Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Wiedereinsteiger
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    24143
    Alter
    49
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 14 Danke für 7 Beiträge

    Question Suche Tragkrft.-Tabelle, f. mono u. gefl. Schnüre

    Moin, habe hier schon im Forum gesucht aber nicht das richtig gefunden... Hat jemand einen link o. Vorschlag, wo ich eine Tabelle finde, in der alle Schnurdicken u. die dazughörigen Tragkräfte aufgelistet sind...???
    Wenn möglich, für mono u. geflochtene...

    Ich bedanke mich im vorraus bei Euch...!!
    "Der Gewinner sucht immer Lösungen, der Verlierer nur nach Ausreden"

    In diesem Sinne... Petri Heil !!!
    Gruss Hardy

  2. #2
    Liebenwalder
    Gastangler
    Hallo!

    So etwas kann es gar nicht geben, da jeder Hersteller andere Materialien verwendet und auch produktionsbedingt jedes Produkt eine andere Tragkraft hat, auch wenn es der gleiche Schnurdurchmesser ist.

    Schau mal in irgend einem Katalog nach und vergleiche mal die einzelnen Schnurstärken und deren Tragkraft miteinander...Du wirst keine Schnur finden, die exakt die gleiche Tragkraft hat!

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Liebenwalder für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Wiedereinsteiger
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    24143
    Alter
    49
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 14 Danke für 7 Beiträge
    Ok, das nicht alle gleich sind, ist mir bewusst.... nur dass die Unterschiede, bei gleicher Schnurstärke eine Spannweite von etlichen KG haben, hätte ich nicht gedacht...!!! Werde mich dann für mich selbst, daran machen, so etwas grob aufzustellen... scheint, bei der Menge u. Vielfalt der Schnüre u. Anbieter zwar länger zu dauern aber in den Wintermonaten habe ich ja mehr Zeit dafür...
    "Der Gewinner sucht immer Lösungen, der Verlierer nur nach Ausreden"

    In diesem Sinne... Petri Heil !!!
    Gruss Hardy

  5. #4
    Torsten1
    Gastangler
    @Dachkeckerhardy
    Vergiss die Angaben in Katalogen oder auf Spulen.
    Selten stimmt die angegebene Schnurstärke,Tragkraft mit den tatsächlichen überein.
    Das ist halt die größte Mogelpackung schlecht hin.
    Unabhängig von der wirklichen Schnurstärke ist das mit der Tragkraft immer noch verzwickt.
    Da spielen Knoten usw.auch eine Rolle.
    Die anderen Punkte führte ja Liebenwalder an.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Liebenwalder
    Gastangler
    Hallo Aalklaus!

    Etwas wichtiges fehlt uns überhaupt noch Die Stärke von multifilen, also geflochtenen, Schnüren ist gar nicht messbar und mit der monofilen Schnur vergleichbar!

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Liebenwalder für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge

    Schnur

    Ich kann den beiden nur zustimmen, in bestimmten Situationen kann eine Schnur mit dem gleichen Durchmesser Reissen, und die ander mit dem gleichen Durchmesser nicht.Es kommt auch auf den Zielfisch an, die Knotenbeständigkeit und die Dehnung(bei Monofilen).
    Also mein Tipp ist :Probiers einfach mal ein Paar billige und ein paar teure aus!!
    irgendwann findest du einen Favoriten,mein Persönlicher Favorit is nach langem suchen Trilene Carp von Brekley geworden(bei Angeldomäne kostet die nur 0,01 Euro/m sind dann so um die 1500m auf der Spule!
    Aber Probier du selber ma aus!!!

  10. #7
    Torsten1
    Gastangler
    @Liebenwalder
    Die Stärke von multifilen, also geflochtenen, Schnüren ist gar nicht messbar und mit der monofilen Schnur vergleichbar
    Das ist klar.Bei geflochtener ohnehin.
    Monofile wird ab Werk(Hersteller) gemessen auf zig Metern,weil selbst dort der Durchmesser variiert,ist also ein Durchschnittswert.
    Dann wird die Schnur an Umspulwerke in Großrollen verkauft.
    Dort werden Sie auf die Handels üblichen Rollen Umgespult,nen Aufkleber drauf und dann beginnt meistens der Beschiss durch falsche Angaben.
    Nicht umsonst,versuchen Hersteller diesen Betrügereien auf die Spur zu kommen.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Wiedereinsteiger
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    24143
    Alter
    49
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 14 Danke für 7 Beiträge
    Also, danke für eure Tipps, muss ich dann halt probieren!!! ich habe mal im Netz recherchiert... Da gibt es doch eine Organisation.. efta ?? Ich habe mich da mal reingelesen.. die sollen doch, wenn ich nun recht informiert bin, die Hersteller u. das Produkt überwachen und prüfen, oder? Ich habe dort auch gelesen, wie schon angemerkt, das es offensichtlich reichlich Betrug gibt, was die Herstellerangaben auf Schnüren betrifft u. zwar ihre Stärkenangaben und was diese tatsächlich aushalten...

    Nun frage ich euch, die schon lange dabei sind.. Es kann doch nicht angehen, das (ich) die Angler, für teures Geld, alle möglichen Schnüre ausprobieren,muss, um die Richtige zu finden, wei es offensichtlich keinen Anhalt oder Verlass auf die Angaben gibt, bei der ganzen Menge auf dem Markt u. jeweiligen Verarbeitung von Schnüren..
    "Der Gewinner sucht immer Lösungen, der Verlierer nur nach Ausreden"

    In diesem Sinne... Petri Heil !!!
    Gruss Hardy

  13. #9
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge
    Das ist wirklich eine unverschähmtheit aber was wollen Wir (die angler) anderes machen, uns bleibt nichts anderes übrig als auszuprobieren man könnte natürlich die Firmen mit Emails Bombadiren aber es würde nichts bringen denn es sind meiner Meinung nach die Händler die Schummeln um zu verdienen!

  14. #10
    Wiedereinsteiger
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    24143
    Alter
    49
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 14 Danke für 7 Beiträge
    @kleiner Glotto...
    Wieso schummeln die Händler?? Die bekommen die Ware doch auch vom Hersteller auf gr. Rollen geliefert... und die kleinen abgepackten Rollen, können die Händler doch gar. nicht beeinflussen. Welcher Händler oder Fachgeschäft kann denn prüfen, ob die Angaben auf den Rollen stimmen?? Wenn dem aber so ist, wie du beschrieben hast, schieben sich Händler u. Industrie, den schwarzen Peter, gegenseitig zu, die Dummen sind wir Endverbraucher...!!!
    "Der Gewinner sucht immer Lösungen, der Verlierer nur nach Ausreden"

    In diesem Sinne... Petri Heil !!!
    Gruss Hardy

  15. #11
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge
    Zitat Zitat von aalklaus 1 Beitrag anzeigen
    @Liebenwalder

    Das ist klar.Bei geflochtener ohnehin.
    Monofile wird ab Werk(Hersteller) gemessen auf zig Metern,weil selbst dort der Durchmesser variiert,ist also ein Durchschnittswert.
    Dann wird die Schnur an Umspulwerke in Großrollen verkauft.
    Dort werden Sie auf die Handels üblichen Rollen Umgespult,nen Aufkleber drauf und dann beginnt meistens der Beschiss durch falsche Angaben.
    Nicht umsonst,versuchen Hersteller diesen Betrügereien auf die Spur zu kommen.
    mit dem Umspulen hat das Werk nichts mehr zu tun , den das regeln Händler bzw Zwischenhändler die das alles dann weiterverkaufen, bis es im laden liegt/hängt!
    Also das hat ja die Richtigen angaben mitgeschickt, dann lhängt es ja an den Händlern/zwischenhändlern!

    Man kann natürlich versuchen eine Mail an das Werk zu schicken, viewleicht geben dir ja die Original Maße!!!!!

    Wow dieses Feedback hätte ich so schnell nicht erwartet.

    Blaukorn Peter Hi.
    Was soll den das nun?

    Zitat Zitat von Blaukorn Beitrag anzeigen
    Hallo Spaik
    Ich will Dich auch nicht angreifen oder Dir und Deinen Kindern den Spaß verderben. Wenn ich mir aber Euer Camp anschaue, habe ich doch Bedenken wie die Öffentlichkeit solche Angeltouren sieht. Das stelle Dir einmal vor, außer es geschieht auf Privatbesitz, an einem öffentlichen Gewässer und das wird die Mehrzahl sein. Außer Dir haben noch 20 andere Angler die gleiche Idee. Das ist schon ein kleiner Campingplatz und seien wir mal ehrlich, mit allen Nebenerscheinungen. Ich denke an Müll (Du natürlich nicht), Fäkalien usw. Da kannst Du nicht einfach mehr sagen „unser Spaß geht vor“.
    Bei solchen Auswüchsen darf man sich nicht wundern, daß wildes Campen und das ist es nun einmal, immer mehr eingeschränkt wird.
    Hilsen
    Peter
    Du stellst alles unter einem Hut. Wenn du gleich meine Fotos siehst, stellen sich dir sicher die Nackenhaare hoch.
    Das wäre das selbe, als wenn ich sagen würde, 1 Alroundangler hinterläßt in 7 Tagen mehr Müll, als 3 Spezifischer ( Wels oder Carp ) wobei es auch Ausnahmen gibt. Und siehe ( sorry bin eigentlich gegen meine eigene Aussage...siehe die Deutsch Emigranten die mit Neckermannzelt usw ) diese Camper, mehr schaden anrichten als viele Karpfenfreaks.

    Aber mal nicht vom Thema abkommen.
    Geändert von Angelspezialist (01.09.2008 um 01:51 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt (bitte den Ändern-Button nutzen) - siehe auch unsere Forenregeln!

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an klener Giotto für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Torsten1
    Gastangler
    @klener Giotto
    mit dem Umspulen hat das Werk nichts mehr zu tun , den das regeln Händler bzw Zwischenhändler die das alles dann weiterverkaufen, bis es im laden liegt/hängt!
    Also das hat ja die Richtigen angaben mitgeschickt, dann lhängt es ja an den Händlern/zwischenhändlern!
    Klar hat der Herteller der Schnur nichts mit zu tun.Sagte ich ja.
    Aber selbst bei Umspulstationen wurde schon gemogelt.
    Selten kam aber vor.
    Natürlich wird es dann von Zwischenhändlern oder Händlern verfälscht.
    Fragt Euch einfach nur mal,wie viel Schnurhersteller es überhaupt gibt !
    Und dann schaut Euch die ganzen Waren von Händlern an.( No Name Produkte)
    Das sagt alles aus.
    Zum Testen im Laden kann man zur Not ne Bügelmessschraube nehmen,wenn Sie einer hat.
    Ne guter Angelhändler hat immer eine.
    Da kann man schon mal gut testen ob die Angabe der Schnurstärke stimmt.
    Sagt aber immer noch nichts über die Tragkraft aus.

  18. #13
    Torsten1
    Gastangler
    Hier könnt Ihr mal was zu monofilen Schnüren lesen.
    Nicht mehr Tau Frisch,aber als Grundlage mal ganz gut.
    http://www.anglerpraxis.de/august2003_zu_gast_bei.htm

  19. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    verlässliche Tragkraftsangaben , egal ob für mono oder geflochtene Leine , zu besorgen wird schwierig .
    1. Es gibt zu viele Anbieter verschiedener Leinen .
    2. Es haben nicht alle Leinen bei gleichem Durchmesser auch die gleiche Tragkraft !!!

    Um die Angaben zu jeder Leine erhalten zu können , müßte man jeden einzelnen Anbieter anschreiben (viel Arbeit) .

    mfg Jacky1

  20. #15
    Torsten1
    Gastangler
    Hier mal noch nen Link mit ein paar Erklärungen.
    Von Juli 2008.
    http://angel-sport-center.de/Diverse...-Schnuere.html

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen