Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    +*+*+*+*+*+
    Registriert seit
    05.09.2008
    Ort
    27753
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 39 Danke für 7 Beiträge

    Feederrutenspitze beschädigt

    Der letzte Ring am Ende der Spitze meiner Feederrute
    ist abgebrochen - ist das tragisch ?
    Oder macht das keinen Unterschied.
    Denn die Spitze ist immernoch super biegbar.
    Hab nur keine Lust eine neue Spitze zu opfern.

  2. #2
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Abgebrochen?

    Dann ersetz den Ring doch einfach durch einen neuen!

    Ringe bekommst Du im Zubehörhandel.
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  3. #3
    +*+*+*+*+*+
    Registriert seit
    05.09.2008
    Ort
    27753
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 39 Danke für 7 Beiträge
    Die Frage lautet aber:
    Ist es ein großer Nachteil so zu angeln ?
    Warte auf Antwort.

  4. #4
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Noch ein paar kleine Fragen:

    Wovon redest Du jetzt eigentlich?

    Meinst Du den Spitzenring oder den "Leitring" der Feederspitze?

    Ist ja auch egal, Du solltest auf jeden Fall die Spitze oder die Ringe ersetzen.

    Fehlt der Spitzenring, leidet die Bissanzeige.

    Fehlt der Leitring, leidet die Biegekurve sprich die Aktion der Spitze!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge
    im grunde genommen kannst du damit weiter angeln,deine spitze zeigt halt nicht mehr den biss eines zwanzig gramm rotauges an,sondern nur noch die bisse von 21 gramm rotaugen

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Allrounder nrw für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Hechtflüsterer Avatar von zanderfan94
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    73663
    Alter
    23
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 98 Danke für 42 Beiträge
    im grunde genommen kannst du damit weiter angeln,deine spitze zeigt halt nicht mehr den biss eines zwanzig gramm rotauges an,sondern nur noch die bisse von 21 gramm rotaugen
    Das kam so überraschend das es fast schon lustig war

    Ne aber mal ernsthaft: Wenn man vernünftig weiterangeln will sollte man die spitze austauschen. Nur so ist der Angelspaß auch gewährleistet. Stellt euch mal vor so ein 20g Rotauge hakt sich selber und kämpft dann stundenlang mit der angel, weil du den biss nicht gesehen hast. Und beim Köderkontrollierenb kommt dann ein halbtoter Fisch zum Vorschein.----> Nicht schön

    Gruß Nico

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge

    Smile

    Zanderfan94

    ne mal im ernst:werf die spitze weg und besorg dir ne neue. die kosten nicht all zuviel und du kannst mit bestem gewissen auf alle fischarten fischen,ohne angst zu haben,das da ein fisch schon ne halbe stunde an deinem haken zappelt,ohne das du es bemerkt hast
    Geändert von Angelspezialist (08.09.2008 um 23:06 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt (bitte den Ändern-Button nutzen) - siehe auch unsere Forenregeln!

  10. #8
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Wenn die Spitze unmittelbar hinter dem Spitzenring gebrochen ist, kann man ohne weiteres einen neuen Spitzenring anbringen. Das ganze Teil ist dann nur höchstens 2 cm kürzer als vorher. Das hat auf die Aktion überhaupt keinen Einfluß. Ist das Spitzenteil dagegen am Leitring gebrochen, so hilft nur noch eine neue Spitze.
    Gruß
    Eberhard

  11. #9
    Torsten1
    Gastangler
    Hallo Eberhard
    Das hat auf die Aktion überhaupt keinen Einfluß.
    Naja ganz stimmt das nun auch nicht.
    Da die Ursprungslänge dann gekürzt ist,ändert sich unweigerlich die Ursprüngliche Sensibilität der Spitze,was aber bei diesem Beispiel nun nicht so schwerwiegend sein sollte.
    Deshalb sollte ich trotzdem erkennen ob ein 15, 20 oder 25 g schweres Rotauge dran hängt.

  12. #10
    +*+*+*+*+*+
    Registriert seit
    05.09.2008
    Ort
    27753
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 39 Danke für 7 Beiträge
    Es ist nicht der Leitring der kaputt ist,
    sondern zum Glück nur der letze Ring an der Spitze.
    Die Spitze war schon von Anfang an sehr sensibel und
    ist nun ca. 2cm kürzer, was die Biegsamkeit der Spitze hoechsten
    zu 5 von 100 % beeinträchtigt.
    Hab auch schon wieder geangelt - Bisse kleiner Fische sind dennoch
    sehr deutlich wahrzunehmen.
    Die von kleinen Rotaugen dann eben auch.
    Geändert von Kosta93 (10.09.2008 um 14:31 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen