Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 99
  1. #1
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge

    Angelgeräte-Diebstahl was zum Alltag wird

    Erst wollte ich dies nicht posten, doch Postings die ich gelesen habe, wieviele Angler an den Sprembergsee interessiert sind und es wohl dort zum Alltag gehört, bestohlen zu werden, denke ich doch es ist einen extra Bericht wert.
    2006 Stand es fest, daß der Spremberg Stausee von meinem Bruder und mir, zum 4. mal besucht werden sollte.
    Gesagt getan und auf Planung folgten Taten.
    Der See hatte wenig Wasser, hinter uns unsere Bivis, und vorne 10m entfernt mein RodPod und meines Bruders Rutenauflagen, da er noch kein Pod hatte.
    Große Rollen mit denen ich auf 200 m locker auslegen konnte, klasse Steckruten, geiles Rodpod, spitze Bissanzeiger, Funkbox Sender, Swinger und Betalights, standen am Ufer.
    Gerne würde ich von einem Mann warnen, der jeden Tag um den See spaziert, doch das wären Mutmaßungen, die ich nicht beweisen kann.
    Mein Dackel der absolut hellhörig ist, und sogar eine Maus anbellt, wenn er diese hört, war bei dem folgenden Taten keine Hilfe.
    4. Morgen. Ich wachte um 8 Uhr auf, da ich sehr spät zur Liege ging und dachte mein Bruder hat sich einen Scherz mit mir erlaubt.
    Mein Pod und alles war wech.
    ????????????????? standen meine Gedankenblasen über mein Kopf.
    " Zuviel gesoffen????? " Nein es war Realität.
    Brüderle rüttelte ich auf, der dachte ich wolle ihn verarschen.
    Klar man dachte zuerst daran selber einen Fehler gemacht zu haben.
    " Freilauf vergessen einzuschalten?, Rolle im RodPod verhakt und dicker Karpfen oder sogar Wels gebissen , und da geflochtene Schnur, er dann alles in den See gezogen??? "
    Nein denn ich sah die Spuren, bzw. die Spuren die nicht vorhanden waren!
    Die Löcher vom Pod wiesen keine Ziehspuren auf!
    Und wenn ein Waller es mit geschlossener Rolle dieses im Drill gezogen hätte, würde man Schleifspuren sehen.
    Dann fand ich meine beiden geflochtenen Hauptschnüre 1m weit drinnen im Wasser liegen.
    Fein sauber , sicher mit einem Teppichmesser abgetrennt liegen.
    Wir sahen auf das sandige Ufer, doch keine fremden Fußabdrücke, da es 2 Tage vorher regnete und nur unsere zu erkennen waren. Also wurde der Diebstahl mit einem Schlauchboot durchgeführt , denn auch kein Kiel vom Buck war zu sehen.
    Mir waren 2 Sachen klar... Entweder war es ausspioniert mit einem klasse Fernrohr, oder jemand kannte von einem Besuch bei uns am Platz, mein Gerät.
    Denn Carpsounder muß man kennen, um diese offline auszuschalten, damit diese nicht piepsen, wenn man die Schnur durchtrennt.
    Denn diese waren per Funkbox immer noch mit mein Zelt verbunden und hätten mich wach gemacht.
    CS haben keinen Ein / Aus Schalter, nur einen Stopper den man in das Laufrad schieben muß, um ihn auf Stumm zu schalten.
    Unsere Uferseite war leer, also fuhren wir mit dem PKW an das Ostufer.
    Dort waren auch Carp Fischer die schon 3 Tage dort campten.
    Doch sie bekamen nichts mit, sagten uns aber das mehrere Diebstähle auf Tackels hier schon fast üblich sind, und die Polizei nichts weiter unternimmt. Sie zeigten uns auch ihre Waffen gegen solche Diebstähle. Bewegungsmelder, und 2 Pittbull-Hunde.
    Uns wurde noch ein Rat gegeben, bitte Anzeige in Spremberg zu erstatten, denn sie selbst und andere waren schon Opfer, und 10 bis 20 Diebstähle sind fast pro Jahr die Regel. Ungeachtet dessen die keine Anzeige machten......
    Wenn es hier jemanden interessiert wie die Sachlage weiter ging, schreibe ich es gerne weiter.
    Zu meinem Bericht, nur soviel.
    Es wird nach Aussagen der einheimischen Spezi Angler, immer nur die beklaut, die gutes Gerät am Ufer aufgebaut haben.
    Ob es daran liegt , daß Polen so nahe ist, lasse ich mal hier so offen stehen, denn ich denke hier ist jemand am Werk der sich super auskennt am See.
    Und der Polizei und den Staatsanwalt dies nicht juckt.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    WOW das ist ja unter aller sau! Deswegen tu ich obwohl ich Funk habe meist so nah wie möglich mein Zelt auf schlagen um schnell am Wasser zu sein! Wenns sein muss je nach Lage nehm ich auch meine Gaswumme mit die immer mit ner extra Ladung Pfefferpatronen geladen ist! ( Keine Angst hab nen kleinen Waffenschein ) also alles Legal und auch nur für den äußersten Notfall!

    Würd ja gerne mal so einen erwischen! Aber wenn der oder die auch noch vom Boot aus kommen ist ja besonders schlau! Das ist auf alle Fälle gut geplant gewesen und denke mal auch spiooniert denn Nachts gerde mal so ne Stelle anfahren und im dunkeln die Schnüre kappen ist auch net gerde so ohne!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  4. #3
    Angelfreak Avatar von x-treme Elbangler
    Registriert seit
    03.02.2008
    Ort
    06909
    Alter
    23
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 93 Danke für 47 Beiträge
    total die kunden!!! keine spur von denen!!

    ich hab mal von nem angelkollegen gehört das sein kumpel beklaut wurde und !3tage! später jmd. mit dem tackle am !gleichen see!
    es waren russen...doch der kumpel traute sich nicht, da er meinte das sie bewaffnet sein könnten/es fast immer sind!


    solche leute sind echt krank!!!
    sollnse lieber im supermarkt klauen!


    --ach was solls,gegen sollche leute kann man sowieso nichts machen--

    ICH WÜNSCHE EUCH AM GEWÄSSER IMMER TOLLE FÄNGE UND VIEL SPASS...



    PETRI HEIL

    Gruß PIMMI

    www.karpfenundmeer.de


    Say Peace to Catch & Release

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Echt traurig so was
    Schlimm das sich da nachts Leute anschleichen und das ganze Takle klauen

    Schiebt nun nicht wieder alles über einen Kamm.
    Wir hatten das ganze WE zwei Russische Familien neben uns, kurz abgesprochen wo unsere Montagen lagen und schon kam man gut aus. Die Kinder von 4 bis ca. 10 Jahren tollten umher und hatten ihren Spass. Trieben sie es zu heftig wurden sie zur Ordnung gerufen, da reichte von der Mutter ein Satz.
    Als sie Sonntag gingen war Ihr Angel und Lagerplatz absolut sauber!
    Dann kamen 4 noch jüngere Russische Angler, dass gleiche.
    Man hat sich lange und gut unterhalten, kein Ärger und kein Stress.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  6. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.08.2007
    Ort
    79104
    Alter
    51
    Beiträge
    109
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 92 Danke für 49 Beiträge
    ist wirklich heftig was an manchen Seen abgeht.

    Hier wäre es aber sicherlich angebracht sein Verhalten beim angeln zu hinterfragen, oder?
    Ich bin keiner von jenen Karpfenanglern, die tagelang ansitzen, daher verfüge ich auch nicht über die genannte (und leider gestohlene) Hightec-Ausrüstung.

    Sorry, aber wenn ich mal übers Wochenende, oder ein Nacht lang, angeln gehe, dann passe ich während der Nacht auf meine Angeln auf.
    Dabei spielt es für mich keine Rolle, ob ich auf Fried- oder Raubfische gehe.

    Ein Nickerchen mache ich dann in der Mittagszeit, während einer der Kumpels wach ist!

    Fazit: Pennt nicht beide, sondern wechselt euch bei der Ausfsicht eurer Angelgeräte ab.

    Petri Heil!
    18greg60

  8. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei 18greg60 für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von carphunter25
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    12555
    Alter
    34
    Beiträge
    1.150
    Abgegebene Danke
    1.670
    Erhielt 1.382 Danke für 422 Beiträge
    Ist ja echt heftig!
    Wenn man so etwas hört traut sich kaum noch schlafen zu gehen, aber was tun die ganze Nacht wach bleiben geht auch nicht.

    Vor kurzem habe ich erst gelesen das ein Nachtangler von zwei Gestalten überfallen wurde sie haben ihn versucht mit dem Kopf unter Wasser zu drücken, den einzigen Ausweg den er sah war sich mit seinem Messer zu wehren und dabei ist einer der beiden an einer Haupschlagader verletz worden und ist gestorben der andere hat sich ganz schnell aus den Staub gemacht. Aber wer von uns hätte anders reagiert, also ich nicht!


    So etwas wünscht man niemanden. Ich hoffe das dieser besagte Angler wieder Spass am Angeln findet und phsyschich keine schäden davon getragen hat.

  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von carphunter25 Beitrag anzeigen
    Ist ja echt heftig!
    Wenn man so etwas hört traut sich kaum noch schlafen zu gehen, aber was tun die ganze Nacht wach bleiben geht auch nicht.

    Vor kurzem habe ich erst gelesen das ein Nachtangler von zwei Gestalten überfallen wurde sie haben ihn versucht mit dem Kopf unter Wasser zu drücken, den einzigen Ausweg den er sah war sich mit seinem Messer zu wehren und dabei ist einer der beiden an einer Haupschlagader verletz worden und ist gestorben der andere hat sich ganz schnell aus den Staub gemacht. Aber wer von uns hätte anders reagiert, also ich nicht!


    So etwas wünscht man niemanden. Ich hoffe das dieser besagte Angler wieder Spass am Angeln findet und phsyschich keine schäden davon getragen hat.

    Kann ich mir nicht vorstellen.
    Zumal jemand zu Tode kam. Schuld oder nicht Schuld, wie soll man damit Leben?
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Fischfreund Avatar von Zotteltier
    Registriert seit
    24.05.2008
    Ort
    18057
    Alter
    35
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 27 Danke für 20 Beiträge
    omann das klingt ja wie Sodom und Gommorra ....und der letzte Tag zugleich

    was sind denn das für Menschen die einem das Teure Hobbygerät vom Platz abräumen ... also ich denke die haben deine Angeln schon Tagsüber gesichtet ... aber wie dreißt muß man sein um nachts denn mit boot alles wegzuklauen ... ....

    habe sowas noch nie gehört ... da kann man ja nur hoffen das solche Rabauken mal von nem BodybuilderAnglerCLUB erwischt werden ...und ihre Quittung bekommen ....
    was da die Wasserschutz angeht denke ich das es bei euch so wie bei uns in MV ist ...kommen erst wenns zu spät ist ... und denn nur auf Abruf ...gerade nachts sieht man hier kaum welche und Kontrolle ist bei uns meißt nur beim Heringsangeln im Stadthafen (ROSTOCK) zu erwarten .... saß schon manche Nacht am see und war froh nicht alleine zu angeln weil soviele komische Leute am Wasser waren....

    hab aber auch nicht so schlechte Erfahrungen mit den osteuropäischen Angelgesellen gemacht... wurde sogar mal mit nem Kumpel von denen zum Essen eingeladen ...und das war echt gut.... (da waren aber auch nur die Männer ohne Frauen mit den Kindern unterwegs) .....
    allerdings in SN wurden mir mal zum Herrentag fast die angeln geklaut .... kamen soone Halbstarken während ich im Bootshaus mittag aß (mit sicht aufn steg und die Angeln ...) und wollten an den scheinbar verlassenen Steg die Angeln abräumen ...bin schnell rausgerannt und die denn mit Vollgas los ...wobei se denn natürlich in meine beiden Schnüre sind und die Angeln ins Wasser zogen .... leider konnte ich mir die Bootsnummer so schnell nicht merken und der WAPO nur eine wage Beschreibung liefern .... die natürlich (aufm Schweriner gibbet ein paar mehr Boote ) keinen gefunden haben ....

    das einzig Gute war das eine der Beiden angeln (die aus fiberglas) wieder auftrieb und mittig vom see von mir geborgen wurde ... und nachdem ich ein Köfisystem mit 2 drillingen und ein schweres Grundblei an der zurückgewonnen Angel montiert hatte bekam ich nach etlichen Würfen durch Glück meine Zweite Rute auch zurück ...
    schlammig aber noch heil ....

    ALso nicht ganz so schlimm wie bei dir .....

    aber was soll man denn als Angler machen ...voll bewaffnet losgehen um gegen solche Idioten gewappnet zu sein ..... hilft wohl wirklich nur immer jemanden neben den Ruten sitzen zu haben .... abwechselnd zu Schlafen und ...wenn man wirklich mal in Bedrängniss kommt das Handy inner Tasche und den Notruf wählen ??? ....

    ZUSTÄNDE SIND DAS ... man will am Wasser doch seine Ruhe haben oder nicht ... und nicht auch noch dort miot den ganzen IODIOTEN rechnen müssen ....

    ich hoffe das du deine Montagen irgendwannmal in fremder Hand am Wasser siehst und du zu deinem Recht kommst ...(wenn man von Seiten der Staatsmacht nicht mit Hilfe rechnen kann) ...

    ECHT SCHADE dachte sowas gibt es nur in schlechten Filmen ......

    ps: würde nie mein Filetiermesser aus Schweden gegen jemanden erheben ... lieber jemanden anrufen der einem hilft auch wenns die Polizei sein sollte ...ABER DAFÜR SIND SE DA !!! (und nicht um nur FOtos am Straßenrand zu machen)

    ich hoffe das du nochmal einen ruhiogen ansitz über ein paar Tage ohne wachschutz erlebst und ohne solche Schwarzangler die auch noch Elstern als eltern hatten !!!

  13. #9
    Karpfenangler Avatar von TorstenH
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    32584
    Alter
    39
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 354 Danke für 132 Beiträge
    So was wünscht man niemanden. Warscheinlich könnte ich an diesem See nicht mehr beruhigt schlafen, immer mit der Angst dass es wieder passiert.

  14. #10
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Ich danke mal euch allen für euere Beiträge.
    Elbangler, ich wollte in manch anderen Beiträgen schon mal was zu den Deutschru.... sagen, doch das werde ich nicht tun, denn es gibt durchaus auch gute, denn auch ich habe Bekannte, die super drauf sind, und sich immer wieder freuen, wenn man sich sieht.

    Und gregg: Ich bin und bleibe ein Karpfenfischer und angle jedes Jahr 14 Tage durchgehend mit Bivi am Wasser. Und ist klar das ich Nachts schlafe.
    Auch wenn man mal eine Tour alle macht, kann man sich ja schlecht abwechseln.

    Aber eines steht fest ! Es wurde sicher vorab ausgekuntschaftet, denn wie sonst kommt man gezielt in der Nacht an das Gerät, dazu noch ohne das meine Bissanzeiger oder Funkbox Alarm gab?

    Ein Handy usw hätte auch nicht geholfen, denn ich habe in Spremberg noch kein Polizeiboot gesehen, und die örtliche Polizei...naja folgt dazu gleich ein weiterer Bericht.
    Nur schade finde ich es, daß man sich in der schönsten Zeit des Jahres nun sogar noch Sorgen machen muß, und man sich mit Bewegungsmeldern , Pfefferspry und Knüppel bewaffnen muß.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  15. #11
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Hier einmal wie die Sachlage weiter ging.

    Der See wurde von uns abgesucht und alle ansässigen Angler befragt, die auch schon paar Tage am See waren, ob sie etwas beobachtet hätten.
    Nichts......!
    Klar war ich mehr als sauer über den Diebstahl, doch was nun folgte finde ich noch schlimmer als der eigentliche Diebstahl.

    Also ab nach Spremberg zur Hauptwache der Polizei.
    Dort nahm eine Polizistin den Fall 3 mal auf. Erst am Computer, der dann versagte, dann auf alter Art mit Protokoll-Formular, und da ich mich mit meiner Tele Nr vertan habe, folgte der 3. Anlauf ( anstatt sie meine Nr ausbesserte )
    Dann erfolgte die Bestimmung des Tatortes.......nun wird es lächerlich.
    Obwohl ich sagte es war das Westufer, fing sie jedesmal wieder an, die Bagenzer Seite zu benennen. Ich sagte Nein, denn Bagenz ist Ostufer.
    Doch entweder weiß man dort nicht wo Osten und Westen ist, oder .......
    Nachdem sie immer noch nicht verstand wo ich saß, obwohl jedem die Vogelinsel ein Begriff ist, schrieb sie dies endlich so in den Bericht.
    Nun folgte die Klärung, wer bzw welches Polizeirevier da überhaupt zuständig ist. Sie telefonierte ohne Erfolg im Haus herum.

    Also liebe User, bin ich nun dumm, oder gehe ich fehl in der Annahme, daß eine Polizeistation doch wissen müßte wer wo wie zuständig sein müßte?!
    Über das, wer nun zuständig ist, wurde ich im Unklaren gelassen.

    Nun geht es weiter. Wir haben es der Polizistin angeboten unsere Digitalkamera zu holen, wo mein Gerät auf Fotos ist, und mit Nahaufnahmen von den gleichen Bissanzeigern und Rollen von meinem Bruder könnten wir Fotos abliefern, wie mein Gerät ausgesehen hat.
    Doch dies wurde abgelehnt.

    Auch der Versuch es ihr zu erklären, wie man mit dem Auto zu unserem Platz gelangt, wurde nicht verstanden, obwohl die Erklärung super einfach ist. Unser Platz wurde auch von keiner Streife aufgesucht oder kontrolliert, und auch sonst tauchte in den letzten 7 Tagen keiner auf.
    Weder auf der West noch Ostseite.

    Zuhause nach 3 Monaten, kam von der Staatsanwaltschaft das Schreiben, der Vorfall wurde eingestellt.
    Bin ich etwa ein Mensch 6.ter Klasse?
    Wäre mein Name Becker, Merkel usw, wäre schneller jemand am Wasser gewesen, als wir selber dort wieder ankamen.
    Die Ignoranz der Beamten dort, ist das was mich erst richtig sauer machte, und mein Bruder nur noch mit dem Kopf schüttelte.
    So etwas hätte selbst er nicht erwartet.
    Ok der Verlust schmerzte sehr, doch diese Behandlung, als wäre mir nur ein 10.-€ Fahrrad gestohlen worden, schlägt wohl den Fass den Boden aus.

    Und dazu die Aussage der am See sitzenden Angler, die genau dies auch bestätigten, und mehrere solcher Diebstähle immer wieder vorkommen, und die Polizei nicht mal ab und zu Streife läuft oder fährt, ist doch der Hammer.
    Aber schnell sind sie da, wenn man gegen eine Bestimmung beim Angeln verstößt.

    Wenn ich da in die Tschei blicke, werde ich dort freundlicher aufgenommen, als hierzulande.

    Wenn jemand Tips kennt, wie man sich schützen kann, wäre ich dankbar.
    Von Bwegungsmeldern bis hin zu ....egal.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  16. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Wolfi,
    da gibt es nur einige Möglichkeiten.
    - Niemals allein angeln
    - schlaft am Tag, abwechselnd
    - kein Alkohol, dass macht zu müde
    - die Nacht an den Ruten verbringen, sind eh nur 8 Stunden
    - einen 4 beinigen Freund zulegen, der unfreundlich werden kann
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Spaik du Vogel
    Ich habe einen 4 Beinigen Wuff, der echt jeden angreift den er nicht kennt. Doch selbst der, obwohl hellhörig, hörte nichts .

    Und kein Bier? Hee ich bin Bayer....loool

    Und abwechselnd schlafen? Wie das wenn ich auch mal alleien fische?
    Oder meintest du meinen Hund und mich?

    Sorry...Scherz muß sein.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  19. #14
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi Wolfi

    mein Beileid! Sowas ist echt zum kotzen...


    Wenn du irgendwo einen günstigen Bewegungsmelder mit Licht und Batteriebetrieb zu einem akzeptablen Preis gefunden hast,dann sag bitte bescheid
    MfG Lorenz

  20. #15
    Der Karpfen - Noob Avatar von EAGLEausE
    Registriert seit
    25.07.2008
    Ort
    45326
    Alter
    59
    Beiträge
    287
    Abgegebene Danke
    173
    Erhielt 374 Danke für 141 Beiträge
    Wenn ich das lese kommt mir die Galle hoch. da will man Ruhe und etwas Spaß heben und dann so etwas. Nicht genug das das teure Equipment weg ist, man wird von den grünen Mehlmützen auch noch wie Dreck behandelt. Es wird noch soweit kommen das neben den Rod noch ein Selbstschussdreibein steht und das Gelände mit Lasern gescannt wird.

    Doch die Sache wie die ganzen Sachen gestohlen werden läßt auf absolute Profis schließen. Sonst würden sie wohl kaum mit einem Boot alles abwickeln. Auch das nur hochwertiges Equipment gestohlen wird zeigt die Fachkenntnis der Täter. Wahrscheinlich werden die sachen schon am anderen Tag den "Besitzer" degen gutes Geld erneut wechseln.
    Viele Grüße aus Essen

    Thomas

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen