Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge

    Unternehmen Zanderangeln

    Halli hallöchen liebe Anglerfreunde,
    normalerweise kennt man mich ja eher als Friedfischangler und als Liebhaber von Kutterangelei. Tja aber unser Verein hat auch einen schönen Kiessee der außer einem schönen Karpfenbestand auch über einen hervorragenden Zanderbestand verfügt. Da liegt es nah natürlich auch mal auf die dicken Kameraden zu Angeln. Problem ich habe keinen wirklichen Plan davon. Und die Zanderfänger im See hüllen sich in Schweigen. Was ich hier im Vorfeld klarstellen will, ist das ich defenitiv ansitzen will. Also nicht mit Kunstködern losziehen möchte.

    Das Gewässer ist bies Maximal 4 Meter tief und rings ums Gewässer gibts neuer Dings recht derben Wasserpestbewuchs (wäre aber vorm angeln kein Problem diesen zu bereinigen um ein sicheres Anlanden der Fische zu ermöglichen.

    Aber nun zu meinen Fragen:
    1. In welchen Tiefen stelle ich den Stachelrittern nach (wo)?
    2. Wann kann ich mit Bissen rechnen lohnt auch ein Versuch am Tage, z.B. im Herbst wenns schon etwas ungemütlicher ist?
    3. Rand oder eher Mitte?
    4. Gibts Köderfische, die die Zander bevorzugen (z.B. Ukkis oder kleine Rotaugen)?
    5. Welche Montagen sind am besten?:
    -Grund oder Pose
    -Stahl (welche stärke)

    tja ich denke das ist erstmal ne ganze Menge zum Nachdenken, ich werde allerdings versuchen noch die Tiefenkarte die ich habe reinzustellen.

    Starten soll das ganze dann ab Mitte September oder Anfang Oktober (z.B) inden Herbstferien.

    Freue mich über eure Tipps und Tricks

    mfg Steffen

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    30629
    Beiträge
    99
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 45 Danke für 26 Beiträge
    Moin Moin!
    Also zu frage:
    1.:Du solltest es auf Grund bzw. kurz über Grund versuchen da die zeit sich langsam dem ende neigt wo man auch im Mittelwasser sehr gute fänge erziehlt.

    2.:Auf Zander kannst du eigentlich den ganzen Tag fischen.Generell kann man aber sagen das in der dämmerung und in der nacht mit mehr bissen zu rechnen ist,zumindest in der Warmen Jahreszeit!Je kälter es wird desto früher sollte man los,so sollte man zb.ab mitte November schon Mittags am Gewässer sein.

    3.:Rand oder Mitte das ist eine gute Frage.Ich selber habe am Rand die besten erfahrungen gemacht.Man sollte aber flexibel sein.

    4.:Es gibt da die viel verbreitete meinung das die Köfis am besten sind die im Gewässer auch am meissten vorkommen.Totaler quatsch,das kommt noch aus Opas Zeiten wo Ukkis oder Gründlinge als Top Zanderköder galten da sie doch recht wiederstandsfähig sind.Die besten erfahrungen habe ich mit Rotfedern und Rotaugen gemacht bzw. mit ihren köpfen.

    5.:Als erstes mal..nie nicht ein Stahlvorfach benutzen!
    Wir bevorzugen die Posenmontage so das der Köfi halb auf Grund liegt so das dass ganze gebammel durch die Wasserbewegung leicht über grund schleicht!

    Und noch ein tip zum schluss von mir,finger Weg von diesen Ryderhaken!
    Nehm lieber einen langschenkligen Butthaken,der hält gleichzeitig den Köfi gerade!

  3. #3
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    viel dank erst mal für die fixe und gute antwort.

    Wie köder ich denn den köfi an einen Einzelhaken (welche hakengröße)?

    Ist da nicht die Gefahr da, dass z.B. ein Hecht das Vorfach knackt? (gibts da zwar selten aber ein bestand ist da)

  4. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Regenbogener ,

    Zu 1: In der Regel steht der Zander am oder knapp über Grund .
    Also die Pose ca auf 3m bei 4m Wassertiefe einstellen , oder auf Grund legen .

    Zu 2:Das ist von Gewässer zu Gewässer verschieden .An manchen fängt man sie ganztags und an anderen nur Nachts , am frühen Morgen oder in der Dämmerung .

    Zu 3:Am besten sind immer die tiefen Stellen . Am Ufer , bzw in Ufernähe wirst du nur Nachts oder zur Laichzeit der Friedfische erfolg haben .

    Zu 4:Ich verwende alle möglichen Köderfische , auch Makrelen und Sardinen oder Stinte wo es erlaubt ist .

    Zu 5 :
    IMMER EIN STAHLVORFACH BENUTZEN !!!!!
    Mit Hechtbissen ist immer zu rechnen , und ein Zander stört sich nicht an einem 7x7Stahlgeflecht , da es flexibel und weich ist !!!

    @Zanderkalle
    Einem Jungangler zu sagen , daß er zum Zanderangeln nie ein Stahlvorfach benutzen soll ist der größte Schwachsinn den du machen kannst , einfach verantwortungslos !!!
    Da man immer mit Hechten rechnen muß , die jedes Mono , Kevlar oder auch Hardmono (Finger weg von dem Dreck!!!) durchtrennen , sollte IMMER MIT STAHL GEFISCHT WERDEN!!!!!!!!!

    mfg Jacky1

  5. #5
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    jo danke werde ich mal probieren und dann bericht erstatten (bei Angelerlebnissen)

    mfg Steffen

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Thomas Schäfer
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    27798
    Alter
    58
    Beiträge
    148
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 84 Danke für 51 Beiträge
    @ zanderkalle: 5.:Als erstes mal..nie nicht ein Stahlvorfach benutzen!

    also jacky hat recht. 7x7 geht super. ich nehme immer das mit 9 kg tragkraft. das ist schön dünn und flexibel und hält trotzdem.
    bei uns im verein ist ein stahlvorfach pflicht beim raubfischangeln.
    versuch mal die sogenannten blitzhaken. den köfi mit der nadel aufziehen, so das der blitzhaken (zwilling) links und rechts von maul rausschaut.

    gruß
    tom
    wer Würmer hat, ist nie allein!

  7. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2008
    Ort
    07356
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 42 Danke für 19 Beiträge
    ich persönlich wirde kein blitze nehmen mit einzelhaken geht besser find ich.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen