Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Exclamation Echolot fürs Belly-Boot

    Ich nutze regelmäßig mein Belly-Boot, habe mir jetzt überlegt,
    ein Echolot zuzulegen um die Bodenbeschaffenheit besser beuteilen zu können!

    Was haltet Ihr hier von:

    Kaum größer als ein Handy und dennoch nahezu so funktionsstark wie seine großen Geschwister
    zeigt sich das portable Echolot von Askari. Tiefenmessungen von 0,5-75 m Wassertiefe, Greyline,
    ein beleuchtetes LCD Display mit Batterie- und Temperatur-Anzeige, 7 m Kabel am Geber sowie Fisch-Symbol,
    Tiefen- und Fisch- Alarm sind die Funktionen, die Sie an diesem Gerät nutzen können.
    Benötigt 4 x Micro AAA 1,5 Volt Batterien. (bitte extra bestellen).
    Bisher € 169,95, jetzt nur € 69,95.





    Bin mir nicht ganz sicher, ob das Ding wirklich funzt!
    Ist allerdings sehr klein, günstig und leicht!

    Ein paar Gründe die dafür sprechen, vielleicht gibt´s hier ja ein paar Leute, die Erfahrungen mit dem Teil haben!

    Eure Meinung ist mir echt wichtig!

    Danke im Voraus!
    Geändert von Fliegenpeitsche (04.09.2008 um 10:26 Uhr) Grund: Der Link hat nicht gefunzt!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    mit dem Echolot wäre ich vorsichtig , da ich zB viele Gewässer kenne wo es Verboten ist .
    Selbst das mitführen auf dem Boot oä.
    Ich selbst besitze kein Echolot , aber ein Freund hat eins , auf dem Boot super , aber mit dem Belly-Boot nicht so toll .

    mfg Jacky1

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Echolotverbot!

    Habe extra in unserer Gewässerordnung nachgelesen!
    Der Einsatz von Echoloten ist nicht ausdrücklich verboten!

    Habe aber das letzte mal eine zusätzliche Lotrute mitgeführt und mir direkt einen "Anranzer" eingefangen,
    weil auf dem See ausdrücklich nur eine Rute erlaubt ist!

    Hat sich ja ganz unkompliziert aufgeklärt!

    Man kann ja vom Ufer aus nicht beurteilen, ob man mit 2 Ruten fischt,
    oder ob die zweite nur eine Lotrute ist!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Erster Test!

    Ich hab mich doch dazu entschlossen, den Fishfinder zu kaufen, bei Askari gab es in den letzen Tagen eine 20%-Aktion,
    folglich bekam ich das Teil auch noch ein bischen günstiger!

    Für einen ersten Test musste eine 6m Stippe herhalten, an der ich den Geber befestigte.
    Das Kabel selbst hat eine Länge von 7m!
    Die Größe des Fishfinders ist Vergleichbar mit einem PDA!


    Die Menüführung erinnert stark an das Humminbird Piranha, obgleich die Auflösung nicht so detailiert ist.
    Um aber eine Bodenbeschaffenheit beurteilen zu können, reicht sie.
    Kanten, Löcher und Fische wurden gut dargestellt. Man hat die Wahl zwischen Fischsymbolen und Rohdaten!



    Auf dem Foto ist leider grad keine Fischsichel zu sehen!

    So nun muß ich noch ein bischen Basteln.gif, um den Fishfinder Belly-Boot tauglich zu machen.
    Mir schwebt da ein PDA-Halter aus dem KFZ-Bereich im Kopf herum!

    Fazit: Für ein Belly-Boot oder den gelegentlichen Einsatz reicht es völlig, mal ganz abgesehen vom Preis: knappe 50 Euronen!

    Daumen hoch.gif
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  8. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hi Fliegenpeitsche,

    leider hab ich den Thread etwas spät entdeckt, bei Deiner Entscheidung hätte Dir unter Umständen dieser Link auch gegholfen, aber es könnte auch für Dein weiteres Vorhaben noch interessant sein.


    Stephan

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Dank Dir Stephan!

    Dein Halter sieht auch nicht schlecht aus, werde aber wohl 2 davon bauen müssen,
    da ich eigentlich vor hatte, den Geber hinter mir anzubringen!
    So kann ich den Gewässergrund schon sehen, bevor ich drüber weg getrieben bin!
    Hab ein Pontoon-Belly-Boot, da hab ich ja genug Platz!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen