Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Barschfreak Avatar von Gummifisch
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    64390
    Beiträge
    487
    Abgegebene Danke
    296
    Erhielt 371 Danke für 126 Beiträge

    Abstand vom Boilie zum Haken

    Hallo ich habe mal eine Frage ...
    Wie weit muss ich den Boilie bei einer Haarmontage vom Harken weg machen?


  2. #2
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    So 1,5 - 2cm Abstand zwischen Boilie und Haken reichen!
    So hast Du noch etwas Luft, wenn Du auch mal 1 1/2 Boilies anbieten willst!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Hallo Gummifisch
    Ich bevorzuge eine Länge von 0,5-höchstens 1,0cm zwischen Köder und Hakenbogen.Eine zu lang gewählte Haarlänge kann zu Fehlbissen führen.Willst Du mehrere Köder zb. zwei Boilies(schneemann)oder ne Boilie-Mais kombi nutzen binde das Haar gleich passend oder binde dir ein verschiebbares Haar,mit dem kannst du dann deine Haarlänge dem Köder anpassen.
    mfg Nash
    Geändert von Nash (16.08.2008 um 21:11 Uhr)

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Barschfreak Avatar von Gummifisch
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    64390
    Beiträge
    487
    Abgegebene Danke
    296
    Erhielt 371 Danke für 126 Beiträge
    ok danke für den tipp ich glaube ich nehme so 1 cm abstand

  6. #5
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Hallo!
    Ich binde mir meistens Vörfächer mit verstellbaren Haar.So kann ich alle Ködergrössen perfekt einstellen.
    In der Regel verwende ich einen Abstand von 1cm.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Trout 1985 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    76149
    Beiträge
    421
    Abgegebene Danke
    257
    Erhielt 203 Danke für 111 Beiträge
    ich hab immer einen abstand von 0,5 bis 1,0 cm. hatte auch mal einen längeren abstand probiert aber da waren die fische ´fast immer ganz ganz weit vorne gehakt.
    also einfach mal ausprobieren ....

    MfG.
    Waldemar

  9. #7
    Petrijünger Avatar von fischers_fritze
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    03046
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 17 Danke für 11 Beiträge
    Ich versuche auch immer den HAken möglichst dicht an den Köder zu bringen, so, das er sich noch frei drehen kann, also auch so zwischen 5-10 mm...
    Ist mir egal, wer dein Vater ist, wenn ich hier angel, wird nicht auf´m Wasser gelaufen!!!

  10. #8
    Karpfenangler Avatar von TorstenH
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    32584
    Alter
    39
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 354 Danke für 132 Beiträge
    Bei mir sieht das wie folgt aus:


    Der Abstand von Boilie zum Haken bestimme ich so: Ich binde das Haar und schiebe das Vorfach durch das Hakenöhr. Dann bringe ich direkt den Boilie an, so wie er später auch gefischt wird. Danach schiebe ich den Haken auf dem Vorfach hin und her bis der Abstand von Boilie und Haken folgendes gewährleistet: Der Boilie muss sich zur Hakenspitze bewegen lassen und darf die Spitze dabei nicht berühren (etwas schwierig zu beschreiben) und sollte etwa 2mm "Luft" zwischen Hakenspitze und Boilie haben.

    Dann binde ich den Haken mit dem "No-Knot" und verwende Schrumpfschlauch als Aligner. (Am Hakenöhr habe ich etwa 0,5cm Schrumpfschlauch überstehen welchen ich abgewinkelt schrumpfe)

    Somit sollte der Karpfen selbst beim "ausblasen" des Boilies von er das Vorfach spürt oder sonst "den Braten riecht "gehakt werden, da der Boilie die Spitze nicht überdeckt.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an TorstenH für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen