch Verdunstung, Abrieb und Wasserkontakt immer geringer, je öfter man die Schnur in Gebrauch hat. Ein reinigen mit Schlamm würde die Schnur aufrauen und somit zerstören!

    Wenn die Schnur auf die Angelrolle gespult wird und man einen Lappen nimmt, bleibt ein Teil des Öls an dem Lappen haften aber komplett wirst Du die Schnur nicht reinigen können.

    Bei der Herstellung von Kunstfasern und Schnüren wird immer mit Weichmachern und Ölen gearbeitet nur alleine um den Abrieb und die Reibung an den Maschinen bei der Herstellung zu verringern.

    Also kein Anglerlatein! 1000%ig sicher!

    MfG
    Aalschreck
    Tja, was sagt uns das?
    Wenn sowieso alle Schnüre eingeölt sind, und die Fische trotzdem beissen, kann es nicht so schlimm sein mit der Schutzschicht.
    Oder hat jemand schon Experimente mit entölten und nicht entölten Schnüren gemacht, die er zeitgleich im Gewässer hatte?
    Wäre echt Interessant zu wissen...
    Petri Heil

    Carp07
    --------------
    I fish therefore I am

  8. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    ich benutze sowohl selbstgebundene , als auch gekaufte Vorfächer .
    Konnte aber bisher nie einen Unterschied feststellen , daß Aale oder andere Fische schlechter oder besser beißen würden , egal auf welches Vorfach .

    Daß bei der Herstellung dieser Schnüre und auch der Vorfächer evtl Öle , Fette oder andere Substanzen verwendet werden scheint logisch , was aber nicht heißen muß , daß die Leine nicht gesäubert wird bevor man sie auf Rollen für den Verkauf spult .
    Konnte bisher keinen optischen oder fühlbaren "Ölfilm" auf den Schnüren feststellen .

    mfg Jacky1

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen