Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    99817
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Question Fischereischein auf Lebenszeit

    Hallo Genossen,
    und zwar ist mir zu Ohren gekommen, dass man darüber debattiert, den Fischereischein jetzt auf Lebenszeit auszustellen.
    Da ich meinen jetzt verlängern lassen muss, wollte ich euch mal fragen ob da was dran ist?
    Zur Info: Ich werde ihn in Thüringen verlängern lassen.
    Petri Heil...

  2. #2
    Liebenwalder
    Gastangler
    Hallo!

    In Brandenburg wird der Fischereischein generell auf Lebenszeit ausgestellt! Es bedarf keiner Verlängerung etc.!

  3. #3
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von Liebenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo!

    In Brandenburg wird der Fischereischein generell auf Lebenszeit ausgestellt! Es bedarf keiner Verlängerung etc.!
    Wenn der in Brandenburg auf Lebenszeit ausgestellt wird warum muss ich meinen dann 2011 verlängern lassen?
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ghostrider für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Welchen Schein meinst du?
    Ich konnte meinen Schein (Fischereischein A ) für ein Jahr "kaufen" oder auch gleich für 5 Jahre und muss danach wieder was bezahlen damit er gültig ist.


    MfG
    Ted
    Allzeit Petri Heil und schöne Naturerlebnisse.



    Gruß Santini

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    674
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Totaler Schwachsinn !
    War schon immer so,kenne keinen der in regelmäßigen Abständen seine Prüfung wiederholen mußte
    Fischereiabgabe muß trotzdem immer gezahlt werden,ist glaub wie so nen neuer Werbeslogan !

    MfG Nico

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge
    In Brandenburg ist der Fischereischein auf Lebenszeit ausgestellt ich denke doch überall anders auch. Lediglich die Fischereiabgabe Marke muss alle 5 Jahre neu gekauft werden.

  8. #7
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von Ted-Striker Beitrag anzeigen
    Welchen Schein meinst du?
    Ich konnte meinen Schein (Fischereischein A ) für ein Jahr "kaufen" oder auch gleich für 5 Jahre und muss danach wieder was bezahlen damit er gültig ist.


    MfG
    Ted
    Genau SO ist es bei mir auch! Ich hab auch nen Fischereischein A und den muss ich alle 5 Jahre verlängern lassen!
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  9. #8
    Torsten1
    Gastangler
    In Brandenburg klar geregelt.
    2. Fischereischeine werden nicht mehr für ein bzw. fünf Jahre, sondern einheitlich für Angler und Erwerbsfischer unbefristet erteilt. Bis zum Ablauf der jeweiligen Geltungsdauer behalten die bisherigen Fischereischeine ihre Gültigkeit.
    Zum nach Lesen.
    http://www.lav-bdg.de/page/aenderungen.html

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Torsten1
    Gastangler
    @Fischereiaufsicht
    In Thüringen,wenn ich nicht daneben liege entweder 1,5, oder 10 Jahre Laufzeit.
    Aber als Fischereiaufsicht müsstest Du es doch Wissen.War nen Scherz.

  12. #10
    Liebenwalder
    Gastangler
    Ghostrider:

    Du hast dann noch den alten blauen Fischereischein A, der musste damals verlängert werden. Wenn Deiner das nächste Mal (laut Eintrag) verlängert werden müsste, kriegst Du einen neuen, der ist dann weiß. Der ist einheitlich für Angler und Berufsfischer.

    Beim Berufsfischer (früher Fischereischein B) ist dann das Kreuz bei: "mit allen zugelassenen Fischfanggeräten"

    Und beim Angler (früher Fischereischein A) ist das Kreuz bei: "mit Angelgeräten"


    Ted-Striker:

    Das "Kaufen" wie Du schreibst, war nichts anderes, als die Eintragung der Fischereiabgabe in den Fischereischein. Künftig muss man drei Ausweise mitnehmen, einmal den Fischereischein und die Fischereiabgabe sowie das DAV-Mitgliedsdokument oder die Zeitkarte für ein Gewässer.


    Freejay:

    Nein, es ist nicht überall so!!! Brandenburg ist das einzige Bundesland, das kompromisslos alle Scheine auf Lebenszeit austellt, in Bayern kann man wählen zwischen 5 Jahre und Lebenslang...das kostet natürlich auch extra.


    Barschfreak:

    Das ist kein Schwachsinn. Es geht auch nicht darum, die Prüfung erneut abzulegen. In vielen Bundesländern wird der Schein nur befristet erteilt. Nach Ablauf der Gültigkeit muss derjenige einen neuen Fischereischein holen, kann dafür aber das Prüfungszeugnis seiner Prüfung vorlegen.

  13. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    99817
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    @ aalklaus
    So siehts aus, 1 Jahr, 5 Jahre oder 10 Jahre...
    Aber mein Kollege meinte, bevor ich ihn jetzt wieder verlängere solle ich warten, da sie Thüringen jetzt auch auf Lebenszeit erteilen will.
    Aber wenn das nicht innerhalb der nächsten 2 - 3 Wochen geschieht, werde ich erstmal wieder 10 Jahre machen...
    Bin ja auch nicht hauptamtlich in der Aufsicht, sondern nur sporadisch

  14. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    hier in Bayern gibt es keine Jahresmarken oä. , man kann den Schein nur auf % Jahre lösen (60€ incl Fischereiabgabe ) oder auf Lebenszeit , die aber altersabhängig ist .
    D.h. je jünger man ist , desto teurer der Schein und je älter desto billiger das Ganze.
    Ab 14 kann man ihn bei bestandener Prüfung für ca 360 EUROS erwerben , dann wird er immer billiger , steht auch im Forum im Gesetzestext der Bayr. Fischereiverordnung drin.
    Ich finde es allerdings nicht so toll , daß jedes Bundesland seine eigenen Preise für den Schein verlangen darf , es sollte bundeseinheitlich geregelt werden , denn es kann nicht sein , daß der Schein im Bundesland A 25 € kostet und in Bundesland B 360€ .
    Das sit in meinen Augen reine Abzocke der Bundesbürger .

    mfg Jacky1
    mfg Jacky

  15. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Ich Sachsen kostet "Lebenslänglich" 214,-€

    mfG Lazlo
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  16. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Kevin1991
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    55116
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    561
    Erhielt 271 Danke für 128 Beiträge
    Bei uns in Rheinland-Pfalz gibt es nur 1 oder 5 Jahresverlängerungen..
    So hats mir zumindest der Beamte gesagt , wo ich meinen Schein verlänger..

  17. #15
    Liebenwalder
    Gastangler
    Ja Jacky, das kommt daher, weil Fischereiangelegenheiten Ländersache sind...jedes Bundesland erlässt - wie in vielen anderen Dingen auch - hier seine eigenen Vorschriften.

    Ein Beispiel:

    Jedes Bundesland hat sein eigenes Naturschutzgesetz. Dieses Naturschutzgesetz ist zum Beispiel auf die Artenvielfalt des jeweiligen Bundeslandes ausgerichtet (in Bayern gibt es Luchse - in Schleswig-Holstein nicht). Dieses Naturschutzgesetz muss sich lediglich an der Bundesvorschrift (Bundesnaturschutzgesetz) orientieren, um die Grundsätz einzuhalten. Die Länder haben aber viele Möglichkeiten der Ausgestaltung ihrer Gesetze.

    Und da es keine bundeseinheitliche Verordnung über den zu entrichtenden Betrag eines Fischereischeins gibt, kann es jedes Land selbst bestimmen. Selbst wenn Du von Deinem Petitionsrecht an das Bundesumweltministerium (als Länderübergeordnete Behörde) Gebrauch machen würdest, um Dich über die hohen Kosten zu beschweren, könnte das Ministerium nichts dagegen tun, da es hier nicht weisungsbefugt ist.

    Du hast aber die Möglichkeit, Dir nicht nur eine Quittung über den gezahlten Betrag ausstellen zu lassen. Du hast das Recht, das Deine zuständige Behörde Dir einen Gebührenbescheid erteilt, in dem die Kosten festgesetzt werden. Gegen diesen Bescheid kannst Du innerhalb eines Monats Widerspruch erheben. Dann erhältst Du einen Widerspruchsbescheid, den Du dann auch rechtlich mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht anfechten kannst. Es wäre nicht das erste Mal, dass staatliche Gebühren durch ein Gericht reduziert werden...aber niemand traut sich, diesen Schritt zu gehen. Ich würde es sofort machen, aber ich bin ja nicht betroffen!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen